Shared publicly  - 
69
38
Dirk Herzer's profile photoKnut Funke's profile photoMark Jozefiak's profile photoMega Chip's profile photo
45 comments
 
Wenn Google in Deutschland an mich was verkaufen will, dann nur mit Guthabenkarte oder über Mobilfunk. Über Kreditkarte kaufe ich nicht. 
Translate
Translate
 
Für so was habe ich eine "Prepaid"-Kreditkarte. Dort sind nie mehr als 100 sFr drauf und wird bei Gelegenheit einfach aufgeladen. Das ist meiner Meinung nach auch eine sichere Variante. Trotzdem ist es eine vollwertige CC...
Translate
 
Überall auf der Welt ist die Kreditkarte das Mittel der Wahl zum bargeldlosen Bezahlen. Bis auf uns Deutsche. Wir halten Debitkarten für "sicherer", obwohl diese längst auf ein und dem selben technischen Standard basieren.  Witzigerweise fordert bei amazon niemand die Möglichkeit der Zahlung über die Mobilfunkrechnung oder dergleichen.  Irgendwie erscheint mir das alles sehr widersprüchlich. ;)
Translate
 
Das Problem sind doch auch die vielen unterschiedlichen Zahlungsabwickler und Insellösungen. Statt das der eine NUR Zahlungen per PayPal, der andere NUR per Kreditkarte usw. anbietet, sollte man den Kunden die freie Wahl lassen. Das nervt mich persönlich am meisten. 
Translate
 
Wer heutzutage keine Kreditkarte hat wohnt hinterm Mond. Das gehört zum Leben wie ein cooler TV, Smartphone und Tablet :-D 
Translate
 
+Nils Klitzke auch nur Deine Meinung. Ich brauch keine und hab genug was zum Leben gehört...
Ich bezahle lieber gleich ;-)
Translate
 
Die Frage ist doch nicht ob man eine Kreditkarte gut findet oder nicht (ich habe auch eine) sondern ob man als Kunde überhaupt eine Wahl bei der Bezahlung hat. 
Translate
Micha Ols
+
1
1
2
1
 
Mehr Möglichkeiten sind immer gut für den Kunden, aber wer sich so stur gegen eine mit Leichtigkeit überall kostenlos erhältliche Kreditkarte stemmt, für den habe ich kein Verständnis. Internationale Flüge, Mietwagen im Ausland, viele Hotels außerhalb der EU - für all dies braucht man eh eine Kreditkarte, weil eine deutsche EC Karte nicht akzeptiert wird.
Manche Forderungen erscheinen mir auch wirklich grotesk. Es geht um den Kauf von Apps für Centbeträge oder wenige Euro. Dafür wollt ihr am besten per Nachname mit Sonderprägungsmünzen bei dem Postkutschenchauffeur zahlen, der euch die Apps persönlich übergibt und darauf wartet, bis ihr sie ausprobiert habt.
Translate
 
+Patrick Dahms sehe ich ganz genau so, bis auf die ausnahmen in form der personen, die keine kreditkarte bekommen (schufa, unter 18, whatever), und für die gibt es immernoch die alternative der prepaid-kreditkarten.
+Nils Klitzke  ich hoffe dass ist wenigstens etwas sarkastisch von dir gemeint!? ;-)
Translate
 
+Patrick Dahms Nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz haben viele mühe mit dem KK-Bezahlen im INet. Mir erschliesst sich nur nicht der Unterschied zwischen KK und PayPal für Google Play. Geht ja beides über KK.
Translate
Micha G
+
6
7
6
 
Komisch. Im Gegensatz zu Paypal hat man von diversen Zahlungsschwierigkeiten/ Kundensupport/ oder sonstigen Schwierigkeiten im Zahlungsablauf ectpp bei den Kreditkartenabbietern nichts gehört. 
Ich frage mich immer wieder woher diese rigerose Abneigung gegenüber Kreditkarten hier in Deutschland kommt?

Update: Interessant dabei welchen Aufwand hier einige betreiben, nur um via USA, Wallmart, Paypal zu einer Geschenkkarte zu kommen!!!
Translate
 
Google Wallet...haha...da denk ich an 1998 - lächerlich von Google. PayPal oder ClickandBuy und nicht Visa oder MasterCard.
Translate
 
Wer Kinder unter 18 Jahren hat und ihnen sein altes Android-Smartphone schenken will, wäre schon dankbar für die Möglichkeit, ihr Google-Konto aufzuladen, OHNE ihnen gleich eine Kreditkarte zu spendieren. Prepaid-Karten kosten in der Regel auch noch einen Jahresbeitrag. Ich will ja keinen Glaubenskrieg draus machen, aber mir ist nicht ganz klar, warum das in Deutschland nicht gehen soll, wenn es in den USA ja offensichtlich kein Problem ist.
Translate
 
