Profile cover photo
Profile photo
diskrete Hörgeräte im Vergleich in Kornwestheim Ludwigsburg Stuttgart
8 followers
8 followers
About
Posts

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Störgeräusche trennen + Menschen verbinden

Mehr als 20 Jahre Erfahrung, lebenslanges Lernen und die hochwertige Studioausstattung machen es dem Hörsystem-Akustik-Meister Thomas Keck leicht, die exakten Bedürfnisse jedes Einzelnen zu erkennen und einzubinden. „In der Computer—Technik erlebt die Hörakustik wieder einmal den größten Wandel", betont Thomas Keck. Deshalb sprechen heutige Sympathieträger wie z.B. Fritz Wepper (spielte u.a. Harry Klein in Derrick) offen über ihre Hörminderung einiger Frequenzen und wünschen sich deren Hörbarkeit.
Thomas Keck bietet mittels StörIärm-Filter in jedem seiner Geräte die Absenkung von lauten Geräuschen um 20 Dezibel und zeitgleich die Anhebung von Sprachfrequenzen, die häufig leise sind an und kann dies durch Laborgeräte nachweisen und dokumentieren. Das Ergebnis ist, dass seine Kunden nicht das Gefühl bekommen, alles lauter zu hören sondern viel deutlicher, ohne dass dabei Lautes noch lauter würde. Auch klinische Tests belegen, dass mit modernen Geräten 20 % weniger Hör-Anstrengung sowie gleichzeitig 20 % mehr Merkfähigkeit selbst in einer ruhigen Umgebung möglich sind.
Sollten Sie sich noch nicht vollständig überzeugt haben können, schauen Sle einfach einmal
die Produktseite www.opnworld.de/Stuttgart an.

www.keck-hoerakustik.de
Hörakustik-
Meisterbetrieb
Thomas Keck
Lange Str. 20
70806 Kornwestheim
Telefon 07154 / 81 72-123
keck.hoerakustik@gmail.com
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Können Sie Ihre Hör-Grenzen überwinden?
Große forsa Studie „Smartes Hören“ sucht Test-Personen für neuartige Hörsysteme

KORNWESTHEIM: ANMELDUNG ZUR FORSA STUDIE SOFORT MÖGLICH!

Alle Teilnehmer der forsa Studie erhalten die Chance, diese neuartigen Hörgeräte zwei Wochen lang im Alltag zu testen. - „Nach einem Hörtest werden die Probanden fachkundig mit smarten Hörgeräten versorgt“, so Hörakustiker-Meister Thomas Keck von Hörakustik jünger-hören.de, dem offiziellen Partner der forsa Studie in der Region. „Je nach Bedarf erhält man zusätzliche Test-Komponenten für TV, Mobilgerät oder besonders laute Hörumgebungen. Selbstverständlich gibt es auch eine Einführung in die Verwendung der Technik.“

Vor und nach der zweiwöchigen Testphase werden die Teilnehmer gebeten, einen kurzen Online-Fragebogen zu beantworten, der vom forsa Institut mit wissenschaftlichen Methoden ausgewertet wird. Die Beantwortung ist sowohl
zu Hause als auch im Fachgeschäft möglich.

„Zum einen wird ermittelt, inwieweit smarte Hörgeräte das Verstehen tatsächlich spürbar verbessern“, erläutert Thomas Keck. „Zum anderen interessiert jedoch auch, wie die zusätzlichen Vorteile dieser neuen Technik erlebt werden.“

Durchgeführt wird die forsa Studie „Smartes Hören“ in Kooperation mit zahlreichen Hörakustik-Betrieben aus ganz Deutschland sowie auf Initiative des Hörgeräte-Herstellers ReSound.


Partner der forsa Studie:

Wollen Sie smarte Hörgeräte
testen? – Dann sollten Sie sich jetzt
zur forsa Studie anmelden:

Info-Telefon
0 71 54 – 81 72 - 123
JÜNGER HÖREN
HÖRAKUSTIK

jünger-hören.de Hörakustik
Lange Straße 20
70806 Kornwestheim

Tel.: 07154 – 81 72-123
keck.hoerakustik@gmail.com

Mo - Fr 08.30 – 12.30 Uhr
14.00 – 17.30 Uhr

Termine gerne nach persönlicher
Vereinbarung.


www.jünger-hören.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded