Man nehme eine Rahmen-, genauer eine Rähmchenhandlung und verdrehe Selbstverständlichkeiten so lange, bis sie wertvoll klingen: Fertig ist der neue Coelho, der dieses Mal „Die Schriften von Accra“ heißt.
Shared publiclyView activity