Shared publicly  - 
 
Die sogenannte Preisparitätsklausel, die Amazon anderen Händlern vorschreibt, könnte illegal sein. Das Bundeskartellamt befürchtet, dass für die Kunden dadurch sogar die Preise steigen könnten. (nie)
Translate
7
Barbara Gross's profile photoRA Andreas Kempcke's profile photoMichael Herz's profile photo
4 comments
 
Ich bin gespannt, was da rauskommt.
Ich verstehe ja schon, warum man bei Amazon so eine Klausel haben moechte... sonst nutzen eventuell Anbieter Marketplace, um ihre Produkte einem breiten Publikum vorzustellen, und bieten sie anderso (leicht auffindbar) billig an, wo sie weniger Gebuehren abfuehren muessen.
Translate
Translate
 
Das kartellrechtliche Problem liegt darin, dass Amazon seine  Marktstellung dazu benutzt, den Amazon-Händlern Vorgaben zu machen, die den Wettbewerb insgesamt betreffen. Da viele Händler auf ebay, Amazon und einen eigenen Shop setzen, hat die Preisparität erhebliche Auswirkungen für die Händler. Und das ist nach meiner Auffassung in der Tat problematisch.
Translate
 
Viele marketplace Anbieter haben auch einen shop außerhalb Amazons. Die Marketplace Angebote sind nach Amazon verlinkt, aber es gibt auch viele Sachen ohne amazon zu bestellen, teilweise billiger und auch nicht mit von amazon gewünschten 3€ Porto pro Artikel, auch wenn alles in einem Paket kommt.
Translate
Add a comment...