Shared publicly  - 
 
Ist die Gefahr für ein Google-loses Android-Gerät von Samsung realistisch oder würde sich das niemand kaufen?
Translate
12
1
Michael Birke's profile photoThomas S's profile photoMarc Rasmussen's profile photoJulius Schmelter's profile photo
72 comments
Heiko M.
+
1
2
3
2
 
Nun was nutzt es zu diskutieren, haben wir keine freie Marktwirtschaft mehr oder was hat Google nun vor?

Sicher ist das nicht gut wenn ein Unternehmen recht dominant ist aber die anderen stellen sich auch sehr dumm an, HTC lernt nicht und bringt immer noch Smartphones ohne microSD, auswechselbaren AKKU und Updates kommen garnicht oder schleppend, LG hat Updateprobleme und die anderen kündigen tolle Phones an bringen die aber oft viel zu spät auf den Markt.
Samsung ist aber auch nicht perfekt, ganz im Gegenteil aber anscheinend schafft es das Unternehmen einfach den Geschmack von vielen Menschen zu treffen.
Das Problem ist nicht Samsung sondern die anderen Unternehmen die es bis heute nicht verstanden haben worauf es ankommt.

Falls das hier von den anderen Unternehmen gelesen wird beachtet mal folgendes:

1. regelmässig Updates bringen
2. aktuelle Geräte mit aktueller Androidversion ausliefern
3. microSD
4. wechselbarer AKKU
5. nach der Vorstellung eines neuen Gerätes sollte das auch schnell verfügbar sein.

Die 5 Punkte würden LG, HTC und anderen bestimmt helfen mehr Umsatz zu machen! 
Translate
 
Ich persönlich kaufe ein Telefon wegen Android, und nicht weil es von Samsung, HTC oder wem auch immer ist. Ich suche mir natürlich vom Design/Hardware das bestmögliche aus den Herstellern aus. Aber wenn jetzt Samsung z.B.: auf Tizen umstellt, können Sie das gerne machen, ich würde aber dann kein Samsung Gerät kaufen.
Translate
 
+Andreas Ronacher Klar, nur ist Android aber nicht gleich Android, HTC unterstützt soviel ich weiss kein USB OTG was ich aber benötige, jeder Hersteller fummelt sich zu Tode an Android, ja selbst das Nexus 4 kann standardmässig kein USB OTG, da fragt man sich was das soll? Ich benötige diese Funktion und früher war die auch fester Bestandteil, bis jetzt hatte aber lediglich Samsung diese Möglichkeit immer! Unter anderem deshalb besitze ich ein Note 2.
Translate
 
Google sollte endlich mal von der Politik ablassen eine "Ausschreibung" für Hersteller für die Nexus Geräte zu "veranstalten" und statt dessen mal lieber ihren eigenen Hersteller verwenden. An der Qualität der Motorola Telefone konnte man ja nie meckern. Die haben es sich ja mit der ziemlich üblen Update- und Bootloader-Politik verscherzt. Wenn jetzt Google direkt dahinter steht und Druck macht, dann könnte Motorola möglicher Paroli bieten. Bin ja mal gespannt auf das X-Phone, das Google bei der I/O-Conference im Mai vorstellen möchte.
Translate
 
Wenn Samsung glaubt, dass alle Kunden die Geräte nur wegen des tollen Designs kaufen (uuhh, wie ich Polycarbonat doch liebe!), dann werden sie sich wundern, dass ihnen zumindest ein Teil ihrer Kunden ausbleibt, sobald sie ihr eigenes Ökosystem aufmachen.
Wird doch nicht umsonst jede aufgesetzte UI à la Sense oder Touchwiz kritisiert und mit eigenen ROMs überschrieben (vor allem seit ICS, Android ist erwachsen geworden und kommt sehr gut ohne Zusatzschnickschnack aus). Ist aber nur meine Einschätzung.
Translate
 
