Profile

Cover photo
mac girly
AboutPostsPhotos

Stream

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
Oh jeh. Ein Hilfsaufruf. Wieder einmal in Eurem Stream. Aber wohl das erste mal von mir.

Ihr habt in letzter Zeit vom geplanten Flüchtlingsheim hier in Göttingen gehört, weil ich darüber häufiger berichtete. Das wird in den nächsten sechs Monaten gebaut.

Aus der damaligen Infoveranstaltung ist nun die Initiative "Göttingen hilft" entstanden.

http://goettingen-hilft.de/

Auf der Seite kann man Hilfsangebote einstellen. Mir geht es aber um eine Sache, die man da etwas bündeln müsste und es wenig Sinn macht, dass da sich jeder einträgt: Handys/Smartphones und Prepaid-Karten

Ich möchte gerne in Rahmen der Unterstützung für Flüchtlinge denen eine Hilfe anbieten, damit nicht deren Kontakt zu Verwandten und Freunden abreißt, die entweder in der Heimat geblieben sind oder in anderen Asyl-Ländern aufgeschlagen sind.

Da ja bekannt ist, dass ein Haufen Handys/Smartphones in den Haushalten rumliegen die nicht mehr verwendet werden, würde ich gerne ein paar sammeln, damit man diese an die Asylbewerber verschenken kann. 

Die Geräte sollten funktionsfähig sein und der Akku sollte noch gut unterwegs sein (evtl. Spenden für Kauf von Ersatzakkus). Damit das Sinn macht, müssen natürlich Prepaid-Karten angeschafft und aufgeladen werden. Da muss ich mal sehen, ob man das Lokal mit Firmenspenden hinbekommt oder man explizit Geldspenden dafür annimmt. 

Ich habe mir noch nicht sehr viele Gedanken gemacht und ich weiß, dass sich manche darüber beschweren, warum die angeblich armen Flüchtlinge immer die Möglichkeit haben mit "tollen Smartphones" rumzurennen. Das ist natürlich Unsinn. Man darf nicht vergessen, dass in Ländern mit geringer Infrastruktur (inbesondere auch Kriegsgebieten) letztendlich das einzig gut funktionierende nur noch der Handy-Empfang ist. 

Es ist extrem belastend für Flüchtlinge, wenn sie keinen Kontakt zu ihrer Familie aufbauen können. Festnetz ist da nicht immer eine Alternative, weil die Erreichbarkeit nicht einfach ist und manchmal nur 5 Minuten irgendwann in der Woche möglich sind. Da muss man schnell rangehen können. Smartphones mit Apps erlauben auch Kontakte über Social Media. SMS ist eine wichtige Kontaktfunktion.

"Göttingen hilft" hat sehr viele Angebote und Handys sind vielleicht nicht das wichtigste, aber es ist meiner Meinung nach etwas, was wir im Überfluss haben und Flüchtlingen einen kleinen Rettungsanker bieten kann. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die etwas Normalität in dem Wahnsinn der Flucht bringen.

Wenn Ihr noch Ideen habt, wie man das geschickt organisieren kann, werde ich die Tipps gerne annehmen.

Ein paar Punkte vorab:

* Es soll lokal für die Flüchtlinge hier vor Ort sein. Ein größeres Projekt kann ich nicht wuppen.
* Prepaid-Karten müssen auch finanziert werden. 
* Akkus müssen ggf. gekauft werden.
* Geld dafür aus Spenden oder durch Verkäufe von zu viel eingesandten Handys. Wenn es also zu einer Schwemme kommt, die man nicht sinnvoll abgeben kann, werden diese irgendwie zu Geld gemacht, um damit Prepaid-Karten zu kaufen.

Tipps für Prepaid für sehr günstige EU-Konditionen und Ausland ohne sonderliche Vertragsfallen wären hilfreich. 

Ich möchte diese Idee auch vorab mit "Göttingen hilft" (ggf. am Freitag auf dem ersten Treffen im HAWK) besprechen. 

Es gibt noch keine Möglichkeit irgendwas zuzuschicken, aber ihr könnt ja schon mal einen Blick in Eure Schubladen werfen und Funktionstests machen, Schuhkarton oder gefütterten Umschlag suchen. Die kaputten Phones könnt ihr ja für die nächste Schadstoffsammlung beiseite legen und tut dann gleich was für die Umwelt...

Ach ja, Ihr dürft das gerne teilen. Menschenleben rettet ihr damit nicht, Karmapunkte gibt es auch keine. 
 ·  Translate
42 comments on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
Was für ein wahnsinnig bewegendes Bild.
Es zeigt Jo Morris, die in den letzten Tagen alle ihre Besitztümer (Haus, Auto etc.) bei den schlimmen Buschbränden in Südostaustralien verloren hat. Doch viel wichtiger war ihr die Rettung der Tiere, die sie seit 7 Jahren zusammen mit ihrem Mann auf eigene Faust und eigene Kosten wieder aufpäppelt - Känguruhs, Wallabies und andere Wildtiere. Fast alle ihre Schützlinge haben überlebt, und man sieht Jo die Erleichterung sehr an.
Mehr Informationen dazu findet Ihr hier:
http://www.animalsaustralia.org/features/bushfires-ravage-sa-vic-2015.php und hier
https://fundly.com/mummaroo-s-miracle-ministration (Spendenmöglichkeit)
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
Die Verlierer des Jahres 2014: Walross, Nashorn, Elefant und Menschenaffen sind bedroht, sogar der König der Tiere droht zu verschwinden: www.wwf.de/verlierer-2014
 ·  Translate
27 comments on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
115 Millionen Euro in die Luft pusten? Da fällt uns etwas Besseres ein! 

Silvesterböller lassen die Schadstoffbelastung der Luft explosionsartig ansteigen. Unsere Empfehlung: Lieber spenden statt böllern ►►► www.wwf.de/spenden-statt-boeller/ Man kann auch eine tolle Party ohne viele Raketen feiern ;)
 ·  Translate
197 comments on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
Logging in Australia’s native forests is driving the Fairy Possum and many other animals to the point of no return. (801 signatures on petition)
1 comment on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
Guten Appetit beim Weihnachtsessen! 

Genau gucken, was und wo man kauft, schadet auch zu Weihnachten nicht. Das Auge isst mit. Genau hingucken lohnt also! 
 ·  Translate
Grausame Zustände auf einem Wiesenhof-Entenmastbetrieb: Mit versteckter Kamera filmten Tierschützer, wie Arbeiter die Enten bei lebendigem Leibe aufspießten.
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
Ich kann dafür kein dänisch... ;-) 
 ·  Translate
Komm, wir gehen zu Heidi: In Kopenhagen ist es cool, Bars oder Friseursalons deutsche Namen zu geben. Aber nicht, weil Deutsch als schön gilt.
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
Please sign and share for Arturo, a polar bear stuck in Mendoza zoo, to be moved to a far better place.
http://www.thepetitionsite.com/257/552/174/tweet4arturonovember-27-january-1-2015/?z00m=22481359&redirectID
PETITION;***PLEASE MAKE SURE YOU SIGN THIS IMPORTANT... (3231 signatures on petition)
1 comment on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
So viele philosophische Lebensweisheiten kommen aus China und, leider auch relativ viel globales Elend für Mensch, Tier und Umwelt.
 ·  Translate
 
More signatures needed!
36 Baby Elephants kidnapped for Chinese zoos.
#Zimbabwe #Simbabwe  
 ·  Translate
Ein schreckliches Schicksal. 36 Elefantenkinder wurden in Simbabwe gefangen. Sie sollen an Zoos in Asien verkauft werden. Für die Tiere endet die Gefangennahme nicht selten mit dem Tod. Ohne Familie können Elefanten nicht gesund und glücklich aufwachsen. Wir fordern: Stoppt den Elefantenhandel!
7 comments on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
THE ETHIOPIAN WOLF, DIFFUSED ONLY IN THE MOUNTAINOUS ZONES OF THE ETHIOPIAN , AND',IN ACQUITTED , THE... (148 signatures on petition)
2 comments on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
 
Golfplatz statt Korallenriff? Nein Danke. Bitte unterschreibt und teilt!
 ·  Translate
Grüne Reisterrassen, Sandstrand, blaues Meer. Auf Bali werden Touristenträume wahr. Um des Andrangs von Urlaubern Herr zu werden, ziehen Investoren ständig neue Hotels hoch. Auf Kosten der Natur. Jetzt soll die Benoa Bay zugeschüttet werden, um auf künstlichen Inseln Clubs und einen Golfplatz zu bauen.
1 comment on original post
1
Add a comment...

mac girly

Shared publicly  - 
 
Erst machen wir unser Essen krank, anschließend unser Essen uns. 

Essen wie Gott in Frankreich - lieber nicht, würde ich sagen! 
 ·  Translate
Delikatesse auf Kosten des Tierschutzes? Der Streit über "Foie gras" entzweit Frankreich: Videos über die Produktion der Stopfleber könnten der Gourmetnation den Feiertagsappetit verderben.
1
Add a comment...
Story
Tagline
Vielleicht ist man zu alt für die Zukunft, aber immer noch jung genug, sie zu gestalten!
Links
YouTube
Contributor to