Shared publicly  - 
 
Audi e-Sound

Wie klingt die Zukunft, wenn Elektromotoren nur noch eine geringe Geräuschkulisse erzeugen? Dieser Frage stellte sich Dr. Ralf Kunkel, Leiter Audi Akustik, bereits viele Male. Ihm ist dabei besonders wichtig, dass Design, Fahrerlebnis und Akustik einen Gesamteindruck vermitteln. Welche Vorstellungen haben Sie von dem e-Sound der Zukunft?
Translate
140
53
Andreas Wagner's profile photoJustus Elte's profile photoAleksandr Halas's profile photoBernd Drexler's profile photo
94 comments
 
Ich hätte gern mehr gehört vom Audi e-tron. Ist leider etwas zu kurz geraten.
Translate
 
Jep, mehr Fahrgeräusche wäre toll :-) Aber das ist ein guter Ansatz, grade zu Sportwagen gehört meiner Meinung nach ein knackiges Motorengeräusch (Ich persönlich bin ja mehr RS5 Fan als R8 Fan). Aber auch wenn es von meinem A3 mal eine elektroversion geben sollte, so wäre es klasse, wenn ich auch dort ein vertrautes Motorengeräusch hätte. Wir haben uns nunmal so an das Geräusch von Verbrennungsmotoren gewöhnt, da wäre es schwer, darauf verzichten zu müssen. Zudem ist das Motorengeräusch auch der Verkehssicherheit dienlich, da man den herannahnden Wagen frühzeitig hört.
Translate
 
Wäre geil wenn man dann bei einem e-A3 auch den Sound vom e-R8 verwenden könnte :D
Translate
 
Wie arm wäre das R8 Sound im Spielmobil A1 oder A3
Translate
 
Überhaupt nicht arm, da es sich um ein künstliches Geräusch handelt. Wäre es das echte Motorgeräusch wäre es ja was anderes, aber eine simple mp3 oder wav? Wayne.
Translate
 
Ich finds grundsätzlich etwas albern seine Leistungsarme Kiste in welcher Form auch immer mit Sound eines Sportwagens auszustatten
Translate
 
In einer Welt in der Lärm omnipräsent ist, sollten Autos die leise sind nicht künstlich laut gemacht werden
Translate
 
Ein lautes Auto wird von Fußgängern schneller erkannt. Eine Unfallvermeidung durch Lärm!
Translate
 
Na wenn das mal nicht "verarsche am Kunden" vom feinsten ist. Und Audi gibt dafür Geld aus? Sachen die überhaupt kein Mensch gebrauchen kann.
Wenn sich die künstliche Geräuschkulisse bei E-Autos durchsetzt, vermittelt es nur ein falsches Bild über die tatsächliche Geräuschkulisse.
Arbeitet erstmal am Reichweiten-Problem von E-Autos!
Translate
 
Bin auch gespannt ob sich so ein Sound bei Elektroautos (ist halt auch die Frage, wie laut die dann wirklich werden) durchsetzen wird.... Ich bin da eher skeptisch...
Translate
 
Gibt es dann auch verschiedene "Klingeltöne" im Jamba-Spar-Abo für die E-Autos?
Translate
Translate
 
+Christopher S. genau... "Hole dir den fliegenden Frosch für deinen eR8, ringdingding..." :D:D Leider befürchte ich, dass sowas wirklich kommen wird (wenn sich der eSound durchsetzt)...
Translate
 
Das was am meisten am Auto nervt wird per Gesetz zur Pflicht. Der Lärm. Ich meine, wir haben hier eine 30km/h Zone und die ganzen Parserlacken hier fahren 50-100km/h. Keine Rücksicht auf die Anwohner, die eigentlich dafür zahlen, dass sie im verkehrsberuhigten Bereich wohnen.
Translate
 
Das wäre es ja noch.
E-Autos müssen per Gesetz mit einer Soundkulisse ausgestattet werden. Die Begründung liegt dann darin, dass Fußgänger und Radfahrer das E-Auto hören sollen, damit Sie nicht von den leisetretern überfahren werden. Das ganze würde dann unter Verkehrssicherheit verkauft.
Das lässt sich ja noch ewig weiterspinnen. Abwarten und Tee trinken.
Translate
 
