Shared publicly  - 
 
Android-Smartphones werden künftig auch von Politikern genutzt.
Translate
Dass gerade Politiker Smartphones nutzen, liegt nah – irgendwie müssen alle Termine, E-Mails und sonstige Nachrichten ja unter einen Hut gebracht werden. Außerdem möchte der der eine oder andere Minis...
19
7
Sebastian Runge's profile photoAndre Neumann's profile photoPeter Jarosz's profile photoNormann Sötje's profile photo
15 comments
 
Jeah! Endlich machen die was gutes was mich auch interresiert.
Translate
 
Was daran gut ist, dass die Bundergierung zukünftig unter der Kontrolle eines amerikanischen Konzerns kommuniziert , erschliesst sich mir grad nicht wirklich.
Translate
 
+Michael Frank Lies dich mal etwas ins Thema Open Source Software ein. Das unterscheidet Google/Android gravierend von Apple, MS und anderen Ami-Firmen...
Translate
Translate
 
+Marcel Hilzinger ich glaube weder dass es dir zusteht mir das nahezulegen, noch dass es notwendig wäre. Fakt ist die deutsche Industrie ist nicht in der Lage Hightech Lösung zu entwickeln und zu vermarkten. Fakt ist auch die deutschen Parteien haben offensichtlich kein Interesse an Hightech Wirtschaft in Deutschland. Logische Konsequenz ist, die deutsche Regierung liefert ihre Daten einem amerikanischen Konzern aus.
Ob dieser seine Software nun als Open oder Closed Source entwickelt spielt hierzu nicht die geringste Rolle. Ein Konzern übrigens, der für seinen Umgang mit Nutzerdaten notorischen Platz in den Medien einnimmt.
Noch Fragen? Ich hab keine.
Translate
 
Das klingt gerade so, als ob er da Bescheid wüsste...
Translate
 
+Michael Frank Sorry, aber was du schreibst hat einfach keine Hände und Füße. Mit dem Quellcode von Android kann ich ein System bauen, das überhaupt keine Daten nach Amerika verschickt und das ist genau der springende Punkt bei Android und Open-Source-Lösungen. Natürlich darf ich dann auch keinen Android Market alias Google Play nutzen, aber das soll ja Merkel auf ihrem Smartphone auch nicht...
Translate
 
Hier braucht keiner den großen Bescheidwisser raushängen lassen, denn Bescheid weiss hier keiner. Es wird sicher aber nicht dasselbe sein, was sich Hänschen-Klein im Laden kauft, ein Konto bei Google wird es da auch nicht geben.
Translate
 
+Marcel Hilzinger Es reicht ja auch wenn es Sinn hat.
Es ist nun mal so dass etwas nicht nur deswegen gut ist weil man den Sourcecode hat. Auch wird es nicht dadurch besser das jeder, der sich berufen fühlt, daran mitarbeiten kann. Genauso wenig wie eine Closed Source Lösung deswegen gut ist, weil sie Closed Source ist. Es geht auch nicht einfach nur um technisch machbares, sondern um die optimale Lösung im Interesse der Bundesrepublik Deutschland. Es gibt ein Leben außerhalb der IT. Mit einer Entscheidung für Android macht man sich, ohne Not, von Goole abhängig, daran ändert auch nichts wenn 100 weitere Programmierer in Android rumcoden.
Translate
Translate
Translate
 
Das ändert aber nichts an seinen fehlenden Kenntnissen. Entweder man ist Teil des Problems, Teil der Lösung oder wie er nur Teil der Landschaft. Kompensationsversuche fehlender Kenntnisse durch alberne Ratschläge. Also wenn er nicht mehr hat, wird's langweilig.
Und nicht unbedingt jeden so plump duzen, hier ist mit Sicherheit keiner sein Kumpel.
Translate
 
Sorry das ist mir ist mir zu blöd. So ganz ohne Inhalt posten nur um sich Wichtig zu machen zeugt von Unreife mehr nicht. Schade um den eigentlich Interessanten Teil des Themas wo eine Diskussion sicher einiges hätte bringen können dass über das Android Bejubeln hinaus geht. Schade
Translate
 
Und die deutsche Sprache ist anscheinend auch nicht sein Ding. Was denn für einen Inhalt?! Er hat bis heute die Überschrift nicht verstanden und stolpert permanent neben der Spur. Zudem neigt er sehr schnell dazu, ausfällig und beleidigend zu werden. Er sollte sich so vielleicht nicht mehr in der Öffentlichkeit äußern.
Translate
Add a comment...