Shared publicly  - 
 
Falls ihr entgegen aller guten Vorsätze heute Abend doch zu tief ins Glas blicken solltet, können euch diese Tipps doch noch den morgigen Tag retten.
Translate
14
1
Harry Amend's profile photoDaniel Kurz's profile photoAndre Zimmermann's profile photo
7 comments
 
Ja genau, was erzählt ihr hier für Schwachsinn? Knallverbot ab 07.00 Uhr. Das stimmt nunmal überhaupt nicht. Böller dürfen am 31. und am 01. gezündet werden, ohne Uhrzeitbeschränkung. Sollte mal genauer nachlesen!
Translate
 
+Daniel Kurz
Städte und Gemeinden können und haben eigene Regelungen was das abschießen von Feuerwerk regelt, diese Regelungen sind wie Gesetze zu beachten und können empfindliche Strafen nach sich ziehen falls sie nicht beachtet werden. Erst einmal genauer nachlesen bevor man andere belehren will.
Translate
Translate
 
+Daniel Kurz
Dann lies dir mal den Paragraphen 24 durch, wenn dann liest man die Gesetze richtig durch und nicht nur das was man will. Ich bezweifle aber sehr stark das du von den Gesetz und der Anwendung überhaupt eine Ahnung hat hast.
Translate
 
+Harry Amend ich denke du meinst §24 der 1. SprengV. Laut §23 Abs. 1 der 1. SprengV geht keine zeitliche Beschränkung hervor. Ist jetzt aber auch egal. Laß es gut sein ;)
Translate
 
Naja auch an die die kein anderes hobby haben als zu klugscheissen ein frohes neues jahr. Fängt ja schon gut an ihr 2 helden 
Translate
 
+Daniel Kurz
Es soll ja Leute geben die schon beim Lesen Schwierigkeiten haben du gehörst offensichtlich dazu, hier der § 23 nur für dich.

§ 24
(1) Die zuständige Behörde kann allgemein oder im Einzelfall von den Verboten des § 20 Abs. 1 und 2, des
§ 22 Absatz 1 und des § 23 Absatz 1 und 2 aus begründetem Anlaß Ausnahmen zulassen. Eine allgemeine
Ausnahmegenehmigung ist öffentlich bekanntzugeben.
(2) Die zuständige Behörde kann allgemein oder im Einzelfall anordnen, daß pyrotechnische Gegenstände
1.   der Kategorie 2 in der Nähe von Gebäuden oder Anlagen, die besonders brandempfindlich sind, und
2.   der Kategorie 2 mit ausschließlicher Knallwirkung in bestimmten dichtbesiedelten Gemeinden oder Teilen
von Gemeinden zu bestimmten Zeiten
auch am 31. Dezember und am 1. Januar nicht abgebrannt werden dürfen. Eine allgemeine Anordnung ist öffentlich bekanntzugeben.

Unter 2. steht ganz deutlich das die Gemeinden die Zeiten selber bestimmen können von wann bis wann geschossen werden darf. Was als Brandgefahr und Knallwirkung der BAM II gesehen wird bestimmt die Gemeinde die als zuständige Gemeindeverwaltung (Ortspolizeibehörde/Ordnungsamt) Auftritt selbst.
Ich sag es dir nochmal deutlich, erst lesen und zwar richtig bevor man andere bevormunden will und jetzt nerv nix mehr mit deinen halbwissen hier herum.
Translate
Add a comment...