Shared publicly  - 
 
Der Videoproduzent, Autor und Social-Media-Berater Brian Boyko hat eine böse, aber fundierte Kritik an dem für ihn absolut nutzerfeindlichen Windows 8 verfasst. Der Humor kommt dabei nicht zu kurz, auch wenn das mit dem furzenden Gnom etwas dick aufgetragen ist. (ck)
Translate
204
97
Ge Ro's profile photoSteffan Turnbull's profile photoMartin Sugioarto's profile photoHarry Mair's profile photo
69 comments
Translate
Ge Ro
+
1
2
1
 
so no windows 8
 
So dumm kann man doch nicht sein wie der Autor tut. Ich meine jeder der etwas PC Erfahrung hat kann diese Probleme lösen und das lässt mich echt an seinen Fachspezifischen Kenntnissen zweifeln.
Ich hatte auch ein paar kleine Problemchen aber für alles habe ich nach kurzen suchen ne Lösung gefunden.
Der größte Fehler lag an mir, als ich mir die N Version installiert habe und seit dem keine MTP Geräte erkannt werden.
Gab es aber schon bei Windows 7 also liegt es nicht an dem bösen neuen Windows 8
Translate
 
Ich find win 8 nicht schlecht. Unbewohnt, gerade wenn man von Android kommt, aber sonst recht gut.
Translate
 
Das einzig "geile" ist die HyperV Integration... wenn Sie den läuft.
Translate
 
Ich kann viele Kritik nicht nachvollziehen. Metro macht beim PC wenig Sinn - soweit sind wir uns wahrscheinlich einig. Aber am PC kann man nach wie vor den Desktop nutzen. Sogar die normale Systemsteuerung gibts noch.
Gut: bei einigen Dingen muss man sich noch umgewöhnen. Darüber, daß die Funktion zum Abschalten ein wenig versteckt ist bin ich am Anfang auch gestolpert. Dafür benutz ich das Metro-Menü schon lieber als das Startmenü, in meine Einstellungen oder ans Runterfahren-Menü komme ich bei Win8 schneller ran als bei Win7. Ich würd nur gern noch die Mausgesten abschalten können.
Translate
Translate
 
Mir sind bisher noch keine Mausgesten störend aufgefallen. Gibt es die nur am Touchpad am Laptop oder auch mit einer "echten" Maus?
Translate
 
Bei der "echten" Maus musst wohl die Maustaste gedrückt halten
Translate
 
Kaum wird was "umgestyled" schon fängt das gejammer an... Gewohnheits-TIERE?!
Translate
 
Ich meinte sowas wie "Charms Menü klappt auf, wenn ich die Maus an den rechten Bildschirmrand halte", bzw. die aktiven Ecken am linken Rand. Ich benutze eh lieber die Hotkeys Win+C bzw. Win+I :-)
Wobei sie mich bisher nie gestört haben. Windows scheint da schon irgendwie zu berücksichtigen, was gerade unter dem Maus-Cursor liegt, so daß man die Charms nicht jedesmal vor die Nase gesetzt bekommt, wenn man ein Fenster schließen will.
Translate
 
Wie vieles von Microsoft: Nicht zu Ende gedacht. Am Nutzer vorbei.
Translate
 
+Celi Bihl Es ist mehr geändert worden als nur Styling. Es sind ganz wesentliche Metaphern geändert worden. Ja, Gewohnheitstiere. Man kann es auch Konsistenz nennen. Oder Principle of Least Surprise. Klar, manchmal muss man mit Altem brechen. Das hat man aber leider nur halbherzig getan. Es gibt Einstellungen unter Modern UI, es gibt aber immer noch die Systemsteuerung. Dieses Halbherzige stört mich fast mehr als die Änderungen selbst. Die machen auf einem Desktop PC nicht immer Sinn, aber wenn sie wenigstens konsistent wären, wäre das nicht so schlimm.
Translate
Translate
Translate
 
Ahja, es ist auch schön, dass Leute immer wieder nur von "Style" reden, ihren "Gewohnheiten". Microsoft Windows 8 entzieht den Nutzer aus der Grundlage Alternativen nutzen zu dürfen. 
Translate
 
Seit Ubuntu 7.10 nutze ich jetzt schon verschiedene Linux Distros. Aber auf einige Funktionen bin ich schon neidisch von Windows, z.B Windicators. Die wurden mal angeprochen, wurden aber nie umgesetzt. Die Window Manager von Linux sind einfach zu unflexibel, wenn es darauf ankommt verschiedene Info's aus dem Programm auszulesen, und das Fenster zu anzuzeigen wie die Anwendung es auch vorgesehen hat... Und dann müssen Unternehmen wie Valve Software portieren, die das Fenster komplett selber zeichnet... 

Naja, bei meinem College fand eine Windows 8 Coding Night statt. Da bin ich mal hingegangen um mich über Windows 8 zu erkundigen. Nicht nur aus Entwickler-Sicht, sondern auch aus der Sicht eines normalen Users wollte ich endlich die Modern UI kennenlernen.... 

Es hat mir echt die Sprache verschlagen, was App Entwickler demnächst alles missen müssen durch den Windows 8 Marketplace...  Ich denke dass Microsoft demnächst, trotz aller Behauptungen, doch versuchen wird alle Anwendungen in Richtung Modern UI zu lenken. Mit Windows 8 verspricht M$ nur noch ein Betriebssystem für Tablets, Mobiltelefone und Desktops. Aber M$ bemerkt, denke ich, selber, dass diese zwei Wege Lösung mit dem Interface auf längere Sicht doch sehr lästig wirkt. 

Aber was dann passiert, kann ich nicht voraussagen. Ich würde danach laut aufschreien.

Es wird wohl so werden wie mit Unity für Ubuntu, was anfangs auch angeblich nur für Netbooks geplant war.
Translate
 
Rechtsklick in die linke untere Ecke...
Er hat ernsthaft nicht rausgefunden, wie man Metro Apps schließt? Meine Fresse wer traut sich sowas öffentlich zu machen...
PS: Alt-F4, wie seit Ewigkeiten...

EDIT: "Windows 8 doesnt support multiple windows anymore"
roflmao, Windows 8 ist Windows 7 plus "modern ui", natürlich kann das noch mehrere Fenster (Desktop und so)
Und sowas nennt sich Spezialist -.- einfach traurig.
Translate
Translate
Translate
 
Ich glaube, um diese geänderte Benutzeroberfläche wird zu viel Wind gemacht.

Am Ende gewöhnen sich die Benutzer an jeden PITA. Und weiter sind  sie dann besonders stolz darauf, all die Seltsamkeiten zu kennen.

Außerdem ... muss man ja den Käse nicht benutzen, wenn man es will und technisch versierte Leute geben sich mit Consumer-Systemen sowieso nicht ab.
Translate
 
Wenn es so weiter mit windOOfs geht dann heisst es für mich persönlich zeit für umsteigen!
Translate
 
Well, he could have read the manual or instruction first. That might have helped him... in understanding the gestures and navigating towards his beloved controll panel... -.-

but i have to agree to the effect that sometimes functions don't appear self explaining. its... its like learning a new OS 0.o
who would have guessed...

But he realy hit the spot on the two rule sets and the gui context.
 
Er übertreibt ein bisschen, was sicher auch gewollt war, aber ich hab mich auch nach den ersten paar Tagen immer wieder dabei ertappt, absolut keine Ahnung zu haben, wo ich jetzt eine bestimmte Einstellung finde.