+roy Lueftner Nun stimmt leider nur teilweise, denn Google hat z.B. beim Nexus 4 die für manche wichtige Funktion USB OTG nicht integriert, geht wohl aber inzwischen per Custom ROM, aber das ist mit ein Grund warum ich KEIN Nexus 4 habe sondern ein Galaxy Note2 denn das unterstützt die USB OTG Funktion! Ich verstehe nicht warum man Android wichtige Funktionen vorenthält die früher standard waren, was soll das? Gerade diese Funktionsvielfalt machte Android so interessant für mich und nun fangen Hersteller an zu verhindern das man Apps auf die microSD auslagern kann, entfernen die USB OTG Funktion uvm. das ist in meinen Augen eine erschreckende Entwicklung!
Translate
 
+Heiko M. bis auf Samsung macht kaum noch ein Hersteller wechselbare Akkus und SD card slots rein. Dabei wurde gerade das mit dem Akku zu Tode geritten wenn man gegen das iPhone wetterte, dann kam das Nexus 4 ohne wechselbaren Akku und es war trotzdem wunderbar dank der verglasten Rückseite. :>
Translate
 
OK der auswechselbare Akku ist echt noch hinnehmbar, aber das man keine Apps mehr auf eine microSD auslagern kann weil Android in der Version ab ICS das nicht mehr standardmässig unterstützt ist schrecklich, einzig Huawei hat die Funktion auf deren Geräte noch integriert, hinzu kommt das die für manche die wichtige USB OTG Funktion auch beim Nexus 4 standardmässig nicht mehr geht, dass sind alles Entwicklungen die erschreckend sind denn gerade wegen solcher Funktionen habe ich mich damals für Android entschieden, man konnte einfach fast alles machen! Das ist aber nun Geschichte und wenn das so weitergeht wird Android früher oder später stagnieren. 
Translate
 
+Heiko M. Kann ich verstehen, USB OTG hat aber eher wenig mit dem Thema zu tun, dass Samsung einen eigenen, geschlossenen Android-Ableger anbieten will (mutmaßlich).
(Offtopic: Ich weiß ja nicht, ob USB OTG nur eine Softwaregeschichte ist. Wenn ja, vielleicht wird es ja mit einem Update nachgereicht irgendwann.)
Translate
 
Kopf meets Tischplatte. +Heiko M.
Android enthält Funktionen vor? Wenn man schlau versucht daher zu labern, sollte man auch Ahnung haben was man sagt. Du sagst nur Bullshit.
Nexus 4 kann übrigens kein USB OTG, weil der MICRO USB slot nicht auf 5v Spannung kommt. 
Translate
 
+roy Lueftner Ja da hast du natürlich Recht, hat mit dem Thema ansich nicht soviel zu tun. Wollte es nur erwähnt haben warum z.B. ich immer noch zu Samsung greife! Es liegt an den anderen Herstellern, hört auf Android zu kastrieren dann kaufe ich auch wieder ein HTC, Sony oder was weiss ich!
Translate
 
+Michael Birke Kein SD-Karten-Slot hat aber möglicherweise den Vorteil, dass keine Lizenzabgaben an Microsoft gezahlt werden müssen ;)

+roy Lueftner Beim Nexus 4 ist es eine Hardware Geschichte. Der USB-Anschluss liefert nicht genug Strom z.B. einen USB-Stick zu betreiben (Ich weiß aber nicht, wie es mit einer Festplatte mit eigenem Stromanschluss ist). Daher wurde USB-OTG auch aus dem Kernel entfernt.
Translate
 
+Arvid Gerstmann Klar, warum kann ich keine Apps mehr auf die microSD auslagern ab ICS? Weil Google es nicht mehr vorgesehen hat und warum unterstützt das Nexus 4 z.B kein USB OTG mehr? weil Google es nicht integriert hat.
Was ist daran Bullshit?
Dein Kommentar beleidigt nur nutzt aber keinem etwas, sowas mag ich besonders ^^
Translate
 
+Heiko M. Warum sollte Android es nicht mehr unterstützen Apps auf die SD-Karte auszulagern? Na klar tut es das.
Translate
 