+Ja, so ist es Martin Thonke.
Dies wird sich nie durchsetzen. In der Autozeitung kann man schon lesen, dass sie Sounds dafür kreieren.
Wie soll ein Auto kein Geräusch verursachen. Die Jugend will "Loudness" und "In" und "cool" sein.
Ein Auto m u s s sprechen, sonst ist es kein Auto. Der Sound von einem Porsche, Jaguar oder Ferrari. Kultautos, die man besitzen will.
Unser Nachbar hat sich in seinen VW... einen Zusatz eingebaut, damit sein Auto einen Ton wie ein Porsche hat, da ein anderer einen besitzt, und der soooooo cooooool ist.
Das wird sich nieeeee und nimmer durchsetzen......, solange es Autorennen und Markenautos gibt.
Translate
 
Audi hat eine eigene Abteilung für Akustik?! Oh man!
na ja, wenn man an z.B. blinde denkt, ist das schon gut
Translate
 
+Martin Thonke ... mein Auto hört man auch fast gar nicht. Ich hab schon öfters gehupt, weil Fußgänger nicht gehört haben, dass ich 2m hinter ihnen gewartet habe.

Da kann man ja genauso die Kupplung verbieten, weil jemand ja sich leise mit 100km/h "anschleichen" könnte.
Translate
 
+Benedikt Weinreich Die Akustik-Abteilung gibt es aber mit Sicherheit nicht erst seit der Entwicklung von e-Autos, sondern schon lange davor, speziell für das Geräuschkulisse im Innenraum und rund um das Auto.
Hätte auch nicht geglaubt, dass die extra Leute haben, die sich nur mit dem Geruch vom Innenraum bei Neufahrzeugen kümmern...
Translate
 
Eine signifikante Erhöhung der Sicherheit dürfte auch ohne künstlichen Sound durch offene Augen, Kopf wenden und mitdenken von Fußgängern und Radfahrern erreicht werden.
Translate
 
Gab doch mal ein Auto, bei dem man im Innenraum keinerlei Motorgeräusch hören konnte. Angeblich mussten die in ein paar Ländern ein künstliches Geräusch erzeugen um den Wagen verkaufen zu dürfen. Erinnere mich leider nicht an die Marke.
Translate
 
+Sebastian Post sollte man sich denken... Sehe leider nur zu oft, wie Leute beim Autofahren SMS schreiben oder sogar einen Block am Lenkrad haben und etwas aufschreiben...
Translate
Jan B
+
2
3
2
 
Haha. Ich bin kein wirklicher Fan von Elektroautos aber in der letzten Scene kamen doch alte Erinnerungen aus Knight Rider 2000 hoch. Die Zukunft wird lustig.
Translate
Translate
Translate
Jan B
 
Danke dir, +Doris Annelinde. Die Optik wird immer wichtig bleiben, aber primär geht es ja hier darum, dass man die leisen Elektroautos auch wahrnehmen kann.
Translate
 
Wahrnehmbar gut, Lärmbelästigung schlecht ;) Aber Audi macht das ganz gut so :) +1
Translate
 
Weiß wohl, mein Ehemann ist ein Autofreek! Hör immer wieder die neuesten "Errungenschaften" und seine Kommentare dazu an.
Meine wilden Jahre sind vorbei. Mein Lieblingsauto von eh und je ein Porsche und Ferrari. Auch wegen der Sounds! (Leider auch heute noch). Ich könnte mir den Porsche nicht ohne sein rooaahhhhhhhhhh vorstellen.
Das schönste Design ist nichts, wenn...
Aber natürlich der Umwelt zuliebe.
Was meinst Du persönlich dazu?
:-)
Translate
 
Ist es nicht besser, wenn lieber die Fußgänger so gelbe Warnleuchten auf dem Kopf tragen? Ich meine, die sind doch gefährdet! Außerdem würde das dazu führen, dass die Straßen leiser werden. Es ist einfacher Rollos runterzuziehen, wenn es draußen viele Leute gibt als den Schall zu dämmen.
Translate
 
