Profile

Cover photo
20 followers|29,769 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

hostNET

Shared publicly  - 
 
Greylisting - die graue Eminenz des Antispam

Greylisting ist einer der Mechanismen, die auf eines der Hauptprobleme der Spammer abzielt: die Zeit.

Ein spammender Mailserver muss möglichst viele eMails pro Zeit auf seine Opfer abfeuern, damit die Mengen erreicht werden, die nötig sind, um auch genug Empfänger zu finden, die auf die Inhalte der eMails reagieren (ja, die gibt es wirklich...).

Das Greylisting lehnt eine eMail von einem unbekannten Absender im ersten Anlauf ab und bittet den anderen Mailserver es später erneut zu versuchen. Die Sperrzeit liegt meist zwischen 30 und 60 Minuten, was dem Sender aber nicht mitgeteilt wird. Ein 'guter' Mailserver versucht regelmäßig und öfter seine eMails erneut zu versenden. Das gehört zum SMTP Protokoll, ist für Spammer aber ein Problem. Viele senden tatsächlich kein zweites Mal, wenn der erste Versuch fehlgeschlagen ist.

Kommt die eMail dann nach der Sperrzeit erneut, nimmt der Greylisting Mechanismus die eMail an. Der Absender wird optional für eine einstellbare Zeit auch in eine whitelist eingetragen, damit gute Versender eMails dann auch ohne Verzögerung senden können.

Alles in allem ein einfacher Mechanismus, der mit anderen Techniken zusammen ein deutlich geringeres SPAM-Aufkommen fördern kann.

Auf unseren Dedicated-Managed-Root-Server lässt sich die Nutzung von Greylisting mit wenigen Kommandos aktivieren und über eine Konfigurationsdatei genau anpassen. Kontaktiert unseren Support, wenn Ihr Greylisting auch auf Eurem Dedicated-Managed-Root-Server nutzen wollt oder geht nach der entsprechenden Anleitung in unserer FAQ vor: https://www.hostnet.de/faq/wie-aktiviere-ich-greylisting-fuer-meinen-mailserver.html

#greylisting #milter #sendmail #antispam
 ·  Translate
Wie aktiviere ich Greylisting für meinen Mailserver
1
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Aufgepasst! Das neue easyTECC 4.0 wird schon in den nächsten Wochen auf allen hostNET Servern verfügbar sein. Schöne neue Features, intuitiveres Interface und natürlich 'full responsive' für den mobilen Zugriff.

Lasst' Euch überraschen: Ein ganz besonderes Feature wird auch dabei sein. In der nächsten Zeit gibt es mehr darüber!
#easytecc #responsive
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Postfach-Einrichtung in Outlook 2013 

Eine der wohl am häufigsten gestellten Fragen im Support ist „Wie richten wir unser Postfach in Outlook 2013 richtig ein?" 

Hier nun unsere Antwort, wie du dein Postfach bei uns in dem E-Mail-Client Outlook 2013 richtig einrichtest. Mit 'richtig' meinen wir natürlich SSL-verschlüselt!  ;)


1. Nachdem Outlook gestartet ist, wähle den Menüpunkt 'Datei'. 

2. In der Übersicht 'Kontoinformationen' erstellst du ein neues Konto durch Betätigen des Knopfs '+ Konto hinzufügen'. 

3. Wähle im nun erscheinenden Dialogfenster 'manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen' und bestätige dieses mit 'weiter'. 

4. Im nächsten Schritt wählst du 'POP oder IMAP' um den Kontotyp festzulegen und bestätigst dieses wieder mit 'weiter'. 

5. Hier kannst du nun deinen E-Mail-Server und die dazugehörigen Postfachdaten nach folgendem Muster eintragen: 


Ihr Name: Peter Mustermann 
E-Mail-Adresse: info@peter-mustermann.de 
Kontotyp: POP3 oder IMAP 
Posteingangsserver: dein Server-Name 
Postausgangsserver: dein Server-Name
Benutzername: postfach1 
Kennwort: ******** 

6. Für die Einrichtung des verschlüsselten E-Mail-Verkehrs klickst du auf 'Weitere Einstellungen'. 

7. Im Karteireiter 'Postausgangsserver' aktivierst du die Checkbox 

☒ Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung 

und wechselst anschließend auf den Karteireiter 'Erweitert'. 

8. Hier aktivierst du bitte noch die Checkbox 

☒ Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL) 

für den Posteingangsserver. Der Port stellt sich automatisch ein. 

Für den Postausgangsserver stellst du bitte die Verschlüsselung unter 'Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp:' auf TLS, setzt den Port auf auf 587 und bestätigst dies mit'OK'.

Nach einem letzten Klick auf 'Weiter' ist dein Postfach eingerichtet und Outlock versendet eine Test-E-Mail. 

