Shared publicly  - 
 
Nachdem vergangene Woche ganz Deutschland darüber diskutierte, ob der Münsteraner „Tatort“ mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl zu klamaukig war, sahen 9,57 Millionen Zuschauer gestern wieder einen „Tatort“ ohne Gags und alberne Szenen. Die Reaktionen im Netz waren positiv: „Das war ein solider Fall mit einem sehr guten Wotan Wilke Möhring“, schrieb eine Zuschauerin im „Tatort“-Forum. Andere loben: „Gut gemacht!“ und „Ein spannender Kriminalfall.“
Translate
4
Tamás Balla's profile photoPhilipp Seifert's profile photoValerie Theresa Schneider's profile photoJürgen Küsters's profile photo
6 comments
 
Über den Münsteraner Tatort lasse ich nichts kommen. Der ist einfach anders, aber gestern Abend der Tatort war ebenfalls Klasse. Eben auch mal anders, mit den ständigen Straftaten.
Translate
 
Ich habe den Tatort erst später in der Wiederholung gesehen.

Ich war gefesselt, wollte unbedingt herausfinden, wie das Ende ist und fühlte mich gut unterhalten. So mag ich Tatort. 

Aber ich habe über den letzten Münsteraner Tatort sowohl herzhaft gelacht als auch ebenso gefiebert, wer den jetzt der Täter sei. Beide haben mein Bedürfnis nach spannender und hirn-anregender Fernsehunterhaltung erfüllt. 
Translate
 
Fand beide Tatorte gut. Den Münsteraner gut wie immer, den Leipziger überraschend gut. Prahl/Liefers sind über jeden Zweifel erhaben, Wuttke auch - und die Thomalla macht sich.
Translate
 
Mehr von dieser Art Tatorten aus dem wahren Leben!!!
Translate
 
Ich mochte den Tatort auch wenn es schon bessere gab. Zumindest spiegelt es wieder was wirklich passiert!
Translate
Translate
Add a comment...