„Wenn der Euro scheitert, scheitert Europa“: Ist das eine Schutzbehauptung? Oder eine Drohung? Und haben Sie den IWF gewählt? Hans Magnus Enzensberger fordert uns zu einem Europa-Quiz heraus. Ihre Antworten müssen Sie selbst geben.
Translate
1
3
Wolfgang Stöckl's profile photoKarsten Peters's profile photoSven Raitzig's profile photoschoenswetter karl's profile photo
5 comments
 
Wenn's um Massenpsychologie geht, wird doch niemals Tacheles geredet bzw. wenn, dann nur zufällig.
Man kann sogar Kriege ökonomisch zweckrational begründen: Es wird einen Haufen zerteppert, was danach wieder aufgebaut werden kann und das mit Menschen, die des gelangweilten Nörgelns aufgrund überstandener Action müde sind. - Das Wesentliche ist eine Zielsetzung und eine Entscheidung, die sie nicht aus den Augen verliert, die Wägung der Mittel oft nur ein Scheingefecht.
Translate
 
"Wenn der Euro scheitert, scheitert Europa"

Zumindest war man damals im Glauben, eine gemeinsame Währung würde alles richten und Europa zu einem Ganzen zusammenführen.
Erst die letzten Jahre wird immer deutlicher, dass rechtsstaatliche Aspekte, ein gemeinsames Steuer- und Sozialrecht unabdingbare Voraussetzungen für ein friedliches, gesamteurop. Miteinander sind.
Translate
 
Ich kann mich des Gefühls nicht erwehren, daß man die Bürgerschaft bei der EInführung des Euro in 2004 über Sachzusammenhänge belogen ähm im Unklaren gelassen hat. Hmm, und scheinbar hat sich daran auch heute nichts geändert...+nová cula ;-)
Translate
 
Also in meinem Land wurde der Euro mit 2002 eingeführt, +Wolfgang Stöckl. (Aber das nur nebenbei.)
Ich weiß nicht, in welchem System es Banken, Finanz- und Industriekapital leichter fällt, die jeweiligen Volkswirtschaften zu übervorteilen; aber wenn dieser mittlerweile chronische Krisenzustand nicht dazu führt, dass gerechte Verteilung (nicht im Sinne eines abstrusen Tüchtigkeits- und Erfolgskonzepts) als oberste Prämisse aller Bemühungen gesetzt wird, dann ist die Systemfrage ohnehin überflüssig und gleichgültig. (Und damit wird schlagend, was +Rainer Reitz in seinem letzten Satz anreißt ...)
Translate
 
+nová cula Ohja, da habe ich mich gründlich geoutet... Sie haben natürlich recht, der Euro ist seit '02 als Bargeld geführt.
Unbeachtet dessen glaube ich nicht an gemeinsame Erfolge. Der Euro spaltet die Länder der Währungsunion zunehmend, und damit steckt Europa fest in seiner Euro-Krise. http://goo.gl/ZDpE6
Wie auch immer, schöne Festtage noch.
Translate
Add a comment...