Viel Spaß und Sicherheit beim E-Mail-Schreiben wünscht 

dein hostNET Support-Team

‪#‎email‬ ‪#‎einrichtung‬ ‪#‎microsoft‬ ‪#‎outlook‬ ‪#‎ssl‬
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Ich will es bunt und übersichtlich!
 
Da die Auflistung von Dateien und Verzeichnissen mit dem Befehl 'ls' oft sehr 'monochrom' und unübersichtlich ist, verraten wir dir, wie sich das Ganze auch übersichtlicher gestalten lässt ;)
 
Um das Programm 'ls' gleich mit den Optionen auszustatten, die dafür sorgen, dass auch versteckte Dateien, der Besitzer der Datei, sowie Größe und Datum mit angezeigt werden, bedienen wir uns hier dem Programm 'alias'.  
 
Mit 'alias' erstellen wir das Pseudonym 'll' für unser Programm 'ls'. Hierfür geben wir in die Konsole via SSH-Verbindung folgenden Befehl ein:  
 
alias ll="ls -Fal --color=auto"  
 
Dies hat nicht nur zur Folge, dass wir nun weitaus mehr Informationen über die vorhandenen Dateien in einem Verzeichnis bekommen, sondern sich die Ausgabe nun auch farblich unterscheidet. So erscheinen nun Verzeichnisse in blau, Dateien in weiß und ausführbare Skripte in grün.  
 
Um den Alias für 'ls' dauerhaft einzurichten, kannst du den zuvor genannten Befehl auch in die Datei '.bash.locale' deines Home-Dir's eintragen :)  
 
Da sich unser alias 'll' auch mit weiteren Optionen des Programms 'ls' kombinieren lässt, kannst du z.B. auch mit  
 
'll -S' Dateien nach Größe sortieren
'll -t' Dateien nach Datum sortieren
 
und so weiter.  
 
Eine Auflistung weiterer Parameter von 'ls' findest du z.B. unter: http://linux.die.net/man/1/ls  
 
 
Einen geordneten Start in die Woche  
 
wünscht dir dein hostNET Support-Team
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Contao Exploit im Umlauf! 

Es ist ein 'PHP-Object-Injection' Exploit für Contao im Umlauf. Wir raten daher allen Kunden dringend, ein Update auf die jeweils aktuellste Version vorzunehmen: entweder auf Contao 3.2.5 oder Contao 2.11.14. 

Weitere Informationen findet ihr hier: 
https://contao.org/de/news/schwere-sicherheitsluecke-in-contao-gefunden.html 

Sollte eine Aktualisierung so schnell nicht möglich sein, nutzt bitte folgendes Workaround: https://github.com/contao/core/commit/d67c46c1f1283134e3050244cfdda0ef26fa5cd4

#contao #security #update #exploit
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Der größte Exploit aller Zeiten?

Superlativen im Zusammenhang mit Hackern und Sicherheitslücken überholen Sie fast täglich - aber der 'bash' Exploit, der letzte Woche bekannt geworden ist, dürfte einer der schwerwiegendsten sein, wenn man die mögliche 'Wirkung' dieses Exploits betrachtet.

Natürlich haben wir bei hostNET bereits innerhalb von wenigen Stunden reagiert und direkt nach Verfügbarkeit die jeweiligen Patches aufgespielt, aber noch ist das Thema nicht ausgestanden! Wie beim heardbleed exploit von openssl wird es auch hier weitere 'Entdeckungen' geben.

Faszinierend bei diesem Exploit ist, dass er wohl gut 25 Jahre unentdeckt vorhanden war und vor allem sehr leicht auszunutzen ist. Obwohl jedem anzuraten ist (es sei denn er ist bereits hostNET Kunde  ), seinen Provider auf die Korrektur dieser Lücke anzusprechen, gibt es zum Glück einige Umstände, die zusammentreffen müssen, damit der eigene Server ein echtes Ziel ist.

Weitere Infos finden man z.B. hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ShellShock-Teil-3-Noch-drei-Sicherheitsprobleme-bei-der-Bash-2404788.html

#Hacking #bash
 ·  Translate
1
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Macht mit beim Voting!

Bald ist es soweit - die neueste Version unseres Server-Controlpanels ist fast fertig: easyTECC 4. Heute habt Ihr die Möglichkeit, für das finale Logo der neuesten Version zu voten!

Hier geht's zum online Voting: https://www.designenlassen.de/voting-design-587937
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Mehr Performance! 

Wer glaubt, in Serversystemen sei das Maß aller Dinge eine SSD-Festplatte, der irrt! Auch wenn sich mittlerweile aktuelle SSD-Festplatten in Serversystemen durchsetzen, so sind auch hier den Übertragungsraten physikalische Grenzen gesetzt. 

