Profile cover photo
Profile photo
Ziegler Badshop
39 followers -
Dein Badshop im Internet!
Dein Badshop im Internet!

39 followers
About
Posts

Post has attachment
Dünnbett Warmwasser Fußbodenheizung AquaDur Plus

Das Prinzip:

Die Heizung basiert auf einem nach DIN sauerstoffdichten Rohrsystem aus Polybutylen (PB), einem hochwertigen, unverrottbaren Kunststoff. Die Rohre haben einen Durchmesser von 8mm und sind parallel in Mäanderform auf einer 80cm breiten Gewebe-Gittermatte vorverlegt.Größere Flächen erhält man durch die Kombination mehrerer Matten. Die Heizungsrohre einer oder mehrerer Matte(n) werden mittels eines entsprechenden Verteilerfingers an Vor- und Rücklauf (meist parallel zu dem nächstgelegenen Heizkörper) angeschlossen. Die Wassertemperatur des Systems wird über ein Rücklauftemperaturbegrenzer-Ventil (RTL) mit integriertem Fühler im Rücklauf geregelt.

Die Funktion:

Ein im Rücklauf eingebautes RTL-Ventil steuert die Wassertemperatur über einen innen liegenden Anlegefühler. Es wird nur so viel warmes Wasser aus dem Vorlauf in das Rohrsystem gelassen, wie für die eingestellte Temperatur (1...5 = 10?50°C) ? in der Regel 30°C (empfohlen) - benötigt wird. Jede einzelne Heizmatte besitzt 2 Heizkreise, dementsprechend auch 2 Vor und Rückläufe, welche parallel zirkulieren, aber auch gegenläufig angeschlossen werden können, was einer besseren Wärmeverteilung und Wärmeleistung entspricht. Mehrere Matten werden immer parallel zueinander angeschlossen (nie miteinander in Reihe verbunden). Dementsprechend ändern sich die Anschlussverteilerfinger. In den ersten Betriebstagen wird die Heizung mit geringen Temperaturen (nicht über 20°C) gefahren, um ein langsames Austrocknen von Ausgleichsmasse und Kleber (nach Herstellerangabe) zu ermöglichen. Wer es hier eilig hat, riskiert Rissbildung im Bodenbelag!

Die Verlegung in Kürze:

Bringen Sie in Vor- und Rücklauf des bestehenden Heizungssystems jeweils ein T-Stück ein. Montieren Sie in dem abgezweigten Vorlauf den Vorlaufverteilerfinger und im Rücklauf erst das RTL-Ventil und dann den Rücklaufverteilerfinger. Mit der Verlegung der Matten fangen Sie optimalerweise in der Nähe der Verteilerfinger an, um die zum Anschluss benötigte Rohrlänge so gering wie möglich zu halten. Die rollenförmig aufgewickelt gelieferten Matten werden auf der Fläche ausgelegt. Durch diese rollenförmige Aufbewahrung neigt die Matte etwas zum Aufwölben, wodurch die Matten am Boden fixiert werden sollten. Die hierzu erhältlichen Niederhaltedübel erfüllen diese Aufgabe tadellos. Ist die Matte länger als die Raumseite, trennen Sie an der Wand angekommen das Gewebegitter durch (ohne das Rohr durchzuschneiden), drehen Sie die Matte im gewünschten Winkel (0-180°) und rollen die Matte weiter aus. Vermeiden Sie Rohrkreuzungen aufgrund der späteren Aufbauhöhe. Wichtig ist, die gesamte Heizfläche am Rand mit einem Randdämmstreifen einzufassen, um die temperaturbedingte Ausdehnung des Bodenaufbaus zu gewährleisten. Verbinden Sie die Rohrenden mit den zugehörigen Verteilerfingern, d.h. stecken Sie dass Rohr einfach auf.

