Shared publicly  - 
 
Zum Start der t3n Nr. 31 (http://goo.gl/2jlaJ) haben wir uns direkt einmal Luca, unseren Redaktionsleiter Print, für unsere Interview-Serie geschnappt. Viel Spaß mit dem Interview!

t3n Mitarbeiter im Interview - Luca Caracciolo (Redaktionsleiter t3n Magazin)

Alex (A): Wer bist und was machst du beim +t3n Magazin

Luca (L): Mein Name ist +Luca Caracciolo (34 Jahre alt, zweifacher Familienvater). Ich bin Redaktionsleiter des t3n Magazins und moderiere an der Seite von David Maciejewski das wöchentliche Video-Magazin +TechnikLOAD

A: Was hast du davor gemacht bzw. womit beschäftigst du dich fernab vom t3n-Kosmos?

L: Vor meiner Tätigkeit bei t3n war ich Leitender Redakteur in einem Verlag für Marketing-Fachzeitschriften und haben dort die Online-Präsenzen mit aufgebaut. Neben meiner jetzigen Tätigkeit bei t3n habe ich über drei Jahre lang den Gaming-Podcast +Boxtopiacast (www.boxtopiacast.de) mit moderiert. Das Podcast-Team hat das Projekt allerdings kürzlich beendet, ein Nachfolge-Projekt ist jedoch bereits in Planung. Zudem blogge ich – wenn es die Zeit neben Arbeit und Familie hergibt – auf +Apfel-Spieler.de über iOS-Games und auf meinem persönlichen Blog Digitalmaschine.com. 

A: Welche Blogs, Websites und Apps nutzt am häufigsten? Nenn mir bitte jeweils zwei. 

L: Ich nutze vor allem Newsaggregatoren wie Techmeme oder +Prismatic – und besuche gar nicht so sehr einzelne Blogs oder Websites. In Verbindung mit meinem Social-Media-Stream sind sie die wichtigsten Bestandteile meines täglichen Newsscans. Wenn ich einzelne Websites ansurfe, dann meist us-amerikanische Sites wie +The Verge. Besonders empfehlen möchte ich zudem +PandoDaily – ein Tech-Blog der ehemaligen TechCrunch-Redakteurin Sarah Lacy. Die meistbenutzten Apps auf meinem iPhone sind Instacast (http://goo.gl/UUZlk) und Twitter, auf dem iPad Flipboard (http://goo.gl/p89tH) und zite (http://goo.gl/nBcif).  

A: Was macht das Arbeiten bei t3n für dich so besonders?

L: Es macht einfach Spaß, bei t3n zu arbeiten. Das tolle Team und das positive Betriebsklima sind gute Rahmenbedingungen. Flache Hierarchien und flexible Strukturen erlauben es jedem, sich mit eigenen Ideen und Vorschlägen einzubringen. 

A: Wo und wie erreicht man dich im Netz?

L: Ich bin vor allem auf Twitter http://twitter.com/L_Caracciolo und Google+ http://gplus.to/Caracciolo aktiv. 
Translate
4
1
Luca Caracciolo's profile photo
Add a comment...