Die Bundesregierung denkt darüber nach, die Bundeswehr mit Kampfdrohnen auszustatten. Neu ist diese Absicht nicht. Aus den Reihen der Opposition werden die Pläne kritisiert. http://www.faz.net/-gpg-7619o 
Translate
3
2
OK DE's profile photoStefan Wellhäuser's profile photoSiegmar Spranger's profile photoPeter Wilhelm's profile photo
13 comments
 
Was heißt, "denkt drüber nach"? Ohne geht's nicht.
Translate
 
Das Töten wird immer abstrakter. Gibts beim Töten dann coole Sounds mit Bimmel-Bimmel und Bunte-Bilder? Ihr solltet mal euren Opfern in die Augen schauen. Ich mag keine Kampf-Bienen. Das gabs auch schon bei NIck-Knatterton. Die Amerikaner brauchen auch keine Frauen an der Front, weil Bombenwerfen auf Knopfdruck, sowas können auch Frauen. Der Krieg wird immer weiblicher. Das ist der volle After-Auswurf. :-)
 
Translate
Translate
Translate
 
Das Töten wird so oder so weitergehen. Die Familien derjenigen, die nicht sterben, weil sie sonstwo im Kontrollraum sitzen, werden dennoch dankbar sein
Translate
OK DE
+
1
2
1
 
Da stellt sich die Frage, wann die ersten Drohnen im deutschen Luftraum kreisen werden. Das dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, wann das soweit sein wird.
Translate
Translate
OK DE
+
1
2
1
 
Man kann davon ausgehen, das diese Kriegsgebiete bewußt genutzt werden, um diese Drohnen ausgiebig zu testen. Sie werden ja nicht nur zum töten eingesetzt sondern auch zur Gebietserkundung. Das ein bundesweiter Einsatz solcher Drohnen im deutschen Luftraum zur sogenannten Sicherheit eingesetzt werden ist denkbar real. 
Translate
 
Bisher nicht. Dazu fehlen gesetzliche Grundlagen eines solchen Einsatzes
Translate
OK DE
 
Bei bestimmten Ereignissen wie das in Bonn, sind solche Gesetze schnell formuliert und im Bundestag und Bundesrat und auch durch die EU gebilligt. Sicherheit ist heute wichtiger als Privacy. 
Translate
 
Schon klar -- ein paar Unwichtige entscheiden über das Leben anderer Menschen -- schließlich geht es ja um Kohle, Rüstungskohle.
Besten Dank.
Translate
 
+Oliver Kemper, in den USA werden Drohnen inzwischen von mehreren Behörden genutzt,bei der Bordercontrol zur Grenzkontrolle zu Mexico, bei der Vermisstensuche in großen Gebieten wie z.B. dem Yellostone Nationalpark oder beim Szenario Flächenbrand. Das FBI benutzt Drohnen zu dem bei Zugriffen und Verhaftungen zur Gebietsüberwachung. Dann währe da noch die Coast Guard und die Highway Police.Bei einigen Behörden zwar alles nur unregelmäßig da sich alles noch in einem Prüfverfahren befindet aber alle Beteiligten sind von dem Spielzeug hell auf begeistert.Das NYPD und LAPD und viele andere Polizeidienststellen gieren auch schon danach.In meinen Augen wahr es bloß eine Frage der Zeit bis denn unseren ein Licht
aufgeht.Aber ganz ehrlich Drohnen sind eine gute Sache,sie haben doch nichts zu verbergen :-).
Translate
Add a comment...