Wenn die Vernunft schläft, triumphieren die Populisten: Die antieuropäische Aggressivität, welche den italienischen Wahlkampf durchzog und die sich auch im Wahlergebnis für Berlusconi und Grillo ausdrückt, gibt zu denken. Eine handlungsfähige Regierung in Rom ist in weite Ferne gerückt.
Translate
1
Michael Schiessl's profile photoStephan Weber's profile photo
 
"Eine handlungsfähige Regierung in Rom ist in weite Ferne gerückt."

Ich hatte schon die letzten Jahre nicht das Gefühl, dass Italien eine handlungsfähige Regierung hätte. Für mich sieht es eher so aus, als ob alles beim Alten bleibt, nur mit mehr Bunga-Parties.
Translate
 
Man darf das ja nicht laut sagen, und es ist auch nicht gegen Italien gerichtet, aber die letzte handlungsfaehige Regierung, die Italien hatte, war unter Mussolini.
Warum soll. das ausgerechnet heute anders werden?
Translate
Add a comment...