Shared publicly  - 
 
Das komplette Programm von Das Erste steht ab sofort online zur Verfügung. (sha)
Translate
75
11
Holger Neumann's profile photoJanina Hopfgartner's profile photoStefan Ittig's profile photoKatharina Beutel's profile photo
51 comments
 
Noch viel wichtiger wäre es, dass diese dämliche 7-Tage-Löschpflicht in den Mediatheken wieder gekippt wird, die uns die klagewütigen Privaten eingebrockt haben.
Translate
 
Das stimmt allerdings! Mit der neuen Rundfunkabgabe ist vielleicht die rechtliche Situation eine andere (wenn jeder Haushalt zahlt).
Translate
 
Jetzt noch bezahlbare DatenFLATrates, die nicht bei 200MB auf Modemgeschwindigkeit gedrosselt werden und ....
Translate
Translate
 
Bei PayTV darf ich es mir aber aussuchen, ob ich es möchte oder nicht und werde nicht zu einer Zwangszahlung gebeten.
Translate
 
Genau, nur noch RTL und Springer-TV und das Niveau geht noch mehr in den Keller. Schade das sich die ÖR wegen Quoten immer mehr auf das besagte Niveau begeben. Das sollte man als Gebührenzahler mehr kritisieren.
Translate
 
Das ist ja auch ARD - was soll da denn laufen, was uns interessiert? Außer den Nachrichten.
Translate
Translate
 
Das komplette Programm von Das Erste steht ab sofort online zur Verfügung.

Das nennt man Vorwärtsverteidigung. Irgendwie muss es ja gerechtfertigt werden, diese 8 Milliarden Euro, die wir den Anstalten zum Verpulvern jährlich schenken. ㋛
Translate
Translate
 
Es wird Zeit, daß Politik und Medien voneinander getrennt werden. Wer qualitativ hochwertiges Fernsehen möchte, kann ja dafür zahlen - aber bitte ohne Zwang.
Translate
Translate
 
+Marcos Schnalke Dem widerspreche ich!
Der ÖR mag auch ein gutes Programm haben, allerdings nicht für jeden. Du behauptest das Angebot "Sport" wäre gut? Wenn du mit Sport: "Fussball und Wintersport" meinst, dann ja! Ich gebe zu ich verfolge die Sportschau nicht, aber jedesmal wenn ich einschalte läuft bei Sport entweder Fussball oder Wintersport! Die Sportarten für die ich mich interessiere (Rally und Snooker) werden nie angeboten und dabei ist die Rally Deutschland eine der Highlights in der WRC wenn die Autos durch die Weinberge rund um Trier knattern, aber nein es wird lieber gezeigt wie Formel 1 Wagen, Tourenwagen oder Motorräder tagelang im Kreis fahren und die einzige Action darin besteht wenn jemand ins Kiesbett fährt oder wer die bessere Boxenstrategie hat ...
Oder auch die ganzen Spielfilme und Serien die ich mir mühsam zusammen kaufen muss, weil der ÖR sein Geld lieber in eigen Produktionen steckt die aber nicht immer ein Bringer sind, selbst der Tatort hängt oft durch) ... Zudem gibt es dann geistreiche Hartz4 TV Reportagen wo dann einfach mal zB Deutschrockbands als Nazibands hingestellt werden und es damit legitimiert dass man nen Nazi vor die Kamera setzt der sagt, dass er die Bands toll findet ...
Tut mir leid, aber nur weil vllt ein kleiner Prozentsatz des Programms gut ist und ein großer Teil besser als die Privaten, heisst das nicht automatisch dass eine solche Gebühr gerechtfertigt ist! Zu dem auch dieser Live Stream (selbst wenn er die Rechte zum ausstrahlen hat) zB auf meinem Windows Phone nicht abspielbar ist! Aber das ist man ja gewohnt vom ÖR, dass er nicht alle zahlenden Zuschauer bedient sondern nur gewisse Teile ... 
Translate
 
Meines Erachtens sind die öffentlich -rechtlichen nicht dazu verpflichtet ,jedem von uns zu gefallen,deshalb haben wir ja auch die privaten Sender die sind ,auch nicht umsonst ,schon mal darüber nachgedacht,dass es nichts umsonst gibt?
IN einer Diktatur würde dann alles wieder anders aussehen,die haben wir nicht nötig:)
Translate
 
Oh wie schön, endlich kann die Nation Helene Fischer im Livestream bestaunen! Dass die ÖR schon lange ihre Felle wegschwimmen sehen, ist ja nicht neu. Aber dass neben der neuen Gebührenordnung auch noch dreisterweise versucht wird, diese Ungerechtigkeit durch Beschlagnahme des Internets zu legitimieren ist nun wirklich zuviel des Guten!
Translate
 
