Der Disney-Kurzfilm Paperman zeigt auf wunderbare Weise, wie sich Handgezeichnetes und Computergrafik kombinieren lassen, so dass es wie aus einem Guss wirkt. Dabei kommt eine neue Technik zum Einsatz, die - zumindest in der gewählten S/W-Optik - überzeugen kann. Nebenbei wird in den etwa 6 Minuten auch noch eine nette Geschichte erzählt. (ck)
Shared publiclyView activity