Shared publicly  - 
 
Warum nicht einfach mal sofort mit dem Rauchen aufhören?
Denn dies wären ab jetzt die Folgen für deinen Körper:
Translate
577
295
Lana Lane's profile photoDaniela Dietrich's profile photoMichael K.'s profile photoSven McClain's profile photo
281 comments
 
hmm würde auch gerne, hab mal 4w durchgehalten das wars leider ^^
Translate
Translate
 
naja habe viel in meinem Leben geschafft +Ronald Jungnickel 
aber das Rauchen aufgeben habe ich bis jetzt noch net geschafft, irgendwie schlimm, finde ich ^^
Translate
 
hmm naja im Grunde sollte ich es lassen,alleine schon gesundheitlich...........
würde es gerne schaffen ^^
Translate
 
Ich bin in diesem jahr neun jahre rauchfrei. Und schon stolz darauf!
Translate
Translate
 
im Grunde hast du Recht +Frank Hartmann 
Cannabis wäre auch für andere Sachen sehr interessant, nur wird es so rein gemacht, das es unbezahlbar ist , z.b bei Krebs
Translate
 
Eine reine Kopfsache. Ich habe den 8. Tag erfolgreich überstanden. Die innerliche Unruhe, das Verlangen und überhaupt daran zu denken nimmt von Tag zu Tag ab. Voe 10 jahren habe ich von huet auf morgen aufgehört alkoholisches zumir zu nehmen. Das ging auch.
Translate
Translate
 
ja wenn man aufhört dann sollte man es auch eine ganze zeit mit dem alk lassen, denn das verleidet sehr zum rauchen.
Translate
 
+Volker Steffens 8 Jahre und ich rieche immer noch den Qualm, wenn sich jemand im Fernsehen ein Zigarette anzündet ;o)
Halte durch - es lohnt sich
Translate
 
Das schafft jeder der will. Mir hat wahrscheinlich der vorherige Umstieg auf e-zigarette geholfen.
Translate
 
nach 24 Jahren Tag 17 einer rauchfreien Zukunft. Vielleicht schaffe ich es bis zu meinem Tod als Nichtraucher zu sterben. 
Translate
 
Was oben in der Liste fehlt: Morgendlich hustende Hardcore-Raucher können nach 10 Tagen das erste Mal durchatmen!
Leider trage ich noch immer 15 Kilo Franzbrötchen auf den Hüften mit mir herum.
Translate
 
Ich bin seit 11 Jahren Nichtraucher und seit 7 Jahren Nichttrinker.

Beides habe ich von einem Tag auf den anderen durchgezogen. Denn nur so kann man aufhören - gute Vorsätze brachten bei mir nichts.
Translate
 
Wenn es jemand nicht lassen kann und wieder anfängt ist das nicht als Versagen zu bewerten, ich denke eher dass die Notwendigkeit aufzuhören nicht erkannt wird. Solange ein Gutachten vom Arzt nicht eindeutig darauf hinweist dass man sofort aufhören muss, ist das schwer. Naje, bei mir ging es so
Translate
 
bei mir ging es gott sei dank auch so
Translate
Translate
 
Franzbrötchen? Da habe ich 2 Bäckereien
Translate
 
Bin seit Dezember 2011 Nichtraucher. Hab einfach aufgehört, von einem Tag auf den anderen...viel Erfolg den anderen, die es noch werden wollen! Ist nicht einfach...
Translate
 
2008 war meine letzte Zigarette und es geht mir Gut 
Translate
Translate
 
Ich habe vor 5 Jahren aufgehört. Bin sehr froh darüber.
Translate
 
wünsche auch allen die aufhören wollen ganz viel erfolg!!
Translate
Ge Ro
+
5
6
5
 
gesund leben + Sport erhöhen die Lebenserwartung um 6 Jahre. 6 Jahre mehr Altenheim. 
Translate
 
Fett geworden bin ich erst als ich mit dem Bier aufhörte. Was ich vorher hätte essen sollen habe ich getrunken. Seit 10 jahren trocken und 40 kg schwerer. Jetzt als neuer Nichtraucher bin ich mal gespannt wie ich jetzt bestraft werde
Translate
 
Ich finde jeder sollte das mit sich selbst ausmachen ob er aufhört oder nicht. Es gibt m. e. nichts schlimmeres als ehemalige Raucher mit missionarischem Eifer. Ich weiß nur, dass es für mich richtig war und ist und damit gut. 
Translate
Translate
Translate
 
Sport geht nicht, dazu bin ich zuviel unterwegs und meine Gelenke würden das mit 56 auch nicht mehr mitmachen. Ich hoffe nur dass ich jetzt nur jeden 2. Tag Pommes esse und nicht täglich wie bisher
Translate
 
Also ich habe vor ungefähr 5 Jahren mit dem Qualmen aufgehört. Einfach so. Keine negativen Probleme. Weder Übergewicht noch sonst was. Sorry
Translate
Translate
Translate
 
würde sehr begrüßen wenn weniger Raucher geben und vorallem wenn die auch Respekt und Rücksicht erweisen gegenüber nicht Raucher indem die den Abstand zum Passivraucher halten oder sich weit weit weg entfernen...
Translate
 
+Ronald Jungnickel
Klar muss der Mensch eine Last haben, aber dann doch bitte nichts, wo der Staat den Leuten so heftig das Geld aus der Tasche zieht. Allein deswegen würde ich aufhören bzw. nie damit anfangen.
Translate
Translate
 
Ja, jetzt gehts auf die Raucher, Rücksicht auf Passivraucher? Die Raucher haben Deutschland mit aufgebaut und durch eine bezeichnende Strafsteuer diesem verschwenderischen Fiskus jährlich Milliarden bescheert. Was tun Nichtraucher für DE? Grün wählen und sonst nichts
Translate
 
Sorry, daß ich mit dem Rauche aufgehört habe. Aber mir hat es einfach nicht gut getan. Die Husterei am Morgen ist mir auf die Nerven gegangen. Hat nichts mit Ankurbeln der Wirtschaft auf Kosten meiner Gesundheit zu tun. Boa!
Translate
Translate
 
6 Wochen rauchfrei . . . noch nicht lange,aber ich arbeite daran!
Translate
Translate
 
+Volker Steffens geht doch gar nicht auf die Raucher. Wegen mir kannst du soviel rauche wie du willst. Hab doch garnix dagegen gesagt.
Translate
 
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin... ohne Schnaps und Rauch stirbt die andere Hälfte auch ...
Translate
 
Im Grund alles gute Argumente aufzuhören...^^ Ich rauch trotzdem weiter.
Translate
 
+Angelika Sensebusch Hahaha.... du bist cool. Sorry, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Natürlich meinte ich nicht das komplette Denken, sondern nur das ans Rauchen. :))))
Translate
 
Da fehlt noch ein Punkt:

Nach 0 Minuten keine Gefährdung mehr von Nichtrauchern ;)
Translate
 
Ich meinte den Herrn Ries, Respekt habe ich nicht vor Nichtrauchern sondern vor denen die es geschafft haben aufzuhören.
Translate
 
Bleibt mal beim Thema ;)

Welche(r) ehemalige Raucher(in) hat auch nach Jahren noch den Gedanken "jetzt mal schön eine durchziehn, herrlich" .. ?
Translate
 
Naja, okay, juckt schon mal. Aber ich muss dazu sagen. Ich tue mir leicht weil ich so gut wie keine Raucher in meinem Umfeld habe. Weder privat noch beruflich. Ist einfacher.
Translate
 
Kann aber sein, meine Frau hörte vor 6 oder 7 jahren auf und wenn sie mal ein halbes Glas Wein trinkt, dann denkt sie schon manchmal daran eine zu rauchen. Aber es sind keine mehr im Haus. Meinen ganzen Tabak habe ich verscjenkt und meinen e-Zigaretten Kram verkaufe ich zu halben Preis.
Translate
 
