Implantierte Elektroden sollten künftig aus Graphen sein, sagen Münchener Wissenschaftler. Sie reagierten empfindlicher und passten sich dem Gewebe besser an als Elektroden aus Silizium. Wenn das Problem mit der Graphen-Herstellung gelöst ist, können damit ganz neue bioelektronische Anwendungen umgesetzt werden. (wp)
Shared publiclyView activity