Selbst wenn nur Elektrowagen bleiben, wird der Lärm bleiben?
Sie brechen speziell die Vorteile für die Sportlichkeit..
Translate
 
E-Autos sollten nur Abrollgeräusche haben und nicht irgendwelche Töne vom Band!!
Translate
 
Mir gefällts super! Hat was futuristisches :)
 
Ist eindeutig bei "Tron: Legacy" geklaut! Hört sich 100%ig an wie auf der Tonspur der Blu-Ray!!
Translate
 
Autoteile HH: schon mal was von Sicherheit gehört? "Motorengeräusche" müssen sein, damit man auch ein Auto heranfahren hört.
Translate
 
Schon mal was von ruhigen Straßen gehört? Motorengeräusche dürfen nicht sein, damit man in Ruhe nachts schlafen kann. Ich höre die Autobahn hier von ca 2km Entfernung durch konstantes Rauschen im Hintergrund.
Translate
 
Der meiste Sound kommt bei hohen Geschwindigkeiten doch eh durch Reifen und Strasse
Translate
 
Boah, "Motorengeräusche müssen sein", du bist ja ein Witzbold :D :D
Translate
 
Und das rauschen kommt nicht vom Motor oder dessen Geräusche, sondern von den Reifen (Stichwort: Luftkompression).
Translate
 
Und wozu braucht man dann Motorgeräusche, wenn Reifen lauter sind?
Translate
 
Wer hat gesagt, das es lauter ist?
Keiner!
Translate
 
Muß ja schlimm sein. Ich wohne "fast mitten im Wald". Da würden andere Menschen das Vogelgezwitscher stören.
In meiner Jugend habe ich am Verschiebebahnhof der Eisenbahn gewohnt. Und vorher, so wie jetzt. Schau in mein Profil!
Kannst Du Dir vorstellen, wie es mir ergangen ist.
Ja es stimmt schon. Großstadt Menschen sind geplagte Wesen. Man kann ja nur an Seele und Leib krank werden.
Da bin ich ja der gleichen Meinung wie Du, doch ich meine nur im Allgemeinen und: "Kultstatus", und eher zynisch.
Ich bin ja auch für Ruhe, und mag den Stinkkübel meines Mannes ja auch nicht mehr. Nur, eben, ein Porsche/Ferrari ohne ....
Ich würde mir auch im Leben keinen kaufen. Ich fahre Honda. Und die sind ja bekanntlich ruhige Autos. Vor allem
sparsam! Und sie haben ja jetzt auch einen Hybrid.
Verstehst Du jetzt, was ich damit meine!
Ich selbst versuche der beste Natur-, Lärmvermeider, Recycler und was es so noch gibt ... zu sein.
Wenn ich wegfahre, oder nach Hause komme. Wenn mich nicht gerade der Nachbar sieht, weiß er im allgemeinen nicht, ob ich überhaupt noch lebe.
Mein Auto ist so leise, dass, wenn ich die Gasse einfahre, und vor mir jemand geht, muß ich kurz hupen.
GlG
:-))
Translate
 
Ich finde, das wollte ich mit meinem Kommentar sagen, daß gewisse Autos eben wegen ihres Designs, und, eben wegen ihres Sounds so einzigartig sind. Dh. Ich werde und will sicher keinen kaufen.
Oben habe ich ja alles eindeutig beschrieben. Nur nochmals zur allgemeinen Verwirrung: ich meine, es wird immer wieder Menschen geben, die solche "Kultautos" bewundern, kaufen und natürlich auch damit fahren.
Dann mußte man im Rhein-Main-Tal den Eisenbahnverkehr auch einschränken. ABER GEWALTIG. Wißt ihr überhaupt was das für Lärm erzeugt.
Den gesamten Lastenverkehr von Hamburg bis an Mittelmehr über die Rhein-Main Trasse zu schicken!! ....
Man müßte dann auch sämtliche Flugzeuge verbieten 1. wegen des Schadstoffausstoßes und 2. dem Fluglärm.
Ich wohne in der Nähe einer Flugeinfahrtsschleuse, zwar nur die Ausweichstrecke, aber dennoch....
LÄRM, GESTANK, etc. wird es leidere auch in Zukunft geben.
Mailand ist ein typisches Beispiel dafür....
Aber das passt alles nicht zu diesem Thema Sound für Autos ...
Translate
 
