Shared publicly  - 
 
Claus Klebers komplettes Interview mit Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad
112
73
Huaira Gutierrez's profile photoTolga Aydemir's profile photohaigh Fish's profile photoChristian Hauzar's profile photo
152 comments
Translate
Translate
 
Neckermann machts möglich oder willst hier irgendwem was unterstellen? ;-)
Translate
 
Schon alleine die ersten paar Sekunden des Interviews machen mich stutzig... Der Mann sagt Satz, nach Satz nach Satz, und übersetzt wird: "Im Namen Gottes"...
Translate
Translate
 
Eine einfache Begrüßung kann im Nahen Osten aus einem Austausch von Formulierungen von bis zu 15min Länge bestehen. Übersetzen kann man dieses meist einfach kurz "Grüß Gott" :-D
Translate
Translate
 
Naja ich schau mal morgen weiter, so weit ich gesehen hab , sagt er, dass er im Recht ist und deshalb einen Krieg nicht verhindern wird.
Lieber tot als auch nur einen Millimeter nachgegeben, da spricht er bestimmt auch für die Mehrheit seines Volkes, die freuen sich bestimmt schon alle auf ihren Märtyrertot.
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Ja dann lieber von der größten Militärmacht der Region sich zerbomben lassen.
Ich sehe schon, da blüht die Rationalität.
Translate
Translate
 
Bevor wir hier in einer harten Diskussion ausarten,schlage ich vor sich das Thema in Zukunft anzuschauen. Und seine eigene Meinung zu bilden.
Translate
 
Das ist doch keine harte Diskussion, das ist überhaupt keine Diskussion.
Translate
 
Der Iran nimmt schon erhebliche wirtschaftliche Schäden über die Sanktionen in Kauf, die nicht in hundert Jahren Atomstromproduktion wieder herein zu holen sind. Israel wird angreifen, weil es gar nicht anders reagieren kann, um zu überleben. Entweder unterschätzt er die Entschlossenheit Israels oder er nimmt sehend einen Krieg in Kauf.
Translate
 
Du hältst andere Menschen nicht für adäquate Gesprächspartner? Sonst würdest du ihnen mit mehr Respekt begegnen und nicht polemisch werden.
Translate
 
+Philipp Kählitz Alles was der Iran nicht mehr an den Westen verkaufen kann , verkauft er an China. Sanktion jucken ihn null. Und wenn der Iran nicht an den Westlichen Finanzmärkten Handeln kann, tut er dieses auch über China. Wo ist da der Wirtschaftliche schaden?
Translate
 
Die wirtschaftliche Situation des Iran ist eine Katastrophe und das nicht erst seit gestern. China wird als Monopolabnehmer von Öl und Monopolanbieter von Waren gewiss die Preise diktieren können und dabei dem Iran nichts schenken.
Translate
Translate
 
Wenn er an mehrere Abnehmer verkaufen kann entsteht sowas wie ein "Weltmarkt" bei dem es sehr viel mehr Freiräume zum Verhandeln gibt.
Deswegen probiert man einseitige Abhängigkeiten und Monopole normalerweise weitestgehend zu vermeiden.
Man kann das sogar als einen Grundsatz der Marktwirtschaft beschreiben. ;-)
Translate
 
+Kai Panzner Zum einen hat der Iran den NTP unterzeichnet und sich damit selbst zur Offenlegung verpflichtet, zum anderen geht es darum, dass der Iran irgendwie glaubhaft versichern muss, dass er keine Gefahr für Israel darstellt. Letzteres ist der eigentliche Kernpunkt des gesamten Konfliktes. Alles andere sind nur Nebelkerzen.
Translate
 
Ich muss echt sagen, vieles was er sagt macht sinn. Aber er stellt sich auch sturr anstatt auch mal ne lösung zu suchen...
Translate
 
Ein Öl Embargo etc soll schaden und in diesem Fall kann ich das einfach nicht erkennen. Der Iran hat mehr Abnehmer als man denkt. China ,Südostasien, Indien .... reicht das nicht?! Iran geht sicher nicht mit null nach hause.
Translate
 
Für mich im moment ist ganz klar Israel der Destabilisator in der Region. Mit seiner komischen DDR Mauer und Siedlungsbau Politik.
Translate
 
Wahnsinn! Freundlicher und kriegsfremder kann man nicht reden und dennoch (sieht man allein schon hier) wollen die Leute ihm nicht zuhören.
Wie oft hat er nun erwähnt, dass er KEINE Atombomben hat und auch KEINERLEI interesse hat welche zu bauen!

