„Es mag der Eindruck entstanden sein, ich hätte was gegen Gomez. Aber das ist überhaupt nicht der Fall“, sagte Mehmet Scholl der „Bild“-Zeitung vom Montag: „Ich bin Fan dieser Mannschaft, Gomez ist ein Teil von ihr.“ Nachdem Gomez am Samstagabend das erlösende 1:0 erzielt und der deutschen Mannschaft den sehnlichst erhofften Auftaktsieg beschert hatte, klang das noch ganz anders...
Translate
1
Peter Schmidt Dr.'s profile photoStefan “Mitch” Freese's profile photoOskar Ludwig's profile photoCüneyt Tural's profile photo
10 comments
 
Der nächste große Skandal, der unsere Republik erschüttert....
Translate
 
Vielleicht denkt Herr Scholl auch einmal an seine torlosen Zeiten nach - Wichtigtuer auf Kosten unserer GEZ-Gebühren
Translate
 
TOP News: sack reis in china umgefallen
 
Zum Glück hat Gomez das entscheidende Tor gemacht. Anderenfalls wäre er am Samstag ein Totalausfall gewesen. Scholls Kritik war durchaus berechtigt und ich finde es auch in Ordnung, dass er es so flapsig formuliert hat. Das hatte einen gewissen Unterhaltungswert und wirkt – wie man sieht – auch noch eine Weile nach.
Translate
 
Besser Scholls persönliche Meinung als die Plattitüden vom "Titan" ;-)
Translate
Translate
 
und wie ich finde hat Scholli recht....Gomez Leistung ist jetzt nur verschönigt durch sein Tor....davor war von ihm Null zu sehen
Translate
 
Was wäre wenn...... es ist rein hypothetisch! Hätte Klose und Götze und Schmelzer und Gündogan von Beginn an gespielt, hätte es vielleicht 4:0 gestanden......Fest steht, dass der Sieg mühsam war....mit Glück......die Offensive ein flaues Lüftchen....mehr quer, denn steil gespielt wurde....und dass das zur Zeit das typische Bayernspiel in der 2. Hälfte der Saison 11/12 wiederspiegelt.
Früher sagte man mal: "Die Offensive ist die beste Verteidigung"  - davon sehe ich nichts!
Translate
 
"Der Dekubitus-Spruch (Geschwür durch Liegen; d. Red.) ist grenzwertig. Was stehen bleibt ist die Kritik im Inhalt.“ - Danke Mehmet für Dein Rückgrat!
Translate
Add a comment...