Mein Auto ist ebenfalls leise (siehe oben) und ich habe kein Elektrofahrzeug. Ich habe schon oft vergessen, dass es an ist und hab die Kupplung losgelassen. Außerdem hat man die Pflicht auf Fußgänger zu achten, egal ob das Auto leise ist oder nicht. Ich habe ja auch keinen überfahren, obwohl mein Auto ziemlich leise ist, sodass Fußgänger es oft nicht hören.

Wozu soll man Motorengeräusche machen und alle drumherum nerven, wenn es inzwischen Bremsautomatik gibt, die Zusammenstöße verhindern kann?
Translate
 
+Martin Thonke Solche "Kundenverarsche" gibts bei uns überall, und das zu hauf. Schönstes Beispiel ist für mich Cola. Warum ist die Schwarz? Weil da ein Farbstoff drin ist. Ohne wäre Cola durchsichtig (gibts in manchen Ländern sogar so zu kaufen, gab es hier von Pepsi mal als "Pepsi Kristall"). Oder beim Thema Auto: Das Blinker-Geräusch. Die Blinker-Relais kann man auch ohne "klicken" herstellen, einige Fahrzeuge haben sogar schon ein künstliches "klicken".
Translate
 
Snob Nr. 1 läßt grüßen: +martin schaefer . Nein wirklich. Manchmal muß man zwischen den Zeilen lesen, und es ist so manches auch zynisch geschrieben. Das kann man dann schon aufklären und richtig stellen.
Aber, was glaubst Du denn. Menschen sind überall gleich!
Dann mußt Du eben nur in das Internet und nicht in - wie man so schön sagt - soziale Einrichtungen des Internets.
Ich bin eher für Wiki und andere Foren ....
Habe heute eine nette Message erhalten: ich soll nicht soviel erzählen. Die bösen Menschen im Internet .....
In einer anderen Sprache.....
Mir geht manchesmal auch einiges auf die Nerven. Jedoch es sind wieder nette Begegnungen und die muß man sich dann halt warmhalten.
Es schließt sich im Leben immer wieder eine Tür und es geht wieder eine neue auf.
So, nun gute Nacht :-)
Translate
 
+Frank Luedke hi hi, sorry ein relais wird immer nen geräusch machen, ist ein mechanisches bauteil das sich bewegt und dadurch geräusche verursacht. und andersrum wird ein schuh draus, es gibt auf dem neufahrzeugmarkt fast keine fahrzeuge mehr die noch ein blinkrelais haben, ( mir fällt gerade noch eines auf die schnelle ein, :-) ) die blinker werden über ein modul/steuergerät angesteuert und das geräusch kommt aus einem gaaaaaaaaaaanz kleinen lautsprecher. und das ist nix neues oder außergewöhnliches mehr. mfg
Translate
Translate
Translate
Translate
 
+Bert- Hendrik Reisshauer sicher das du immer noch so denkst wenn du beim träumen als fußgänger von einem e-auto angefahren wurdest weil du es nicht gehört hast?? und komm mir bitte nicht das dir das nicht passieren würde,
Translate
 
Bananas. Ich mit meinem Fahrrad zum Beispiel, möchte immer so leise sein, wie's nur geht. Um dann mit der Klingel Akzente zu setzen :-)
Translate
 
Na das ist doch mal Logik im Sinne der Autobauer. Energieeinsparung durch Elektro gleich wieder ausloeschen durch dauerhafte Motorengeräusche mit wahrscheinlich möglichst viel Dezibel.

Als Anwohner einer viel befahrenen Straße bin ich gegen diesen dröhnenden Wahnsinn, der mir aktuell schon immer durchs Wohnzimmer hämmert (gerade abends und nachts, wenn die Vollpfosten die leere Straße für Beschleunigungsversuche von Ampel zu Ampel nutzen).

