Kroatien aus der Luft

Die Ägäis und das Ionische Meer kennen wir schon recht gut, aber die nördliche Adriaküste und vor allem das kroatische Istrien hatten wir als Reiseziel so gar nicht auf dem Schirm.

Dabei hatte jeder, der dagewesen ist, viel Gutes zu berichten. Die Wohnmobilisten genießen konstante 28°C und eine malerische Anfahrt über Slowenien. Fotografen schwärmten von den zahlreichen Naturparks, Serienfans kennen viele Locations aus Game of Thrones und Winnetou. Gourmets loben die exzellente Küche mit vielen italienischen Einflüssen, Outdoorfans kennen zahlreiche DWS-Boulder- und Kletterspots. Schließlich kommen auch Strandurlauber nicht zu kurz; das Meer ist aufgrund der Felsenküste sehr sauber und selbst mit dem Schnorchel ist man ständig von vielen Meeresbewohnern umgeben.

Einen Überblick verschafft man sich am besten aus der Luft.
Dazu fährt man zu einem der kleinen Flugplätze wie in Medulin. Dort bespricht man kurz, wo es lang gehen soll und ohne weiteren Papierkram steigt man direkt in die Cessna.
In ca. 45 Minuten fliegt man für umgerechnet ca. 100 Euro über die Nationalparks von Premantura, Kamenjak und Brijuni bis zur malerischen Stadt Rovinj. Der Pilot fliegt meist nur 30-50 Meter hoch und legt gerne eine Ehrenrunde ein, bis der Polfilter richtig ausgerichtet ist und das Foto aus dem richtigen Winkel im Kasten ist ;-)

Aber auch ohne Kamera offenbart sich eine beinahe atemberaubend schöne Landschaft, so dass ein Rundflug beinahe zum Pflichtprogramm gehören sollte.

#kroatien #croatia #rovinj #nikon #d800 #aerialphotography   
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2016-08-14
5 Photos - View album
Shared publiclyView activity
Related Collections