Profile cover photo
Profile photo
Abbé Marketing GmbH
4 followers
4 followers
About
Posts

Post has attachment
Menschen bewerten die Qualität der Google-Suchergebnisse: ein 157-Seiten-PDF erklärt die Bewertungsrichtlinien für diese Präzisionsauswertungen und gibt, auch für Marketing-Aktionen, durchaus interessante Einblicke.
Add a comment...

Post has attachment
Voll im Trend: Bilder mit Algorithmen analysieren und bewerten. Google zeigt mit der Cloud Vision API, wie das geht. Die Website bietet die Möglichkeit für einen Selbstversuch mit einem eigenen Bild. Sehr interessant.
Add a comment...

Post has attachment
Der Social Media-Atlas 2015/2016 zeigt die Nutzung der sozialen Medien in Deutschland insgesamt sowie aufgeschlüsselt nach Bundesland, jeweiligem Social Media-Kanal und mobilen Endgeräten.
Add a comment...

Post has shared content
Besser sehen: Werbung in HD-Auflösung erhöht die Kaufabsicht um 22%, so eine Studie von Kantar TNS für die HD+ GmbH.
Add a comment...

Post has attachment
Beliebte Social Media(-Sites) für Unternehmen

Neues aus dem Click Rain-Blog: Die sechs beliebtesten Social-Media-Sites und deren Nutzung abhängig vom Einkommen. Basis sind zwar die Zahlen des US-Markts; die sollten aber durchaus relevant, sprich: übertragbar sein. Interessant sind sie allemal.
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment
Die entscheidenden Faktoren für eine hohe Kundenzufriedenheit sind Vertrauensverhältnis, Einkaufserlebnis und Dienstleistungsqualität. So lautet ein Ergebnis des von dem Beratungsunternehmen OC&C Strategy Consultants erstellten Proposition-Index 2015. Weitere Ergebnisse der Studie zeigen, wie sich das Kaufverhalten in Abhängigkeit vom Alter der Käufergruppen ändert, und warum bestimmte Einkaufsorte bevorzugt werden. Welchen Handelsunternehmen es am besten gelingt, Leistungsversprechen und Kundenerwartungen unter einen Hut zu bringen, zeigt das Gesamtranking der Kundenzufriedenheit – dabei liegt die Drogeriemarktkette „dm“ vor dem Onlinehändler “Amazon“ und dem Möbelhaus „IKEA“.
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment
Platzt die Internetblase?
Die Wirtschaftswoche berichtet über die Angst vor einer erneut platzenden Internetblase. Der Grund: Derzeit erhalten weniger Start-ups mehr Geld von Investoren, als bei Verkäufen oder Börsengängen erlöst wird. Dabei werden die jungen Firmen, obwohl sie oft (noch) keine Gewinne erzielen, höher als etwa DAX-Konzerne bewertet. Und wenn immer mehr Geld in Firmen eingebracht wird, aber immer weniger Erlöse erwirtschaftet werden, sei dies, so die WiWo, ein klassisches Merkmal einer Blase.
Add a comment...

Post has attachment
Werbung: Deutsche Konsumenten vertrauen auf persönliche Empfehlungen

Nichts unbedingt Neues liefert eine aktuelle Nielsen-Studie: Demnach vertrauen 78% der Deutschen bei Werbung auf persönliche Empfehlungen, 62% auf Verbrauchermeinungen im Internet und 61% auf Zeitungsartikel. Der dritte Platz unterscheidet uns vom restlichen Europa, dort liegen die Markenauftritte auf Platz 3 (in Deutschland sind die auf Platz 4). Ist wohl eher ein marginaler Unterschied. Aber Hauptsache wir haben Spaß dabei, denn 54% in Deutschland mögen vor allem humorvolle Werbung. Und da sage noch einer, wir wären Spaßbremsen.
Add a comment...

Post has attachment
Ein gutes Produkt alleine reicht nicht

Für eine erfolgreiche Markteinführung sind außergewöhnliche Merkmale und Funktionen eines Produkts zu wenig, so die Experten von Entrepreneur. Sie gehen dabei unter anderem auf die Ursachen und Unterschiede von „Fly and die-Launches“ und viralem Marketing ein, und mit welchen Maßnahmen sich nach einem Launch Influencer und Nutzer besser erreichen beziehungsweise klassifizieren lassen. Ihr Fazit: Ein Marketingplan, der nach der öffentlichen Produktvorstellung mindestens drei Monate lang mit wöchentlichen Aktionen Aufmerksamkeit erzeugt, erhöht die Chancen einer erfolgreichen Produkteinführung deutlich.
Add a comment...

Post has attachment
Weltweiter Markenwert: Apple vor Google vor Coca-Cola
Anfang Oktober war es wieder soweit – zum 16ten Mal ermittelten die Markenberater von Interbrand die Hitliste der weltweit wertvollsten Marken. Sieben deutsche Marken steigerten ihren Markenwert, darunter Porsche und Allianz sogar zweistellig. Der Spitzenreiter, Apple, steigerte seinen Markenwert gar um 43 Prozent auf mehr als 170 Milliarden US-Dollar.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded