Ein krebskranker Star-Trek-Fan ist von Regisseur J.J. Abrams zu einer Privatvorführung zu "Star Trek Into Darkness" eingeladen worden. Der 41-jährige Mann ist an Leukämie und einer weiteren Krebsart erkrankt. Weil er wahrscheinlich nicht mehr die Gelegenheit haben wird, den Film zu sehen, wandten sich seine Freunde hilfesuchend an ein Internetforum. J.J. Abrams las die Geschichte des Mannes und lud ihn und seine Frau zu einer Vorführung des kompletten Films ein, der erst in knapp 4 Monaten Premiere feiert. Seine Frau später: "Wir haben den Film gesehen und wir haben ihn genossen - als Film und als Geste." Toll! (sha)

Die ganze Geschichte gibt es hier: http://news.cnet.com/8301-17938_105-57561907-1/j.j-abrams-grants-movie-wish-to-dying-trekkie/?part=rss&subj=news&tag=title
Shared publiclyView activity