Das kann einfach nicht sein.
Translate
 
Ich nutze Windows 8 jetzt seit seinem erscheinen und zum teil auch schon die Betas und finde es immer noch sehr anstrengend, ständig zwischen zwei Bedien- Konzepten wechseln zu müssen. Auf der einen Seite die alten Desktop Anwendungen, die ohne Aero nur noch hässlich sind, und auf der anderen Seite die Vollbild Anwendung mit Modern UI. Ich kann noch nichtmal sagen, welche von beiden Designs mir besser gefällt, aber das Modern UI ist auf dem Desktop einfach nicht intuitiv, z.B. wenn man im IE ein zweites Tab braucht (Rechte Maustaste, dann "+") oder Drucken (Charm Bar -> Geräte -> Drucker) Man findet die Lösung muss aber einiges an Zeit investieren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das Firmen wie Mercedes, VW, Siemens ... das wirklich ihren Mitarbeitern zumuten möchten. Keine Frage, einige Funktionen vermisse ich mittlerweile schon, wenn ich in Windows 7 arbeite, z.B. der Rechts-Klick in die Start Ecke um direkt zum Gerätemanager oder zum Plattenmanager zu kommen, aber insgesamt werde ich wohl beruflich noch einige Zeit bei Win7 bleiben.
Translate
 
Hm, das Video ist vom Stil her ein totaler Rip-Off von ZeroPunctuation. Der Autor hat zwar grundsätzlich Recht, aber etwas Kürze und Prägnanz hätte dem Clip absolut nicht geschadet.
Translate
 
Konnte es auch schon antesten, und wie ich feststellen muss, fühlt man sich anfangs total hilflos und verloren. Problematisch werden die langen Mauswege, die unüberblickbarkeit der geöffneten Programme, so wie allgemeine Orientierung. Habe früher einigen Leuten als zwischenlösung Ubuntu installiert, und musste harsche Kritik einstecken, was das für einen absoluter DRECK sei, lustigerweise nur bei kleinen Dinge wie dem fehlenden Start-Button unten links, oder ein anderer Login Screen.
Ich will die Gesichter der Leute sehen, wenn sie das neue WIN8 bedienen müssen, bei welchem ich sogar zurückschrecke.
Translate
 
Aber wer sitzt denn schon bei der Installation die ganze Zeit vor dem Computer und erwartet auch noch, das da die einzige Bedienungsanleitung für Windows gezeigt wird? Wo bitte ist das Video nach beenden der Installation, wenn man das erstmal im Start Menü oder auf dem Desktop ist? Warum ist der "Start" Button überhaupt verschwunden? Ich meine in der Ecke da unten hat er doch nie gestört und auf dem Desktop erwartet man einfach irgendwo einen Button, um wieder ins Start Menu zurück zu kommen. Das man es heraus findet und notfalls im Internet sucht, ist ja keine Frage, aber aus welchem Grund ändert man ein funktionierendes Bedien Konzept, ohne das es den meisten Nutzern einen Vorteil bringt?
Ich meine, die einzigen, die vom neuen Konzept Vorteile haben, sind die noch recht seltenen Tablett oder Wandel Laptop Nutzer. Für alle bisherigen Desktop Nutzer bedeutet es einfach nur zusätzliche Arbeit.
Translate
 
+Chris Kureth Und erstmal die Gesichter der Chefs, wenn diese feststellen, das vieles nur mit einem Live Account funktioniert und ihre Mitarbeiter jetzt die Firmen Dokumente in das Internet geladen haben, SkyDrive sei dank... Ich rede jetzt nicht von Firmen mit großer EDV Abteilung, die wissen, wie sie sowas unterbinden können, sondern das kleine Unternehmen von nebenan mit 25-50 Mitarbeitern, das einfach nur neue PCs kauft, die jetzt plötzlich Windows 8 vorinstalliert haben? Wo der PC so genutzt wird, wie er aus dem Laden kommt, ohne das sich da einer Gedanken drüber macht, das Windows 8 erstmal komplett anders aussieht?
Translate
 
Dear video author:
Windows 8 is Windows 7 with an additional UI.
Thats it.
Just go to the Desktop and there you got your regular Windows.
Done. Problems solved.
 