Ich habe von ziemlich genau vor 10 Jahren aufgehört. Ich war es leid, dass ich mit meinen Kindern nicht einmal 50m rennen konnte, ohne danach völlig am Ende zu sein. Dann habe ich mir vorgenommen einen Mini-Familientriathlon mitzumachen. Kippen weggeschmissen und trainiert. Nach 3 Monaten Training habe ich den Triathlon geschafft und war glücklich. Heute laufe ich 10 km, fahre Rennrad und  habe es nicht eine Minute bedauert, mit dem Rauchen aufgehört zu haben. Meine Lebensqualität hat sich definitiv verbessert, da ich heute Dinge tun kann, die ich früher nicht tun konnte. Ich habe nicht einmal dabei zugenommen. Im Gegenteil: Ich hatte den eisernen Willen etwas an mir zu verändern und habe dabei noch 30 Kilo abgenommen.  Und in meinem Beruf kommt mir das allemal zu Gute. Probiert es einfach aus.
Translate
 
Meine Frau raucht. Darf Sie sogar in der Wohnung (Küche) .. ist ja auch ihr Zimmer (10 Macho Punkte) ;)
Translate
Translate
 
ich bin seit 35 Jahren nikotinfrei und kann das da oben nur bestätigen und bereue es nicht
Translate
 
Ich hab schon 2 Minuten geschafft ;-)
Translate
 
+Stefan Stahl keine Sorge, die größte Reise fängt mit dem ersten Schritt an. hahahaha............... :)))))))
Translate
Translate
 
2003 hab ich von einen auf den anderen Tag aufgehört. Um 2006 wieder mit anzufangen. Ohne Rauchen ging es mir besser.
Translate
Translate
 
+Paulo da Silva Jub! Ich habe irgendwas zwischen drei und fünfmal mit dem Rauchen aufgehört. In den ersten Raucher Wochen denkt man immer "Man, was geht es mir gut" .. doch dann kommen die ersten gesundheitlich bedenklichen Anzeichen. Ohne Rauchen geht es besser, auch wenn es erstmal schlechter geht.
Translate
 
sehr interessant nach 3 Monaten hätte ich das nicht gedacht
Translate
 
Das würde ich auch gerne mal probieren - aufzuhören.
Translate
 
Den größten Respekt an alle die es geschafft haben den Glimmstängel sein zu lassen. Ich selbst rauche nicht, doch habe ich Monate lang mitgefiebert ob mein Chef es schaft - leider nicht.Die Zeit ohne Geruchsbelästigung waren viel angenehmer, doch zum Geruch kommen auch noch die Einwirkungen auf Nebenstehende hinzu, ob sie wollen oder nicht. Also "Daumen hoch" an alle die sagen jetzt ist Schluss damit und dabei bleiben.
Translate
 
Mit dem Rauchen aufzuhören ist doch total einfach,
ich habe das bereit mehrfach getan! B-)
Translate
 
Ich sollte es auch mal lieber lassen...stattdessen befällt mich immer wieder das Scarlett o´Hara-Syndrom...Morgen...Morgen ist auch ein guter Tag um aufzuhören ;-)
Translate
 
Die Frage dabei ist nun, wie definiert man einen richtigen Raucher? Ich denke mal nicht, dass dieses Beispiel an jemanden gerichtet ist, der nur eine Kippe am Tag raucht ;-).
Translate
 
Eine Kippe? Nee...das hat was von (so blöd es auch klingen mag) Genußraucher...
Translate
 
Ja die meisten denken wenn sie rauchen sind sie cool.
Translate
 
deshalb sollte man erst garnicht anfangen :D Ich hab noch nie gezogen und bin stolz drauf (:
Translate
 
das stimmt , aber ich verstehe nicht was daran cool sein soll seinen eigenen körper zu zerstören und zu stinken wie n muffel :D
manchmal will ich auch irgendwie mal probieren , aber ich hätte angst süchtig zu werden ;P
Translate
 
Sie haben vergessen das nach 25 Jahren alles so ist wie bevor man angefangen hat.
Translate
 
hast alles richtig gemacht...congrats...finde ich gut das du das alles schon am Anfang erkannt hast...
Translate
 
Gar nicht erst anfangen, frisst nur Geld und Gesundheit...
Translate
 
Ja das hab ich :D Rauchst du Luis?
Translate
 
Ich habe von heute auf morgen aufgehört, noch 2 Jahre und ich habe auch den letzten Punkt fertig.  :-)
Translate
 
bin gerade dabei aufzuhoren aber ich pack das nicht so richtig,.....................aber das Fleisch ist schwach.
Translate
 
schade,dass ich Nichtraucher bin , wie soll ich diese guten Werte erreichen , ohne das Rauchen lassen zu können ?
Translate
Translate
 
meine schwester und meine mutti haben auch von einen auf den anderen tag aufgehört (: ich denke auch dass es eine reine kopfsache ist , wenn es da nicht klick macht dann kann man gleich vergessen
man braucht genug willen (:
Translate
 
Ich finde man sollte die Bürger dazu verpflichten morgens und abends mindestens 1 Stunde zu joggen. Zu trinken gibts nur noch Wasser, davon muss jeder mindestens 3 Liter trinken. Die Arbeit fängt um 7 Uhr an und hört um 19 Uhr auf. Samstags wird ebenfalls gearbeitet. Autos werden verboten, jeder fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Alle Grenzen dicht machen, damit die Bösen keine Chance haben, bei uns tollen Deutschen etwas einzuschleussen. Um 20:30 Uhr wird der Strom abgeschaltet und alles was Licht erzeugt wird verboten. Und schwupps - wir sind alle Gesund und haben einen riesen Spass ;-)
Translate
 
Nicht denken, ich höre auf zu rauchen- das klingt für einen selbst nach "Verzicht" und "Opfer" und wer "hält das schon durch". Ich bin genau anders heran gegangen und hab wieder angefangen zu leben ohne mich mit "ner Kippe" selbst zu geißeln, da meine Kinder dazu unverblümt sagten, dass ich eklig nach Qualm stinke! Das hat mehr als weh getan, aber geholfen, nach -zig sinnlosen Versuchen.
Wie schon mehrfach gesagt, es muss "Klick" machen und ihr macht das nur für euch und KEINEN anderen!!!
Die Raucher- Nichtraucher- Debatten sind auch sehr müßig und schüren nur Zwist. Außerdem kann der Fiskus so schonungslos bei Rauchern abkassieren- der "politisch- korrekten" Nicht- Raucher- Zustimmung kann er ja gewiss sein! Ich bin froh, seit über 5 Jahren nicht mehr das Zeug nehmen zu müssen, qualme mal ein Stück Zigarre (1 mal in 6 Monaten oder so) und hab keinen Stress mit dem Rauchen. Braucht auch keiner, hab als Kind ja auch ohne Rauchen sehr sehr gut gelebt ;)
Translate
Translate
Translate
 
Wie ist es eigentlich wenn man mit dem rauchen anfangen will?
Translate
 
haha was isn dass für ne frage :D
Translate
 
Es gibst so viele Studien wie man mit dem rauchen aufhören kann aber ich kenne keinen die mir sagt wie man richtig rauch ;-)
Translate
 
+Jürgen Hofmann du hast das Zirkeltraining / Muskeltraining und die gesunde Ernährung vergessen. Das mit dem Strom abschalten überhöre ich gekonnt mal.
Translate
 
. .  ääh , ich denke mal du nimmst eine kippe , zündest sie an und dann ziehst du :D ♥
Translate
 
Und das aufhören geht genau so nur anders rum. Man nimmt keine kippe zündet die nicht an und zieht auch nicht dran. Ende.
Translate
 
+Christian Traub Ja, ich sollte das mal ausarbeiten und ein Programm erstellen und die Partei der Vernünftigen (PdV) gründen ;-)
Translate
Translate
 
Leider scheitere ich immer wieder mit dem Versuch aufzuhören. Habe mit 13 angefangen. Hätten die Kippen damals das fünffache gekostet und wären nicht in praktisch jeder Straße Automaten aufgestellt gewesen, ich weiß nicht ob ich heute auch Raucher wäre. Phillip Morris und Co, das sind die ganz große Verbrecher. Und unsere Lobbyisten unter den Entscheidungsträgern auch. Cannabis sollte so gehandelt werden und Kippen kriminalisiert. (nicht 100% ernst gemeint... aber fast ;))
Translate
 
Bin bei 25 Monaten. Es ist wirklich nicht schwer!
Translate
 
Habe vor 7 Jahren einfach aufgehört zu rauchen und es klappt wunderbar. Langes Leben noch.
Translate
Translate
 