Sahar, was für Private sind nicht umsonst....  die Privaten Sender finanzieren sich durch Werbung und ich denke einmal bei den Einnahmen über die GEZ, könnten die öffentlich- rechtlichen schon ein Programm senden was der Masse gefällt, oder denen das Geld abknöpfen die es sehen wollen .....
Translate
 
+Hans Jürgen Mantell In Betriebskosten sind Kabelantennen enthalten und wenn nicht dann muss man sich für privaten einen Reciver kaufen .Geld könnte man dann auch nur von uns haben stimmt,dann müssen die die keine öffentlich-rechtlichen wollen auch keine Empfangen ,sollen. 
Translate
 
Abgesehn davon ich habe auch das neue HD mit zusätzlichen Kanälen(Sendern) von Telekom ,ich schau was mir gefällt und dafür bezahle ich auch gerne:)
Translate
 
Rasterfahndungen ab Februar und ihr glaubt doch nicht ernsthaft das das mitschauen des streams nicht beobachtet oder geloggt wird. Ein grund warum ich diese Onlineangebote von den ÖR im Router geblockt habe.
Translate
 
Zum Thema Quote: ratet mal welcher Sender 2012 die (im Schnitt) höchsten Einschaltquoten hatte... richtig. Das ZDF :)
Translate
 
Befürworten wuerde ich der GEZ-Gebühr niemals, aber das Programm auf den Öffentlichen ist teilweise echt gut geworden Ueber die Jahre. Vor allem ZDF Neo und Kultur trauen sich jede Menge Neues. Ich finde das Dauerstreamen einen Schritt in die richtige Richtung.
Translate
 
+Thias Jacob besser hätte ich es nicht schreiben können. Der Sport auf den ÖR ist sehr einseitig. Besonders können die Fußball Berichterstattung zurück fahren, alle die sich ernsthaft für Fußball interessieren haben eh ein Sky Abo.
Translate
 
Ich find das Programm nach wie vor bescheiden. Und eben weil ich diese Sender nicht sehe (nicht sehen will!), hab ich was gegen die Zwangsabgabe aka "GEZ-Gebühr" aka "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice". Einfach nur ungerechtfertigt.
Translate
 
+Sahar Husaini Wie du schon sagst, du bezahlst für das was du nutzt! Wenn ich einen Receiver kaufe für Private, dann schaue ich die auch! Wenn ich Entertain oder Sky bestelle, dann nutze ich das auch, aber das ist alles auf freiwilliger Basis. Beim ÖR zahle ich, ob ich will oder nicht bzw. ob ich es nutze oder nicht ... Selbst Leute die es gar nicht empfangen können müssen zahlen (weil sie zB kein Fernseher haben).
Translate
 
+Thias Jacob Ok :)
Ich finde es gut,wenn es einen Grund gibt ,dass mich überzeugen könnte ,für andere nicht mit zu zahlen ,aber das sind Standart Sender ,eben wenn man kein TV kauft ,und trotzdem bezahlt ,dann darf er auch nicht im Internet die Sender empfangen .Dann darf er kein Radio hören,wenn er einfach keinen Sinn in solchen Dingen sieht ,muss er sich zivilrechtlich darum bemühen . 
Translate
 
Ich weiss garn nicht warum hier so viele sind die keine GEZ bezahlen möchten.
Ich arbeite beim NDR und bin auf eure eingezahlten GEZ Gebühren angewiesen da ich nichts verkaufe oder produziere.
Und ehrlich gesagt bin froh den Tag über in meinem warmen Studio zu sitzen und ein paar Lieder abzuspielen ein paar Nachrichten vorzulesen und zu wissen das mein völlig über bezahlter Job von euch allen da draussen schön finanziert wird. Und das gute daran es wird immer so bleiben und ihr werdet immer schön brav und artig weiter zahlen.
Translate
 
+Alex Spadel Dein Kommentar als MA der Anstalt ist ja eine Frechheit- Du solltest Deinen journalistischen Aufgaben gerecht werden!!!!! 
Translate
 
Dann kann der nächste James Bond ja kommen. :)
Translate
 
Wiso jede Wahrheit braucht einen mutigen der sie ausspricht oder meint jemand das wir was erwirtschaften was eine über bezahlte Daseinsberechtigung erlaubt.
Translate
 
