Shared publicly  - 
 
Korrektur zum Artikel „100% Spitzensteuersatz? Was für eine Schnapsidee!“

In unserem Artikel „100% Spitzensteuersatz? Was für eine Schnapsidee!“ kritisierten wir am Freitag eine steuerpolitischer Forderung, die angeblich Bestandteil eines Wahlprogrammentwurfs der Linkspartei sein soll. Dabei bezogen wir uns auf eine Meldung der Mitteldeutschen Zeitung, die am Freitag auch von den Agenturen weiterverbreitet wurde. Diese Meldung hat sich im Nachhinein als falsch herausgestellt. Zwar hat die Parteivorsitzende Katja Kipping in der Vergangenheit einen 100%-Steuersatz für Einkommen ab 500.000 Euro zur Diskussion gestellt, der Wahlprogrammentwurf der Linken sieht dies jedoch nicht vor. Die NachDenkSeiten bedauern den Fehler.
Translate
7
1
René Lentz's profile photoSki Fahrer's profile photoThomas Julius Schulz's profile photo
Translate
 
...jetzt wäre es interessant zu erfahren warum Markus Decker bei der +Mitteldeutsche Zeitung nicht ausreichend Recherche betrieben hat und warum der Artikel immer noch so falsch online steht?
Der Artikel war ist ja auch noch passend mit "Wahlkampf:" betitelt. War es denn ein bezahlten Artikel für die konservativen, bzw. allgemeiner: neoliberal geprägten Parteien?
Translate
Add a comment...