Aller Anfang ist schwer - bei mir sind es nun schon 9 Monate voller Nichtraucher-Genuss :)
Translate
 
Sterben musst Du sowieso, schneller geht's mit Marlboro; siehts Du die Leichen dort im Tal, das sind die Raucher von Reval; ## volkstümliche Antiwerbung 60er Jahre
Translate
 
habe mittlerweile knapp 10 jahre hinter mir, und gut geht mir:-)
Translate
 
ich kenne das so
siehst du die leichen dort im tal , dass sind die raucher von reval
und wer die kleine mukk noch pafft , der wird heut noch dahin geschafft :P
Translate
 
Ich hab's vor 16 Monaten geschafft! Bis auf die paar Kilos mehr, bereue ich nicht eine Sekunde diesen Schritt gemacht zu haben. Das Leben ist viel schöner ohne die Sucht!!
Translate
 
Den Schweinhund besiegen :D
Passt irgendwie bei mir
Translate
 
am besten gar nicht erst anfangen.
Translate
Translate
 
Auch lese ich immer wiederwie auch hier, dass Cannabis nicht süchtig macht. Ich frage mich nun warum meine Stieftochter mit 40 jahren bei Schneeregen und Glatteis mit ihrem Fahrrad 20 km weit fährt um sich von mir 20 Euro zu leihen weil sie kein Gras mehr hat.
Translate
 
Rauchst du eine Zigarette, schreien alle auf. Trinkst du ne Flasche Korn interessiert es keinen. Es geht schon lange nicht mehr um die Gesundheit. Fehlt nur noch das Raucher einen Stern tragen müssen. 
Translate
 
Jajaja, alles Augenauswischerei!!!!!!!!!!!!!! DENN Alkohol macht die Birne (HI(R)N) wirklich hohl. Für Alkohol machen sie überall Werbung. WEIL eben nur durch Alk die Zivilisation mit samt der "feinen" Gesellschaft, die Leute auf einen Pegel festgehalten werden. Als die HerrSchaften die Zigaretten gemacht haben, jaaaa, da dachten sie noch nicht soooo weit. DENN,  der "Tabak" in der Zigarette, hat schon lange nichts mehr mit dem wahren Tabak zu tun. So schauts aus. Außerdem brauchen nur die Leute irgendwelche Statistik Strategien, die ihre lächerlichen Beweise gegen die Natur richten. Die die mit der Natur verbunden sind, die brauchen diese Wahrheitsverdreher nicht, deswegen konnte und wird sie niemand von der Natur abtrennen, niemals. Die ferngesteuerten, selber Schuld, ein Computer kann auch nur das machen, was ihm eingegeben wird.  Früher habe ich Zigaretten geraucht, ja, jetzt rauch ich Tabak mit Papier, OHNE FILTER. Das Ergebnis jetzt => ich kann keine einzige Zigarette mehr rauchen, ABER, nur deswegen weil sie tatsächlich höllisch weh tun. Das Gegenteil wenn wahrer Tabak geraucht wird, tut gar nicht weh, aber ich bin auch nicht blöde und mache eben keinen Lungenzug. Außerdem sagt mein Lungenarzt, ich habe eine gesunde Lunge. Die Röntgenbilder beweisen es. Es wiederspricht sich? Na und? Ich weiss was mich krank macht und was nicht. Aber, warum sagt denn niemand gleich am Anfang wie schädlich Zigaretten sind? Die Zigarette besteht nur noch aus Chemie und Aromen (oder welche erfundene Wörter sie auch dafür verwenden wollen, ist mir sowieso egal), und der Tabak wurde für die Zigarette nur für das Auge so präpariert, wie die Tiere im Museum rekonstruiert worden. Und wie unsere Sprache eben auch rekonstruiert wurde, abgeleitet von der Ursprache der Indianer.Und jetzt, haben diese HerrSchaften das Problem, dass ihnen zuviele Leute (ihrer gezüchteten Armee) wegsterben. Ohne Volk, funktioniert ja nicht das System. Denn wer soll den in der Zukunft, für die Machtkämpfe der Regierungen, kämpfen. Diese WirtSchaft in der wir leben, hat tatsächlich alles immer nur abgeleitet, vom Ursprung, von der Natur abgeleitet und will eben alles nur noch künstlich erstellen. Die "Erforschung" des Planeten, wie entstand die Erde, alles nur scheiss Gerede. Das auseinander setzen und szizieren von Leichen, alles nur Scheisse. Und alle die jetzt die lieben "guten" Gründe dafür nennen wollen, kann es gleich vergessen. Denn die lieben "Guten" Gründe sind nur als Augenauswischerei gedacht, für euch alle. Im Hintergrund rennt wirklich was anderes ab. Überlegt doch mal, wenn immer nur, bei welchem Thema auch immer, von der Natur, vom Ursprung abgeleitet wird. Der gute angezüchtete Glaube wird systematisch behandelt, so dass die Drahtzieher dann in ihrem "Gewissen", ihre wahre Scheisse im Hintergrund bearbeiten. Wenn alles was die Zivilisation "geschafft" hat, sich gegen die Natur gerichtet hat, (auch künstliche Befruchtung, zeigt doch nur wie genmanipultiert wir doch schon sind, dass es eben passiert dass eine Frau keine Kinder kriegen kann) die wollen ja einen ebenso künstlichen Planeten schaffen. Alles nur noch materiell und von Computer gesteuert, jaaa klar. Denkste, aber da spielt das Universum eben nicht mit. Ich meine Wahnsinn, da gibt es eine Möglichkeit, die auf der wahren Realität basiert, nähmlich dass die Krebsgene vernichtet werden durch die Fasten Diät. ABER, nur noch eine KrankenKasse zahlt dass in einem Wutzi Dorf in Russland. Ärzte in Californien bestätigen auch diese Wahrheit. Aber die Leute werden total verwirrt gemacht, mit allen möglichen Verboten, wie des Rauchens, ohne Alternative dafür bieten, absolut soooo typische Merkmale der Machtverleitung. Tabak rauchen, verbindet dich mit der Erde, reiner Tabak, dass ist der Grund warum ich wohl gesunde Lungen habe. DENN ICH GLAUBE AN DIE NATUR. UND JA DER GUTE GLAUBE VERSETZT EBEN DOCH    B E R G E      Die Zigaretten, da haben sie einfach Scheisse gebaut, und merken jetzt, dass die Leute jetzt einfach zu schnell wegsterben. Natürlich stimmt all die behämmerte Aufzählung, aber es ändert nichts daran, das dass alles wieder nur geleitet wird, sogar auf Strafe und Verbot und was weiss denn ich was in der Zukunft noch, außerdem warum haben sie selbst diese ganze Scheisse da rein gegeben???????????
Ha??????? Ganz einfach, weil sie viiiiiieelll GeldScheine verDienen wollten, die Idioten, denn reiner Tabak von der reinen Natur, wenn dies nicht missbraucht wird, stellt es eine Hilfe da. Aber, die nicht Naturverbundenen (verbündeten) interessiert die Natur nicht, sondern nur   G  E  L  D................................
 
