Shared publicly  - 
 
[Ben] Netter Kurzfilm über den Umgang mit Abmahnungen
Translate
45
20
Manfred Morgner's profile photoLon Wayne's profile photoPatrick Bolte's profile photoChristian Lang's profile photo
18 comments
 
Danke - interessante Infos. Wer weiß, ob man das nicht irgendwann mal brauchen kann ...
Translate
 
Tauschbörsen sind doch so 2006 :-s
Translate
 
Ich bin sowieso dafür das Abmahnungen nicht mehr auf glattem Schreibmaschinen Papier ins Haus flattern sondern ab sofort auf 4 lagig Kuschelweich gedruckt werden. Soviel Komfort sollte sein. +1 wer dafür stimmt.
Translate
 
Der geschilderte Vorgang verwundert mich. Anwälte legen die Quellen der Downloads bewusst nicht trocken obwohl sie sie kennen um die Wiese der Nutzer abzugrasen. Das halte ich für krimineller als das Bereitstellen des Downloads. Da können Anwälte eben so gut selbst Downloads anbieten, das würde den technischen Vorgang ggf. vereinfachen und die Optimierung der Inhalte sicherstellen.
Translate
 
+Manfred Morgner eine sog. Tauschbörse über P2P lässt sich gar nicht oder nur sehr schwer "trocken legen" da es nicht eine zentrale stelle gibt von der die Daten entspringen sondern jeder Nutzer gleichzeitig uploader ist.
Translate
 
"sondern jeder Nutzer gleichzeitig uploader ist."

Das ist genau der Punkt. Und das ist es auch was überwacht wird. Nicht wer einen bestimmten Song runterläd sondern wer ihn anbietet. Und bei P2P ist das eben oft so dass man da, was man gerade runterläd, gleichzeitig auch anbietet. Der Abmahnung liegt dann ne Liste mit aktuell überwachten Liedern bei und man kann sich selber aussuchen wegen welchem genau man angeschrieben wurde.

Interessant finde ich übrigens auch die Anwälte, die im Netz groß werben mit "Wir helfen Ihnen bei ner Abmahnung" und so weiter. Ich sag nur Symbiose...

Und noch was: Gerade weil man nicht für ein Urheberrechtsvergehen belangt werden kann wenn man es selbst nicht begangen hat sondern nur der Besitzer des Anschlusses ist finde ich es sehr unglücklich dass solche Dinge trotzdem von Rechtsschutz nicht abgedeckt sind. Das führt bei vielen ängstlichen oder uninformierten Leuten dazu dass sie lieber zahlen, unterschreiben und die Sache vergessen ob wohl es eine reelle Chance gäbe deutlich besser davon zu kommen.
Translate
Translate
 
+Manfred Morgner die IP Adressen liegen offen dar, da es sich um eine direkte Verbindung zwischen den Rechnern handelt, die die Daten tauschen. So kann jeder jeden sehen. Auch die Polizei. Dann ist es mehr als ein leichtes herauszufinden wer hinter welcher Adresse steht.
Translate
 
Alle macht dem Gelde -> http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,828814,00.html

Ganz ehrlich es ist doch denen die solche Abkommen "aushandeln" (ich würde eher sagen "erzwingen") unsere Sicherheit sowas von egal. Es geht nur darum, dass keiner von den Gangstern, die in der ersten Klasse sitzen, sich ins Edelunterhoserl scheißt. Was geht es die USA an, wenn ich von Frankfurth nach Timbuktu fliege und wie oft?
Translate
 
Das sagt ihnen viel über Dein terroristisches Potential. 
Translate
 
+Manfred Morgner Wahrscheinlich! Und wie wäre es dann mit .. sagen wir mal.. Schweden? Bin ich dann ein potentieller Smörebröd Terrorist oder plane ich einen Surstromling Angriff auf das gelobte Land der Freiheit?
Translate
 
Verdammt.. ich habe jetzt gleich drei potentielle "Codewörter" benutzt.. Freiheit.. Terrorist UND Anschlag.. wenn ich jetzt noch Bombe schreibe.. oder Flugzeug.. Verdammt.. auch grad gemacht.. das DHS ließt ja alle mit... darf ich meiner Lebtag nicht mehr in die USA einreisen!
Translate
Translate
 
Mea Cupla, mea maxima culpa.. :) Moooment.. jetzt darf ich erst recht nicht in die USA reisen.. ich habe Schweden erwähnt und da gabs doch mal.. so eine Bucht.. von Piraten... Verdammt.. jetzt wird die Welt für mich aber klein zum Urlaub machen!
Translate
 
Keine Angst, es gibt verschiedene Arten in die USA einzureisen :-D
Translate
Translate
 
Alle Abmahnungen, die nicht förmlich zugestellt werden, einfach entsorgen!! Nichts ausfüllen oder unterschreiben... ist quasi ein schuldig bekennen!! Bei förmlicher Zustellung einfach den Anwalt des Vertrauens beauftragen. Und dann lassen die blutsaugenden, unfähigen, weil abmahnenden Kanzleien meist die Finger davon.
Translate
Add a comment...