Nach dem Anschluss der Matten an das Heizungssystem wird die Heizung mit Heizungswasser befüllt und (möglichst) entlüftet. Nun ist Kontrolle angesagt! Alle Anschlussteile und das Rohr genau auf Dichtigkeit überprüfen, denn ein Leck kann später nur mit erhöhtem Aufwand gefunden und beseitigt werden. Das Rohr ist durch spezielle Rohrverbinder reparabel! Die gesamte Fläche wird nun mit einer handelsüblichen, flexiblen Ausgleichsmasse oder Nivellierspachtel versehen, wobei die Aufbauhöhe mindestens der der Rohrstärke (8mm) entsprechen sollte. Wir empfehlen eine Aufbauhöhe von 10-15mm. Nach entsprechendem Trocknungszeitraum wird die gesamte Fläche mit flexiblem Fliesenkleber verfliest und der umlaufende Randdämmstreifen mit einer dauerelastischen Fugendichtmasse versehen.

Post has attachment
 
*Forzalaqua - hochwertiger Naturstein im Sanitärbereich*

Forzalaqua ist ein Niederländischer Hersteller von hochwertigen Naturstein-Waschtischen im Sanitärbereich. Mehrere einzigartige Design-Modelle aus Naturstein als Aufsatz-Waschbecken und als Waschtische für die Wandmontage runden das Angebot ab. Alle Naturstein-Waschtische werden aus einem kompletten Stein hergestellt bzw. geschliffen und sind daher nicht geklebt. Es handelt sich bei Forzalaqua Naturstein-Waschtischen um handgemachte Produkte. Der Manager des Unternehmens Rik Straten arbeitet selbst seit über 10 Jahren ausschließlich mit Produkten aus Naturstein.

Post has attachment
*Dünnbett Warmwasser Fußbodenheizung AquaDur Plus*

Das Prinzip:

Die Heizung basiert auf einem nach DIN sauerstoffdichten Rohrsystem aus Polybutylen (PB), einem hochwertigen, unverrottbaren Kunststoff. Die Rohre haben einen Durchmesser von 8mm und sind parallel in Mäanderform auf einer 80cm breiten Gewebe-Gittermatte vorverlegt.Größere Flächen erhält man durch die Kombination mehrerer Matten. Die Heizungsrohre einer oder mehrerer Matte(n) werden mittels eines entsprechenden Verteilerfingers an Vor- und Rücklauf (meist parallel zu dem nächstgelegenen Heizkörper) angeschlossen. Die Wassertemperatur des Systems wird über ein Rücklauftemperaturbegrenzer-Ventil (RTL) mit integriertem Fühler im Rücklauf geregelt.

Die Funktion:

Ein im Rücklauf eingebautes RTL-Ventil steuert die Wassertemperatur über einen innen liegenden Anlegefühler. Es wird nur so viel warmes Wasser aus dem Vorlauf in das Rohrsystem gelassen, wie für die eingestellte Temperatur (1...5 = 10?50°C) ? in der Regel 30°C (empfohlen) ? benötigt wird. Jede einzelne Heizmatte besitzt 2 Heizkreise, dementsprechend auch 2 Vor- und Rückläufe, welche parallel zirkulieren, aber auch gegenläufig angeschlossen werden können, was einer besseren Wärmeverteilung und Wärmeleistung entspricht. Mehrere Matten werden immer parallel zueinander angeschlossen (nie miteinander in Reihe verbunden). Dementsprechend ändern sich die Anschlussverteilerfinger. In den ersten Betriebstagen wird die Heizung mit geringen Temperaturen (nicht über 20°C) gefahren, um ein langsames Austrocknen von Ausgleichsmasse und Kleber (nach Herstellerangabe) zu ermöglichen. Wer es hier eilig hat, riskiert Rissbildung im Bodenbelag!

Die Verlegung in Kürze:

(eine ausführliche Verlegeanleitung finden sie hier)

Bringen Sie in Vor- und Rücklauf des bestehenden Heizungssystems jeweils ein T-Stück ein. Montieren Sie in dem abgezweigten Vorlauf den Vorlaufverteilerfinger und im Rücklauf erst das RTL-Ventil und dann den Rücklaufverteilerfinger. Mit der Verlegung der Matten fangen Sie optimalerweise in der Nähe der Verteilerfinger an, um die zum Anschluss benötigte Rohrlänge so gering wie möglich zu halten. Die rollenförmig aufgewickelt gelieferten Matten werden auf der Fläche ausgelegt. Durch diese rollenförmige Aufbewahrung neigt die Matte etwas zum Aufwölben, wodurch die Matten am Boden fixiert werden sollten. Die hierzu erhältlichen Niederhaltedübel erfüllen diese Aufgabe tadellos. Ist die Matte länger als die Raumseite, trennen Sie an der Wand angekommen das Gewebegitter durch (ohne das Rohr durchzuschneiden), drehen Sie die Matte im gewünschten Winkel (0-180°) und rollen die Matte weiter aus. Vermeiden Sie Rohrkreuzungen aufgrund der späteren Aufbauhöhe. Wichtig ist, die gesamte Heizfläche am Rand mit einem Randdämmstreifen einzufassen, um die temperaturbedingte Ausdehnung des Bodenaufbaus zu gewährleisten. Verbinden Sie die Rohrenden mit den zugehörigen Verteilerfingern, d.h. stecken Sie dass Rohr einfach auf.

Nach dem Anschluss der Matten an das Heizungssystem wird die Heizung mit Heizungswasser befüllt und (möglichst) entlüftet. Nun ist Kontrolle angesagt! Alle Anschlussteile und das Rohr genau auf Dichtigkeit überprüfen, denn ein Leck kann später nur mit erhöhtem Aufwand gefunden und beseitigt werden. Das Rohr ist durch spezielle Rohrverbinder reparabel! Die gesamte Fläche wird nun mit einer handelsüblichen, flexiblen Ausgleichsmasse oder Nivellierspachtel versehen, wobei die Aufbauhöhe mindestens der der Rohrstärke (8mm) entsprechen sollte. Wir empfehlen eine Aufbauhöhe von 10-15mm. Nach entsprechendem Trocknungszeitraum wird die gesamte Fläche mit flexiblem Fliesenkleber verfliest und der umlaufende Randdämmstreifen mit einer dauerelastischen Fugendichtmasse versehen.

Post has attachment
 
**Erhöhtes, spülrandloses Wand-WC inkl. WC-Sitz, Sitzfläche 6 cm erhöht**  *SOFORT LIEFERBAR*

Das spülrandlose Tiefspül-WC Plus 6 cm bietet Ihnen eine erhöhte Sitzposition von 6 cm, die das Hinsetzen und Aufstehen merklich erleichtern. In Kombination mit einem hochwertigen Duroplast WC-Sitz mit wartungsfreier Absenkautomatik, ist dieses Wand WC in Sachen Komfort kaum zu überbieten!

- für Wandmontage
- inkl. WC-Sitz mit Absenkautomatik und Take Off System (Deckel kann zum Reinigen leicht entfernt werden)
- Tiefspüler
- aus Qualitäts-Keramik aus deutscher Markenproduktion
- extra erhöhteSitzfläche (um 6 cm erhöht) ideal für Senioren oder Menschen mit Behinderung
- Abmessungen bitte der Zeichnung entnehmen (alle Angaben in mm)
- Farbe: weiß

Passt auf alle handelsüblichen Unterputz-Spülkästen und Vorwandinstallationssysteme, daher ist kein Umbau für die Installation notwendig!

Post has attachment
**Günstige Spiegelschränke von Jockey - Holz oder Aluminium**

Post has attachment
Günstige Badheizkörper in vielen Design´s. Auf Wunsch mit Ihrer Wunschfarbe.

Post has attachment
Bohrfreie Installation der Tiger Bathroom Badaccessories

Schauen Sie selbst...

Post has attachment
Badaccessories Boston

- nützliche Badutensilien aus dem Haue Tiger Bathroom
- hohe Qualität zu einem fairen Preis
- Optional mit Tigerfix Befestigungssytem zur bohrfreien Installation

Post has attachment
WC-Vorwandelement 1200 mm mit Drückerplatte NUR 139,00 Euro (versandkostenfrei)

Vorwandelement auch in den Höhen 850 & 1000 mm erhältlich.

Post has attachment
Badmöbel in Altholzoptik -
Das komplette Badmöbelset für nur 1461,32 Euro.

Das Set besteht aus einem Doppelwaschtisch mit Unterschrank, einem zweifachem Badspiegel sowie Hoch- und Hängeschrank.

Die Lieferung erfolgt natürlich kostenlos!
Wait while more posts are being loaded