Also, nochmal, es gibt eine Möglichkeit GEGEN KREBS, die Fasten Diät, sollen sich doch auch die Medien dafür einsetzen. Und die Wahrheit verbreiten, denn genau so ist es, für die absolute Wahrheit gehen in diesem aufgesetzten, Illusionsleben, die Menschen ein Risiko ein. ABER WENN ALLE MITMACHEN, dann kann sogar in einem Jahr alles, komplett alles anders sein, gut sein, besser sein. Zigaretten (bestehen nur aus purer Chemie, eben ohne Tabak) sind scheisse, JA, ABER, die waren eben schon immer Scheisse. TABAK, wahrer reiner Tabak ohne Lungenzug. Dass wird geniesen genannt, beruhigt auch sehr gut und verbindet mit der Erde. Tabak, Natur nenne ich wahren Luxus. Ihr glaubt wir brauchen das Geld???? Nein, ganz sicher nicht. Denn das Geld braucht uns!!!!!!!!!!!!!!!!!!!sagte ein Indianer.....
Deswegen müssen wir eben alles neu lernen. Anders rauchen, anders essen, anders sich bewegen, anders reden, anders denken, dannn kommt auch das anders, eben besser handeln.
Translate
 
Man sollte nicht vergessen, dass diese Statistik für Passivraucher auch gilt. Deswegen ist ein allgemeines Rauchverbot an öffentlichen Orten einfach überfällig.
Translate
Translate
 
Ja, das fehlt noch. Nichts desto Trotz, ohne Rauch geht es mir hoffentlich auch besser. Das wird sich zeigen. Aber es ist wirklich eine Sauerei wie sich unser Dreckstaat an den Rauchern und Autofahrern bereichert um dann das ganze Geld ins Ausland zu verschenken. Trotz Allem auch noch immer mehr Schulden machen.
Translate
 
wenn man danach geht sind wir alle raucher . . . wenn wir rauch miteinatmen isses ja genauso schädlich . .
Translate
 
ich hab einfach aufgehört ... von heute auf morgen ... möglich ist das ;-)
Translate
 
Passiv nicht rauchen tun doch auch die Raucher.
Translate
 
+Sanni Hilla Wo lebst Du denn? Hier in #Aschaffenburg muss man grundsätzlich nach draußen gehen, um zu rauchen. Egal ob Kneipe oder Arbeitsplatz. 
Translate
 
Und Pro-Rauchfrei nimmt als Verein Fördermittel sowie Mitgliedsbeiträge? Oder steckt da kein Eigennutz hinter um sich den gesunden Gedanken bezahlen zu lassen und den, der aufhören will dann auf eine andere Art zu schröpfen?
Translate
 
Rauchen ist scheiße auch wenn ich schon mal gezogen hab trotzdem geh ich lieber saufen :-D
Translate
Translate
 
+Patrick Sell hab ich schon zweimal......... einmal 7 Jahre und einmal 18 Monate, jetzt rauche ich wieder........ bis ich wieder aufhöre g
Translate
 
mmh ich denke so :D sterben werden wir sowieso!! also darf man das leben nich so leben wie man will :)
Translate
xy bro
 
Also 15 Jahre.....wer das durchhält^^
Translate
 
Kennt ihr die Schokolade Zigaretten die schmecken gut.
Translate
 
+Volker Steffens Die Leute, die aufhören wollen, werden von uns kostenlos vermittelt. Aber unsere Aufgabe ist der Schutz von Nichtrauchern. Wir haben den Volksentscheid in Bayern mitorganisiert und so entscheidend zu dessen Erfolg beigetragen. Für solche Aktionen verwenden wir unsere Mittel!
Translate
 
ooh schoko zigaretten ♥
was ich immer damals gemacht hatte wenn ich den drang hatte zu rauchen : ich hab mir einfach aus kleinen legosteinchen ne kippe gebastelt ^^ und dann immer dran gezogen . .  hat irgendwie den drang gestillt ^^
Translate
 
Juchu , ich bin seit 30 Jahren Nichtraucer. Ich sterbe Gesund !
Translate
Translate
Translate
 
Naja also ich bin 5 Jahre weg und hab keinerlei verlangen danach. auch stört es mich nicht wenn andere um mich rum rauchen.. meine Frau raucht auch noch immer nur halt vor der Tür... im Haud habe ich auch nie geraucht..
Translate
 
Seit über 10 Jahre ohne - eine der 2 besten Entscheidungen in meinem Leben!
Translate
 
Ich habe noch nie geraucht. Ne anzünden braucht man nicht @Jürgen Hoffmann.
Translate
 
Dann lasst alle saufen gehen :-D:-D
Translate
Translate
 
+Sem Schwab  saufen ist doch genauso blööd :P
ich kann mich auch ohne alkohol blamieren :D
Translate
 
wenn es doch so einfach wäre aufzuhören.
Translate
Translate
 
+Keks Kılıç aber wenn ich die anzünde, ist die dann noch gesund? Und überhaupt, die haben doch Zucker drin! 
Translate
 
Vor 2 Jahre habe ich aufgehört zu rauchen aber erst als es fast zu spät war 3 Bypässe 4 Stents. Die ganze Raucherei ist das nicht wert, Allerdings nimmt man die Sache erst ernst wenn es fast zu spät ist.  Ich dachte auch 30 Jahre lang das nur andere trift und nicht so schlimm wäre, ich habe mich noch nie so schlimm getäuscht.
Translate
 
was haltet ihr eigentlich von electro zigaretten?
Translate
 
Noch nie geraucht und stolz darauf dem Staat die Steuern nicht in den Hals gesteckt zu haben. Ausserdem hab ich mit dem Gestank weder mich, meine Mitmenschen oder die Umwelt belastet. Wenn jemand was Gutes am Rauchen findet dann ist das eine glatte Lüge !
Translate
Translate
 
@Volker Steffens
Sorry da kann ich leider Ihnen nicht zustimmen das die Raucher durch eine bezeichnende Strafsteuer Deutschland mitaufgebaut haben, was die Gesellschaft JETZT und KÜNFTIG für all die Raucher und dadurch in leidenschaft gezogene Passivraucher an kosten aufbringt, das sind dreifache an Milliarden die auf uns kommen geschweige von kranken folgen die künftige Genaration noch erwarten...
Translate
 
Wie wäre es mit einer STATISTIK was negative Gedanken, negatives blabla und negatives Handeln alles so anrichtet?????????????????
Wo bleibt diese Statistik?????????? Ahhhhh, hat ja wohl nur mit der Wahrheit zu tun. Hm, da können die Statistiker nicht mithalten, denn dafür braucht es wahres Wissen und eben die Beschäftigung, mit allen Themen dieser Welt und dem gesamten Universum!!!!!!!!!!!
Tja, und dass fehlt denen.......
Eine Statistik, wenn sie konstruktiv erstellt wird und tatsächlich alle Themen, Wissens Gebiete vereinigt, bietet Hilfe UND Alternativen. Solange, solange diese Statistiken dazugehörende Elemente weglassen, solange erzählen diese Buchstaben und Zahlen, nur ein Pünktchen der Wahrheit, des Ganzen. Im Wissen der Gesellschaft fehlt exakt dieses Element.
Translate
 
Electro zigaretten das ja noch beschissener ich geh dann lieber subway das beste for ever :-D;-)
Translate
 
Schokolade ist auch nicht gesund. Aber wenn man danach geht darf man garnichts. Man sollte es nur nicht übertrieben.
Translate
 
haha oke (:
nee weil ich hab mal gehört dass die irgendwie weniger schädlich sein sollen
Translate
 
Für viele ist das rauchen auch eine Art sich abzureagieren. Und wenn solche Leute nicht mehr rauchen, kann es auch sehr nervig sein.
Translate
 
+Keks Kılıç  ich esse einfach was ich will und trotzdem bin ich nicht dick oder so ^^ . .  das wichtigste ist sich auch nebenbei zu bewegen
Translate
 
Von der E-Zigarette halte ich überhaupt nichts, jeder Raucher möchte glauben das besser ist- welch ein Selbstbetrug. Nach 2 Jahren wieder anfangen auch wenn es die E-Zigarette wäre? Kommt nicht in Frage. 
Translate
 
Die meisten brauchen mehrere Versuche. Ich habe fünf gebraucht und habe vor vier Jahren die letzte Zigarette meines Lebens geraucht. Von vierzig auf null von heute auf morgen. Man darf sich keine Ausnahme gönnen, anders ging es bei mir nicht. Und jetzt bin ich soooo froh darüber
Translate
 
Herr Ries. Es leben mehr Menschen an sehr viel befahrenen Strassen die alle Schadstoffe inhalieren. Statistiken über Raucherbehandlungen sind gefaket. Der sich in Arztpraxen täglich treffende Damenclub mit Stricknadeln, das ist ein Kostenfaktor und die haben nie geraucht.
Translate
 
ich kenne mich da eh nicht so wirklich aus . .(:
aber wenn es eine zigarette gäbe , die nicht schädlich ist , dann würde ich auch gerne rauchen (:
Translate
 