Bitte erspart uns diesen Schwachsinn. BITTE! BITTE!
Translate
 
+Heiko Bittinski Ich bevorzuge immer noch das wütente Röhren eines sechs- Zylinder Saugmotors. E-sound ist ein billiges Surrogat. Gegen das Überfahren könnte aus einem Außenlautsprecher auch Tschibo-Werbung ertönen!
Translate
 
Also wenn wir den Lärm von Fahrzeugen benötigen um im Straßenverkehr zu überleben, dann frage ich mich, wie das die Menschen in Münster, Holland oder gar China bei all den Fahrrädern machen?! Das müssen ja wahre Magier sein...
Translate
 
Nicht zu vergleichen mit einem kernigen Motorensound eines Porsches!
Translate
 
+Ralf Koch Klingeln :)
Ich stelle mir eine komplett ruhige Stadt irgendwie Spannend vor :)
Translate
 
+Ralf Koch ein Unfall zwischen einem Fußgänger und einem durchschnittlich ca. 80kg schweren Fahrradfahrer (inkl. Fahrrad) ist nunmal auch bei weitem nicht so tödlich, wie zwischen einem Fußgänger und einem 2000kg PKW...
Translate
 
Wenn ich eine Strasse überquere verlass ich mich bisher nicht primär auf mein Gehör...
Translate
 
+Ole Albers jein, du würdest dich wundern welche sinne dein körper unbewußt einsetzt, das merkst du erst wenn dir dieser sinn fehlt. gehe mal komplett ohne gehör vor die tür und versuch dich zurecht zu finden. du würdest dich wundern, ich wees wovon ich rede...
Translate
 
ich merke auch jedes Mal, wenn ich mit Kopfhörern durch die Stadt gehe und wenig bis nichts von meiner Umwelt höre, dass ich mich beispielsweise beim Überqueren von Straßen deutlich mehr und intensiver umsehe, um das gleiche Gefühl von Sicherheit zu haben
Translate
 
Für mich ist künstlicher Lärm bei E-Autos an Dummheit nicht zu überbieten. Das ist ja, wie wenn man künstliche Abgase inkl. CO2 aus dem E-Auspuff pusten würde nur damit es einem normalen Auto ähnlich ist. Da errichtet man Lärmschutzwände gegen Lärm, und diese Superhirne geben sich alle Mühe, den endlich eliminierten Lärm künstlich zu erzeugen. Herr lass Hirn regnen.
Translate
Translate
 
Ich denke man muss einen Kompromiss finden zwischen Sicherheit und Stille. Vielleicht sollten Elektroautos einfach so klingen, wie Strassenbahnen. (Ich weiss, nicht sehr sexy :) )
Vielleicht reicht aber auch das Abrollgeräusch der Reifen und Windgeräusche völlig aus um die Wagen nicht zu überhören
Translate
 
Ich freu mich schon auf:
"LADE JETZT DEN FURZENDEN ELCH ALS DEIN MOTORENGERÄUSCH HERUNTER!"...
Translate
 
+Heiko Bittinski Gott - es braucht doch keinen Lärm. Fahrräder machen ja auch keine Motorengeräusche. Und die Geräusche von den Reifen sind laut genug. Zudem verfügt fast jeder Mensch Augen um zu scheuen was um ihn herum geschieht. Und was ist mit Trolley-Bussen? Machen die künstlich BrumBrum damit man sieht - hier kommt ein grosser Brummi. :D
Translate
 
+Ole Albers Leider nicht. Bin selber schon mit einem E-Auto gefahren (Opel Ampera) Den hörst du so gut wie garnicht. Finde den Sound vom Audi super. Sportlich und leicht futuristisch...erinnerte mich so'n bisschen wie die E-Bikes aus Tron
Translate
 
+Peter Spoerry denk doch bitte etwas nach, nur einwenig, muß nicht viel sein. und nein die abrollgeräusche reichen nicht. jedenfalls nicht bei den geschwindigkeiten.
Translate
 
+Heiko Bittinski und es waren ihm Augen gegeben, als dass er sehen möge... :-)

Da bin ich doch mal froh, dass bei uns die Schwerhörigen und Tauben (nicht die Vögel!) nicht dauernd überfahren werden, wo sie doch so überhaupt nicht mehr vor heranbrausenden Karossen gewarnt werden...