Die Rede ist wirklich von Unterwerfung - das und nichts anderes wird verlangt! Welches Land würde da schon freiwillig mitmachen?!?

Beschämend - DAS im Jahre 2012 - noch nicht mal in der Lage zu sein, so klare Worte verstehen zu können.
Translate
 
Ich glaube schon das er sie baut. Aber zu Abschreckung. Siehe Pakistan oder Nordkorea die haben auch Ruhe vor Amerika. Und das der Iran Selbstmordgefährdet ist glaub ich nicht.
Translate
Translate
 
Da muss ich Kai zustimmen Israel macht doch auch was es will und immer auf die alte Tour stell dir vor du wohnst in deinem Haus das du gebaut hast und dann kommt die Polizei schmeißt dich aus deinem Haus und wenn du duch wehrst bist ein Terrorist also das ist auch nicht die richtige Politik und dann wird auch noch gedroht die Politik Israels ist meiner Meinung nach auch nicht besser als vom Iran
Translate
 
Ich empfehle jedem Peter scholl-latour geht zwar nicht direkt um den Iran aber man versteht durch ihn ein bisschen den Nahost + USA konflikt streit wie auch immer^^
Translate
 
Das hat er ja auch oft angesprochen, dass das größte Problem die Ungerechtigkeit auf der Welt ist und das ironischste an der ganzen Sache ist ja, dass dem Iran derartiges und mehr vorgeworfen wird um sie anschließend zu bekämpfen. Und das Volk kauft es ab "böser Iran!" ;)

Das mit dem Interview hat er super gemacht. Denn wahrscheinlich war es die Bedingung dass es ungeschnitten öffentlich zugänglich gemacht werden muss. So könnten doch die Einen oder Anderen sich ein eigenes Bild machen (auch wenn ZDF am Anfang und am Schluß mit eigenem Senf, versucht dem Gnazen wieder eine Wendung zu geben - naja, wer sich davon noch beirren lässt, dem kann man wirklich nicht mehr helfen).
Translate
Translate
 
argumentation mit logik. und klaus kleber kann dem nicht viel entgegensetzen. 
Translate
 
Warum gebt ihr zum Teufel solchen Menschen in Deutschland noch eine Bühne
Translate
 
wegen des dialogs. davon hat er doch gesprochen. aber du hast wohl nicht zugehört...
Translate
Dan G
+
1
2
1
 
Ich finde man sollte nicht nur das Interview betrachten. Man sollte sich auch die Gewalttaten bei den Demos vor Augen halten! Zudem finde ich manche Argumentation, frei nach dem Motto, "wenn er es darf, dann darf ich es auch", schwach sind. Aber das ist nur meine persönliche Meinung dazu. 
Translate
 
Was ist daran "schwach" zu sagen "Wir haben AUCH Rechte"?
Translate
 
dann vergleich das mal mit der aussage eines politikers über "die achse des bösen". komischerweise ist das ein adäquater dialogpartner für viele regierungen gewesen. es ist eine frage des standpunkts. auch davon sprach er. 
Translate
Uli Mey
+
2
4
5
4
 
Ein Interview in Ehren, aber ein Herr Klebers hat sich gefälligst an die Regeln eines Reporters zu halten!!!!! Ich als Bürger der Bundesrepublik Deutschland verbiete mir die selbstherrliche Darstellung eines Medienvertreters der die Frechheit besitzt seine Meinung und Worte mit der "allgemeinen"! Meinung der Bürger von Deutschland zu verknüpfen!!!! Eine Frechheit sondergleichen.
Herr Klebers, gehen auch sie in Vorzeitigen Ruhestand. Oder wollen sie Regierungssprecher werden wie ihr Kollege? Auch er ist eine totale Niete. Merkt euch das Eine: ihr sollt berichten, informieren, aber keine Meinungsmache veranstalten... der Schuß geht nach hinten los. Ich brauche jedenfalls keinen neuen Führer.
u.m.
Translate
 
i bellive ijn colours but also i belive in the eys. its vvv interesting to follow the eys of this 2 characters... its something else but no peace
 
BRAVO ! LEBEN und Leben LASSEN ! ! !
Translate
 
Teilweise sehr erschreckend und ignorant, was hier so geschrieben wird. Wenn man sich allerdings auch auf solche Medien verlässt und nicht selbst seinen Rüssel in die Studien, Bücher und Fakten steckt, sollte man das Näschen auch aus anderen Dingen halten.
Translate
 
ich wais nich das ist corecte deutch ab die auge zachst alles...
Translate
Translate
Jas Mil
+
2
3
2
 
yeah, thats right. gandhi was a strict nonviolent person
 
Wollen wir das:

Dein Bild in den Spätnachrichten,
Wimmernder, sterbender Soldat.
Eine Zahl in den Kriegsberichten,
Ein Rädchen im Kriegsapparat,
Für einen Schachzug zerschossen
Und für ein Planquadrat im Sand,
Für einen Wahn hast du dein Blut vergossen
Und immer für irgendein gottverdammtes Vaterland!

Wann ist Frieden,
Endlich Frieden,
Wann ist Frieden, endlich Frieden und all das Elend vorbei!
Wann ist Frieden,
Endlich Frieden,
Wann ist Frieden, endlich Frieden und das Ende der Barbarei!
Translate
Translate
Translate
 
einer der behauptet der Holocaust wäre eine Lüge...der sagt Atombomben sind unsauber??? Also, irgendwas tickt da nicht richtig :(
Translate
 
USA und Israel haben keine beweise für Irans Atomwaffen gefunden! und trotzdem wollen die ein Militär Schlag ausüben!!
USA will Welt Polizei spielen.das ist Fakt.
Translate
 
"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen..." :(
Translate
 
Naja sagen wir mal so....der Vorwurf das einige Atomwaffen besitzen dürfen und genau Diese der Meinung sind die Anderen dürften das nicht, ist schon ein Sachverhalt der so nicht sein kann. Politische Stabilität hin oder her, die Entwicklung der letzten Jahrzehnte haben gezeigt das sich politische Ansichten von Ländern auch wandeln können. Mir wäre es am liebsten Keiner hätte diese Dinger, aber das ausgerechnet die Länder darüber entscheiden wollen wer sie haben darf, obwohl sich in der elitären Riege auch das Land befindet welche Sie angewendet hat, wirkt schon makaber.
Translate
 
wir sind menchen ich klaube,und wann wir leben in diese"politik welt" wir muss machen oposite oder gegen die snake in junglebook das sagen nur: Trust in me... trust in me...und alles das möchte ist nur hunting...So i m small but careful...
Translate
 
Die einzige Gefahr da unten ist Israel. Eine wahnsinnige Atommacht mit der westlichen Erlaubnis alles zu tun was sie wollen.
Translate
Kai Gen
+
4
5
4
 
Sehr gute Antworten, gesagt wie gefragt, aber die Fragen von Claus Kleber sind wie die von dem Französischen Präsident Sarkoshit. Deswegen gucke ich kein Propaganda TV ZDF.
Translate
 
Was soll man dazu sagen, die Völker, die Religionen, deren Meinungen und Ängste.
Translate
 
Wie geil! Wunderbar das dieses Video aufgezeichnet wurde. Den Persern alles gute und hoffentlich lenkt Israel ein.
Translate
 
Klaus Kleber wurde an der Nase herumgeführt, seine Fragen wurden umgangen und fremde Worte wurden auf seine Zungen gelegt.
Ahmadinedschad hat versucht den Zuschauer mit seiner Mimik und seinen Wohlklingenden Worten für seine Meinung zu gewinnen. Jedoch musste Klaus Kleber ab der hälfte des Videos ebenfalls auf diese hässliche/unfreundliche Art den Dialog weiterführen was Ahmadinedschad von seinem Werbeaufritt leider nicht abbrachte.

Das erklärt auch warum Ahmadinedschad nun dem Interview zugestimmt hat.
Er will die Weltbevölkerung auf seine Seite bringen und Sie spalten um so Zeit zu gewinnen
Ein paar Zuschauer sind wohl vollständig darauf reingefallen +Xartion Noitrax +Ahmet Ekici
Translate
 
So ein Unsinn. Ahmadineschad hat in allem absolut Recht. Zudem hätte er dem ZDF gar kein Gespräch geben müssen. Man merkt deutlich das der ZDF Kleber deutlich voreingenommen mit einer fertigen meinung das Gespräch führt. BItte euch was ist das für ein Journalismus ??? Muss wohl zur Nachhilfe.
Translate
 
Warum begibt sich ein deutscher Profi-Journalist in so eine lächerliche Lage? Hat die Welt eine Antwort auf alle vorhandenen Fragen bekommen? Klaus Kleber und viele andere geben zu wiederholtem Mal einem Provokateur die Möglichkeit sich als Retter der Welt zu präsentieren. Man glaubt es nicht, es ist aber wahr: Wie ein Journalist nach langer Wartezeit – wie er selbst in diesem Interview behauptet – so unvorbereitet und naiv Ahmadi-Nejad begegnet. Auf die Frage der Menschenrechte, politischer Gefangenen, Folterpraxis und Hinrichtungen gibt es keine Antwort. Allein die Argumentation „diese Aussage ist in D strafbar“ ist kein Grund für Ahmadi-Nejad diese nicht zu wiederholen!?? Hat es keine bessere Argumentationen gegeben?
Es ist ja nur sehr schade, wenn man diese Gelegenheiten so leichtsinnig verpasst und am Ende ist Ahmadi-Nejad derjenige, der lachend raus kommt..
Klaus Kinkel "wollte" mit diesem Interview das europäische Publikum erreichen. Ahmadi-Nejad will (und wird es auch) davon im Iran profitieren. Er hat es momentan nötiger als je. Das deutsche oder europäische Publikum – auch wenn er ironisch von der Liebe zu deutschem Volk spricht – ist ihm egal. Das deutsche Gesetz über die Strafbarkeit seiner Aussagen über Holocaust ist auch ihm egal! Das ist vielleicht die Antwort auf die Frag von Hrn. Kinkel „Warum jetzt“ er den Zugang zu den Journalisten sucht.
Schade!
Translate
 
Profi-Journalist ? Wo ist auf dem Video ein Profi bitte ??? Lächerlich was wollt Ihr eigentlich ? Hört Ihr nicht zu oder was ? Und abgesehen davon er Sagt deutlich das er keine Bombe bauen will. Und Rechtsstaatlich gilt die Unschuldsvermutung auch wenn man den Angeklagten vielleicht nicht sympatisch findet. ES wird seitens Kleber versucht Stimmung zu machen. Sehr peinlich, sehr einfarbig seitens Kleber. Schade das sowas Journalist ist. Schade für Journalisten die an Wahrheitsfindung interessiert sind.
Translate
 
Das einzige was keine Beweglichkeit zeigte waren die Fragen von Kleber...
Translate
 
Staatsführung 2.0... ich glaube nicht das es es relevant ist, ob Iran die A-bombe baut oder nicht. Allein die Möglichkeit, das ein extremistischer Staat, welcher Kontakt zu Extremistischen Vereinigungen pflegt, schmutzige Bomben bauen kann, ist unverantwortlich! Iran propagandiert seit Jahrzehnten die Zerstörung Israels. Wenn ich mir vorstelle, Iran baut insgeheim 5 -6 kleine schmutzige Bomben, verkauft diese an diverse Vereinigungen wie den Taliban, oder den Hamas... schrecklich! Iran hat einen religiösen Führer! Religion als Staatsmacht, das ging noch nie gut und im Grunde hat die Geschichte immer wieder gezeigt, das Konflikte vorprogrammiert sind. Menschen werden dort unterdrückt und weggesperrt, Aufstände mit Waffengewalt niedergeschlagen.... Es ist unverständlich, in einer solchen Frage auch nur ansatzweise einer Marionette Chameneis zu glauben und jeder der das tut, würde auch Hitler oder Ulbricht wählen.
Natürlich soll Iran seine Souveränität waren. Aber nicht auf kosten von Menschenleben und Jahrzehnte der Verstrahlung in irgendwelchen Gebieten der Erde... Wie z.b. den Berliner Hauptbahnhof, oder Washington, oder Iran... oder zufälligerweise die Stadt in der du Wohnst, oder deine Verwandten leben. Das hier ist keine Frage der Sympathie, USA, EU, Weltpolizei... alles absolut Nebensache. Hierbei geht es um das nackte überleben 1000ter Menschen und Ja in so einem Fall bitte ich auch die Staaten dieser Welt:"schaut nicht weg! Sanktioniert Iran, überwacht die Korruption und wenn absolut nötig, interveniert!"
Translate
 
