Shared publicly  - 
 
Microsofts Upgrade-Offer ist ziemlich anstrengend, auch wenn es irgendwann klappt. Erst muss man Office 2010 installieren und aktivieren. Dann einen Tag warten. Danach den Key auf der Webseite eingeben. Und anschließend bekommt man statt Office 2013 eine Error-500-Meldung serviert. Zwischenzeitlich ein 404 auf der Customer-Support-Seite. Und als es dann endlich klappte, habe ich vor lauter Ungeduld die Lizenz dem falschen Microsoft-Account zugeordnet, ohne es zu merken. Dass man angemeldet ist, erkennt man nämlich nur an einem kleinen Pfeil nach unten (rechts oben)... Erst nach der Lizenzzuweisung wird mitgeteilt, welcher Account verwendet wird. (as) 
Translate
9
3
Hermann Döppes's profile photoMartin Vogel's profile photoTobias Gisi's profile photoMarkus Zielonka's profile photo
21 comments
 
Glückwunsch^^ schreib ne mail an den Support mit dem Hinweis, dass du von einem Magazin wie Golem.de kommst :>
Translate
 
OT: Sehr schön zu sehen, dass ihr Opera verwendet :-)
Translate
 
So gerne ich das neue Office nutzen möchte... das ist mir doch alles etwas umständlich. Ich dachte eigentlich es gäbe wieder eine Kaufversion...
Translate
 
Das ist ok. So lohnt sich das Viren-Programmieren nicht dafür. Für mich ist das ok ;-)
Translate
 
Drei! Mal sehen ob noch ein vierter kommt...
Translate
 
Google Docs. Und alle Textverarbeitungs- use cases, die ihr jetzt nennen könnt, sind abgehandelt.
Translate
 
Wenn die noch etwas an den Tabellen arbeiten würden, dann gebe ich dir recht. Aber teils ist es absolut umständlich mit GDocs zu arbeiten.
Translate
Translate
 
+Arne Bockholdt hab ich was verpasst oder muss man seine MS-Produkte nun mehr als einmal aktivieren Oo

+ auch wenn ich selbst Libreoffice nutze, muss ich gestehen, dass man i.d.R. die Aktivierungszeit durch die kürzere Arbeitszeit mit MS-office wieder reinholt
Translate
 
+Maximilian Renz Ich meinte jetzt rein die Textverarbeitung und das Dokumentenmanagement. Aber Tabellenkalkulation geht doch genau so fein von der Hand, wie im Office. Es sind wahrscheinlich die anderen Einsatzgebiete für die Excel in den hiesigen Büroumgebungen missbraucht wird (zB Groupware Ersatz), die GDocs nicht so komfortabel abbildet ;)
Translate
 
+Markus Winter Ich meinte hauptsächlich die Integration von Tabellen in Textdokumente, z.B. Rahmen einfach unsichtbar zu machen und sie dennoch bei der Bearbeitung sehen zu können
Translate
 
ok dann isses echt zum ko... bin vollkommen bei dir
Translate
 
Und nun der Witz der Woche. Letzte Woche einrichten eines Acer Netbooks mit Windows 8.

Beim erstmaligen Start wird die Live-ID abgefragt. Hab ich keine. Also gut, klicken wir halt auf neue Live-ID erstellen und geben im E-Mail Formularfeld unsere gewünschte Adresse xxx@live.de ein....

PUSTEKUCHEN! In diesem Formularfeld geht kein @ Zeichen!
Ihr Profis aus Redmond....
Translate
 
Ich bin der dritte OPERAtor. Wenn es mehr gibt, dann sind wir schon zu viert. 
Translate
 
vierter ;)

bei mir hats problemlos funktioniert. 
mal eben 15€ gespart. Anstatt dem neuen 2013er einfach das 2010er gekauft und das upgrade gemacht.
Translate
 
Also ich schwöre auch weiterhin auf MS Office (auch wenn ich vorerst wahrscheinlich bei 2010 bleiben werde).
Aber LibreOffice ist für mich keine ernst zu nehmende Alternative. Sobalds da mal etwas anspruchsvoller wird als nur einen simplen Brief zu schreiben (z.B. größere Belegarbeiten, von einer Diplom-/Master-Arbeit ganz zu schweigen) ist es einfach nur katastrophal.
Ansonsten find ich Google Docs für die 'einfachen' Textarbeiten zwischendurch sehr bequem, besonders bei Dingen die einfach von überall erreichbar sein müssen (Uni, zu Hause, Arbeit, ...).
Translate
Timo L.
 
Klingt sehr innovativ, ich bleib beim "nano". ^^ 
Translate
 
Open Source

First they fight it
then ignore it
then they wonder
then they use it
then you win it!
 
+Robert Krampe Diplom/Master sind aufgrund des hohen Formelgehalts schon weit über den Punkt hinaus, wo LaTeX angeraten ist.
Ansonsten bin ich mit LibreOffice sehr zufrieden. Bzw. vim, wenn's ganz simpel wird. (=
Translate
Translate
 
+Robert Krampe Sie sehen einigermaßen aus, aber dass MS-Office bzgl. Formeln neuerdings so mächtig ist wie LaTeX, wäre mir neu.
Und außerdem ging es mir in erster Linie um die Syntax, die bei LaTeX zwar auch umständlich ist, aber um Welten besser, als bei jedem Office, welches mir bis dato unterkam.
Translate
Add a comment...