+Sahar Husaini Ich habe prinzipiell nichts gegen die Gebühr, aber dann sollte es auch ein anständiges Programm geben! Schaut man rüber zu den Briten sieht man wie es geht. Die BBC hat ein anständiges Programm mit sehr guten Serien, die selbst teilweise die amerikanischen toppen! Aber sie haben nur ca die Hälfte des Budget was die Deutschen haben (ja ich weiss, man kann das nich 1:1 vergleichen, blabla) ... Bei den Serienjunkies steht es ganz gut:
http://www.serienjunkies.de/news/ard-zdf-start-rundfunkbeitrags-45576-2.html (Einfach auf Seite 2 den letzten Abschnitt lesen, oder alles ;) )
Und wegen meiner kann der ÖR gerne den Zugang sperren! Mit den MIlliarden die sie in den A** geblasen bekommen, können die ja mal Smartcards austeilen für alle zahlenden Zuschauer, oder man nutzt den neuen ePerso der die Internetdienste freischaltet. Wäre theoretisch möglich, aber dann würden sich sicherlich viele Zahler abmelden und der ÖR hätte keine sprudelnde Geldquelle mehr ...
Translate
Translate
 
Stream in HD hätte man schon machen können.
Translate
 
+Thias Jacob Ja :) Über die Programme kann man echt  erfolgreich protestieren ,dann hätten auch alle was davon :)
Translate
Translate
 
Fehlt nur noch eine schnelle ubiquitäre Infrastruktur;)
Translate
 
Stasi Job Garantie 
Translate
 
[Update, 3.1.2013, 17:30 Uhr]: Die Frage, ob "Das Erste" tatsächlich das komplette Programm live streamt, hat sich zwischenzeitlich selbst beantwortet. Wie zu erwarten war, gibt es wie schon in der Mediathek nicht für alle Produktionen entsprechende Streaming-Rechte. Während man dann auf der offiziellen Webseite von "Das Erste" nur eine vertröstende Einblendung zu sehen bekommt, streamt der Live-TV-Dienst Zattoo (Registrierung erforderlich) unterdessen munter weiterhin das Programm von "Das Erste".

Quelle: heise.de
Translate
 
+Alex Spadel
Ich arbeite beim NDR und bin auf eure Einzahlungen angewiesen da ich nichts verkaufe oder produziere.

So so. "bin .. angewiesen". Du meinst bestimmt das du auf ein Einkommen angewiesen bist. Wie wäre es mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen? ㋛
Dann wärst du nicht darauf angewiesen andere Menschen zwingen zu müssen, für dich zu bezahlen. Dann wäre es nämlich eine Aufgabe für uns alle, für uns alle zu sorgen. - Ganz ohne Zwang und nur aus Einsicht.
Translate
 
Danke , das erwarten wir GEZ Zahler ! Richtiger Weg ! Das ist Zukunft!
Translate
 
Danke für den Tipp. Für unsere Tochter im Amerika wichtig. Kann ich noch das #zdf App. empfehlen.
Translate
 
+Thomas Oberhäuser Ich denke, 99% bezahlen brav die GEZ Gebühren. Übrigens, die Dritten machen einen guten Job. Schaue kaum private Sender wg. der nervigen Werbung. 
Translate
 
@ +Gerd Kebschull Erfahrungsgemäß kann man deutsche Streams im Ausland leider nicht abrufen, was auch Sinn macht, da die Sender ihr Geld ja mehrheitlich in Deutschland verdienen. 
Translate
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Einfach nix mehr zahlen....oder kommt dann die Einziepolizei für'n TV
Translate
Translate
 
+Gerci Draxler Nicht zahlen, aber Widerspruch einlegen. Wenn es zu einem Verfahren kommen sollte, nachdem bereits einige Monate ins Land gegangen sind, kommt es zu einer Gerichtsverhandlung. Die Kosten hierfür betragen alles in allem ca. 100 Euro und sollten dir einen Zeitgewinn von im besten Falle einem Jahr bringen. Bis dahin ist diese Frechheit der ÖR eh vom BGH gekippt. Wichtig ist nur, dass du rechtzeitig Widerspruch einlegst und dich von Drohbriefen nicht einschüchtern läßt.
+Thomas Oberhäuser ein Inkasso Unternehmen wird definitv nicht beauftragt, da es sich hier um einen "Beitrag" einer staatlichen Stelle handelt. Also käme wenn überhaupt ein Gerichtsvollzieher zur Zwangspfändung vorbei. Aber dies setzt eine Verhandlung voraus.
Translate
 
Geht bei mir nicht. Weder unter CM10 noch Ubuntu 12.10. Nur ein schwarzes Fenster mit drehendem Kreis.
Translate
 
Ich sehe nur: Dieser Beitrag steht Ihnen aus rechtlichen Gründen nicht zur Verfügung.

Translate
Add a comment...