Typische SSD-Festplatten erreichen sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben Werte von ~500 MByte/Sekunde. Im Vergleich zu mancher S-ATA-Platte ist dies schon ein wahnsinniger Geschwindigkeitszuwachs. Doch es geht noch schneller! 

Wer sich jemals eine RAM-Disk auf seiner Workstation eingerichtet hat - und sei es nur für den Betrieb eines Internet-Browsers - weiß wovon wir reden  

Ein typischer Webserver ist in der Regel damit beschäftigt, Daten von der Festplatte zu laden oder auf diese zu schreiben. Dies können HTML-Dateien, PHP-Skripte, Datenbank-Abfragen und vieles mehr sein. Ab einer gewissen Anzahl von Zugriffen entsteht der Flaschenhals zumeist bei der I/O-Performance(Input/Output) der Festplatte. 

Abhilfe können hier die verschiedensten Caching-Module schaffen. Diese gibt es sowohl als Erweiterung für PHP als auch als Build-in-Option für verschiedene Datenbank-Systeme. Doch was machen diese Caching-Module? 

Caching-Module wie z.B. der eAccelerator, der APC (Alternativer PHP Cache) oder der XCache merken sich Zugriffe auf häufig geladene Inhalte und halten diese je nach Konfiguration beispielsweise im Arbeitsspeicher vor. Bei Datenbank-Servern wie MySQL ist dies der 'query_cache'. 

Der Performance-Gewinn kann bei sachkundiger Konfiguration der verschiedensten Caching-Optionen mitunter den 10-fachen Wert bekommen. Dies liegt schlicht und ergreifend daran, dass bei Abfragen von Dateien und Skripten aus dem Arbeitsspeicher ohne weiteres eine Datenübertragung von ~5.000 MByte/Sekunde erreicht werden kann. 

Weitere Informationen zu den verschiedenen Caching-Modulen findet ihr unter: 

eAccelerator: 
https://github.com/eaccelerator/eaccelerator 

APC(Alternativer PHP Cache): 
http://www.php.net/manual/de/book.apc.php 

XCache: 
http://xcache.lighttpd.net/ 


Bei Fragen, Tipps und Tricks hinterlasst gern einen Kommentar  

Dein hostNET-Support-Team

#eaccelerator  #apc   #xcache   #cache   #php   #mysql   #query #performance  #tuning
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Viel hilft nicht immer viel!  
 
Wer ganz unbedacht an den Einstellungen seines MySQL-Servers herumschraubt, wird mitunter feststellen, dass nicht unbedingt jede Erhöhung der Werte in der my.cnf-Konfigurationsdatei auch eine Performance-Steigerung zur Folge hat. Manchmal ist der gut gemeinte Wille, hier und dort mehr Speicher zu vergeben, eher kontraproduktiv.  
 
Ein Nützliches Skript, mit dem man den Flaschenhals eines MySQL-Servers ausfindig machen kann, ist z.B. der 'MySQL Performance Tuning Primer', welcher unter http://www.day32.com/MySQL/tuning-primer.sh erhältlich ist. Dieses Skript vergleicht die Einstellungen der my.cnf-Konfigurationsdatei mit den tatsächlichen Vorgängen des MySQL-Servers.   
 
Gestartet wird das Skript via SSH-Verbindung direkt auf deinem Server durch folgende Eingabe:
 
./tuning-primer.sh
 
Nach einer kurzen Abfrage der MySQL-Socketdatei und des MySQL-Root-Users erfolgt eine ausführliche Ausgabe der Einstellungen nach folgendem Muster:
 
WORKER THREADS  
Current thread_cache_size = 0  
Current threads_cached = 0  
Current threads_per_sec = 1  
Historic threads_per_sec = 0  
Your thread_cache_size is fine  
 
MAX CONNECTIONS  
Current max_connections = 16  
Current threads_connected = 1  
Historic max_used_connections = 3  
The number of used connections is 18% of the configured maximum.  
Your max_connections variable seems to be fine.  
 
INNODB STATUS  
Current InnoDB index space = 0 bytes  
Current InnoDB data space = 0 bytes  
Current InnoDB buffer pool free = 96 %  
Current innodb_buffer_pool_size = 16 M  
Depending on how much space your innodb indexes take up it may be safe  
to increase this value to up to 2 / 3 of total system memory  
 
MEMORY USAGE  
Max Memory Ever Allocated : 44 M  
Configured Max Per-thread Buffers : 13 M  
Configured Max Global Buffers : 42 M  
Configured Max Memory Limit : 55 M  
Physical Memory : 15.86 G  
Max memory limit seem to be within acceptable norms  
 
KEY BUFFER  
Current MyISAM index space = 484 K  
Current key_buffer_size = 16 K  
Key cache miss rate is 1 : 9  
Key buffer free ratio = 87 %  
Your key_buffer_size seems to be fine  
 