+Jürgen Sandner genau in diesem beispiel ist doch eine prepaid-kreditkarte (zuhauf online auch ohne jahresgebühr zu bekommen) das optimum, oder nicht?
Translate
Translate
 
Weil 7-jährige den bewussten Umgang mit Geld bestimmt am besten lernen, wenn man ihnen eine (PP)-Kreditkarte in die Finger drückt.
Translate
Micha G
+
6
7
6
 
+Karl Wolf wo ist der Unterscheid zu dem Sparschwein?
Wenn das Geld auf der KK aufgebraucht ist, ist es halt aufgebraucht. Kein Kauf mehr möglich.... Halt wie das Sparschwein, welches geschlachtet wurde.
Translate
 
Ich habe meinen Paypal Account damals gekündigt als Paypal das Wikileaks Konto gekündigt hat auf Druck der US Politik...
Translate
 
+Michail Girnus
Auf reduktionistischer Ebene ist das Resultat das Selbe, da geb ich dir recht. Aber man überlegt es sich zweimal, ob man sein geliebtes Sparschwein aufbricht um sich etwas zu kaufen. Die Karte ist schnell gezückt, insbesondere in Zeiten von Online-Shopping, kauft man viel impulsiver ein. Aber ja, die Kinder von heute brauchen auch schon im Kindergarten ein Smartphone und gewickelt werden sie am besten gleich auf dem Tablet. Während dem der ultraflache Oled-Screen an der Wand ihnen Wahrheit und Gehorsam flüstert.

Wer Übertreibungen findet, darf sie behalten ;)
Translate
 
+Karl Wolf Es kann aber auch nicht schaden wenn sie früh den Umgang damit lernen. In dem Alter ist es "nur" ihr Taschengeld, später ist es im Zweifelsfall ihre Miete oder dergleichen. 
Translate
Micha G
+
2
3
2
 
klar. aber im Grunde wird es doch eh alles schwieriger in der Hinsicht. Denn was kaufen wir denn mit den "virtuellen" Geld? Virtuelle Güter!
Und da ist es doch nur Konsequent es durchzuziehen und keinen Medienbruch ........
Translate
 
Google ist so dumm das sie nicht ein einfaches Bezahlsystem einführen. Apfel lacht sich tot
Translate
 
...das ist doch ganz einfach, bietet mir ein Verkäufer nicht die von mir gewünschte Zahlungsart, kaufe ich nicht... Punkt!
Translate
Translate
 
+Ralf Krüdewagen nicht jeder hat ne kreditkarte. Virtuelle karten werden teilweise nicht genommen. Umd 25 euro im jahr, nur um kaufen zu können hahaha. Lächerlich. Paypal is eh undiskutabel. Klar ich kann auch bei Händlern kaufen zum doppelten Preis. Super. Wie gesagt. Apfel lacht sich tot. Und das sag ich als Android Fanboy
Translate
Translate
 
+Patrick Dahms Amazon hat von mir noch keine Kreditkarte gesehen. Ich zahle da seit jeher per Lastschrift und das funktioniert bestens. Google bietet Lastschrift auch an, ABER ... will trotzdem ZUSÄTZLICH auch noch eine Kreditkartennummer haben, incl. Prüfnummer. Was soll das?
Translate
 
Apropos Prepaid-Kreditkarten: Ich empfehle, sich da mal das Kleingedruckte sorgfältig durchzulesen. Mein Fazit: sie haben all die Nachteile, aber keinen der Vorteile normaler Kreditkarten. 
Translate
 
+Ralf Krüdewagen Das stimm schon. Kostenlos ist es trotzdem nicht. Jede Einzahlung über Konto 1€. aufladung über Tanke 4%. ist alles OK für mich als Android Fan. Wenn ich kaufen will dann kauf ich. Es geht mir aber um den Normalo Geiz ist Geil Kunden. Der Kauf von Google Apps und Hardware ist alles andere als Barriere frei in Deutschland. Kreditkarte, Paypal usw. dagegen kann ich bei Apfel konsumieren bis der Arzt kommt, problemlos. Hab mir schon so oft gedacht, die App gönn ich mir. Zum beispie die Yatse XBMC remote. Eine super App. Um sie kaufen (1,49€) muss ich mir eine Kreditkarte holen. Ein witz. Bei Steam hab ich Micropayment, das problemlos per Lastschrift mein Konto belastet. Da kauf ich gern mal was für kleine Beträge. Im Google Playstore dagegen kaufe ich nicht, weil eben die Barriere so hoch ist.Schade für Tante Google.  
Translate
 
Wann kommen die +Google Play Store Gutscheine in Österreich?? Ich warte schon seit 3 Monaten.
:-/
Translate
 