Und - bevor Du jetzt die Blinden in Deiner Not heran zitierst - auch die wären froh, wenn nicht dauernd dröhnende Auspuffgeräusche all die anderen wichtigen Informationen mit ihrem Lärmteppich überdecken...
Translate
 
Total bescheuert. Die Autos überfahren uns nicht nur, in Zukunft schädigen sie uns auch noch durch künstlichen Lärm. Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?
Die Leute werden sich einfach daran gewöhnen, dass Autos nur noch visuell wahrnehmbar sind.
Translate
 
Da sieht man mal wieder wie weit die Automobilindustrie ist mit E-Autos. Sie entwickeln lieber den Sound von so einer Kiste anstatt auf das Soundmodul und den ganzen restlichen Müll weg zu lassen, weitere 500kg zu sparen und E-Autos mit 1000km und mehr Reichweite anzubieten. Machbar ist alles, nur der Wille der Autoindustrie ist nicht vorhanden. Dieses ganze Gemauschel. Die Autoindustrie heult rum, dass Sie den Anschluss verpassen / verpasst haben und anstatt das einzige, was sie nicht unendlich haben, nämlich Ihre Zeit, mit sinnvolleren Projekten umzusetzen, entwickeln sie den Sound eines E-Motors.

Und dann heisst es "Wir brauchen noch 10 Jahre Entwicklungszeit"
Für was?? Autogeräusche, die kein Mensch braucht ??
Meiner Meinung nach Spinnerei wie die E-Zigaretten.

Das es besser geht, beweisen aktuell Velomobile mit und ohne e-antrieb.
Translate
 
+Ralf Koch sei froh das du noch alle Sinne einsetzen kannst. Sorry aber deine Argumentation ist einfach nur peinlich. Und ja ich bin einer der schwerhörigen, ich kann mir besseres vorstellen als das man diverse Geräusche nicht eindeutig in seiner Richtung bestimmen kann, wie soll es dann werden wenn die fhz nicht mehr zu hören sind? Dann geht's dir genauso. Also erzähl hier nicht so einen quatsch hier.
Translate
 
Habt ihr mal gelesen, was ihr da schreibt ??
Es ist doch ausgemachter Blödsinn sich Autogeräusche zu wünschen. Erstens gibt es Augen im Kopf und zweitens haben Autos Rücksicht gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmer zu nehmen.
Aber stimmt, Wenn man mit Handy am Ohr, BigMac und Cola in der anderen Hand mit 3 Freunden in einer Reihe laut über die letzte nacht quatschend auf dem Radweg geht, von hinten ein Radfahrer die bodenlose Frechheit besitzt, zu fragen ob er mal vorbei dürfte, muss man anhand der Geräuschkulisse von 30 vorbeifahrenden 40to LKWs bestimmen können, wann man 6 Sekunden auf die Fahrbahn tretten kann um sich herab zu lassen und den dummdreisten Radfahrer durch zu lassen...

... merkt ihr was ??

Wie kann mich ein Auto auf dem Fahrrad oder als Fussgänger erschrecken ?? Jetzt mal ehrlich. Wer nicht tiefschlafend und total hirnamputiert durch die Welt geht, SIEHT doch Autos. Und im Zweifel, sie fahren auf der Straße: Dass ist der große graue Streifen zwischen den Fusswegen mit den hübschen weissen Streifen drauf.

Sorry, ich bin Radsportler. Ich fahre jährlich mit meinem Rennrad oder dem Liegerad ca 10.000km und mich konnte noch nie ein Auto erschrecken. Eher die Gesichtsbaracke hinterm Lenkrad, die blöde guckt wenn ich Sie zusammenscheiße und Ihr klar mache, dass sie möglichst schnell Land gewinnt bevor ich sie da raus hole weil sie mir die Vorfahrt nimmt.

Just my 2 cents, der Stormi
Translate
 
wieso Blödsinn. Wenn ich sehe wie gedankenlos viele Fussgänger/Radfahrer sich im Strassenverkehr bewegen wünsche ich mir auf alle Fälle "Motorgeräusche". Wenn ich mit dem Rad fahre will ich hören können ob hinter mir ein Auto kommt usw.. So abwegig ist das also nicht.
Translate
 
Hi, hi - was ist das denn wieder für ein lustiger Quatsch?