+Marc Wiedenhöft Es ist leider kein "Additional UI", es ist die Standard UI von Win 8. Selbst auf dem Desktop wirst du bei allen mögliche Aktionen in das neue UI geschickt. "Additional" hieße, man könnte es irgendwo abschalten ;-)
Translate
 
Hab mir das nicht zu Ende anschaun können. Fundierte Kritik, sachlich vorgetragen mag ja ok sein, aber dieses Gejammer und absichtliche blöd anstellen muss nicht sein. Sicher ist einiges anders und in der vermischten Art der Bedienkonzepte zur Zeit alles andere als perfekt. Ich hatte jedoch bisher noch keine Probleme der beschriebenen Art und auch keine Schwierigkeiten produktiv damit zu arbeiten. Die ausgeführten Programme sind doch eh dieselben wie unter Win7 und bedienen sich genauso. Der Modern UI Teil ist nicht mehr als eine nette Startseite für mich.
Translate
 
sehr cooles video. 
mal schauen, wann ich mir windows 8 antue...
Translate
 
Ich kann das ganze rumgeheule nicht mehr hören bzw. lesen. Soll doch jeder nutzen womit er am besten klarkommt und fertsch...
Translate
 
Hihi. Der sagt was ich bisher immer nur vorsichtig formulierte, weil es ja tatsächlich Leute gibt die das Ding mögen. Naja, gibt auch Leute die mögen ausgepeitscht werden. Windows 8 ist aus meiner Sicht das schlimmste Produkt das Microsoft jemals raus brachte. Und ich hatte sie alle auf meinen Computern gehabt.

Ich kann denen nur wärmstens empfehlen, passt das Windows 7 Desktop an und sendet allen Windows 8 Usern eine CD damit UND ein Entschuldigung für den Mist.
Translate
 
Die Kritik ist natürlich überhaupt nicht objektiv! Nicht, das ich ein großer Fan von Windows 8 bin, aber man kann sich auch einfach mal auf was neues einlassen. Meiner Meinung nach ist es eine tolle Erfahrung, Windows 8 über ein Touchscreen zu bedienen. Der Sprecher ist wirklich äußerst unsympathisch. 
Translate
 
+Tobias Stehr "tolle Erfahrung, Windows 8 über ein Touchscreen zu bedienen"

Das mag ja sein. Aber Windows ist ein Desktop Betriebssystem das AUCH, nicht NUR, auf einem Touchscreen System laufen kann. Warum will man Desktop Besitzer mit Maus dazu zwingen eine derartige Oberfläche zu benutzen? Warum Leute mit Laptop und Touchpad? Darum geht es.
Translate
Translate
Translate
Translate
 
+Martin Schumann ich halte mich nicht für einen. Und ich denke nicht das die Meinung des Videoerstellers Zeitverschwendung war, nur weil sie manchen nicht in den Kram passt. Die Kritikpunkte stimmten soweit. Ich hab Win8 schon seit der ersten Developer Version ausprobiert, und immer gehofft sie lassen das alte Desktop einschaltbar. Haben sie nicht, und damit jeden Klaps auf den Hintern wohlverdient.
Translate
 
+Torsten Wehrhahn ich nutze win8 seit dem ersten tag und wurde noch nie in die neue oberfläche geschickt und nutze alle programme die ich auch unter win7 genutzt habe.
wer natürlich metro apps installiert und die metro apps für bilder und co als standard verwendet muss sich natürlich nicht wundern, wenn die neue UI angeht.
aber jeder windows nutzer sollte wissen wie man andere standardprogramme definiert. ;-)
Translate
 
+Marc Wiedenhöft Und wie hast du es geschaft, das Startmenu zu umgehen oder das neue Beenden Menü? ;-) Ich hasse solche "Jeder Nutzer muss alles können" Antworten =-) Natürlich kann ich die Standartprogramme umdefinieren oder auch einen anderen Standart Explorer installieren, aber es kann doch nicht sinn eines neuen Betriebssystem sein, dass ich alles abschalte oder umkonfiguriere um es wieder wie die Vorgängerversion aussehen zu lassen?! Nur ohne Aero Oberfläche? Warum sollte ich dann nicht einfach bei der alten Version bleiben? Aber dass kann man ja auch nur bedingt, da Microsoft den Verkauf von Win7 ja auch einstellt.
Translate
 
