Shared publicly  - 
 
Lego hat seinen neuen Roboterbaukasten Mindstorms mit ARM9-Prozessor und mehr Speicher gezeigt. Für Schüler gibt es eine Extraversion. In einer normalen Schulstunde können sie damit einen Roboter bauen und programmieren. (jg)
Translate
36
12
Jürgen Küsters's profile photoAlejandro Segovia's profile photoMark Eggman's profile photoThomas Weber's profile photo
7 comments
Translate
 
+Alexander Seewald da gebe ich dir recht. Allerdings wenn man schon Technikkästen besitzen sollte, kann man teilw. Einfacher an bestimmte Lösungen kommen wie z.b. eine Autolenkung... es wäre natürlich toll wenn die Mindstorms nicht so exorbitant Teuer wären denn 300€ für den NXT2.0 ist schonmal heftig.
Translate
 
+Fabian B ich bereue es nicht mir den NXT2.0 Kasten geleistet zu haben. Es macht immer wieder spass was neues zu bauen...auch wenn meine Modelle nicht immer so stabil waren das sich das teilen der Bauanleitung gelohnt hätte 80)

Allerdings sind die "Schulkästen" noch teurer als die Ladenkästen teilw. Bis zu 380€ das müssen dann schon Eliteschulen oder Berufsschulen sein wo das zum Einsatz kommt
Translate
Lars Gr
 
Nein Schulen finden für sowas sponsoren, wobei alle an meienr alten schule den RCX bevorzugen, ist irgendwie Flexibler :D
Translate
 
Die Schulen in Hessen, lassen die Eltern die Schule renovieren.
Die Schulen in Hessen haben kein kostenloses Unterrichtsmaterial mehr.
Meine Kinder haben in der gesamten Schulzeit (bis Abi) nicht einen EDV Kurs.

Sonst noch Fragen... danke Frau Merkel
Translate
 
+Felix Quast das ist echt hart - aber wir hatten damals auch kein Computeruntericht und als mir ein Lehrer was über Computer beibringen wollte konnte ich ihn beim Rest der Klasse unterstützen.
( Niemals Format C: eingeben.... oh zuspäääät =oD )
Ich hab mir alles vom C64 bis DOS / Windows selber beigebracht inkl. meiner Internetdatenparanoia =oD

Aber Mindstorms sind echt was tolles für jemanden der eh schon LEGObegeistert ist
Translate
Add a comment...