E-Sound, Batterieautos... Wer braucht denn so was? Es wird aber auch keine Möglichkeit ausgelassen, dem Verbraucher das Geld aus der Tasche zu ziehen und das unter dem Deckmäntelchen des Umweltschutzes. Und - wer will schon, wenn es sich vermeiden lässt, ein Umweltverschmutzerferkel sein?

Seit 1973 hätten wir schon der Umweltverschnutzung durch den Verbrauch fossieler Brennstoffe adé sagen können. Aber nein: "Atomkraft - nein Danke". Schuß aus, aus die Maus und keine Widerrede.

Damals tauchte in der vom WDR im Vorabendprogram ausgestrahlten Sendung "Hier und Heute" ein findiges Köpfchen auf und meinte mit 2 Gramm unangereichertem Uran die Lösung der damaligen (und meiner unmaßgeblichen Meinung nach fingierten) Ölkriese und die Beseitigung von Verschmutzung der Umwelt durch Verbrennung besagter Brennstoffe parat zu haben.

Schräubchen hier, Leitung da, Sicherheitsventiele, den Reaktor von Größe eines 500ml Joghurtbechers in die Fahrzeugmitte und das einzige was strahlt, da unangereichertes Uran bekannlich nicht radioaktiv ist, wäre der jeweilige KFZ-Fahrer, wenn er an der Tanke vorbei fährt und keine horrende Summen für willkürlich aufgebauschte Treibstoffpreise aufbringen muss. Damals wie heute.

30 Jahre sollte der wiederverwendbare Spaß andauern - der Reaktor wäre damals in mögliche Neuanschaffungen, gleich ob Motorad oder PKW/LKW, durch genormte Anschlüsse übertragbar gewesen - frühestens bzw. spätestens erst dann müssten die 2 Gramm unangereicherten Uran endsorgt und erneuert werden. Nur - wohin damit? Stellte sich schon damals die Frage. Wegschnupfen?

Ja, aber... Nein! Eine atomare Verseuchung bei Verkehrsunfällen ist doch nicht gegeben. Wir fahren doch unangereichertes Uran - schon vergessen? Und wenn man sich einen atomaren Supergau herbeiwünscht, dann müsste jeder Mensch dieses Planeten ein solches angetriebenes Fahrzeug nicht nur besitzen sondern mit diesem auch gleichzeitig schwerst Verunglücken. Dann, aber auch nur dann, wäre ein Hiroshima oder Nagasaki vielleicht möglich. Hieß es damals.

Diese Lieferungart von Antriebsenergie ließe sich, so der Erfinder, ohne weiteres auf die Schiff- und Luftfahrt ausdehnen.

Irre - im positiven Sinn gemeint - hätte sich das damals durchgesetzt.
Dubai wäre heute ein größeres Zeltlager. Leider gab und gibt es da diverse Lobbyisten, Politiker und Umweltheizefeize und so wurde nichts daraus.

Heute müsste man sich das mal überlegen. Doch wer sollte die Herstellung dieser Energiequelle übernehmen? Die KFZ-Hersteller? Zu teuer für den Einzelnen. Monopolisten könnten sich dann vielleicht breit machen, wenn...

Und was würde dann aus Audi mit seinem e-Sound und aus den künftigen Batterie-Autos? Aber keine Panik, das kommt schon noch. Denn das woran ich eben erinnerte is ja wat mit die Atomkraft. Un dat woll'n wa nich! Nö, nö - Atomkraft, nein Danke!
Translate
 