+Torsten Wehrhahn ich habe nicht gesagt dass ich das umgehe. nur dass man den desktop aktivieren kann und ein normales windows hat.
sicher muss nicht jeder alles können und es ging auch nur darum dem video autor zu widersprechen dass windows 8 generell nicht zu verwenden ist und nur probleme macht.
und mal ehrlich...wer neuer will muss offen für neues sein...wer nichts neues will muss halt bei alten versionen bleiben...
jeder ist selbst für seine aktuelle windows version zuständig, oder? ;-)
Translate
 
Nutze auch Start8 und komme nur noch in die UI wenn ich möchte. So ist das 8er genauso nutzbar wie das 7er.
Es gibt auch kostenlose Programme die das machen. Start8 hat mir da aber am besten gefallen. Auf die 5$ ist geschissen.
Translate
 
+Mario TUX Und wozu soll das gut sein? Noch Geld dafür ausgeben, damit ich dann wieder die Vorgängerversion bekomme, die ich ja auch schon gekauft hatte? Wie schon gesagt, ich weiss immer noch nicht, ob mir die neue oder die alte UI besser gefällt, aber dass man weder in der einen noch in der anderen alles mache kann, sondern ständig zwischen zwei Welten pendelt, ist sehr störend. Und das ich meinen Boss davon überzeugen kann, unsere Programme auf das Modern UI umzustellen, ohne das unsere Kunden davon einen Vorteil haben, wir aber jede menge neue Probleme mit der Kompatibilität bekommen, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
Translate
 
+Mario TUX Privat setzte ich hauptsächlich auf Apple, habe aber für Spiele und um mich fortzubilden noch einen aktuellen PC mit Win 8 und Win 7.
Für die Arbeit gibt es aber zur Zeit keine Alternative zu Windows, wir müssen mit Messtechnik arbeiten, zu der es leider nur Windows Treiber und/oder APIs gibt. Außerdem bestehen die Kunden auf Windows Systeme, da gibt es noch keine Alternativen. 
Translate
 
Ein wechsel vom 7er auf 8er sehe ich nicht unbedingt als Notwendigkeit. Aber die, die noch mit xp oder Vista rummachen, haben noch bis Ende Januar die Möglichkeit günstig auf ein neues Betriebssystem umzusteigen.
Translate
 
oder das neu Beenden Menü? ;-) Ich hasse solche "Jeder Nutzer muss alles
können" Antworten =-) Natürlich kann ich die Standartprogramme umdefinieren
oder auch einen anderen Standart Explorer installieren, aber es kann doch
nicht sinn eines neuen Betriebssystem sein, dass ich alles abschalte oder
umkonfiguriere um es wieder wie die Vorgängerversion aussehen zu lassen?!
Nur ohne Aero Oberfläche? Warum sollte ich dann nicht einfach...
Google+ zu schreiben. Beitrag von Golem.de ansehen »
keine Benachrichtigungen mehr von Torsten Wehrhahn erhalten möchten, können
Sie ihn ignorieren. Updates zu diesem Beitrag ignorieren. Hier können Sie
einstellen, welche E-Mails Sie von Google+ erhalten.
Sie vor dem Antworten Ihre E-Mail-Signatur.
Translate
 
Also wer freiwillig Apple nutzt, braucht sich gar nicht erst über Win8 aufregen :-)
MacOS steht in der Bedienbarkeit noch eine ganzes Stück weiter hinter Win8. Der Finder ist ne Zumutung, Taskwechsel zwischen 2 Instanzen des selben Programms ist schon unnötig umständlich, das Dock ist auch nur was für Fanboys..

Bei Win8 hoffe ich einfach mal, daß SP1 so ein paar Kinderkrankheiten richtet. Wenn man von den UI Problemen absieht, hat sich gegenüber Win7 tatsächlich einiges verbessert.
Translate
 
Ich werde Windows 8 so lange vermeiden, wie es irgend geht.
Translate
 
+Markus Ressel Es geht sogar komplett mit der Maus. Einfach in der Metro-App (klar, dass die offiziell nicht mehr so heißen) oben in der Bildschirmmitte klicken und die Maus dann ganz nach unten ziehen. Bei Touch-Eingabe dementsprechend mit einem Finger komplett von oben nach unten über den Bildschirm streichen. Dann ist's weg.
Translate
 
Ich habe WIndows 8 jetzt sowohl auf dem Desktop wie auch auf dem Tablet und werde es nicht mehr hergeben. Wenn man sich eine Woche Zeit nimmt, sich an die Umstellungen zu gewöhnen, funktioniert alles sehr viel angenehmer.
Translate
 
+André Reichelt Das stimmt natürlich, ist aber im Prinzip nur die touch Geste mit der Maus ausgeführt und war vor Windows 8 nicht bekannt. Die Tastenkombination Alt+F4 ist schon seit Windows 95 bekannt und meiner Meinung nach auch wesentlich komfortabler als ein X mit der Maus zu suchen, oder sie über den halben Monitor zu wischen.
Am Ende gilt aber immer: Jedem wie es ihm am besten passt.
Translate
Translate
 
Und iOS 6 ist sowieso tot,wie Apple auch!!!!!.so,wie z.b.das iPhone 5!!!!
Translate
 
Zuhause, mit nur einem Programmfenster könnte ich mir das vielleicht, unter Schmerzen, vorstellen.
Aber hat schon mal jemand einem Netzwerk-Admin oder einem Programmierer auf den oder die Bildschirm(e) geschaut? Sorry, effektives Arbeiten sieht da anders aus, als beim Schreiben von Artikeln oder Lesen von Nachrichten ...
Translate
 
+Christian Fischer Mit dem Finder gebe ich dir recht, der könnte mal ne Auffrischung gebrauchen, aber welches Problem hast du mit dem Dock?
Translate
 
Ich kann dem Author in allen Dingen nur recht geben. Ich habe selten einen Kauf so sehr bereut wie der von Windows 8.
Translate
 
Auf einem Customer-PC kann ich die Oberfläche noch ein bisschen verstehen, doch wieso gibt es die Oberfläche auch auf den Servereditionen? 
Translate
 
Aber was haben die Illuminanten damit zu tun?
Translate
 
Es ist sicherlich vieles richtig, was hier geschrieben wurde (positives und negatives), aber ich vermute viele Kommentatoren sind viel zu nah an der IT um zu sehen was Microsoft versucht hat. Der Computer (PC, Tablet, Smartphone) ist mittlerweile absolut integriert in die Gesellschaft. Leider fällt es immer noch zu vielen Menschen sehr schwer, einen Computer zu bedienen. Ein Programm unter Linux zu installieren fällt sicher wesentlich leichter, seitdem es das Software-Center gibt. Ich kenne zumindest keinen normalen User, der schon mal was von "compilieren" gehört hat. Apples IOS oder Googles Android sind deshalb so erfolgreich, weil sich Applikationen einfach installieren und nutzen lassen. Und nun muss es Microsoft schaffen, den IT-affinen User und den dümmsten anzunehmenden User (DAU) unter einen Hut zu bekommen. Und da ist es doch nur logisch, beide zu berücksichtigen. Für den Profi den Standard-Desktop mit all seinen bekannten Möglichkeiten und das neue UI für den DAU, der im Windows-Store stöbert und sich gefahrlos mit einem Klick ein Programm installiert. Und zwar ohne auswählen zu müssen, in welches Verzeichnis, mit welchen Optionen ("möchten Sie eine Desktop-Verknüpfung?") und so weiter. Es interessiert ihn schlicht nicht. Es soll nur da sein und laufen. Microsoft hat also IOS und MacOS in eine Kiste gepresst.
Zum Thema Mausbedienung ist wohl jedem seit der Markteinführung des IPhones klar, wohin die Reise geht. Windows 8 macht aus meiner Sicht nur mit Touch-Geräten Spaß (Tablet, Convertible oder Touchmonitor). Maus- oder Touchpad-Bedienung ist nur ein Kompromiss, von dem ich abraten würde.
Mein Fazit: Microsoft musste was tun und es war vorher klar, das es ein Spagat werden würde. Sie haben sich was getraut und das ist aller Ehren wert. Das es ein paar enttäuschte Profis geben würde war auch klar, aber das wird nicht die Zielgruppe von Windows 8 sein. 
Translate
 
Microsoft hat das gleiche versucht wie Ubuntu mit Unity. Man wollte das neue System als Standard setzen damit es kein Schattendasein fristet, sondern ordentlich gefördert wird. Nur kritisiere ich das ebenso wie bei Ubuntu. Natürlich kann man Alternativen installieren. Gerade bei Ubuntu ist das auch wesentlich einfacher als bei Win8. Nur, warum wird der Anwender dazu degradiert ein Desktop zu fördern das er nicht braucht?

