Shared publicly  - 
 
Der jüngste Manipulations-Skandal an der Uniklinik Leipzig zeigt bei den Bürgern erste Wirkung: 71 Prozent der Deutschen sind davon überzeugt, dass Wohlhabende und Prominente bei der Organvergabe bevorzugt werden. Glaubt ihr das auch?
Translate
8
3
Petra Heger's profile photoJürgen Küsters's profile photoHelmut Kunert's profile photoMathias Neubert's profile photo
12 comments
 
ja, das glaube ich auch. Viel schlimmer aber die Erkenntnis, dass Organe nicht von wirklich Toten zu entnehmen sind. Dann sind sie unbrauchbar. Dazu hat man den Gehirntod erfunden. Wer wird da noch einen Organspenderausweis unterschreiben?
Translate
Translate
Translate
 
Warum sollte Geld gerade bei der Organvergabe keine Rolle spielen!? Geldgeilheit macht nichtmals vor dem Teufel halt. Wo doch schon offiziell Privatversicherte bevorzugt werden.
Translate
Translate
 
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche....
Translate
 
Geld ist nicht das eigentliche Problem. Vermessene, egoistische, sich so dermaßen selbstüberschätzende gepaart mit mangelnder geistiger Potenz ausgestattete, reichlich vorhandene Menschen sind es.
Translate
 
Mal so gefragt: Wo werden Wohlhabende und Prominente nicht bevorzugt?
Translate
Translate
 
Ich glaube das ist keine wirkliche Überraschung! Das kann man sich denken! Aber gut, daß es publik gemacht wird!
Translate
 
Man kann sich halt mit Geld alles kaufen
Translate
Add a comment...