Dann zeige mir das mal auf einem Galaxyy S3 auf einem Note 2 oder auf einem anderen Gerät mit aktueller Version, ausser bei Huawei geht das nicht mehr. 
Wer hier anderes behauptet soll es bitte auch beweisen mit welcher Version und Gerät das bei Ihm noch geht.
+Marc Rasmussen Welches Gerät hast du denn mit welcher Androidversion? Google hat wohl ab ICS diese Funktion nicht mehr vorgesehen.
Translate
 
+Marc Rasmussen Auch wenn es jetzt Korinthen kackerei ist, aber Volt = Spannung. Ampere = Strom. Spannung liegt an, Strom fließt.
Der original commit, der USB OTG entfernt, lautet: "mako cannot supply 5 Volt" ^_^

+Heiko M. Siehe oben. Du kannst apps, die es ermöglichen, auf SD Karte schieben und USB OTG hat LG verhauen. Oder seit wann baut Google das Nexus 4.
Translate
 
+Heiko M. Wenn dein Note 2 es nicht kann, wird es wohl dein geliebtes Samsung entfernt haben. Eigentor. 
Translate
 
+Arvid Gerstmann  Nun Google bietet das Nexus 4 an und Google wird bestimmt Anforderungen an LG gestellt haben und USB OTG geht ja beim Nexus 4 mit Custom ROM, es scheint also ein Softwareproblem zu sein jetzt den schwarzen Peter ohne Beweise auf LG zu schieben ist mir zu einfach, beweise Deine Theorie. Ansonsten halte ich Dein Gerde für Bullshit. ;-) (Nur Spass bitte nicht als Angriff sehen!)
Translate
 
+Heiko M. 
Also gut auf meinem Nexus 4 und auf dem Nexus 7 geht es nicht (schiebe ich jetzt aber mal auf "keine SD-Karte"). Ich muss mal heute Abend beim Nexus S meiner Mutter schauen. Aber ich war der Meinung, dass es da geht (Android 4.1.2, stock).
Und wenn es deine Samsung-Geräte nicht können: Siehe Erklärung von +Arvid Gerstmann 

+Arvid Gerstmann 
ups. Stimmt, hast mich erwischt :D
Translate
Translate
 
+Marc Rasmussen Leider FALSCH; ab ICS oder JB geht diese "Apps auf microSD" NICHT mehr standardmäßig. Manche Hersteller wie Huawei haben diese Funktion dennoch nach implementiert.
Translate
 
Also bevor jetzt alle schreien Tizen raus ;-) wurde ich doch einfach mal abwarten was da überhaupt genau kommt. Natürlich kann man seine Wünsche und bedenken äußern! Nun würde ich erst mal warten wie das Endprodukt überhaupt aussieht. Und wenn ich so an die Anfänge von Android denke, da war es auch sehr bescheiden. Zur Zeit sehe ich Android mit all seinen Möglichkeiten klar vor jeden andern OS. Hier kann jeder machen was er will und wie er kann. Ich nutze TouchWiz und bin damit sehr zufrieden. Man sollte Tizen wenn es denn kommen sollte eine Chance geben genau wie mit Firefox OS. Aber man muss sich als Entwickler auch im klaren sein und das wird Samsung sicher, daß Android verdammt gut aufgestellt ist. 
Translate
 
+Heiko M. Wenn es ein Software Problem wäre, wieso gibt es dann noch keinen Kernel für das Stock-ROM, bei dem USB-OTG aktiviert wurde (oder sonst einen Patch, der das aktiviert) bzw. wieso hat Google das dann deaktiviert und interessanterweise auf dem Nexus 7 und Nexus 10 aktiviert gelassen?
Translate
 
+Heiko M. Bitte lass die Kirche im Dorf und Beweise deine Behauptungen selber erstmal
Translate
 
+Heiko M. Eben nicht. Lies doch oben... App2SD muss jeder Entwickler für die Apps aktivieren. 
Translate
 
Nun ist es so schwer zu erkennen warum ab ICS diese Funktion nicht mehr so wichtig angesehen wird und Google aufeinmal auch kein microSD Steckplätze mehr in Ihren Geräten hat, wie gesagt Google hat standardmässig "Apps auf microSD" nicht mehr in Android vorgesehen!
Translate
Translate
Translate
 
+Heiko M. Google hat seit dem Nexus S kein SD-Karten-Slot mehr verbauen lassen und das kam schon mit Android 2.3. Wenn deine Theorie als stimmen würde, dann hätte die Funktion nie Einzug halten dürfen...
Translate
 
+Heiko M. Wo liege ich falsch? Beweise deine Thesen. Meine sind bewiesen, aber du scheinst ja nicht lesen zu können. 
Translate
Translate
 
Aha, du glaubst einem Thread mehr als der offiziellen developer documentation. Gut, dann brauch ich gar nicht weiter reden. 
Translate
 
Mir persönlich ist es latte von wem, ich bleib bei Android. Samsung kam nur in die Tüte weil die momentan die besten Features für mein Bedarf haben. Als Nächstes liebäugle ich aber mit dem Sony XP Z, Samsung Note 8 oder direkt ein Nexus... guckn'ne...
Translate
 
Ach Leute, nun füttert den Troll doch nicht noch. Er will es nicht verstehen, dass das Nexus4 nicht OTG kann, weil LG es verbockt hat.
Und er wird auch nie verstehen, dass es an den Apps liegt, ob man sie verschieben kann oder nicht.
Mal ganz davon abgesehen, dass dieses App-hin-und-her-Geschiebe bei 32GB Speicher eh Schwachsinn ist...
Translate
 
+Benjamin Gohr Stimmt. Er verlinkt ja auch weiterhin auf Threads wo es nicht um AOSP geht und es auch einfach der Hersteller rausgeworfen haben könnte.
Vor allem LG und Samsung trau ich das zu.
PS: Ich hab 5 GB intern. Nexus 4 8 GB. Reicht mir trotzdem (wenn es auch knapp ist). 
Translate
 
+Benjamin Gohr Kannst du auf beweisen das es LG verbockt hat mit dem USB OTG? Dann glaube ich das gerne.  Warum bringt Google dann keinen Fix? Per Custom ROM scheint es ja jetzt auf dem Nexus 4 zu funktionieren.

Zeigen mir einen der z.B. auf einem S3, Note 2 Apps auf die microSD verschieben kann OHNE einen MOD zu nutzen. Wie gesagt Huawei bietet die Funktion noch an habe unter anderem ein Huawei P1 hier liegen.

Fakt ist ja das das Nexus 4 kein microSD hat es ist also nicht so unlogisch das es die klassische Apps2SD so wohl nicht mehr in standard Android gibt. 
Translate
 
Ich frage mich bei der "Diskussion" hier gerade, ob manche "Argumente" wirklich ernt gemeint sind. 
Seit ICS verwendet Android keine separate "interne" Partition mehr, sofern das Gerät selbst für ICS/JB designt wurde. Wozu also Apps auf eine SD-.Karte (die in vielen Fällen nicht vorhanden ist) schieben, wenn der interne Speicher groß genug ist?!
Beispiel: Sony Xperia Z: Es gibt nur noch genau eine Partition für System, Speicher, Apps usw. Wohin sollen die Apps denn verschoben werden bei 16GB internem Speicher? 
Bei Geräten mit 2 Partitionen (i.d.R. für GB designt) gab es noch 2 Partitionen - eine für System und Apps, eine für Speicher. Bei solchen Geräten ist das "Verschieben in den USB/SD Speicher" weiterhin von Haus aus möglich. Beispielsweise beim Xperia S. Selbst mit Stock ROM ist das noch möglich.
+Heiko M. Du fragst immer nach Beweisen. Werden Sie dir geliefert, ignorierst du sie. Bitte kauf einfach weiterhin kastrierte Samsung Phones und beschwere dich dann dass Google es verbockt - Samsung kann ja schließlich nicht schuld sein, die sind heilig.. 
Translate
 
Kannst du nicht lesen? Langsam regst du auf, oben ist ein link. Der beweist, das es ein Hardware Fehler ist. Hardware hat LG verbrochen, nicht Google.
Hardware per Software fixen? Schön wärs.
USB OTG ist auch mit keinem custom ROM möglich.
App2SD ist auch noch in Android, ließ doch einfach mal meine Beweise.