Aber genauso unmoralisch wäre ein Miltärschlag gegen den Iran aus diesen Gründen.
Translate
 
Also sollten wir hoffen das es nicht soweit kommt.
Translate
Translate
Jas Mil
+
2
3
2
 
+Marco Schmidt hamas und taliban brauchen nix aus dem iran zu kaufen. die "friedenssoldaten" haben bereits soviel atommunition verballert, das vom kosovo bis sonstewo genug material zur verfügung steht. sprich überall, wo USA, Russland, Großbritannien, Volksrepublik China, Schweden, Niederlande, Griechenland, Frankreich, Kroatien, Bosnien, Türkei, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Israel, Saudi-Arabien, Irak, Pakistan, Thailand, Südkorea, Japan rumgeschossen haben, da findest du genug dreck für schmutzige bomben
Translate
 
So jetzt reichts ich will einen seriösen Link wo er sagt das er Israel vernichten will. Und nicht das wo er sagt das sie vom erdboden verschwinden werden^^. Viel Spaß beim suchen
Translate
 
Je mehr ich von dem Interview sehe, desto auffälliger wird die Unfähigkeit des Interviewführers die Selbtsbeweihräucherung von Ahmadinedschad wenigstens in Frage zu stellen.
Zumal er wirklich an keiner Stelle überraschend argumentiert, sondern seine Standardbehauptungen aufstellt.
Translate
 
+Jas Mil also ich suche nicht nach dreck für schmutzige Bomben... Auf jeden Fall bin ich froh das noch niemand auf die Idee kam, ausser du :)
Translate
Translate
Translate
 
+Kai Panzner Es gibt überhaupt keinen Grund der jemals die Forderung nach Auslöschung eines anderen Landes rechtfertigen könnte.
Israel hat schon mehrfach den Palästinensern Lang gegeben. Aus dem Gaza Streifen hat sich Israel sogar komplett zurück gezogen. Das Ergebnis ist, dass jeder Zentimeter den Israel zurück weicht, die Feinde Israels nutzen um einen Zentimeter näher heran zu kommen.
Die Propaganda wirkt offenbar sehr gut, denn die Siedlungspolitik ist bei keiner der umgebenden Feinde Israels eine Begründung für die Forderung der Venrichtung Israels, sondern die bloße Existenz Israels reicht aus. Die Siedlungspolitik wird nur vorgeschoben, sobald ein Europäer vorbei kommt und der ja nichts anderes hören möchte.
Man schaue sich einfach mal die Schulbücher der Palästinenser an, dort wird das Judentum als zu vernichtendes Volk weltweit allgemein wo immer sie sich aufhalten gelehrt. Das wollen die Europäer aber nicht wissen, die wollen nur hören wie schlimm die Besatzung ist und dass Israel an allem Schuld ist.
Wollen wir stark hoffen, dass Israel auch weiterhin es schafft sich aus eigener Kraft zu verteidigen und nie das Überleben dieses Staates in den Händen von Deutschen liegen wird.
Translate
 
Was sollte denn das werden Herr Kleber und wo vor allen Dingen hatten Sie Ihre zweijährige Vorbereitung auf dieses Interview vergessen? In Mainz? Was glaubten Sie denn, wem Sie da gegenübersitzen?
Haben Sie tatsächlich erwartet, dass Sie Ahmadinedschad mit westlichen Wertvorstellungen zum Einlenken bewegen können?
Oder war es der Traum vom Pulitzer-Preis?
Ganz ehrlich: Dieses Interview war ein Beitrag für den ZDF-Fernsehgarten und nicht für das heute-Journal.
Peinlich.
Translate
 
