Profile

Cover photo
1,071 followers|1,004,483 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Die EU-Kommission hält einen wichtigen Bericht über das Ackergift Glyphosat vor der Öffentlichkeit geheim – nur Hersteller wie Monsanto durften ihn lesen. Nicht mit uns. Wir fordern, den Bericht sofort zu veröffentlichen! Jetzt unseren Appell unterzeichnen:
 ·  Translate
56
24
Peter Petersen's profile photoWalter Friedmann's profile photoChristian Winter's profile photoM. H. Flügel's profile photo
5 comments
 
Ich danke allen, die sich dieses Misstands angenommen haben. Joachim Fruehauf: Wie recht Sie haben, das ist ein gefährlicher Kreislauf, der unbedingt abgebrochen werden muss! Aber schauen wir uns mal den Raubbau der Natur durch den Menschen nur wegen des schnöden Mammon an: Brasilien und Indonesien, Zerstörung der Regenwälder, die so wichtigen Regulanten des weltweiten Klimas zum Beispiel, abgesehen von der mutwilligen Zerstörung wertvoller Biotope. Dies sei nur ein Beispiel.
Eine private Frage, Herr Fruehauf: Haben Sie einen Bruder oder Verwandten namens Martin, der in Rottach-Egern (Tegernsee) ein Lokal betreibt?
 ·  Translate
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Der Energiekonzern E.ON hat eine Klage gegen Spanien vor einem privaten Schiedsgericht eingereicht. Das südeuropäische Königkreich strich die Subventionen für erneuerbare Energie zusammen. E.ON beklagt dies nun und beruft sich dabei auf die Investitionsschutzregeln im Energiechartavertrag, den Spanien unterzeichnet hat. Erneut zeigen sich die Tücken der umstrittenen Schiedsgerichtsbarkeit (ISDS) in aller Deutlichkeit!
 ·  Translate
Der Energiekonzern E.ON hat eine Klage gegen Spanien vor einem privaten Schiedsgericht eingereicht. Erneut zeigen sich die Tücken der umstrittenen Schiedsgerichtsbarkeit (ISDS) in aller Deutlichkeit.
23
9
Peter Petersen's profile photoAmba Merlinson's profile photoRalf Fischer's profile photoBonjour Monsieur's profile photo
2 comments
 
Na, vermutlich weil die Experten, die man zu dem Thema heranzieht, alle für den einen oder anderen Konzern arbeiten.
 ·  Translate
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Koste es, was es wolle: TTIP-Geheimnisse gehören ans Licht!
 ·  Translate
WikiLeaks will das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP öffentlich machen. Die Plattform lockt Insider mit 100.000 Euro Belohnung, das Geld wird per Crowdfunding gesammelt. Zu den ersten Unterstützern zählt Yanis Varoufakis.
22
6
Amba Merlinson's profile photoLudger Banneke-Wilking's profile photo
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Die erste Klage gegen Österreich zeigt die Absurdität von Schiedsgerichtsverfahren insgesamt: Die Meinl Bank verklagt Österreich vor einem internationalen Schiedsgericht, weil sie Untersuchungen wegen Untreue, Betrug oder Steuerhinterziehung als geschäftsschädigend erachtet. Einseitige Konzernklagerechte sind ein fragwürdiges Privileg für Unternehmen und demokratieschädigend
 ·  Translate
Der Rechtsstreit um die Meinl Bank geht nun auf eine neue Ebene: Der Haupteigentümer der Meinl Bank klagt die Republik Österreich vor einem internationalen Schiedsgericht und sieht sich durch „rechtswidrige Handlungen“ der Behörden mit mindestens 200 Mio. Euro geschädigt. Laut Justizministerium ist das der erste Fall, in dem Österreich vor einem internationalen Schiedsgericht geklagt wird.
40
23
Wolfgang Heinze's profile photoCarola Blecher's profile photoEo Tunun's profile photoHeinz Schomaker's profile photo
6 comments
 
+Gisela Rieger
Oh doch, Die werden alle behaupten, sie hätten es nicht gewusst, oder ahnen können. Sonst würden Die ja ihre eigene, gelebte, fehlgeleitete Intelligenz als tatsächlich selbstverschuldete Dummheit darstellen. Und vor diesem Eingeständnis haben Die einen riesigen Horror. Schließlich kann in deren Köpfen nicht sein, was nicht sein darf.
 ·  Translate
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Die Bankenlobby möchte das Fach Wirtschaft durchsetzen und hat eine entsprechende Studie veröffentlicht. Einige Medien haben das Thema aufgenommen - erfreulicherweise mit einigen kritischen Bemerkungen.
Mehr über den Einfluss, den Lobbyisten auf und im unserem Bildungssystem ausüben, findet ihr in unserer Studie. Die könnt ihr gratis bestellen:
https://www.lobbycontrol.de/diskussionspapier-lobbyismus-an-schulen-bestellen/
 ·  Translate
Soll in der Schule mehr über Geld und Finanzen gesprochen werden? Der Bankenverband wünscht sich das und betreibt eifrig Lobbyarbeit. Kritiker sind empört.
9
4
Chris McDogas's profile photoHorst Huber's profile photoAmba Merlinson's profile photoeckhart dietrich's profile photo
 