Nu verzieh dich und Troll woanders. 
Translate
 
Nun da haben wir es ja seit ICS/JB kein "klassisches" App2SD mehr, ob sinnvoll oder nicht steht auf einem anderen Blatt geschrieben.
Klar wenn kein microSD vorhanden ist macht das wenig Sinn das bestreitet wohl keiner ;-)
In meinen Augen ist die Entwicklung weg von einem microSD sehr schlecht und ja auch Google verbockt das denn ich möchte kein Nexus 4 mit 16GB Speicher, dass ist mir zu wenig, leider, mit Navi Software und großem Kartenmaterial dazu viel Musik/Videos und die 16GB sind sehr schnell voll. Nicht jeden stört das manche aber schon, ich lese immer wieder das viele einen microSD möchten und ich stimme dem zu das Samsung diese app2sd Sache hätte integrieren können das ändert aber wohl nichts daran das ICS/JB es wohl so mit 2 Partitionen aber nicht mehr vorsieht.
Translate
Translate
Translate
 
+Heiko M. Das Feature wurde nicht entfernt. Es wurde nur auf Geräten ausgeblendet, auf denen es keinen Sinn ergibt. Es ist aber weiterhin vorhanden. Nur Samsung hat es scheinbar entfernt.
Translate
 
+Heiko M. Die Leute sollen die beweise geben und du sagst einfach erkundige dich? Einige beweise hast du erhalten und jetzt kannst du mal beweisen wo deine Theorie bewiesen wird.
Nicht alle Apps lassen sich auf SD verschieben, dass muss der Programmierer der App aber selbst entscheiden. Wenn er es aktiviert, dann lässt sich die App auch auf die SD-Karte verschieben wenn nicht dann nicht.
Alle Android Smartphones behandeln den internen Speicher als eine SD-Karte, selbst Samsung. Wenn eine extra SD-Karte verwendet wird, wird diese als Externe SD-Karte behandelt. Also ist der eingebaute Speicher, wie eine bereits fest eingebaute SD-Karte zu verstehen.
Translate
 
Ich geb mal ne Runde Paracetamol aus... Wer will? ;)
Translate
 
+Hannes Rehburg ok das klingt nachvollziehbar, schade das Google dennoch bei dem Nexus 4 und anderen Nexusgeräten auf die Möglichkeit microSD verzichtet. Damit soll es jetzt aber auch gut sein. :-)

Es liegt eben NICHT nur an den Apps, dass wurde doch jetzt klar oder nicht?

Klar ist jetzt auch das Hersteller wie Samsung diese Funktion trotz microSD nicht implementiert bzw. aktiviert haben!
Vorbildlich ist das Huawei (zumindest beim P1) diese Funktion noch integriert hat.
Translate
 
Hier noch ein letzter Link: http://bit.ly/YxqJ2w
scnr.
Waaaaaaaah, und dann editiert er auch noch seinen vermeintlich letzten Post.
Ich geb's auf.
Translate
 
Es liegt überwiegend schon an den Entwicklern und OEMs.
Man sollte aber beachten, daß manche apps auch auf externen SDs nicht funktionieren, z.B wenn widgets oder services genutzt werden. 
Translate
 
+Benjamin Gohr Nun bleib mal locker, etwas freundlicher wäre sehr nett danke. Ich greife dich ja auch nicht permanent an.
Translate
 
+Arvid Gerstmann Ja, klar. Aber das wird in der Doku ja auch deutlich, auf die du anfangs schon verwieden hast.

+Heiko M. Wo hab ich dich denn angegriffen? ich habe dir lediglich einen Google-Link präsentiert...
Translate
Translate
 
+Benjamin Gohr Nun der Ton macht halt die Musik. Ich habe kein Problem damit meine Meinung zu ändern wenn es vernünftig diskutiert wird, im Fall von dem App2SD wurde ja anscheinend schon etwas ab ICS geändert, dass Samsung diese Funktion dann trotz microSD nicht integriert hat ist sicherlich kein Problem von Google dem kann auch ich nun zustimmen ^^ Generell fnde ich die Entwicklung weg von einem microSD nicht gut und die hat auch Google leider gefördert. Mir ist auch klar das nicht jeder den microSD vermisst es gibt aber schon einige die das tun.
Translate
 
+Heiko M. Der Ton ändert sich aber merklich im Laufe der Diskussion, wie man ohne Weiteres nachlesen kann.
Das mag daran liegen, dass hier bereits relativ weit am Anfang alle möglichen Dokumentationen und Beweise geliefert, dann aber von dir ignoriert wurden.
Translate
 
+Benjamin Gohr Nun ignoriert wurden die von mir nicht bewusst, es waren halt viele Kommentare die aufgelaufen sind, auch ich bin keine Maschine die soviele Infos direkt verarbeiten kann, man verzeihe mir das :-)
Translate
 
+Heiko M. Für Google hat diese Entwicklung durchaus Sinn. Denn die wollen schließlich, dass man ihre Dienste nutzt (Drive, Music, usw.). Weshalb aber andere vorhandene Funktionen entfernen obwohl sie trotzdem von Google vorgesehen sind, ist durchaus fragwürdig
Translate
 
+Marc Rasmussen Klar hat es für Google einen Sinn aber deshalb nicht für jeden User und es darf doch erlaubt sein diese Entwicklung nicht gut zu finden oder? Bei dem immer noch recht schlechten Ausbau von LTE zu bezahlbaren Preisen ist das in DE mit dem Cloudkram doch Mist, zudem möchte ich einfach gewisse Daten nicht irgendwo in einer Cloud ablegen, diese Entwicklung ist alles andere als gut.
Google forciert also schon die Entwicklung weniger Speicher in einem mobilen Gerät dafür alles über die Cloud und die Entwicklung oder vielmehr die fehlende Möglichkeit es anders zu speichern finde ich schrecklich, zumindest aktuell ist das noch so.

Es ist schon kurios warum z.B. Samsung einen microSD verbaut die Möglichkeit der Nutzung durch Apps aber limitiert/kastriert oder wie immer man es sagen möchte.

Ob es aber wirklich NUR an LG liegt das ein Nexus 4 kein USB OTG unterstützt kann man aber doch nicht 100% sicher sagen, mir geht es jetzt auch nicht darum Google die "Schuld" zu geben aber anscheinend ist es ja nur ein softwareseitiges Problem da es mit einer aktuellen Custom ROM wohl möglich ist, da frage ich mich schon warum Google es nicht mit einem Update nachliefert. Da kann Samsung dann wieder etwas punkten da mein Note 2 USB OTG unterstützt.
Translate
 
USB OTG ist mit keiner TOM möglich!
Es ist ein Hardware Problem. Deswegen hat Google die Funktion entfernt.
Zum 5. und letzten Mal nun. 
Translate
Translate
Translate
 
USB OTG Ist beim N4 nur mit custom Kernel UND einer externen Stromversorgung möglich. Da die hardware vom N4 keine 5V Spannung liefern kann. 
Translate
 
+Marco Kressmann Ja so ist es wohl. Ein Hard/Software Prob das mit etwas Aufwand wohl funktioniert. Da stellt sich mir doch die Frage ob LG das Problem alleine verursacht und Google das so hingenommen hat oder ob LG es nicht hardwareseitig korrekt integriert hat weil Google es nicht forderte, also ich finde das echt komisch.