+Keks Kılıç Ich bin für gar nix. Gesund forever ;-) Lass uns joggen, Anabolika reinhauen,etc. Wer braucht schon Spass im Leben, und überhaupt, wer hat gesagt dass das Leben Spass macht ? Lasst uns endlich alle vernünftig sein, nix mehr falsch machen. Das ist ja so einfach. Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, da haben sie noch Kippen im Fernsehen geraucht, in einer Zeit, die mich prägte. Da konnte man durch das  Ruhrgebiet nur mit dem Nebenlscheinwerfern fahren. Ich finde es gut, wenn NIEMAND mit dem Rauchen anfängt. Aber der Bedarf an Drogen ist insbesondere bei Judgendlichen vorhanden. Egal ob Tabak, etc. Die Tatsache, dass Rauchen abhängig macht, ist auch keine Neuheit. Leute, die noch nie geraucht haben, können das sicher nicht nachvollziehen. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn in den 70ern Keiner geraucht hätte, aber das war leider nicht so. Ich finde, man sollte die Vergangenheit in seine Urteile mit einbeziehen. Es gibt eien Toleranz auf Seiten der Raucher, warum ist das nicht auch auf Seiten der Nichtraucher möglich? Ich beglückwünsche alle und freue mich für sie, dass sie mit dem Rauchen aufhören konnten. Das kann man aber nicht wie bei einer Maschine rational auf alle anderen Raucher übertragen! Der Mensch ist ein Individuum und keine Maschine - Gott sei Dank!!! Dem einen fällt es leichter, dem anderen schwerer. Und natürlich müssen Raucher auf Nichtraucher Rücksicht nehmen. Aber bitte lasst mich selbst entscheiden, wie ich mein Leben führe. Danke !!!
Translate
 
+Matthias Barowski der Kopf hat es vielleicht vergessen, aber die Gefahr ist immer da, und wenn es nur aus Dummheit ist, "Rückfällig zu werden".
Translate
 
Dritter und letzter Anlauf nach 45 Raucherjahren.Bisher  2 Jahre durchgehalten. Bin ganz stolz!. Warum ich gequalmt habe, habe ich vergessen. Alles riecht und schmeckt nun besser ... Ob ich jetzt 100 werde?
Translate
 
Wo ist das Problem, Kriege, Armut, Welthunger, Mord und Totschlag gehören dazu. Die Hälfte der Menschen Leidet, sterben muss auch die andere Hälfte... bla bla blubb.

Merkt ihr  - das Rauchen bagatellisieren wollenden - daß eure Argumentation wirklich sehr schwach ist?
Sagt doch einfach: "Ja, stimmt ich könnte gesünder leben, aber ich persönlich will oder kann nicht aufhören." Alles Schönreden ist lächerlich.
Translate
 
+Dirk Wenzlaff  was heißt denn bitte es gehört dazu ? -.-
muss ich jetzt etwa rauchen oder wie . .?
Translate
 
@ Volker Steffens
ich bestreite nicht das die Autos natürlich schaden zufügen, hier geht es aber um Raucher die übrigens darauf sehr wohl verzichten könnten, auch mit Autos würde noch weile dauern bis die Leute umdenken mit dem Auto 500m zu fahren um brötchen zu holen anstatt zu Fuss zu gehen...

@ Dirk Wenzlaff
von mir aus, Raucher dürfen rauchen so viel sie wollen, nur aber unter sich und nicht in Abwesenheit von Nichtraucher...
Translate
 
Rauchfrei seit 1 Jahren 6 Monaten 0 Wochen 2 Tagen 17 Stunden 25 Minuten 26 Sekunden.
Das sind ca. 548 Schachteln bzw. 12619 Zigaretten und 3,017.59 EUR (beim damaligen Preis pro BigPack 5,50€)
Translate
 
Die letzte Zigarette ist unglaublich gut! Ich hab tausende davon geraucht^^
Translate
Translate
 
Ich verurteile niemanden der raucht. Habe viele um mich die rauchen auch in der Schule damals.
Ich verstehe es ja auch nicht. Glaube auch nicht das, das aufhören einfach ist.
Translate
Translate
 
ja ich habe auch viele freunde die rauchen , find es immer schwierig dann nicht in versuchung zu kommen. Aber ich habe einfach einen starken willen (:
Translate
 
+Sanni Hilla wenn man noch nie hat, ist es unwahrscheinlich, wenn man schon mal Raucher war, kann es schon passieren das man rückfällig wird
Translate
 
Wer rauchen will soll es tun wo immer er will. Wer nicht raucht findet überall einen Platz wo es nicht nach Rauch riecht. Das bedeutet, jeder hat das Recht, " nur Raucher nicht ". Kneipen schliessen, Bushaltestellen tragen Tabakwerbung, Nichtraucher sind bessere Menschen als die bösen Raucher.
Translate
Translate
Translate
 
+Dirk Wenzlaff Der Mensch hat auch die Atombombe gebaut weshalb auch die zur Geschichte gehört. Jede Geschichte zeigt aber auch, das Menschen später schlauer sind als vorher.
Translate
Translate
 
auch wenn es jetzt nicht zum thema passt , aber könnte mir das mal einer mit dem posten erklären :/ viele meinten dass man das bei mir nicht kann :/ . . 
Translate
 
Mich nervt diese Arroganz der Nichtraucher. Für mich ist (als Raucher klar) ich sollte nicht rauchen. Wenn man die Kommentare hier liest klingt das so, als ob man mal eben damit aufhören könnte. Die "schlauen" Kommentare kommen immer von Nichtrauchern, oder ehemaligen Rauchern, die sich jetzt für Nichraucher halten. Ich weiss, dass die Gefahr einer Rückfalls immer da ist, auch nach Jahren. Tabak war über Jahrhunderte eine legale Droge. Bis zu den 90ern war daran nichts Schlechtes in der öffentlichen Meinung (zumindest kann ich mich nicht daran erinnern). Dummerweise gibt es viele die schon lange davor damit angefangen haben und damit auch viele die sich schwer tun damit aufzuhören. Ich habe nicht angefangen zu rauchen, um Nichtraucher zu schädigen. Ich passe mich der HEUTIGEN Meinung an, und gehe ins Freie um zu rauchen. Vielleicht sollten diese (ich muss es einmal sagen: Klugscheisser) in Ihrer Meinung auch berücksichtigen, das es ein Leben vor Ihnen gab! 
Translate
Translate
Translate
 
+Sanni Hilla warum das nicht geht weiß ich nicht. Aber habe das Problem das ich bei einigen nicht schreiben kann.
Translate
 
geh mal auf mein profil . . kann man da unter meinen bildern etwas schreiben ? viele meinten nein ):
Translate
Translate
Translate
 
@Volker Steffens
Sorry die Raucher düfen nicht so verhalten ob ihnen erlaubt ist überall zu rauchen, wenn ich als Nichtraucher neben dem Racher stehe z.Bsp. an Bushaltestelle, zu einem soll keinesfalls weg gehen, den ich warte auf meinen Bus, und zu anderem füge ich keinem Schaden an auch dem Raucher nicht, er im Gegenteil fügt mir den Schaden und ALLEN DIE AN Bushaltestelle stehen, darunter auch möglicherweise Kindern sehr WOHL, sage noch mehr das sieht mehr nach einer Körperveletzung !!!
Translate
Translate
 
In einer Welt voller Nichtraucher, findet Ihr bestimmt einen neuen Grund Euch über irgendetwas aufzuregen. Da bin ich mir sicher !
Translate
Translate
 
ich reege mich nicht drüber auf . . ich aktzeptiere raucher und mir ist es doch egal was andere machen . Nur ich brauche sowas nicht ^^
Translate
 
Da sag ich nur: viel Spass ;-) Iss aber auch irgendwie eine Droge, andere belehren zu wollen?
Translate
 
Schade das Raucher nicht mehr Krankenkasse zahlen müssen! Immerhin gefährdet man sich mit Absicht
Translate
Translate
Translate
 
Das sollte denen Mut machen die jetzt noch keien Husten haben jung sind und sich für unverwüstlich halten. Mich motivieren diese merkbaren Verbesserungen der eigenen Gesundheit.
Translate
 
Stimmt +Michael Demski nach 2 Wochen Nichtrauchen hab ich schon positive gesundheitliche Verbesserungen festgestellt.
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Würde auch so gerne aufhören, leider noch nicht geschafft, aber . . . Muss bald klappen!
Translate
 
Och dann kann ich ja mit dem rauchen beginnen. Spätestens nach 15 Jahren ist ja alles wieder in Ordnung.
Translate
 
