Shared publicly  - 
 
Die Esa prüft, wie sich eine Mondstation mit vergleichsweise geringem Aufwand errichten lässt: Die Wände der Gebäude sollen per 3D-Druck aus Mondsand aufgebaut werden. Das Büro des bekannten britischen Architekten Norman Foster hat das Mondhaus entworfen. (wp)  
Translate
27
7
Thomas Gisnapp's profile photoMarkus Schmidt's profile photoRamón Vogt's profile photoBruce Banner's profile photo
19 comments
 
Bei den Preisen für Druckertinte wird das aber unglaublich teuer! ;)
Translate
 
Liefert der Paketdienst da auch bis 12:00?
Translate
 
Aus Mondsand wie wird der Sand gebunden?!? Idee klingt klasse
Translate
Translate
Translate
 
Und wo willst den Energieaufwand herholen?!? A paar solarzellen werden des ned leisten
Translate
 
Ein Polymer/Sand Gemisch wird es möglich machen.
Translate
 
laut Heise.de: "Bei dem Druckverfahren wird das Material, das den Mondboden simuliert, mit Magnesiumoxid vermischt. Durch Hinzugabe eines bindenden Salzes entstehen dann steinartige Festkörper, aus denen gegenwärtig etwa 2 Meter pro Stunde gedruckt werden"
Translate
 
Bestimmt. Und demnächst Drucken wir auch Planeten und Sonnen.
Translate
 
Und wie bei den Fertighäusern gibts bestimmt auch Budgetanbieter aus Polen. Baupfusch inklusive!
Translate
Translate
 
Und was will man auf dem Mond?
Da waren wir doch schon lange bevor es Handys gab.
Welch Fortschritt... 
Translate
 
+Sascha Buchenthal  Nur weil wir schon mal da waren heißt das weder, dass er gründlich erforscht ist, noch, dass wir nichts vom Mond nutzen können (Helium-3 zB) - Oder gehst du nie mehr nach - zB - Paris nur weil du mal mitm Auto durchgefahren bist? Wieso sind Leute nach Amerika gegangen obwohl doch Columbus schon mal dort war?
Translate
 
+Marco Plörer ich fahre nur ein paar mal an den selben Ort in Urlaub. Warum? Es gibt genug andere interessante Orte die ich besuchen möchte.
Um Helium 3 vom Mond ab zu bauen brauchen wir dort keine dauerhafte Mannschaft. Das können Roboter welche von der erde ferngesteuert werden eben so gut. Zudem lohnt sich der Helium 3 Abbau zur Energiegewinnung derzeit noch nicht. Auch ohne dort oben noch Menschen zu versorgen. 
Translate
Translate
 
Kommt der Drucker von HP ? ... dann wird das nie was, da ist nach 1000 Steinen Schluss :-(
Translate
 
+Thomas Porsche
Klar, die ziehen um von Rüsselsheim zum Mond und machen eine Filiale auf um die Drucker vor Ort zu verkaufen und für den Service.  Ist ja auch sonst zu weit weg, wenn mal "Steinstau" im Drucker ist. Und als Servicefahrzeuge gibts was von Opel. :-)
Translate
Add a comment...