Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist ein absurdes Relikt aus den Tagen der Öko-Nische. Altmaier hat jetzt die Notbremse gezogen. Sonst wäre das Gesetz zum Grab der Energiewende geworden, meint Jasper von Altenbockum.
Translate
3
Felix Quast's profile photoSven Rex's profile photoDavid P's profile photoHeinz Schmidt's profile photo
8 comments
 
Das ist doch nur rechte Tasche, linke Tasche Prinzip. Ob der Bürger das jetzt direkt beim Strompreis bezahlt, oder indirekt über Steuern wie beim Kohlepfennig ist dann auch egal. Die Kosten sind ja da.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlepfennig

Ist aber auch Problem der Gesellschaft, alle wollen Ökostrom, aber zahlen sollen andere, weil man den billigsten Strom nimmt.
Genau wie beim Fleisch, alle wollen Biofleisch, gekauft wird es aber beim Discounter. Hauptsache man kann den moralischen raushängen lassen.
Translate
 
würde es die SPD oder GRÜNEN ankündigen,würde CDU laut aufschreien,Wahlgeschenke! Es ist keine Politik,ständige Ausnahmen von den Ausnahmen zu machen.Ob beim Strom,bei den Steuern oder Subventionen.
Translate
 
+Elly Christ Nur um kurz zu ergänzen: EEG mit Ausnahmen usw. wurde 2000/2004 von Rot-Grün beschlossen...
Translate
 
Mal wieder wogt die Debatte über die Strompreise hoch und die Erneuerbaren Energien werden zum Sündenbock gemacht. Dabei ist der Preistreiber an ganz anderer Stelle zu suchen: Preistreiber der Strompreise sind die umfangreichen Vergünstigungen für die Großindustrie, die von den Privathaushalten und den kleinen und mittleren Unternehmen subventioniert werden müssen.
...Danke Merkel...
Translate
 
Der Strompreis liegt bei etwa 25 Cent pro kWh, die Umlage wegen der Großindustrie beträgt 1,29 Cent davon, also etwa 5%, wobei die größten Stromabnehmer, wie z. B. Stahlindustrie von jeglicher Bundesregierung unterstützt werden.
Man mag ja von der Subvention halten was man will, aber die 5% unterschied, machen nun wirklich das aus, was teilweise durch die Presse suggeriert wird.
Translate
David P
 
Das schlimme am öko-strom ist nur der kleine muss zahlen und die großen sparen aber so ein gesetz bring nur einer zu Stande der mehr als 10000€ im Monat hat für dummes rum labern. Die sollten auch nur 1300€ auf der Hand haben San wissen sie was hier verkehrt läuft alles wollen mehr nur mehr verdienden tun die wenigsten. 
Translate
 
+Sven Rex Das Murks EEG von Rot/Grün ist das Problem .Aber das stört ja niemanden,weil alles was von Rot/Grün kommt heilig ist.Bei der Berichterstattung in der Presse konnte ich zumindest kein Fehler entdecken.Hier liegt auch der Grund für den Aufschrei den Herr Trittin gestern veranstalltet hat,"10000 tausende Arbeitsplätze seien gefährdet"so Trittin,der sollte den Beruf wechseln und als Hellseher arbeiten.
Translate
 
+Felix Quast Falsche Adresse!!!!!!!Muß heißen:Danke Rot/Grün.Die arme Frau Merkel  ist nicht für alles verantwortlich!!!!!!!!!! 
Translate
Add a comment...