+Manuela Ludorf unter Druck kann ich nicht aufhören, das muss schon von mir aus kommen. Beim ersten mal hab ich es mir zwar vorgenommen aber nicht gemacht, bis ich spontan aufgehört habe. Hört sich jetzt komisch an, war aber so. Beim 2. mal war es voll geplant von mir, war aber schwerer als beim ersten mal. Das rauchen aus dem Kopf zu bringen war schwer.
Translate
 
Hätte die sogenannte EU doch lieber die Zigaretten statt der Glühbirnen verboten, so müsste ich nun nicht diese sowohl psychisch als auch physisch belastende, von der Krankenkasse in keinster Weise unterstütze, qualvolle Umgewöhnung auf Chemielampen durchmachen.
Translate
 
+Kai Fischer habe mir einen großen Vorrat an Birnen angelegt, die reichen solange bis ich durch das Rauchen sterbe. Ein Problem habe ich nur, wenn ich mit rauchen aufhöre ;-)
Translate
 
Diese Aufstellung kenne ich sicher schon seit 15 Jahren. Leider rauche ich noch immer. Ist eine reine Kopfsache!
Translate
Translate
 
Inwieweit sind die Nebenstoffe daran schuld? Sprich gilt das auch, wenn man auf E-Zigarette umsteigt?
Translate
Translate
Translate
 
Warum wird immer auf den Rauchern rumgehackt? Ich fordere ein alkoholfreies Oktoberfest! Die Kriminalität würde spürbar sinken...
Translate
Translate
 
Ja, FRANK HARTMANN :) exakt von dieser SpRache spreche ich. Rekonstruiert, denn ja, in Wahrheit ist diese entwickelte Sprache, die es in verschiedenen Formen (Languages) gibt, eine ganze andere Absicht im "Sinne" hat.
Translate
 
Ich will jetzt nicht das für oder wider erörtern.
Mir erscheint es aber so, als ob militante Nichtraucher den Rauchern in der Argumentation überlegen sind.
Wurde den Rauchern zu lange ein schlechtes Gewissen eingeredet?
Warum wehren sich die Raucher nicht gegen die Ausgrenzung in vielen Bereichen?
(Ich war Raucher, bin jetzt ein Raucher akzeptierender Nichtraucher!)
Translate
 
Also, wenn wir schon dabei sind, ich finde man sollte auch mit Musik ähnlich vorgehen. Ich kann bestimmte Musik nicht ab, die stört mich, insbesondere Volksmusik. Da krieg ich ja gar kein Schmerzensgeld dafür. Deshalb fordere ich die EU und auch die Merkel auf: ich will nur gute Musik, die mir gefällt.
Translate
 
Mensch, das muss doch bei über 80 Mio Meinungen möglich sein ;-)
Translate
Translate
Translate
 
Jetzt hab ich alle Kommentare gelesen (sweat)
Ich rauche selber, noch. Meine Frau und ich haben schon einen Kleinwagen in Nichtraucher-Kurse und artverwandte Hilfen investiert. Es hat einfach nicht funktioniert.
Trotzdem bin ich guter Dinge diese Qualmerei mal an den Nagel zu hängen. Dieses Wochenende habe ich schon sehr reduziert und eines Tages zünde ich einfach keine mehr an :-) Mich stört der Gestank und das viele Geld, welches wir so sinnlos verblasen. Die Gesundheit ist egal. Die mach ich mit Essen und Trinken auch kaputt.
Translate
 
Habe einen Partner mit 60jahrelangem Rauchen - bis an die 60 Zigaretten pro Tag über einen Zeitraum von ca. 30 Jahren erlebt:
Ergebnis Darmkrebs mit 60  kuenstlicher Darmausgang, Magen raus, und neuen aus Duenndarm gebastelt in 2009. Und man wird es nicht glauben. Er hat so viel Staerke aufgebracht und einen Tag vor seiner Magen/OP ein fuer allemal aufgehoert zu rauchen.
Man sieht es, wenn es ans Leben geht, geht alles!
Nehmt Euch ein Beispiel an uns und lasst es nicht so weit kommen!
Translate
 
Bin bei über 2 Jahren und das bleibt auch so. Ich bin Schwabe, mir sind die Zigaretten Preise einfach zu teuer :D Das mehr ersparte Geld hab ich gleich nach 1 Monat schon gemerkt! Glimmstengel adeee
Translate
 
Habe mit 16 angefangen und letztes Jahr mit 48 aufgehört. Habe ca. 10 x ernsthaft versucht und nie mehr als 10 Tage geschafft - bis es plötzlich ohne Probleme geklappt hat. Es könnte eine spezielle Sternenkonstellation gewesen sein, ich habe irgendwie gar nichts dazu beigetragen. Ich vermisse es nicht und bin glücklich. Habe mehr Zeit und weniger schlechtes Gewissen. 
Translate
 
Hallo,

ich rauch nun schon seit jahren, vielen,vielen Jahren.
Und seit etwa einem Jahr auch gerne mal eine anständige Zigarre- geht gut mit Whiskey.
Ich habe aus sportsgründen mit dem rauchen aufgehört und das ging auch so 3 Monate gut.
Doch ich rauche gerne und ehrlich gesagt, emfinde ich es als einen Genuss und nicht als zwangshandlung wenn ich mir eine anstecke.
Und ich finde es schon etwas bedenklich wenn man dieses vergisst und es nur auf die Sucht runterreduziert- praktisch es nur aus der Sicht eines Nichtrauchers oder Arztes betrachtet.

Wir sind nicht krank, wir sin Hedonisten.
Translate
 
seit 3 Monaten rauchfrei,fühlt gut.
Hatte ne kleine Grippe,war ein guter Moment aufzuhören.
Ist eigentlich nur eine Gewohnheit,aufhören ist ganz einfach,so wie anfangen :-)
Translate
 
Ich habs geschafft. Bin genau 2 Jahre und 3 Monate den Scheiß los, Fit wie ein Turnschuh und hab das Marathonlaufen als neues Hobby entdeckt, neben Rennrad und Mountenbikefahren
Und die frische Luft richt auch wie frische Luft.
Translate
 
Habe vor fast 30 Jahren mit dem Rauchen aufgehört & bin heute mit fast 60 Jahren froh :-))) jedoch 2 Soehne + Schwiegersohn & Schwiegervater rauchen noch :-((( Denn vor fast Einem Jahr starb Schwiegermutter als RAUCHERIN an LUNGENKREBS :'((((
Translate
Translate
 
weil vater staat nicht will das wir aufhören da ihm dann ne menge steuergelder fehlen würden ... 


ich habe im Jänner aufgehört, mit der dampfe als ersatz ... nur will das der staat nicht ... sonst würden die nich so aggressiv dagegen vorgehen ...  
Translate
 
ich rauche 30 Jahre nicht....ok ich habe nie damit angefangen ^^ gelegentlich rauchen ich passiv,ist einfach günstiger ^^
Translate
 
+cüneyt sovuksu nur ne kleine Info von mir. es ist logisch wenn du das Rauchen als Genuss und nicht als Zwang empfindest,da beim Rauchen der Bereich im Gehirn der für das Belohnen zuständig ist, stimuliert wird.ist das gleiche wie beim Schokolade essen oder beim xxx . ^^
Translate
Dana M.
+
1
2
1
 
wenn man es nicht für sich macht, sondern für andere bringt das ja eh nichts.
Translate
 
Da kann ich Martin Mutter nur zustimmen!! Der Schalter wurde umgelegt und das ist mittlerweile schon 12 Jahre her. Wenn man dann anfängt seine sportlichen Aktivitäten ganz langsam zu steigern und sich keine Ersatzdroge (Süßigkeiten) zulegt, hat bestimmt auch nicht mit Gewichtsproblemen zu tun. Hab es nicht glauben wollen aber es schmeckt alles viel besser!! Einfach mal ausprobieren... Man kann dabei nur gewinnen. ;-)
Translate
 
auch ich war 30 Jahre leidenschaftlicher Raucher mit allen Nebenwirkungen....vor 21 Jahren und 4 Monaten rauchfrei...es geht, man muß nur wollen...einfach ist es nicht...
Translate
 
Mittlerweile ca. 10 Jahre rauchfrei (nach 12 Jahren rauchen). Kann mich aber an die genauen Jahr - Monate - Tage nicht mehr erinnern.