Ich lege viel Hoffnung in ein eventuell kommendes xphone, mal schauen ob das gewisse Dinge unterstützt die für mich wichtig wären mein Bauchgefühl sagt mir aber eher das Gegenteil :-(

Die Frage ist ja hier warum Samsung es zu so einer Dominanz unter Android geschafft hat, der microSD und die USB OTG Funktion alleine sind es wohl kaum auch wenn diese Dinge für mich mit entscheidend waren.

Woran liegt es also? 

Google scheint nicht wirklich ein Interesse zu haben viele Millionen Nexusgeräte verkaufen zu wollen oder seht Ihr das anders?

Was machen denn nun die anderen Hersteller falsch?
Translate
 
+Heiko M. Auch das XPhone, so es denn tatsächlich kommt, wird keinen SD-Slot und einen festen Akku haben.
Translate
 
+Benjamin Gohr der feste Akku ist für mich kein Problem, wenn es genug Speicher hat mindestens 32GB besser aber 64GB könnte eine fehlender microSD auch für mich kein Problem sein, aber bitte kein xphone mit maximal 16GB.
Translate
 
+Heiko M. Dann dürfte das X-Phone was für dich sein. Die letzten Infos die ich habe sind, dass es sagenhafte 128GB Speicher haben soll.
Translate
 
+Marc Rasmussen Meinst du das ernst oder willst mich nur wieder ärgern? ^^
Am besten mindestens 32GB mit microSD oder halt ab 64GB ohne microSD, der feste Akku ist mir egal. Und USB OTG wäre fein.
Translate
 
Ich tendiere beim Kauf meist zu Samsung, weil sie die besten Hardwaretasten haben.
Ohne Hardwaretasten nehme ich nicht, weil ich darin nur unnötige Verschwendung von Bildschirmplatz sehe.
Ich habe auch schon ein Blackberry mit 4 Hardwaretasten ausprobiert, komme damit aber nicht klar.
Außerdem ist Polycarbonat stabil und ich finde es nicht hässlich sondern praktisch.
Translate
 
+Heiko M. 
Wart noch ein Jahr oder 1,5. Ich hab stark das Gefühl, dass das alles Marketing ist. Momentan wird der Markt noch mit superdünnen 5-Zöllern überflutet.
In einem Jahr gibts dann wahrscheinlich ganz urplötzlich (!!) wieder Slider mit vollständiger Tastatur und Modelle die plötzlich mit großem Akku ausgestattet sind und USB OTG... ich trau mich fast wetten. Momentan muss aber der Markt noch gesättigt werden wie gesagt.
Translate
 
+roy Lueftner Tastatur Slider sind eigentlich sehr gefragt, werden nur nicht hergestellt weil die Tastatur zu dick ist, wenn man da was dran ändern könnte, werden die 100%ig gekauft.
Translate
 
+roy Lueftner Ja schauen wir mal was kommt, dass xphone ist ja vorerst noch ein Phantom, leider. Also ich hatte mir damals ein Milestone gekauft weil viele so auf die Tastatur schwörten, Fakt ist ich möchte aktuell sowas nicht mehr, hat mich mehr genervt als es mir was gebracht hatte.
Translate
 
Ich hatte bis vor einem Monat das Desire Z und war sehr von der Tastatur (und dem ganzen Gerät) angetan. Unterschied zum Milestone ist freilich, dass das HTC separate Tasten hat und das Milestone eine eher flache Tastaturmatte.
Die Zielgruppe, die den Mehrwert einer Tastatur zu schätzen weiß, kümmert es auch nicht sonderlich, wenn das Gerät deswegen mal einen Millimeter dicker ist und ein paar Gramm schwerer. (Selbiges gilt ja auch für die, denen ein größerer Akku lieber wäre, aber die werden auch einfach nicht bedient)
Aber natürlich würde ein ganz schlanker Slider sich noch besser verkaufen.
Translate
 
+Heiko M. Nein, das war kein Scherz. Ich habe wirklich irgendwo gelesen, dass das X-Phone 128GB Speicher bekommen soll. Ob jetzt auch noch ein SD-Karten-Slot dabei sein soll weiss ich nicht (ist dann aber auch wirklich egal). 
Translate
Add a comment...