Shared publicly  - 
 
Google beendet die Update-Unterstützung für Nexus S und Motorola XOOM:
Translate
13
3
Mario Stadlhuber's profile photoDennis Kostjuk's profile photoSebastian Kroos's profile photoKai Uwe b's profile photo
28 comments
 
Jetzt MUSS ich mir einfach das Nexus 4 holen... lässt sich nicht ändern =D
Translate
 
warum das xoom nicht unterstützt wird, würde mich auch interessieren. sollte google tatsächlich und bewußt sterbehilfe leisten wollen? das gerät könnte ohne probleme mit 4.2 arbeiten, ... also warum nicht?
Translate
 
Das Xoom wurde doch sowieso nur den USA so gut unterstützt oder? Beim Nexus S ist es verständlich 4.1.2 läuft schon schlecht
Translate
 
Das nexus s macht mit JB im alltag probleme. Leider! Aber man sieht was man mit dieser Hardware noch möglich machen konnte.
Translate
 
Beim Nexus S war es mir iwi klar ! Den mit 512 MB Ram kommt man heute einfach nicht mehr weit! Nur schon wenn ich Minecraft PE zocken will stürzt das Ding ab! (JA es ist kein Crack!)
Translate
 
Es gibt schon seine Gründe warum das xoom kein Update mehr bekommt...
Translate
 
+Dennis Kostjuk wußtest du, daß man eigene beiträge (nach)bearbeiten kann?
welche gründe würden dir noch einfallen, außer der "sterbehilfe"?
Translate
 
Schade für das Nexus S aber es wurde bisher am meisten mit Updates versorgt, wenn man alle zusammen betrachtet (nicht nur die beiden großen). 
Translate
 
4.2 hat jetzt keine arg anderen Anforderungen als 4.1? Aber war ja wieder klar - wenn das Galaxy Nexus auch nur so kurzen Support bekommt, wars das mit Android für mich.
Translate
 
wenn die updates immer frisch kommen, ist ein support auf zwei jahre für mich ausreichend. dann kommt eh ein neues telefon. 
Translate
 
Ich finds jetzt nicht soooo tragisch, das mein gutes Nexus S keine Updates mehr bekommt. Der Grund: Irgendwann ist das Ende des Lebenszyklus halt erreicht. Und wirklich butterweich lief Projekt Butter nicht wirklich auf dem Nexus S - vermutlich sind 512 MB doch irgendwann zu wenig. Wir (die Nexus S Owner) sollten glücklich sein, so viele tolle Updates für dieses sehr gute Gerät bekommen zu haben.
Translate
 
+Kai Uwe b 2 Jahre sind doch kein kurzer Support in der Smartphone Branche. Nur weil es keine Updates mehr bekommt, heißt das doch nicht, dass das Gerät seinen Dienst quittiert! Oder ist dir ein Gerät, welches mit der neusten Software aber absolut unbrauchbar langsam läuft lieber?
Translate
 
Hat jemand auch noch kein 4.2 auf seinem Galaxy Nexus? 
Translate
 
Naja, iwie ist schon okay, obwohl ich jetzt schon eine Träne verdrücken muss. Auf einem 286 läuft ja auch kein Windows 7 :D. Das geht nur wenn man das Betriebssystem so kastriert wie es A** tut.
Translate
Translate
Translate
 
Also auf meinem Nexus S hab ich keine Probleme mit JB. 4.2 hätte ich auch gerne noch bekommen. :-(
Translate
 
Was mich immer wieder zu der Frage bringt:
weshalb überlässt man es bitte schön nicht dem Kunden, welche Firmware er haben will: die des Herstellers oder (später, wenn dieser keine Lust mehr zum Support hat) die "Android pur"-Version?
Diese Gängelei durch die Hersteller ist doch asozial!!
Translate
 
+Kai Uwe b Ich finde nicht, das 2 Jahre besonders kurz ist - klar wäre länger schön, aber man sollte nicht vergessen, dass die Hardware der Smartphones in den letzten zwei Jahren extreme Sprünge gemacht hat (Nexus S hat noch eine Single-Core-CPU, soweit ich weiß, aktuelle Geräte haben Quad-Core-CPUs).
Natürlich entwickelt sich Hardware immer weiter, aber ich glaube, gerade der Sprung von einem auf mehrere CPU-Kerne macht einen enormen Unterschied, da man erst dann wirklich parallel Dinge berechnen und z.B. UI-Operationen vom Rest trennen kann.
Und zumindest die Photosphere-Kamera hat mit Sicherheit höhere Anforderungen an die Hardware, als die Kamera-App in 4.1.

+Fabian B. R. LTE für Android ist eine nette Idee - aber wie willst Du damit Geld verdienen ? Die Updates dann als Abo verkaufen für Unternehmen ? Ich denke, da ist es für Unternehmen günstiger, alle 2-3 Jahre die Hardware zu erneuern.
Translate
 
Wird 4.2 denn schon fuer das Nexus ausgerollt??? Fuer dass Xoom 3g gibt es doch noch nicht einmal 4.1 oder bin das nur ich?
Translate
 
+Torsten Schmitt Ja, die US-Version kriegt wohl schon OTA Updates - hierzulande gibt es das noch nicht OTA, aber man kann wohl das Image runterladen und manuell einspielen, soweit ich weiß.
Translate
 
+Torsten Schmitt Das Xoom 3g hing dank der Provider immer weit hinterher. Während das Wifi Model im Sommer schon 4.1 erhielt bekam das 3g Modell in UK zur gleichen Zeit erst 4.0. 
Translate
 
Die nexus Geräte werden doch generell erstaunlich lange mit Updates versorgt. Vergleichbares bekommt man sonst nur beim Obsthändler ;-)
Translate
 
Ich finde den Schritt nur logisch. Google hat ein aelteres Modell das Galaxy Nexus und als topaktuelles das Nexus 4. Mehr als 2 Modelle würde ich auch nicht unterstützen wollen es sei denn die Verkaeufe waren so erfolgreich, dass es sich noch lohnt. Aber um Android voran zu bringen muss man eben Opfer bringen. 
Translate
 
Apple Geräte bekommen auch nicht alle ios 6 daher passt das schon.  Das Nexus S ist doch eh schon himmelalt. Wurde mit Android 2.2 ausgeliefert oder? Das Galaxy S (I9000) bekommt auch kein ICS Update mehr obwohl viele gesagt haben dass das Handy locker ICS packt. Nun ein Freund von mir hat das I9000 und ehrlich gesagt hätte ich den Usern eines I9000 nicht mal Gingerbread gegönnt da dass schon so ruckelt. Unter ICS würde das I9000 nicht mal mehr starten xD Genau so ähnlich wirds mit dem Nexus S auch sein. Wird jetzt schon sehr ruckeln.
Translate
 
+Mario Stadlhuber Das das Galaxy S unter ICS ruckelt stimmt nur bedingt. Wenn man wenig hintergrundprozesse hat denn laeuft es sogar sehr flüssig. Und unter Gingerbread (CyanogenMod 7.2) laeuft das Galaxy S mehr als flüssig. das kann ich aus eigener Erfahrung bestaetigen. Also das Gingerbread Update hat schon noch Sinn gemacht. Nur Samsung hat es verbockt. Wenn das Update direkt von Google gekommen waere würde sicher auch ICS unter dem S1 laufen. 
Translate
 
Alle, die über 2 Jahre Support meckern und mit Wechsel zu Apple "drohen" sollten mal die Augen aufmachen und sich ein IPhone 3GS zur Hand nehmen und mal probieren, wie es mit aktueller Software läuft. Davon das Apple nie alle Features für die Vorgänger zur Verfügung stellt, mal ganz abgesehen. Dann lieber vollständige Updates, mit allen Features, bis es keinen Sinn mehr macht. Lediglich zu wünschen wäre es, dass die Maßnahme besser kommuniziert wird. 
Translate
 
+Sascha K : Wer meint, ein Galaxy S läuft noch flüssig, der hatte noch nie ein neueres Gerät, über eine längere Zeit getestet. Als mein S2 in Reparatur war, habe ich ein S gekauft, zum überbrücken. Ich dachte mir sofort : "Wie konnte ich das früher als schnell und smooth empfunden haben?"
Es hat sich viel getan, die letzten 2 Generationen. 
Translate
Add a comment...