Ich finde es sehr schön, wie die Diskussion auf dem Rücken der Autofahrer ausgetragen wird. Die besten Argumente sind: "ihr seid die stärkeren ihr müsst aufpassen!" Umkehrschluss dessen ist also, das man als Radfahrer völlig von jeglicher Verantwortung befreit am Straßenverkehr teilnehmen darf?! Gutes Beispiel dafür: bei mir in Dresden gibt es viele Radfahrer, vllt nicht so viele wie in anderen Städten, aber das Problem wird wohl überall präsent sein. Radfahrer wollen im Straßenverkehr gleichberechtigt sein und besonderen Schutz genießen. Ist da jetzt aber eine rote Ampel, dann zählt diese für solche Leute oftmals nicht mehr - sie wird einfach ignoriert und der Weg wird unbeirrt fortgesetzt, obwohl sie vollwertige Teilnehmer im Verkehr sind und sich an gegebene Regeln halten müssen.
Was ich damit sagen will, so lange wie immer jeder nur auf sich schaut und im Streitfall danach sucht wie er die Schuld von sich weisen kann, weil er seine Fehlentscheidung nicht eingestehen will, werden Geräusche im Auto benötigt, einfach um eine Grundlage mehr für die Klärung von Schuldfragen zu haben. Die Leute die jetzt wieder die Jugendlichen als Argument bringen, die Straßenrennen und solche Faxen veranstalten, denkt mal an eure "Sturm und Drang Zeit" zurück. Da zählte - wie in jeder Generation - schneller höher weiter und auffallen um jeden Preis. Und jeder der jetzt behauptet er sei nicht so gewesen, der soll doch bitte anfangen ehrlich zu sich selbst zu sein. Außerdem, wenn ich mir da eine Wohnung suche, wo eine Straße ist, die solchen Lärm verursacht, wird meistens auch so gebaut sein, dass man auch mit wenig logischen Denkvermögen darauf schließen können sollte. 
Translate
Heiko
 
Ich finde es gut, Autos ohne Motorengeräusche sind gefährlich im Strassenverkehr. Hört sich gut an der E-Tron :)
Translate
 
Ich bin grundsätzlich kein Freund von künstlichen Motorengeräuschen, wie sie schon bei anderen Autos zum Einsatz kommen. Für mich ist das Fake.

Der Ansatz, ein ganz eigenes Geräusch zu entwickeln, finde ich aber ziemlich gut. Man hat es mit diesem Fahrzeug auch nicht nötig einen V8 vorzutäuschen.
Translate
 
Zusatzausstattung Interieur: BOSE-Soundsystem
Zusatzausstattung Exterieur: BOSE-Soundsystem :D
Translate
 
Diese Pods von Starwars (Ep 1) [¹] haben so richtig feinen vollen Bass, den man durch meterdicke Wände noch hört. Natürlich werde ich mir so etwas auf mein Auto uploaden, damit die Leute sich den ganzen Geräuschedreck wieder wegwünschen.

[¹] Star Wars:The Phantom Menace (Pod Racing Scene)
Translate
 
+Martin Sugioarto Ich hab das Video noch nicht gesehen - aber der erste Gedanke war : "Den Pod-Racer Sound draufmachen wär der Hit"
Nachtrag: Am liebsten sind mir sicherlich auch e-Autos, welche keinen Lärm machen. Man sollte sich jedoch Gedanken machen, wie man eine gerichtete Schallemission zur Orientierung für nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer realisieren kann. (Wellenfeldsynthese?)
Translate
 
Ein leise schnurrendes Fahrrad hört sich in meinen Ohren dagegen immer noch wie Engelsgesang an...
Translate
 
Ich sehe durchaus ein, dass eine Premiummarke auch über den Sound verkauft wird. Aber wer hindert Daewoo daran wie ein Lamborghini zu klingen? :)
Translate
Translate
Translate
tom H
 
lol...das mit der Gema war gut
Translate
 
ersetzt ganz klar nen v12 bi turbo sound.
.
.
..
.
NICHT!
Translate
 
cooler Sound. wer möchte schon gern von einem geräuschlosen Supersportwagen überfahren werden - da darf also gern auch mal was immitiert werden...
Translate
 
Warum sich darüber einen Kopf machen?
Machen wir's doch wie mit den Handyklingeltönen, jeder sucht sich das aus was ihm gefällt. Hauptsache es entsteht ein Geräusch das den anderen Verkehrsteilnehmern signalisiert - Halt! Da kommt was.
(Auf das Chaos wäre ich allerdings sehr gespannt.Jahrmarkt nix dagegen.)
Translate
Add a comment...