Wenn es sich durchsetzen soll, dann, weil es so gut ist das man es freiwillig nutzt. Wenn es einfach nur mit drauf wäre, und da ist ein Button der darauf hinweist, wird allein die Neugier schon ausreichen es mal zu testen.

Das ist es was ich beiden vorwerfe. Alle reden sie immer von freier Marktwirtschaft, von Qualität setzt sich durch. Und was treiben sie? Das genaue Gegenteil. Dem Kunden hört man nicht mal mehr zu.
Translate
NoPa Ga
+
1
2
1
 
ich habs versucht zu gucken. seine stimme ist mir aber zu nervig... er sollte bei seiner stimmlage mal nen urologen aufsuchen :))))
Translate
 
Der Vergleich war eh nur grob. Aber die Aufregung um Unity war halt ähnlich. Man bekam eine Oberfläche die nicht wirklich fertig wirkte. Und anstatt sie erstmal reifen zu lassen, machte man sie default. Darum ging es mir. Und das war auch bei den Kritikern bei Ubuntu der eigentliche Punkt.

Ubuntu hatte man gemocht gerade auch wegen Gnome. Plötzlich schwenkte man auf ein ganz anderes Konzept, anstatt es nur zusätzlich anzubieten.
Translate
 
Nochmal: Es geht bei Windows 8 nicht darum, ein Betriebssystem nach "altem" Muster zu verkaufen. Im Gegenteil: IT-Profis hat Microsoft längst aufgegeben. Es schert sie nicht, ob ihr Ubuntu mit Unity, SuseLinux oder MacOs SnowLeopard oder MountainLion geiler findet. Es geht um einen neuen Micro(soft)kosmos namens Windows. Windows 8 Pro, Windows 8 RT und Windows 8 Phone plus Windows Live und Office 365. Das alles bietet dem "normalen" Nutzer eine einfach nutzbare Wunderwelt der EDV. Ohne das er sich mit Begriffen wie Systemsteuerung, Cloud, Backup, Antivirus oder Firewall auseinander setzen muss. Und genau das ist das Ziel. Und genau das war es, was Microsoft vor knapp 20 Jahren mit dem ersten Windows schon mal geschafft hat: einen Computer für Laien nutzbar zu machen! Natürlich ist das für jeden "Experten" ungenügend. Schert nur Microsoft eben nicht. 
Translate
 
+harry belafonte ich weiß. Da macht es ja auch erträglich für Kunden. Noch schöner ist, das er sich das Desktop pro User merkt. Prima in Familien. Jeder hat das Desktop seiner Wahl.
Translate
 
+harry belafonte Ich gebe Ihnen Recht. Bei den früheren Windows-Versionen war ein zusätzlicher Virenschutz unumgänglich. Aber genau diesen Wandel beschreibe ich ja: Windows 8 (um das geht es ja hier) beinhaltet mit dem Defender einen integrierten Virenschutz. Jemand, der sich heute seinen ersten PC kauft, muss sich darum nicht mehr kümmern. Die Sorglosigkeit der Benutzer wird doch am Beispiel Android sehr deutlich.
Linux nutze ich persönlich seit der Suse-version 6.4. Aber das ein einfacher User ein Linux-System administrieren kann, wage ich zu bezweifeln. Obwohl mit Ubntu die Hürde sehr niedrig ist. Wenn wir ehrlich sind, ist aber der Ansatz von beiden OS (Ubuntu/Win8) ähnlich. Mit dem kleinen Unterschied, das auf über 90% aller PCs Windows installiert ist. Da gilt es eine Menge Leute umzugewöhnen.

Translate
Add a comment...