Shared publicly  - 
 
Die BVG verteilt seit ein paar Monaten ihre neue Fahrcard. Ich hab meine NFC-Karte nun auch bekommen. Im Bus muss man die vorhalten, auch wenn da nichts Brauchbares draufsteht (unter der Diskette ist meine Abonummer im Klartext und ein QR-Code mit eben jener Nummer). Noch sind nämlich nicht alle Busse mit den Lesegeräten ausgestattet. Der Nutzen ist vorerst begrenzt auf Aboverträge. Für Einzeltickets gibt's Touch & Travel, worüber wir 2011 berichtet hatten. Übrigens steht auf der Karte auch kein Name drauf. Wer in der Familie mit mehreren der teils übertragbaren Karten rumhantiert, die unterschiedliche Tarife aufgebucht haben, sollte sich die Kartennummern merken. Das war früher einfacher... (as)
Translate
14
1
Paul Führing's profile photoStephan Eckart's profile photoJean Hoffmann's profile photoRoman P.'s profile photo
14 comments
 
Wenn ihr was schnell abdecken wollt, habt ihr eher eine 3,5"-Diskette zur Hand als ich einen leeren Notizzettel?..... *wunder*
Translate
 
+Kai Minßen Na klar, die sind doch zu nix anderes mehr zu gebrauchen. Da ist ein Notizzettel um einiges wertvoller ^^
Translate
 
Zettel? Das ist so etwas von früher wo man noch Papier im Büro hatte, oder? ;)
Translate
 
Bei Abo Karten gibt es erst jetzt so ein System? Touch & Travel lohnt sich ja nicht wirklich, es gibt keine 4 Fahrten Karten.

Wie funktioniert denn das NFC System in der Praxis und bei Kontrollen? 
Translate
 
Die habe ich letzte Woche auch bekommen. Ich "freue" mich schon auf den Februar, wenn ich dann beim Einsteigen in den Bus wahrscheinlich erstmal alles blockiere ;-)
Translate
Translate
 
Kann man das dann (Lesegerät vorausgesetzt) auch mit dem Smartphone nutzen? Extra eine NFC-Karte rumzutragen ist jetzt ja nicht grade ein riesiger Fortschritt.
Translate
 
Wie lange haben die für den Namen gebrainstormed? FahrCard... Das klingt so richtig trendy und hip. Komme mir mit meiner stinknormalen Monatskarte grad ein bissken oldschool und altbacken vor :(
Translate
 
Ich habe meine Karte auch am WE bekommen. Bin mal gespannt wie das so klappt wenn ich die Karte ab Februar nutzen muss. Bislang konnte ich noch keinen einzigen Bus mit einem entsprechendem Lesegerät hier rumfahren sehen...
Translate
 
+Gregor Baumann Da kann ich Geschichten erzählen.... Bei uns in der Schweiz hat die SBB vor ca. 2 Jahren digitale Tickets eingeführt. Als ich das erste Mal in die Kontrolle kam und mein iPhone mit dem gültigen Ticket vorwies, guckte der Kontrolleur nur komisch. Ich sollte dann noch mal ein Ticket kaufen. Mittlerweile können sie es scannen. Aber auch das funktioniert nicht immer.
Ich denke mit NFC wird das ähnlich sein. Kann man den auch ein NFC-Handy einsetzen? Oder muss es diese Karte sein?
Translate
 
+Gregor Baumann  ich habe selbst diese Karte nicht, habe aber schon mehrere Fahrgäste mit dieser Karte in Regionalzügen gesehen. Die Kontrolle mit dem Lesegerät wurde oftmals abgelehnt da die Geräte dabei abstürzen sollen oder die Karten waren nicht lesbar. Bisher gibt es bei meinen Beobachtungen daher nur "Sichtprüfungen" wobei eine gesperrte Karte so nicht erkannt werden kann.
Translate
 
also gleich als "verloren" melden und die Karte dann parallel nutzen? ähem
Translate
 
+Hanspeter Sieber ich nutze die Handy Tickets auch, manche schauen es sich nur an. Andere brauchen 5min um es zu scannen.
Die Idee dahinter finde ich zwar ganz gut, so lange das aber so lange dauert ist das nichts richtiges. Genauso ist das mit den NFC Karte, jetzt wollen sie alle NFC nutzen und nun trägt man zwanzig NFC Karten herum.
Translate
 
Es steht kein Name auf der Karte, da alle bisher ausgegebenen Karten übertragbar sind. Auf dem Schreiben, was man bekommt sollten aber schon Name, Tarifprodukt und Kartennummer drauf sein, oder? Karten mit persönlichen Produkten werden von BVG und S-Bahn noch nicht ausgegeben (BVG.de spricht von "... ggf. zu einem späterem Zeitpunkt")
Translate
Add a comment...