Profile cover photo
Profile photo
Fernweh Trekking
10 followers -
www.fernweh-trekking.de/impressum
www.fernweh-trekking.de/impressum

10 followers
About
Posts

Post has attachment
Ich sitze gerade über den beiden neuen Wanderführern für die Süd- und Nordinsel Neuseeland. Beide Bücher werden ab Anfang 2019 erhältlich sein.

Insgesamt sind es 48 Kurz- bis Tages-Wanderungen, für jeden Geschmack und Erfahrung ist etwas dabei. In den drei Monaten Reisezeit sind wir unglaubliche 13.000 km gefahren, um eine möglichst breite Auswahl vorstellen zu können.
Photo
Photo
23.07.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Ein neuer Wasserfilter von MSR verspricht einiges und hat das Zeug zu einer echten Innovation. Der Filter schafft bis zu 2,5 Liter in der Minute und hat eine Lebensdauer von 10.000 Litern. Der Clou: Der Guardian reinigt sich quasi selbst. Wer die nervige Schrubberei bei bisherigen Filtern kennt, wird diesen Umstand sehr zu schätzen wissen.

Derzeit ist das Teil noch mit einem heftigen Preisschild versehen: 350 Euro sind kein Pappenstiel und ist daher wohl derzeit eher geeignet für größere Expeditionen in Trekkinggebiete wie bspw. Himalaya oder Peru oder Wandertouren in der Gruppe.

Auf so schmutziges Wasser wie im Video würde ich es allerdings nicht unbedingt ankommen lassen - auch weil es keine Schwermetalle oder chemische Bestandteile rausfiltern kann. Hier könnte ein Aktivkohle-Vorfilter Abhilfe leisten.
Add a comment...

Post has attachment
Wichtige Info für den Torres del Paine Nationalpark, Patagonien:

Mit Wirkung des 15. Februar 2016 gibt es für den Torres del Paine Nationalpark in Patagonien erstmalig eine Beschränkung der täglich zugelassenen Anzahl an Wanderern. Im nördlichen Teil des Parks zwischen der Kontrollstation Coirón und dem Campamento Paso werden für den Rundwanderweg Circuito (7-9 Tage) nur noch max. 80 Wanderer pro Tag zugelassen. Der Weg darf ab diesem Zeitpunkt ausschließlich gegen den Uhrzeigersinn belaufen werden.

Die Registrierungen dafür funktionieren nach dem first-come, first-served Prinzip. Eine Vorausbuchung ist nicht möglich. Max. 5 Tage vor der geplanten Wanderung kann die Reservierung entweder am Parkeingang Laguna Armaga oder in den CONAF-Büros in Puerto Natales und Punta Arenas für jede Person einzeln vorgenommen werden.

Die Maßnahme ist die Konsequenz aus den stetig steigenden Besucherzahlen der letzten Jahre im Torres del Paine Nationalpark und den damit einhergehenden wachsenden Belastungen für Umwelt und Wanderer. Im Januar diesen Jahres waren mit mehr als 47.000 Besucher ca. 15 Prozent mehr Wanderer unterwegs als noch im Vorjahr. Ca. 6.000 davon machten sich auf den Weg des kompletten Circuits.

Runtergerechnet bedeutet dies, dass in der Hochsaison ein Bedarf von derzeit durchschnittlich 200 Wanderern einer Begrenzung von 80 Leuten gegenüber steht. Dementsprechend ist zu empfehlen, sich möglichst schon in Puerto Natales oder Punta Arenas um die Registrierung zu kümmern!

Das Gleiche gilt im Übrigen auch für die freien Campamentos Torres und Italiano, wo seit Kurzem ebenso die maximale Anzahl an Campern limitiert ist. Hierfür gibt es allerdings ausreichend Ausweichoptionen, die aber kostenpflichtig sind.

Meiner Meinung nach sind diese Maßnahmen allerdings sehr zu begrüßen. Sie reduzieren den Druck auf das Ökosystem und verbessern das Erlebnis für jeden Einzelnen. Mit einer guten Planung sollte sich dennoch keiner trotz der Popularität von einem Besuch im Torres del Paine Nationalpark abhalten lassen. Es ist und bleibt einer der schönsten Flecken dieser Erde – ein Traum zum Wandern.

http://www.conaf.cl/conaf-limita-acceso-diario-a-circuito-macizo-paine/
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment

Post has shared content
Grandiose Luftaufnahme vom Parque Nacional Los Glaciares unweit der "Trekking-Hauptstadt" El Chalten. Zu sehen sind links der Cerro Torre (3.102m) und rechterhand Fitz Roy (3.405m). Im Hintergrund lässt sich die Weite des Südpatagonischen Eisfelds (Campo Hielo Sur) erahnen, dem größten Gletschergebiet außerhalb der Antarktis auf der Südhalbkugel.
This year marks the 100th anniversary of the first mountaineering expedition to the area, when Alfred Kölliker and partners explored the southern reaches of the massif and crossed the Ice Cap to reach the continental divide. Much has changed since. Like, social media.

Rolo and a handful of stoked ambassadors will be sharing images of their adventures throughout the Patagonia climbing season. If you're planning to make a climbing trip to the area, tag your photos with #VidaPatagonia to appear on the page: http://pat.ag/cf4l
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Das ebook Australien von Lonely Planet (inkl. Kapitel zu Tasmanien) gibt es bis Mittwoch Nacht für EUR 5,00 !! Promo Code: CORKER
Add a comment...

Post has shared content
Ganz so waghalsig muss es ja nicht sein: Die Küste entlang des Three Capes Tracks ist auch aus sicherer Entfernung durchaus noch atemberaubend ;-).
Photo of the Day! GoPro Award recipient Ryan Robinson went to great lengths (and heights) to traverse The Chasm of Cape Pillar, which is 1,000 feet directly above a section of rugged coastline, marking the tallest sea cliffs in the Southern Hemisphere. What a rush!

Try your hand at being rewarded for you best content: gopro.com/awards
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Einfach traumhaft. Weitere Infos zu diesem wunderschönen Fleck Erde gibt es hier: www.patagoniapark.org und Bilder hier: https://www.instagram.com/conservacionpatagonica/
Flamingos, which live up to 50 years in the wild, find safe harbor and ample food in Patagonia Park's shallow lakes. Photo: Linde Waidhofer
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Für alle die sich nur für Trekking in Neuseeland interessieren, habe ich eigens eine Sammlung ausschließlich zu diesem Thema eröffnet. Das Gleiche habe ich für die drei anderen Wanderziele Patagonien, Tasmanien und Lappland gemacht.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded