Viele Länder stecken in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, der deutsche Arbeitsmarkt steht wie ein Fels in der Brandung. Liegt das nur daran, dass immer mehr Menschen zu Hungerlöhnen arbeiten müssen? - Was denken Sie?
Translate
6
Fabian Honnef's profile photoAlfons Lechner's profile photoJoAchim Mössinger's profile photoMartin Gansel's profile photo
9 comments
 
Erfolg durch Niedriglöhne?Jetzt fordert man der gesamten EU dies nachzueifern? Billiglöhne in der ganzen EU? Mit Nierigzinsen wollte man den Aufschwung und Geschäfte machen.Es hat die Krise verursacht.Niemand hätte sich so hoch verschuldet mit Zinsen von 4-7% und wir hätten keine Krise und Rekordverschuldung.Mit dem Niedriglohn machen wir es ebenso.Gewinne schieben ein paar Unternehmen ein.Dem Land schwindet die Kaufkraft.Gekauft wird nur noch Billigwaren aus Asien.Bei uns bricht das Handwerk und Mittelschicht weg.
Translate
 
Hartz iV "greift".: In unserem Deutschland gibt es Menschen die tatsächlich hungern, Andere verdienen so wenig, dass sie, gerade so, überleben können. Depressionen und Angstzustände machen die noch Kämpfenden krank. Und Frau Merkel legt weiter zu und prognostiziert noch "härtere Zeiten"....
Translate
 
Lieber für 1000 € arbeiten, als für 400 € Hartz4 plus Miete das Geld vom Jobcenter bekommen. Klar ist das nicht viel, aber zum Leben reicht es.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Deutschland im Vergleich auch zu den anderen europäischen Staaten nach wie vor einer der Sozialsten ist. Depressionen und Angstzustände von Arbeitnehmern haben jeweils individuelle Ursachen. Die jetzt Angela Merkel persönlich vorzuwerfen ist doch recht undifferenziert und unsachlich.

Und dass es den Menschen unter Schröder besser ging, wo es fast 5 Millionen offizielle Arbeitslose gab (zzgl. Dunkelziffer), will ja wohl auch keiner behaupten.

Und wenn es in den Staaten mit äußerst linken Regierungen so viel besser ist, warum sind gerade diese Staaten am schnellsten Pleite?
Translate
 
Ebenfalls aus eigener Berufserfahrung: In jedem skandinavischen Land geht es sozialer zu und die Berufstätigen sind zufriedener und (meiner Meinung nach) motivierter. Darüber hinaus, ist die Anzahl der Fehltage (Krank wg. Angst,Depression und Nervenkrankheiten) nicht erwähnenswert. Bestimmt kein Zufall,oder?
Frau Merkel steht nun mal für die CDU! Natürlich steht es außer Frage, dass auch ich, lieber für 1000€ arbeiten würde als 400€ Hartz IV.
Translate
 
Sobald Menschen nur noch für das Geld arbeiten gehen und ansonsten keinen Sinn in ihrer Tätigkeit sehen bzw. keine Würdigung ihrer Leistung erfahren muss es zwangsläufig zu Erkrankungen kommen. Die Politik sieht nicht die langfristigen Folgen des deutschen "Jobwunders" wie frühzeitige Erwerbsunfähigkeit und Altersarmut.
Translate
 
Obwohl ich sehr wohl von solchem Arbeitgeber-verhalten gehört habe, ist es erneut und immer wieder beängstigend so was zu lesen. Nur: Was können wir tun???
Translate
 
Hier gibt es wahrscheinlich kein Patentrezept, sondern nur eine Abwägung für das kleinere Übel: Mindestlöhne mit mehr Arbeitslosigkeit oder wie jetzt sehr niedrige Löhne von denen man nicht vernünftig leben kann und die keine Abgaben zahlen und damit später weitere Probleme wie niedrige Renten verursachen.
Translate
 
+Matthias Damm also bitte nicht das Ammenmärchen vom linken Pleitegeier auspacken. In der Bundesrepublik hatten wir von 1960 an bis heute 43 Jahre konservativ geführte Regierungen. Die machen die Schulden und wenn dann alles den Bach runter geht wird alles schon abgeschoben. Sei es die SPD nach der großen Koalition oder die FDP in schwarz gelb. Die CDU kommt immer schön davon weil die deutschen zu blöd sind um es mitzukriegen.


Translate
 
Ich glaube , solange der Staat denkt das er unsere Belange in Sachen steuern kann solange wird nur ein geringer Teil einer Bevölkerung sich die Früchte teilen die erarbeitet werden. Es ist doch nichts daran auszusetzen wenn ein selbständiger, der das Risiko trägt auch entsprechend zu verdienen. Doch wenn die Gesetzte es zu lassen das man mit gering Verdienern und Leiharbeiter sein kleines oder großes Imperium auf auf zu bauen, solange kann es nicht gut gehen. Genauso finde ich das der Staat am Urlaubs, Weihnachtsgeld oder für Nachtschichten und Überstunden nicht noch per Steuer abzukassieren hat. Dies fördert nicht gerade die Leistungssteigerung. Denn der Staatsapparat hat doch gezeigt das er nicht um bedingt mit Geld umgehen kann.

Translate
Add a comment...