QUERY CACHE  
Query cache is enabled  
Current query_cache_size = 16 M  
Current query_cache_used = 116 K  
Current query_cache_limit = 128 K  
Current Query cache Memory fill ratio = .71 %  
Current query_cache_min_res_unit = 4 K  
Your query_cache_size seems to be too high.  
Perhaps you can use these resources elsewhere  
MySQL won't cache query results that are larger than query_cache_limit in size  
 
SORT OPERATIONS  
Current sort_buffer_size = 64 K  
Current read_rnd_buffer_size = 256 K  
Sort buffer seems to be fine  
 
JOINS  
Current join_buffer_size = 132.00 K  
You have had 12 queries where a join could not use an index properly  
You should enable "log-queries-not-using-indexes"  
Then look for non indexed joins in the slow query log.  
If you are unable to optimize your queries you may want to increase your  
join_buffer_size to accommodate larger joins in one pass.  
 
Note! This script will still suggest raising the join_buffer_size when  
ANY joins not using indexes are found.  
 
OPEN FILES LIMIT  
Current open_files_limit = 4096 files  
The open_files_limit should typically be set to at least 2x-3x  
that of table_cache if you have heavy MyISAM usage.  
Your open_files_limit value seems to be fine  
 
TABLE CACHE  
Current table_open_cache = 4 tables  
Current table_definition_cache = 256 tables  
You have a total of 102 tables  
You have 4 open tables.  
Current table_cache hit rate is 1%  
, while 100% of your table cache is in use  
You should probably increase your table_cache  
 
 
 
Wenn die jeweils eingestellten Werte im optimalen Bereich liegen, so erscheint die Ausgabe grün. Ist ein Wert jedoch nicht optimal gesetzt - sei es zu gering oder zu hoch - so wird die Ausgabe rot hervorgehoben und es werden Vorschläge zur Optimierung gemacht.  
 
Das tuning-primer.sh-Skript verändert selbst keine Einstellungen in der my.cnf-Datei! Es gibt lediglich Hinweise darauf, wo Optimirungspotential besteht.   
 
   
Frohes Optimieren wünscht  
 
dein hostNET Support-Team

#mysql #tuning #tuningprimer #optimieren #server
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
WhatsApp weiß, wen du morgen lieben wirst!
 
Heute mal ein etwas anderes Posting, welches auf den 1. Blick nicht ganz so viel mit dem Thema Hosting zu tun hat. ;)
 
Vorgestern berichtete unter anderem Winfuture (http://winfuture.de/news,80378.html) darüber, dass Facebook anhand von statistischen Auswertungen analysieren kann, wen du morgen lieben wirst. Eigentlich eine spannende Sache :)
 
Nachdem nun gestern auch noch WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar von Facebook geschluckt wurde - siehe z.B. bei Heise (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-kauft-WhatsApp-2118920.html) - weiß nun natürlich auch WhatsApp, wen du morgen lieben wirst.  
 
Schön zu wissen, dass nun unsere Daten alle zentral gespeichert sind!  
 
In diesem Sinne,  
 
Dein hostNET Support-Team

#whatsapp #facebook #daten #übernahme #analyse #liebe
 ·  Translate
1
Add a comment...

hostNET

Shared publicly  - 
 
Weltneuheit im Webhosting! 

Unter dem Produktnamen 'Dedicated Managed Root Server' liefern wir ab sofort eine ganz neue Art dedizierter Server. Diese kombinieren ein vollständig gemanagtes System mit der Freiheit eines echten Root-Users. Es ist somit möglich, eigene Dienste auf privilegierten Ports zu nutzen, einen Apache gegen einen nginx zu tauschen uvm. 

Wer also einen echten Server für ein Projekt mit Besonderheiten braucht, muss nun nicht mehr die gesamte Arbeit für einen Root-Server übernehmen. Alle Infos zu dieser Neuheit findet Ihr auf unserer Seite unter https://www.hostnet.de/dedicated-managed-root-server.html

Natürlich findet Ihr hier auch viele Informationen über das 'Drumherum' - über unsere Philosophie, über Technik und wie wir das mit dem Hintergrund des aktiven Umweltschutzes realisieren:https://www.hostnet.de/umweltschutz.html

‪#‎dedicated‬ ‪#‎managed‬ ‪#‎root‬ ‪#‎server‬ ‪#‎hosting‬
 ·  Translate
1
Add a comment...
Story
Tagline
Webhosting beim Original. Server, Domains und bester Support seit 1994!
Introduction
News, Howtos und Allgemeines zum Thema Hosting.

Lese in regelmäßigen Abständen Neues und Hilfreiches, das Dir auch bei Deiner eigenen Webseite helfen kann.



Impressum/Pflichtangaben: 
Contact Information
Contact info
Phone
+49421379660
Email
Fax
+494213796611
Address
Osterdeich 107 28205 Bremen