Marktgeschehen
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Ein Paradies für Unternehmenslobbyisten: Pünktlich zur TTIP-Verhandlungsrunde in Brüssel zeigt eine neue Studie unserer Brüsseler Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) und der Online-Kampagnenorganisation SumOfUs, dass die Unternehmenslobby weiter bei den TTIP-Verhandlungen dominiert. Insbesondere Pharma- und Finanzindustrie machen verstörkt Lobbyarbeit rund um das TTIP-Freihandelsabkommen. Der privilegierte Zugang von Unternehmenslobbyisten zu den Verhandlungen ist inakzeptabel!
 ·  Translate
Pünktlich zur TTIP-Verhandlungsrunde in Brüssel zeigt eine neue Studie unserer Brüsseler Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) und der Online-Kampagnenorganisation SumOfUs, dass die Unternehmenslobby weiter bei den TTIP-Verhandlungen dominiert. Insbesondere die Pharma- und Finanzindustrie machen verstörkt Lobbyarbeit rund um das TTIP-Freihandelsabkommen.
38
19
Tobias Riesemann's profile photoJasmin Hunn's profile photoBerlin Syndrom's profile photoKlugschieterin's profile photo
5 comments
 
Die ganzen Verbände wie Bauernverband, Fahrlehrerverband , Industrieverband , machen die Politik und nicht die Abgeordneten.
Und TTIP ist Selbsjustiz mit den privaten Schiedsgerichten.
Dass das Funktioniert müsste erst einemal einem unabhängiger Handelsgerichtshof, nach den Vorbild des EUGH geschaffen werden.
Ok die Besetzung  könnte ausser mit Juristen, hier auch aus Wirtschaftswissenschaftlern, Patetanwälten und Diplmaten besthen, so dass ein Richtergremium aus Juristen ,Patentanwälten und Wirtschftsfachleuten, bzw. Diplomaten unabhängig nach Int. Recht und unter Achtung des Nationalen Rechts der Staaten unabhängig urteilt.
Aber davon sind wir  bei den derzeitigen TTIP Plänen meinemweit entfernt.
 ·  Translate
Add a comment...
In their circles
381 people
Have them in circles
1,071 people
Christian Bürger's profile photo
Robert Köntopf's profile photo
Jonathan Ohms's profile photo
Lars Warnecke's profile photo
Heike “NaturalAndPureSolids” Schumacher's profile photo
Thomas Pongratz's profile photo
Anthony st.'s profile photo
ohlivea d's profile photo
Susanne Ramharter's profile photo

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Inakzeptabel: Uni Köln und Bayer dürfen ihren Kooperationsvertrag geheim halten. Öffentliche Forschung braucht Transparenz!
 ·  Translate
Wie private Geldgeber die Forschung an deutschen Unis beeinflussen, ist undurchsichtig - und wird es wohl auch bleiben. Ein Gericht entschied: Die Uni Köln darf ihren Geheimvertrag mit dem Pharmariesen Bayer weiter unter Verschluss halten.
38
10
Fethi Temiz's profile photoKarsten Uredat's profile photoCarola Blecher's profile photoAmba Merlinson's profile photo
 
Arschjuckreizgeplagte hochschullehrerinnen die sich den rock hochschieben um die blickhafte transparente strumpfhose zu zeigen.....ist doch auch für'n arsch!
...ein fall für zwei wie ich meine....und nicht für hobby astalogen
 ·  Translate
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Unsere Analyse zeigt: Die Schiedsgericht-Klage der Meinl Bank gegen Österreich ist ein Skandal und eine Schande für die Demokratie. Teilt die Story und engagiert euch gegen TTIP!
 ·  Translate
Die Meinl Bank verklagt die Republik Österreich über eine maltesische Briefkastentochterfirma vor einem internationalen Schiedsgericht. Die Bank klagt, weil sie Untersuchungen wegen Untreue, Betrug oder Steuerhinterziehung als geschäftsschädigend und indirekt als Einteigung betrachtet. Der Fall zeigt: Konzernklagerechte sind ein fragwürdiges Privileg für Unternehmen, dass die Demokratie schädigt.
34
26
Siegfried Schmid's profile photoSiegfried  Salomon's profile photo
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Wir haben uns über fünf fragwürdige Falschangaben im EU-Lobbyregister beschwert. Bereits zwei Brüsseler Akteure haben daraufhin reagiert und ihre Einträge korrigiert. Enttäuschend ist, dass die einflussreiche Industrielobbygruppe European Roundtable of Industrialists ihre Lobbyausgaben von nur 10.000 € jährlich trotz anderwärtiger Ankündigungen bislang nicht verändert hat. Wir fordern, dass sie nun endlich nachbessert!
 ·  Translate
20
4
Horst Huber's profile photoMarcel Jolitz's profile photo
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Wie funktionieren PR-Kampagnen unter dem Deckmantel zivilgesellschaftlichen Engagements? Welche neuen Formen von Protest- und Akzeptanzmanagement gibt es? Welche Gegenstrategien sind erfolgreich?