Kann es jedem nur empfehlen! Irgendwann denkt man gar nicht mehr darüber nach. Auf Alkohol habe ich nicht verzichtet. Nicht mehr am ersten rauchfreien Tag. 

Einfach nur gucken, dass man zwei Gläser Bier in der Hand hat ;-) Da ist kein Platz für Zigaretten mehr.
Translate
 
also wenn ich jetzt mit rauchen aufhöre mit 47 jahren,dann bin ich nach 15 jahren gesund,zumindest gesünder?leute ich kenne leute die 100 geworden sind und raucher waren,ich kenne leute die haben nie geraucht und sind mit 35 an krebs gestorben,also wenn man sich die statistiken anschaut,sterben an den wahren folgen des rauchens weniger menschen,als an schlaganfall,oder herzifarkte.warum diese verteufelung?ich bin topfit,und keiner kann mir einreden das ich deswegen(rauchen)krank sei.da müssen bessere argumente her.
Translate
 
Man gibt ja dann für zigaretten geld aus und lieber gibt man geld für andere sachen aus als für die
Translate
 
Auf ´ner gut geteerten Lunge rutscht jeder Krebs aus ;-)
Translate
 
Ich habe damals als Raucher eine Präsentation gemacht, wie schädlich nicht der Passivrauch sei. Danach ist mir erst so richtig bewusst geworden, wie schädlich das Rauchen ist. Passivrauch zählt zu den stark krebserregenden Stoffen, zu denen auch Asbest und Dioxin gehören. Man sollte sich diese Sache bewusst machen, dann geht das Aufhören recht einfach. Keine Ausreden suchen. Es verdienen nur ein paar wenige große Firmen am Tabakkonsum. 
Translate
 
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Passivrauchen#section_2
 
Man könnte auch Benzol trinken und Asbest essen B-) 
Translate
 
Dazu fällt mir nur ein Name ein: Helmut Schmidt
Fertig mit der Diskussion.
Translate
Translate
 
An alle die mit dem Rauchen aufhören wollen, kann ich nur die E-Zigarette enpfehlen......
Translate
 
Am besten erst gar nicht anfangen ;-)
Translate
 
Bin jetzt seit 383 Tagen rauchfrei. Habe in dieser Zeit rund 11500 Zigaretten nicht geraucht, etwa 116 Gramm Teer nicht inhaliert und so ungefähr 2800,- Euro nicht für Zigaretten ausgegeben.
Translate
 
+Leon Hofmann Dahin geht auch der aktuelle Trend. Jugendliche fangen heutzutage nicht mehr so häufig mit dem Rauchen an, als früher noch. Rauchen wird generell zu einer Randerscheinung (zumindest langsam). Früher war es noch gesellschaftlich voll akzeptiert, im Freundeskreis waren Raucher ganze "cool" (unter den Jugendlichen) und heute dreht sich der Kreis.

Raucher werden ausgesperrt (Restaurants - draußen rauchen, Kneipen - Raucherraum, Discos - Raucherbereich usw.)

Ich glaube auch das ist für viele ein Grund damit aufzuhören. Man wird gesellschaftlich an den Pranger gestellt. Die Raucher stehen alle draußen im Regen, eng aneinandergekuschelt im kalten und denken beim Rauchen wahrscheinlich selbst über den Blödsinn nach, der Rauchen nunmal ist.
Translate
 
Naja habe 7 Jahre nicht geraucht und habe jetzt abgefangen e-zigarette zu rauchen, irgendwie doof oder, aber ich habe soviel in meinem Umfeld damit zu tun, daß ich einfach schwach geworden bin.....
Translate
 
das verrückte ist, die Raucher wissen um das Risiko und machen trotzdem weiter. Ich selbst habe mein Konsum von 20 auf 10 Zigaretten pro Tag reduziert. Es ist sehr schwierig ganz aufzuhören, aber ich arbeite daran.
Translate
 
Wenn jetzt alle Raucher aufhören mit dem Rauchen, was wird dann aus der Deutschen Wirtschaft?
Translate
Translate
 
Das ist ein sehr guter Beitrag und ich stimme total zu !! 
Translate
 
...PS: Die Macht der Gewohnheiten,ständig immer wieder das Gleiche zu tun. Das gilt nicht nur für den Glimmstengel... 
Translate
 
finde ich toll.mußte gleich eine rauchen geheh.hab eine möglichkeit gefunden zu rauchen und trotzdem die lunge zu schonen.glaubt mir ja eh keiner.trotzdem ist es wahr und meine ärztin staunt jedes mal.
Translate
Translate
 
+Wilfried Saenger - meiner Ansicht nach der einzig vernünftige Weg, erst mal längere Zeit echt reduzieren und dann einfach weglassen. Hattes es auch 3 oder 4 mal versucht, von 30 - 40 Zigaretten am Tag auf 0 zu kommen und das nicht hinbekommen und jedes Mal nach 3 oder 4 Wochen wieder angefangen. Dann irgendwann über ein Jahr auf 8 - 10 am Tag reduziert und danach komplett aufgehört. So war es ganz einfach, weil man seine Gewohnheiten in der langen Reduktionsphase automatisch bereits umstellt und dann nur noch wenige "Zigarettensituationen" zu bewältigen sind, wenn man komlett aufhört. Man ist halt nicht immer stark. Aber eines stimmt in jdem Fall: Man muss seine Gewohnheiten ändern, um zum Erfolg zu kommen. Jetzt sind es über 7 Jahre ohne Zigarette und mittlerweile kann ich es echt nicht mehr verstehen, wie ich da meinem Körper und meinen Mitmenschen 15 Jahre lang antun konnte.
Translate
 
Habe vor einem Jahr das dritte Mal aufgehört. Bin gespannt, ob es jetzt für immer ist :-)
Ja, es gibt alte Menschen, die rauchen. Es gibt aber welche, die qualvoll sterben, weil sie gequarzt haben und meine Lunge sieht auch nicht toll aus! Wenigstens ehrlich mit sich selber sollte man sein und das ganze nicht verharmlosen!
Translate
Translate
 
Und wenn die Hälfte der Raucher auf hören, wer fängt dann die Steuern auf die dann aus bleiben? Da geht es um Milliarden.
Da will ich dann mal die Militanten Nichtraucher hören wenn die mehr Steuern zahlen müssen. Die Raucher unterstützen auf kosten ihrer Gesundheit den Staat. Und da wo Raucher sind sollen die scheiß Nichtraucher sich einfach nicht sehehn lasse, dann baruchen die sich auch nicht wegen den Rauchern auf zu regen. Das schadet auch nicht noch die Nerven.
Translate
 
Ich habe es seit 4 Monaten hinter mir - und an alle, die es noch vor sich haben: Augen zu und durch. Ihr werdet feststellen: Hinterher werdet ihr sagen: Ich habs mir schlimmer vorgestellt!
Was mir geholfen hat: Ich hatte ein App, welche ab einem Termin anzeigt, wie viel Stunden, Tage, Wochen, etc. vergangen sind. (Gibts für iPhone, Android, etc.) - das hat mir immer angezeigt, wie viele Stunden / Tage / Wochen es schon sind, daß ich nicht mehr rauche. Das motiviert. Denn wenn man sieht, wie lang man schon durchgehalten hat, dann ist der Wille beim nächsten "Ich brauch eine Zigarette"-Anfall durchzuhalten, viel größer.
Translate
 
Ich auch, obwohl ich wahnsinnig gern aufhören würde!
Translate
 
Rauchfrei seit 24.09.2005 !!!
Und vom eingesparten Geld habe ich mir im ersten Jahr einen schönen Urlaub in Ägypten (2 Personen, 2 Wochen, All Inklusive, 4 Sterne) gegönnt und im zweiten Jahr einen 50 Zoll Plasma Fernseher ... und die waren damals nicht billig. ;-)

Aber jeden Tag ein bis drei Schachteln ... da hat man Einsparpotential :-)))
Translate
 
