Das KHM geht mit dem Google Art Project online
Als eines der ersten MuseenÖsterreichs ist das Kunsthistorische Museum ab sofort gemeinsam mit derAlbertina und dem Leopold Museum beim „Google Art Project“ vertreten. Insgesamtstehen 150 Objekte in hochaufgelöster Form über die Seite www.googleartproject.comfür einen virtuellen Museumsrundgang zur Verfügung. Neben der Möglichkeit,direkt in die Bilder und Objekte hinein zu zoomen, kann der Nutzer zudem mitder Street View-Technologie einen 3D-Rundgang durch die Museumsräume machen.Besonderes Highlight: eine hochaufgelöste Gigapixel-Aufnahme von PieterBruegels „Turmbau zu Babel“.
Translate
15
2
Steph Zgraggen's profile photoCaroline Sucec's profile photoWebmuseen's profile photo
Translate
Add a comment...