Profile cover photo
Profile photo
NachDenkSeiten
3,189 followers -
NachDenkSeiten - Die kritische Website
NachDenkSeiten - Die kritische Website

3,189 followers
About
NachDenkSeiten's posts

Post has attachment
Freiwillige digitale Knechtschaft.

„Es gibt gute Menschen, und es gibt schlechte Menschen. Nun stell dir eine Welt vor, in der die Guten belohnt und die Schlechten bestraft werden“, sagt der chinesische Computerwissenschaftler Zhang Zheng und umreißt damit die Utopie der chinesischen Staatsführung. Schon in Harald Welzers Buch Die smarte Diktatur war ich auf das „soziale Kreditsystem“, das man in China praktiziert, um die Massen zu gesellschaftskonformem Verhalten anzuhalten, gestoßen. Am Wochenende nun berichtete die Süddeutsche Zeitung unter der Überschrift Schuld und Sühne ausführlich über dieses Projekt. Von Götz Eisenberg

http://www.nachdenkseiten.de/?p=38402

Post has attachment
Die ARD scheut den Wettbewerb. Warum wird zum Beispiel zum Presseclub kein/e Vertreter/in einer kritischen Internetseite eingeladen?

Die ARD, angeführt von der Tagesschau, wie auch andere etablierte Medien klagen über alternative Medien. Sie machen eine große Show mit ihren sogenannten Faktenfindern. Aber sie bleiben selbst bei Diskussionsrunden, die auf Disput angelegt sind, unter sich. So auch gestern wieder im Presseclub. Das Thema war: „3:0 für Merkel – hat Schulz noch eine Chance?“ Geladen waren Martina Fietz von Focus, Angelika Hellemann von Bild am Sonntag, Hans-Ulrich Jörges vom Stern und Andreas Tyrock von der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Die Gesprächsleitung hatte Volker Herres (NDR). Es war eine rundum enttäuschende Sendung. Albrecht Müller

http://www.nachdenkseiten.de/?p=38398

Post has attachment
Hinweise des Tages

1. Der Föderalismus wird kaputt gemacht
2. Schäubles Schuld
3. Euro-Ausstieg: Nutzlos und gefährlich?
4. Von wegen deutsche Sparer leiden unter EZB-Politik
5. Betriebsrat, nicht Volksrat
6. Gröhe setzt Krankenhausreform auf Kosten von Beschäftigten und Patienten durch
7. Sahra Wagenknecht über Immobilienspekulationen
8. Verkaufsoffene Sonntage schaden den Verkäufern
9. Neuer deutscher Größenwahn
10. Gasangriff in Syrien: Hat Trump falsch gespielt?
11. Harvard-Studie: ARD bei negativer Berichterstattung über Trump weltweit an der Spitze
12. Der Blick auf einen abstrakten Krieg
13. Noch mehr Waffen bei der Bundeswehr verschwunden
14. »Hau ab – Gesetz«: Bundestag entscheidet über erneute Asylrechtsverschärfung
15. Falsche Erwägung
16. Feel the Corbyn
17. Was Martin Schulz anders machen würde
18. Ohne Geld kein Mandat? Die teure Mitgift der Bundestagskandidaten

http://www.nachdenkseiten.de/?p=38388


Post has attachment
Ein Kurzbericht aus Österreich: Die Jagd auf Armin Wolf

Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch
Politiker fast aller österreichischen Parteien haben sich in diesen Wochen vereint, um den kritischen TV-Moderator Armin Wolf aus der ORF-Nachrichtensendung „Zeit im Bild 2“ (ZIB 2) zu verdrängen. Ihr Vorwurf: Seine Politiker-Interviews seien unfair und seine penetrante Fragerei gehe unter die Gürtellinie. In Wahrheit wollen sie Armin Wolf loswerden, weil er darauf besteht, auf seine sorgfältig vorbereiteten Fragen konkrete Antworten anstelle von Ausflüchten zu bekommen. Dadurch gibt er seinen Interviewpartnern jede Gelegenheit, sich wöchentlich vor großem Publikum um Kopf und Kragen zu reden, was diese auch fleißig tun. Hinrichtungsjournalismus sei dies, sagen sie. Von Hans Bleibinhaus

http://www.nachdenkseiten.de/?p=38386

Post has attachment
Hinweise des Tages II

1. Lug und Trug: Einigung bei Autobahnprivatisierung
2. Mehrheit im Bundestag zieht Entscheidung über Incirlik hinaus
3. Macrons GroKo ist kein großer Wurf
4. Portugal wächst noch stärker als erwartet
5. Brasilien: Deutsche Entwicklungsgelder begünstigen Korruption und Steuersenkung
6. Schweizer Spion Daniel M.: die Rolle der UBS
7. Neues Personalausweis-Gesetz: Bundestag erlaubt massenhaften Zugriff auf Passfotos
8. Konzepte von vorgestern sind bei Unionsinnenministern sicher
9. Dark money is pushing democracy in the UK over the edge
10. Die McCarthy-Masche
11. Mit der Courage einer freien Frau
12. Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Uni
13. NSU-Tribunal in Köln: "Die rassistischen Strukturen anklagen"
14. SPD stimmt wieder nicht für die „Ehe für Alle“
15. SPD-Kampagne: Wahlkampf-Profi Machnig soll Schulz helfen
16. Zu guter Letzt: Scheibenwischer

Post has attachment
Brasilien – Präsident Michel Temer verhandelt über kriminelle Schweigegeld-Zahlung und wird abgehört. Regierung am Ende.