+Frank Muessener Ganz ehrlich, es mag zynisch klingen aber was interessiert es mich, ob sich ein mir fremder Erwachsener, im vollen Bewusstsein der Konsequenzen, mit Zigaretten oder Alk etc. langsam selbst vergiftet? Nein, die Dinger stinken einfach wie sau, setzen sich als unangenehm süßlicher Duft in meinen Klamotten (und bei längerer Bedampfung auch auf meiner Haut und IN MEINER Lunge) ab, deshalb rege ich mich höchstens Mal drüber auf.
Translate
 
Ich habe jetzt schon 12 Jahre geschafft. Bin sehr zufrieden, mit 62 Jahren in Top Form. Kann nur jedem raten aufzuhören.
Translate
 
Habe von 13 bis 24 geraucht. Seid 1. Januar 2012 bin ich Nichtraucher.
So ein Tip an die Raucher die aufhören möchten: Es ist alles nur Kopfsache, man muss es nur wollen. :-)

+Boris Klug , hätten Sie es nicht geschrieben, dann wäre es in meinem Beitrag. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag
Translate
 
Ja aufhören ist schön...mach ich nach jeder Zigarette :-)
Translate
 
+uwe gerstenberg, wie machst denn das?
Translate
 
Ja, ich weiss, Rolf Junior, aber wenn unter 1000 Leuten ein Mensch gefunden wird, der verstehen will, und erkennt dass eine Änderung nur für sich selbst gute Wirkung zeigt, dass nenne ich dann auch wahres Wunder, dafür lohnt es sich leben mit schöner Nebenwirkung, es macht  auch glücklich, so nebenbei. Früher oder später, reagiert auch das unmittelbare Umfeld anders, auch das verbreitet sich, aber eben im guten, das hat wirklich enorme Auswirkungen. Keine Belehrungen, einfach nur Erfahrungswerte austauschen. Dazu braucht es keine Matura, nur Lebenserfahrungen. Und die Lebenserfahrung die kann ja nur jeder selbst machen, die kann uns eben nicht eingehämmert werden, eben nur stures auswendig lernen. Wenn es denn so wäre, dann wäre es ja wohl schon anders, oder?  Der oder die jenige, weiss später sowieso dass das stimmt, wenn sie oder er tatsächlich an sich nur selbst arbeitet. Und diese Menschen wollen gar nicht überzeugen, aber wichtig, einfach über die Erfahrungen sprechen. Weil sie eben aus eigener Erfahrung wissen, wie schwierig diese Situation eben ist. Und hier trennen sich dann eben die Wege, hier haben wir die Wahl, entscheide ich mich gegen diese Ängste, oder gehe ich mit der ferngesteuerten Masse weiter. Da liegt die Wahl, die wir durch die Evolution bekommen haben. Eben weil wir einen Verstand haben, wo jeder selbst sich entscheiden kann. Diese Wahl hat jeder, zwischen guten und weniger guten Gedanken, wählen, was mir gut tut. Und nicht noch weiter aggressiv macht. Denn es gibt viele die wohl verstehen wollen, aber leider durch Angst (hat enorm viele Gesichter und auch Formen) noch nicht bereit waren. Es wird immer welche geben, die absolut destruktiv handeln, aber genau dass, stärkt unseren Ego. Schrauben wir unseren Ego runter, Beherrschung der Emotionen,  so wird auch gelernt, so lange bis gewisse Kommentare uns den Buckel runterrutschen. Und ja, eben unberührt bleiben, denn diese "Art" von Kommunikation verschwinden dann sowieso, von alleine. Weil solche Kommentare nichts mehr zum andocken, in unseren Gedanken finden. Ich schreibe meine Erfahrungen sehr gerne, jetzt, denn ein ganzes Leben habe ich nichts erzählt, weil die Leute eben so sprechen, wie sie es tun. Aber ich dachte mir, wenn soviel Blödsinn geredet wird (egal wo), und die das Gerede als Wahrheit definieren, ja dann kann ich ja wohl auch meine Wahrheit sagen. So sehe ich dass. Denn nicht durch Lüge, sondern eben durch die Wahrheit, tatsächliche Erfahrungen erzählen, Gefühle beschreiben in den Situationen, dass kann jeder verstehen. Die die nicht verstehen, haben diese Erfahrung tatsächlich nicht gemacht, ODER, nichts daraus gelernt.
Translate
Translate
 
Juhu Gesundheitsterrorismus vom feinsten! Aber wir leben ja in einer Zeit in der es nicht darum geht FÜR etwas zu leben sondern nur noch darum möglichst lang zu leben.

Lebe nicht lang sondern viel!
Translate
 
+Lutz Falkenburg FÜR Lungenkrebs leben, so hab ich es noch gar nicht betrachtet. Danke fürs Augenöffnen!
Translate
Translate
 
Bin bei 9 Jahren und mich gelistet es trotzdem ab und zu!
Translate
 
+Suryo Wibowo hat Recht. Man stirbt sowieso. Der eine nur etwas später als der andere, wenn er nicht gerade von einem Zug überrollt wird. ;-)
Nein, ich bin nicht grundsätzlich gegen Rauchen. Schließlich kann ich nur für mich sprechen, wenn ich sage: Meine Lebensqualität hat sich verbessert. Ich habe in der 2. Lebenshälfte noch einiges vor. Und da ist mir Rauchen eher hinderlich. Bergwandern ist eine tolle Sache. Ausblicke genießen und schöne Fotos machen. Aber wenn das wegen des Rauchens nur noch Quälerei ist, macht es keinen Spaß.
Der eine liegt halt lieber auf dem Sofa, schaut Fern, ist Chips und raucht sein Zigarettchen dabei, der andere eben nicht.
Man muss auch nicht zwangsweise früher daran sterben. Bestes Beispiel ist wohl Altkanzler Helmut Schmidt. Wenn er sogar bei G. Jauch raucht (sonst raucht niemand im Fernsehen), finde ich das sogar erheiternd.
Dass Rauchen dauerhaft höhre Kosten bei den Krankenkassen verursacht, kann ich mir gut vorstellen.  Daher finde ich jedwede Schimpftirrade auf "Nichtraucher", wie sie oben lesbar ist (Steuern etc.), höchst überflüssig. Sie entbehren jeder Grundlage.
Trotzdem höre ich nicht auf, die Leute in meinem Umfeld vom Nichtrauchen zu überzeugen, was natürlich nicht immer gelingt. Und es ist ein tolles Gefühl, z.B. den besagten Mini-Familien-Triathlon mitgemacht zu haben wann man vorher vor lauter Übergewicht und Teerlunge keine 50m im Trimtrab laufen konnte. Und eben dieses Gefühl (auch für so kleine Erfolge wie den Triatlon) sollte man einfach mal kennengelernt haben. Und dann fängt es an, ansteckend zu werden und man will mehr davon.
Im Herbst bin ich dann wieder Bergwandern und ich weiß jetzt schon, dass der "Gipfelsturm" MEINE Glückshormone Samba tanzen lässt.
In diesem Sinne ...

PS: Die beste Freundin meiner Frau raucht auch noch ein wenig und kann es nicht lassen. Deshalb mag ich sie nicht weniger!
Translate
Translate
Translate
 
In China wurde von offizieller Seite argumentiert: Rauchen stärkt das Immunsystem?? Rauchen verkürzt die Rentenzahlungen
Translate
 
Habe am Donnerstag spontan aufgehört. Nach ca. 22 Jahren.
Translate
 
Manche haben hier echt keine hobbys schreiben hier ein ganzes buch wie lang das ist :-D
Translate
 
Ich bin Nichtraucher und verstehe natürlich nicht, dass es so schwer ist damit aufzuhören.. Finde es aber überhaupt nicht schön, dass ich wegen irgendwelchen Honks Pasivrauchen muss.. Es nervt!
Translate
 
HONK - umgangssprachlich: ein Mensch, der sich nicht besonders klug anstellt
Quelle: Wikipedia
Translate
 
ich hab's vor 12 jahren geschaft.
Translate
 
Das kann nicht im Interesse der Steuereintreiber sein, 14 Mrd. Euro allein in D jedes Jahr.
Translate
 
Und wer alle 2 Wochen eine Zigarette raucht, der ist gesundheitlich ebenso beeinträchtigt wie jemand der täglich ne Schachtel qualmt, alles klar, wir glauben alles, stammt schließlich von der American Cancer Society.
Translate
 
mein vater ist trotz rauchens 85 geworden, grossmutter sogar 102 jahre
Translate
Add a comment...