Shared publicly  - 
 
Teilen Sie diese Erfahrung? Wir bei ZEIT ONLINE zumindest sind durch unsere beiden Standorte auf Video angewiesen und haben diese Möglichkeit des Miteinanders schätzen gelernt. (da)
Translate
23
8
Uwe Betz's profile photoHeike Jakobi's profile photoHorst Bernhardt's profile photoMike Mitterer's profile photo
16 comments
 
Ich persönlich mag keine Videokonferenzen, bin sehr textfixiert. Daher finde ich Etherpads deutlich produktiver als Hangouts. 
Translate
 
Als introvertierter Techie neigt man gern zur Kommunikation per Mail.

Aber unter folgenden Umständen ist es sehr erfolgskritisch:
- Die Ansprechpartner sind sich gänzlich unbekannt
- Projekt-Kickoff
- andere weichenstellende Termine.
- wenn's irgendwo klemmt bzw. das Team noch nicht so recht zueinander gefunden hat

Dann ist ein persönliches Treffen das beste - und als zweite Wahl eine Videokonferenz.

Da diese aber auch durchaus mit Overhead verbunden ist, wechsle ich z.B. mit fortschreitendem Projektverlauf dann gern auf Mail/Telefon. Das ist dann effizienter.
Translate
 
Ich arbeite oft per Videokonferenz. Alles positiv. Schneller und preiswerter allemal.
Translate
 
also ich habe die besten erfahrungen gemacht im persönlichen gespräch
Translate
 
+ZEIT ONLINE Das heißt die Hangouts werden das nächste große Ding – oder nicht?
Ich kann es mir wirklich gut vorstellen dass es hilfreich und effizient ist eine Vidkonferenz zu haben, habe aber aktuell den Luxus alle Kollegen vor Ort zu haben.
Translate
 
Auch für Kunden interessant. 
Ich biete Verdolmetschungen und Sprachkurse per Videokonferenz.
Dabei kann ich auch schnell mal den Bildschirm teilen oder Dokumente rüberschieben.
Wer heute am Ball bleiben will, muss technischen Fortschritt schnell integrieren.
Translate
 
Es ist sicherlich abhängig von den Themen die per Videokonferenz / Hangout besprochen werden sollen. Persönlich finde ich eine gut vorbereitete persönliche Besprechung immer noch am effektivsten. 
Translate
 
Natürlich wäre es schöner, zusammen zu sitzen und zu sprechen. Änderungen sind nicht immer negativ, weil die gewonnene Zeit für persönliche Gespräche genutzt werden könnte. Mit einem Auto herumzugurken und stundenlang einen Parkplatz zu suchen, ist nicht mehr zeitgemäß. Große Firmen wie Airbus flogen früher alle Mitarbeiter zwischen Hamburg und Toulouse hin und her. Heute wird vieles per Videokonferenz erledigt. Endlich!
Translate
 
Ich bin auch der Meinung, dass es auf das Thema und die Art der Gruppenarbeit an kommt. Bei mir wäre eine Videokonferenz eher hinderlich... noch ein Fenster am PC offen, wie soll ich dann noch arbeiten wenn ich in das Video schaue ...
Bei Besprechungen sehr Sinnvoll, Mimik und Gestik macht doch einiges aus, aber bei tatsächlicher Arbeit ob im Team oder alleine Stört das doch eher. 
Wobei man ja die Bildkomponente nicht nutzen muss ^^

Ehrlich gesagt habe ich nie Verstanden was an diesen endlosen "Meetings" überhaupt Arbeit ist ^^ Ob nun per Video oder nicht... das ist gequatsche und keine Arbeit ^^

Ich habe aber auch nur einen Standpunkt in einem Berufszweig  ^^
Translate
 
Ich gab einer Österreicherin Französischunterricht. Sie arbeitete als Richterin am Gericht für Menschenrechte in Straßburg.
Sowas ist einfach gut.
Translate
 
Telefonkonferenzen finde ich nervtötend, aber Videokonferenzen oder einfach Smalltalk wie in der Küche in der Firma sind viel persönlicher.  Ich lerne gern mit Videos -- viel schneller als mit Text. Ich höre (und sehe) Physik-Vorlesungen mit iTunesU.  Video-Telefonie wird so normal wie in SF-Filmen. "Auf den Schirm, Data!" "Warte ... wo ist mein Kamm?"
Translate
 
wie abhörsicher sind diese Videokonferenzen??
Translate
 
Wer Videokonferenzen nicht nutzt, druckt auch Mails aus ;)
Translate
 
Ich denke,die Mischung macht es. Videokonferenzen brechen das Eis bei der ersten Begegnung, danach ist die Kommunikation über Mail und IM einfacher. Es gibt aber noch andere Collaboration Tool wie zB IBM Connections. Damit lässt sich innerhalb von globalen Teams unabhängig von der Zeitzone gut miteinander arbeiten. Darin sehe ich verstärkt die Zukunft.
Translate
 
Videokonferenzen sind im Bereich von Schulungen aus meiner Erfahrung effizienter. Man sieht dem Gegenüber schnell an, ob er das Thema wirklich erfasst hat. Ein telefonisches Feedback ist nicht immer so eindeutig.

Natürlich ist auch die parallele Zusammenarbeit in einem Dokument oder das Teilen eines Bildschirmes sehr gut für ein schnelles Arbeitsergebnis.
Translate
Add a comment...