Manchmal braucht Google halt für nahe liegende Dinge länger als andere. Das war so, ist so und wird vermutlich so bleiben. In Deutschland hat man halt Angst vor Kreditkarten. Das ist von den Banken anerzogen worden & das bekommt man auch nicht mehr aus den Köpfen: Kreditkarten sind böse. Genauso wie aktuell NFC-Chips  böse sind.
Irgendwann werden die Guthaben-Karten auch in Deutschland erhältlich sein.
Und weil wir schon mal beim Thema sind: Weiß einer, wie das mit Erstattungen abläuft? Beispiel: Ich kauf mir mit der Guthabenkarte eine App und gebe sie innerhalb der 15-Minuten-Frist zurück. Wo landet dann die Erstattung? 
Translate
 
+thomas jonson Lastschrift kommt dem Betreiber aber am teuersten da es immer wieder Deppen gibt die ohne Deckung einkaufen. Zudem wäre die Rückgabemöglichkeit über Lastschrift sehr aufwendig. Provider Billing gibt es in Deutschland ja auch noch, zumindest bei D1, D2 und O2. 
Translate
 
Kreditkarten schmeißen einem die Banken (z.B. comdirect oder DKB fallen mir da auf Anhieb ein) doch hinterher und Gebühren für Transaktionen habe ich da über Jahre hinweg noch kein einziges mal gezahlt.

Im Gegenteil: im Prag-Urlaub konnte ich mit der Kreditkarte sogar zum nahezu reellen Währungskurs an unzähligen Automaten Bargeld abheben (ja, ebenfalls gebührenfrei!) und sogar in nahezu allen Läden und Lokalen damit zahlen. Auch da machte es sich stets bezahlt, dass mir der Betrag immer exakt gemäß Währungskurs abgebucht wurde. In Bargeld-Euronen zahlt man da bekanntlich überall massiv drauf.
Translate
 
Kreditkarten sind nicht böse. Es geht eher darum, das jemand der online einkaufen will unbedingt eine Kreditkarte braucht. In den USA ist das absolut nachvollziehbar. In Deutschland dagegen mit unserem relativ sicheren Bankensystem ist es ein Farce auf das teurere und unsichere Bezahlsystem zu setzen. Wer nicht weis wie viel mit painpal und z.B. Western union beschissen wir auf Ebay dem ist echt nicht zu helfen. Der Punkt ist. Warum sollte ich ein weiteres Zahlungssystem aushalten wenn ich es nicht benötige, ausser für den Kauf bei Google. Ich kaufe bei Amazon, Steam, Onlineshops. Vieles spontan. Vieles auch überlegt. Es geht ja nicht mal das ich cent Beträge per Telefonrechnung zahle. Also echt. Wegen 2€ hole ich mir keine Kreditkarte. Das ist bullshit. Tante google muss da nachbessern. 
Translate
 
Das mit den Lastschriften wird sich vielleicht noch ändern, +Leif Sikorski . Wenn die SEPA-Lastschrift ab 2014 kommt werden sich viele Anbieter überlegen, ob sie noch Einmal-Abbuchungen anbieten werden (= aufgrund des SEPA-Regelwerks wäre das ein ziemlicher Verwaltungsaufwand).
Translate
 
Ich möchte meine Kreditkarte auch nicht missen, +Patrick Dahms . Aber Fakt ist, dass die Banken in der Vergangenheit die Kreditkarte nicht mochten. Und wenn man den Kunden jahrelang eintrichtert, dass die Kreditkarte schlecht ist oder unsicher, dann setzt sich das in den Köpfen fest.
Translate
 
Ich hab ja nichts gegen die Bezahlform Kreditkarte. Mir ging es eigentlich nur um die Barierre die Google erzeugt wenn jemand der z.B. ein Android Phone erworben hat, Apps oder Hardware erwerben will. Viele Leute kaufen spontan. Gerade Apps im 1-10€ Bereich. Deshalb auch meine These. Apfel macht das konsumieren wesentlich leichter, Ob das gut ist sei dahingestellt. 
Translate
 
Wir können ja mal tippen, wann die Gutscheine nach Deutschland kommen. Ich sage mal ... mhmmm ... 15.03.2013.
Macht jemand mit ...? ;-)
Translate
 
Was nützen die Gutscheine wenn ich sie nicht bei Penny an der Kasse kaufen kann.. So wie itunes und Telefonkarten. Das ist alles Bullshit. Google macht sich da selber ihren Shop kaputt. Jeder Onlineshop schaut das er so er Zahlungsmöglichkeiten anbietet. Schließlich wollen die Kunden ja kaufen. Hier dagegen muss ich erst mein Bankkonto mit einer Briefkastenfirma in Luxemburg verknüpfen. Toll
Translate
Translate
Translate
 
Btw: Ich hatte letztens irgendwo gelesen, dass in einigen/allen Esso-Tankstellen Prepaid-CCs bei den Handykarten mittenmang hängen...
Translate
Add a comment...