Wenn man den brasilianischen Medien glaubt, so ist am vergangenen Mittwoch, dem 17. Mai, über der Hauptstadt Brasília eine “Atombombe” explodiert. Mit dieser stürmischen Überschrift bezogen sich verschiedene Tageszeitungen und Nachrichtenportale im Internet auf die in der Tat hochbrisante Beichte der Gebrüder Joesley und Wesley Batista gegenüber Richter Edson Fachin, Berichterstatter der Korruptionsermittlungen von „Unternehmen Waschanlage“ beim Obersten Gerichtshof. Ein Bericht von Frederico Füllgraf.

Post has attachment
Die Renaissance der Klassengesellschaft. Ein Interview mit dem Soziologen Prof. Dr. Klaus Dörre über Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland.

„Deutschland geht es gut“ betont Angela Merkel bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Eine Botschaft, die durchaus auf fruchtbaren Boden fällt. Das kann man in Alltagsgesprächen immer wieder feststellen. Da heißt es dann: „Uns geht’s doch gut“. Deshalb wollten wir dieses Thema einmal gründlicher aufarbeiten. Udo Brandes hat für die NachDenkSeiten mit dem Arbeitssoziologen Prof. Dr. Klaus Dörre (Universität Jena) ein Interview geführt. Es ist interessant und lesenswert – mit vielen Informationen über die soziale Lage im Land und insbesondere über die Konkurrenz der Lohnabhängigen in den Betrieben. Albrecht Müller.

Post has attachment
Hinweise des Tages

1. Angeblich will keiner die Privatisierung, aber trotzdem soll sie ins Grundgesetz?
2. Die Kampfansage: Mercedes-Arbeiter fordern ein neues Streikrecht
3. Atypische Beschäftigung: Weitere Zunahme bei Teilzeit und Leiharbeit, Zahl der Mini-Jobs geht leicht zurück
4. "Mir bleibt nur eins - weniger zu essen"
5. Crash mit Ansage: Bundesregierung blockiert Bankenregulierung
6. Deutsche Bank: Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Steuervermeidung
7. Heiko Maas' Zensurgesetz: Wenn Anzeige und Verurteilung eins werden
8. »Gemeinsam kampagnenfähig werden«
9. Die Ukraine benennt sich um in Nordkorea
10. Asien rüstet kräftig auf – mit deutscher Hilfe
11. Korea: Militärische Konfrontation wahrscheinlich?
12. Ehemaliger Geheimdienstchef aus Frankreich: Die russische Bedrohung ist eine Erfindung der Nato
13. Schäuble-Ministerium behindert Gemeinnützigkeit von Attac
14. Nachbeben in der Kampfzone

Post has attachment
Die Strategie der Konservativen, der Neoliberalen und der Militärs: Linke dürfen nirgendwo regieren, und wenn unvermeidbar, dann müssen sie von innen so angepasst werden, dass sie nicht mehr wehtun.

Wie das läuft, ist an vielerlei zu erkennen: in Griechenland wurde ein Wahlerfolg „umerpresst“, in Frankreich wurde der linke Mélenchon verfolgt und der eigene Mann Macron zum Linksliberalen umgefummelt und hochstilisiert, in Deutschland sind SPD und Grüne bis zum Nicht-mehr-Wiedererkennen auf neoliberal und Militäreinsatz getrimmt worden, Andrea Ypsilanti und ihr mögliches Rot-rot-grünes Bündnis sind von innen heraus kaltgestellt worden, die Rote-Socken-Kampagne wird wieder belebt, um die Linkspartei bei den Wahlen wie in Nordrhein-Westfalen zu dämpfen, und, damit ja nichts passiert, werden die innerparteilichen Gegner der unbeugsamen Linken in der Linkspartei mobilisiert. So wird jetzt wieder einmal gegen Sahra Wagenknecht vorgegangen. Albrecht Müller.

Post has attachment
„Die Anstalt“ vom 16.05.2017 – erneut aufklärendes Bildungsfernsehen, leider zu vorgerückter Stunde

Visualisierungen sind ein Markenzeichen der „Anstalt“. Waren es früher noch Schautafeln, so werden die Mittel der Darstellung immer ausgereifter. Figuren, die durch Löcher fallen, um das löchrige Leiharbeitsgesetz und eine Wippe, um Exportüberschüsse darzustellen: der Einfallsreichtum der Anstalt-Macher Max Uthoff, Claus von Wagner, Regisseur Frank Hof, Dietrich Krauss und der anderen ungenannten Mitstreiter scheint grenzenlos – so auch wieder am vergangenen Dienstag. Anette Sorg.
Wait while more posts are being loaded