Shared publicly  - 
 
YouTube verliert in erster Instanz gegen die Gema

Die Google-Tochter muss sieben der zwölf von der Gema beanstandeten Titel löschen. Das Urteil könnte die Zukunft von YouTube stark beeinflussen.
Translate
5
8
Alexander Sibert's profile photoHerbert Henke's profile photoMelanie Kr's profile photoThorsten Schulz's profile photo
20 comments
 
Allen #Komponisten und Textern, die von der #GEMA leben (müssen) ist mit dem Urteil nicht geholfen. 9 CENT pro Klick wäre ein echter Schritt!
Translate
 
Die Frage ist nicht, das die Lieder gelöscht werden müssen. Das geht per DMCA in Sekunden. Die Frage ist ein ganz andere, wer hat darauf zu achten, das keine Urhebrechtsverletzung stattfinden. Da die GEMA die ein Geschäft mit der puren kenntnisnahme des Werkes machen will, muss sie das zwangläufig selber tun. Die GEMA mus sagen: Video X verletzt unsere Rechte. Von Youtube kann nur erwartet werden, das es Kopien des Werkes findet und diese ausschließt. Neuschaffungen wie schlechtes Karaoke kann man technisch nicht erkennen.
Würde man der GEMA recht geben, könnte niemand mehr für Dritte technische Dienstleistungen mehr Anbiehten. Das von Youtube angebotene Content ID hat schon heute fatale folgen, zumBeispiel für den Politischen Exkurs
Beispiel 1: http://c-hofmann.blogspot.de/2011/10/gema-legt-den-mantel-der-zensur-uber.html
Beispiel 2: http://c-hofmann.blogspot.de/2012/02/nicht-zu-glauben-die-gema-missbraucht.html
Translate
 
"[...] Urteil aus Hamburg [...] in erster Instanz [...]" - alles klar, aufgehört zu lesen. Die GEMA wird sich hoffentlich selbst abschaffen, wenn die so weitermachen. Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln...
Translate
 
Ich bezweifle, dass das die letzte Verhandlung seitens YouTube mit der GEMA ist. Im Vergleich zu YouTube ist die GEMA ein Kleinunternehmen und könnte vermutlich seitens YouTube in den Ruin geklagt werden.
Translate
 
"Hamburg" reicht schon. Wo sonst hätten die Geldeintreiber mit Aussicht auf Erfolg klagen können...?
Es ist doch immer wieder erstaunlich, dass Entscheidungen Hamburger Richter nichtmal ansatzweise in Übereinstimmung zu bringen sind mit den Gesetzestexten. Nur nicht aufgeben, Google!!!
Translate
 
Ich wundere mich, dass es bei euch die gema überhaupt noch gibt, nach all dem was man über die gema hört
Translate
 
Boykott. Mindestens 3 Monate. Keine neue Musik mehr kaufen. Alle wissen lassen warum, auch wenn sie es nicht hören wollen. 
Translate
Translate
 
Die GEMA will nur eines: GELD GELD GELD!! ebenso die GEZ!!!
Translate
 
+Stephan Uebelhör GEMA Boykott würde ja dummerweise nicht nur Musik betreffen: Gebühren sind auch auf z.B. Handy, MP3-Player, CD- DVD- BluRay-Rohlinge, Drucker, Scanner, Festplatten. Die Liste lässt sich fortführen. -.-
Translate
 
mir ist das egal, solang man Musik hat!!! :)
Translate
Translate
 
Der Machtkampf ist eröffnet,mal sehen wer gewinnt und wieviel Bonus zum schluß rauskommt
Translate
Translate
 
Dazu kann ich nur mal den hier erwähnen:
http://www.wrint.de/2012/02/15/wr047/
Podcast mit einem Künstler der bei der GEMA ist und warum.

Sehr kafkaesk das ganze. Das Problem ist wohl, dass die GEMA gewisse staatliche Privilegien besitzt und damit einen Alleinvertretungsanspruch hat. Ausserdem vertritt der Laden nicht grade die Interessen der Mehrheit ihrer Mitglieder.

Mein Lösungsvorschlag entweder eine Konkurrenzgema, damit Künstler die Wahl hätten, wer sie vertreten soll,
oder
Mal die Kartellbehörde da durch jagen und denen ein paar fexiblere Geschäftsmodelle aufnötigen.
Translate
 
naja,dann geht man halt anders woh schauen!!! das netz hat ja noch zubieten
Translate
 
Ständig werden überall exorbitante Gebühren verlangt, anstatt mit Augenmaß an die Sachen ran zu gehen. Der Benutzer bekommt alle technischen Möglichkeiten, die er auch bezahlt, wenn er will. Trotzdem wird er später mit Kosten überhäuft, wenn er bestimmte Dinge nutzt. Ich sage es immer wieder: Wenn die Dinge im Geschäft nicht immer so teuer wären, dann würde weniger kopiert und hochgeladen werden. Wie wäre es, wenn ein Album 10 Euro kostet, eine Single 0,50 Euro etc. Da lohnt sich dann auch kopieren nicht mehr.
Translate
Add a comment...