Diesen spannenden Fragen wollen wir auf der Tagung "Wenn
Konzerne den Protest managen..." am 26. September in Berlin nachgehen. Jetzt den Termin vormerken! http://www.konzernprotest.de/
 ·  Translate
13
8
steirni iuasa's profile photoAmba Merlinson's profile photo
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
"Für Diskussionen dürfte vor allem der geplante Aufstieg des ehemaligen Kanzleramtsministers Ronald Pofalla in den Bahn-Vorstand sorgen. Der ehemalige CDU-Generalsekretär soll dort vorzeitig den Verantwortlichen für Datenschutz, Regeltreue und Konzernsicherheit, Gerd Becht, ersetzen."
 ·  Translate
Bahn-Chef Grube steckt in der Klemme. Die Geschäfte des Staatskonzerns laufen schlecht. Neue Köpfe und Strukturen sollen es richten. Mit dabei: Ex-Kanzleramtsminister Pofalla, der nun endlich in den Vorstand rücken soll.
16
4
Aloysius Pendergast's profile photosteirni iuasa's profile photoVolker Witzel's profile photoAmba Merlinson's profile photo
9 comments
 
Aber über Entlassungen - vermutlich des kleinen Flußvolkes, nachdenken. Diese Schlumpis von dr Bahn gehören doch zur Hälfte den Bürgern. Ich sage nein zu Entlassungen von normalen Arbeitnehmern. Ich befürworte  Entlassungen von Krümeln wie Herrn Profalla, der sich in seine jetzige Position sinnblildlich "hochgeschlafen" hat!
 ·  Translate
Add a comment...

LobbyControl

Shared publicly  - 
 
Fragwürdig: Ehemalige EU-Parlamentarier wechseln in TTIP-Lobbyjobs. Gleich zwei davon stammen aus Deutschland: Silvana Koch-Mehrin und Holger Krahmer!
 ·  Translate
Auch im Europäischen Parlament (EP) wird heftig um das TTIP-Freihandelsabkommen mit den USA diskutiert. Umso praktischer ist es für Unternehmen, wenn sie ehemalige Abgeordnete des Parlaments in ihren Reihen haben, die für sie Lobbyarbeit machen. Zwei ehemalige deutsche EU-Abgeordnete sind nun zu Lobbyakteuren gewechselt: Holger Krahmer und Silvana Koch-Mehrin.
33
19
Malte Woelky (skynetzero)'s profile photoPiratenpartei Thüringen's profile photomichael hoch's profile photoPack Ghost Rider's profile photo
11 comments
sum sum
 
+Bluezz Trommler
Aber sicher doch, wir leben (wenn auch nur begrenzt) in eine Demokratie!
Bei Wahlen werden wir gesagt, NUR, sollte man DANN sich wenigstens die MÜHE machen und sein Hintern bewegen und auch alle Parteien und Recht annehmen.
Genau auf diesen Fehler bzw. Faulheit verlassen sich diese Gottlosen Individuen.
 ·  Translate
Add a comment...
People
In their circles
381 people
Have them in circles
1,071 people
Christian Bürger's profile photo
Robert Köntopf's profile photo
Jonathan Ohms's profile photo
Lars Warnecke's profile photo
Heike “NaturalAndPureSolids” Schumacher's profile photo
Thomas Pongratz's profile photo
Anthony st.'s profile photo
ohlivea d's profile photo
Susanne Ramharter's profile photo
Contact Information
Contact info
Phone
0221 995 7150
Email
Story
Tagline
LobbyControl klärt auf über Lobbyismus, PR-Kampagnen und Denkfabriken.
Introduction
LobbyControl ist ein gemeinnütziger Verein, der über Machtstrukturen und Einflussstrategien in Deutschland und der EU aufklären will.

Wir liefern Impulse für Transparenz, demokratische Kontrolle und klare Schranken der Einflussnahme auf Politik und Öffentlichkeit.

Wir wollen, dass die Stimme von jeder und jedem zählt, nicht nur die von wenigen Einflussreichen.