Für Ärzte-Pfusch muss doch jemand verantwortlich sein, oder? Sicher, meinten die Gäste von Maybrit Illner, und blieben mutlos. Die Wortführer ergingen sich ungeniert in Selbstherrlichkeit und Selbstverständlichkeiten.
Translate
1
Thomy K's profile photo
3 comments
Thomy K
 
Aber nicht für Strafverfahren. Sind nicht nur Zivilrechtverfahren haftpflichtversichert?
Es muss ein Tatbestand ins StGB, der im Rahmen seiner nötigen Offenheit, klarer ist.
Translate
Thomy K
 
+Holger Fischer das stimmt.
Dann sollte es Risiken geben, die nicht versichert werden dürfen. Kein toller Vorschlag, ich weiß....
Translate
Thomy K
 
Soll er ja auch nicht, zumindest das zivilrechtliche, wie Schadensersatz etc.. Aber wir haben in Deutschland kein Punishment-Recht wie in den USA, die Straftaten werden nicht so hart bemessen. Es wird bei der Strafzumessung von dem Mindestmaß ausgegangen und vielen weiteren Faktoren (Verhalten, Wiederholung etc. pp.). Also das größere Risiko soll versichert bleiben, aber nicht das gesellschaftlich vorwerfbare, mithin amoralische Risiko der unlauteren Bereicherung an paritätischen Geldern der Versicherten, egal ob privat oder gesetzlich.
Translate
Add a comment...