Shared publicly  - 
 
Die schlimmsten Befürchtungen wurden heute wahr: Auf einer Betriebsversammlung verkündet die Geschäftsleitung an diesem Montag, dass in dem 50 Jahre alten Werk im Ruhrgebiet ab 2016 keine Autos mehr gebaut werden.
Translate
4
Andreas Hoffmann's profile photoAli Emruli's profile photoSarah Jaeckel's profile photoKevin Träger's profile photo
10 comments
 
Raus aus der EU. Grenzen dicht und Zoll auf die eingeführte Ware.
Translate
 
Super-Idee, +Olga Lochkowski. Gut dass Deutschland keine Exportnation ist. Und noch besser, dass die anderen Europäischen Staaten sicher keine Importzölle auf deutsche Produkte aufschlagen würden... Oh yeah, it made my day, thank you so much...
Translate
 
echt schade für die mitarbeiter aber eines muss ich bezüglich opel sagen .

als ich damals meinen führerschein gemacht habe hatte opel einen schlechten ruf, da sie immer stark rosteten und das sie extrem geklappert haben im gegensatz zu vw (kadett vs golf, 1980-1983).

nun bin ich imm erberuflich mit mietwagen unterwegs und fahre alle arten von autos, hatte aber nie einen opel. letztens hatte ich einen und der war schlimm. war ein automatik und ich hab noch nie so richtig schaltvorgänge mitbekommen wie bei dem opel, bzw. hat der gar nicht geschaltet und wenn man weiter aufs gas gedrückt hat hat der plötzlich wie beim kick down vollgas gegeben, ohne das ich kick down gemacht habe.

entgegen dem was einige jetzt hier schreiben werden, ist es so das bei opel seit 20 jahren qualitätsmässig was schief läuft.
Translate
 
Auch wenn es hart ist: alles hat seine Zeit. Und Opel hat seine gehabt. Der Automarkt verdichtet sich, neue Technologien kommen... Wer ernsthaft erwartet hat, dass das Geschäft ewig so weitergehen wird wie in den 80ern, 90ern, hat halt den Schuß nicht gehört. Ob Opel nun einfach nur ein Image-Problem hat oder die Teile nichts taugen, spielt am Ende keine Rolle. Die Marke wird eingestampft werden, weil sie halt letztlich ausgedient hat. Wie dutzende von Marken von NSU über Horch bis Simca, Austin, Matra, Talbot, Wanderer, Glass, Saab... Das ist alles kein Drama. Die Welt dreht sich auch ohne Opel weiter, und sie wird das wohl auch ohne Fiat, Peugeot, Volvo tun...
Translate
 
Problem von Opel: Sie sind eingeschränkt im Vergleich z.b. mit VW. Während VW munter Autos in USA verkauft, darf Opel das nicht. Das ist ein Wettbewerbsnachteil
Translate
 
Wer glaubt noch ernsthaft dran das GM Opel überleben lässt und meine Meinung zu dem Thema ist, das Opel nur der Anfang ist. Deutsche Autos sind zuteuer und spätestens an der Tanke kommt der nächste Schock egal was man fährt. Wo sind die Spritsparmodelle?? Ich kaufe ein Auto nach Spritverbrauch und da ist es mir egal was da Vorne oder hinten draufsteht. Ich bin Ottonormalfahrer und brauche das Ding um zur Arbeit zukommen es fährt nunmal kein ÖPNV überall hin und Gewerbegebiete liegen nunmal abseits von Bus und Bahn.
Translate
 
Es wird ja auch nicht mehr in Deutschland produziert sondern nur noch montiert die Teile kommen mittlerweile aus aller Herren Länder. Nur der Endverkaufspreis ist noch deutsch.
Translate
 
Opel darf jedenfalls nicht kaputt-gehen! Allein VW braucht Konkurrenz. Nicht auszudenken, wenn Auto-Firmen pleite gehen, dann kann VW seine eh schon teuren Kisten noch teurer verkaufen. Aber das Hauptproblem für Opel dürfte derzeit Kia etc. sein, in meinen Augen sind das zur Zeit die wahren bezahlbaren"Volkswagen".
Translate
 
Schade für die Mitarbeiter aber wer kauft sich schon nen opel. 
Translate
 
Schade alle tollen Deutschen Sachen gehen langsam den Berg unter.Schlimm ,
Translate
Add a comment...