Israel liegt auf einer Landbrücke zwischen Asien und Afrika am östlichen Rand des Mittelmeeres. Damit zählt es geografisch zu Vorderasien. Nachbarstaaten sind im Norden der Libanon, im Nordosten Syrien, im Osten und Südosten Jordanien und im Südwesten Ägypten. Im Süden grenzt Israel an den Golf von Akaba und damit ans Rote Meer.
Der Grenzverlauf im Osten – zu den Gebieten zwischen Israel und Jordanien (Westjordanland) – ist strittig. Diese Gebiete haben nicht den Status eines eigenständigen Staates. Ein von allen Seiten gleichermaßen akzeptierter und daher eindeutig definierter Grenzverlauf ist aufgrund verschiedener Ursachen bis heute nicht vorhanden.
Der UN-Teilungsplan für Palästina (1947) wurde von Israel akzeptiert, von den arabischen Staaten jedoch abgelehnt.
Im Arabisch-Israelischen Krieg von 1948 verteidigte Israel das ihm zugedachte Staatsgebiet und eroberte weitere Gebiete. Jordanien besetzte das Westjordanland (einschließlich Ostjerusalems mit dem jüdischen Viertel der Altstadt), Ägypten den Gazastreifen und Syrien kleinere Gebiete am See Genezareth (die allerdings demilitarisiert wurden). Vor 1967 hatte Israel eine Fläche von 20.700 km², davon waren 445 km² Wasser. Damit ist das israelische Kernland etwas kleiner als Hessen.
Im Sechstagekrieg von 1967 eroberte Israel den Gazastreifen im Südwesten und das Westjordanland im Osten des Kernlands, so dass es das gesamte ehemalige Mandatsgebiet von 1947 kontrollierte.
Israel besetzte außerdem die syrischen Golanhöhen, die bis 1923 noch Teil des damaligen britischen Mandatgebietes Palästina waren, und die Sinai-Halbinsel (60.000 km²). Der Jom-Kippur-Krieg von 1973 hatte kleinere Grenzverschiebungen am Suezkanal und auf dem Golan zur Folge. Aufgrund des 1979 mit Ägypten geschlossenen Friedensvertrags wurde die Sinaihalbinsel bis 1982 zurückgegeben, während über den Golan ein weiterhin ungelöster Konflikt mit Syrien besteht.
Seit Beginn des Ersten Libanonkriegs im Jahr 1982 hielt Israel den südlichen Grenzstreifen des Libanon unter militärischer Besatzung. Diese Sicherheitszone südlich des Flusses Litani wurde im Mai 2000 geräumt.
1994 schloss Israel in der Washingtoner Erklärung mit Jordanien Frieden. Seitdem wurden der Gazastreifen und Teile des Westjordanlandes der Verwaltung der Palästinensischen Autonomiebehörde übergeben. Der endgültige Status dieser Gebiete steht nicht fest. Nach dem Abzug der israelischen Truppen und Siedler aus dem Gazastreifen 2005 umfassen die besetzten Gebiete eine Fläche von 7099 km², wovon Ostjerusalem (70 km²) und die Golanhöhen (1150 km²) nach israelischem Recht Gegenstand einer international nicht anerkannten Annexion geworden sind, während das Westjordanland (5879 km²; entspricht etwa der doppelten Fläche des Saarlandes) der Militärverwaltung untersteht. Quelle : Wiki
Translate
Translate
 
Darum geht es : Der UN-Teilungsplan für Palästina (1947) wurde von Israel akzeptiert, von den arabischen Staaten jedoch abgelehnt. UN teilt mal eben hier Länder^^ Und das andere Staaten da ausrasten voll zu verstehen.
Translate
 
+Jas Mil Dort steht mit diesem Hintergrund und das ist der Springende Punkt. Achja nur nebenbei bin Deutscher und Atheist. Muss man heute ja durchaus anfügen -.-
Translate
 
Herr Kleber sieht in dem "Interview" wirklich nicht gut aus. Er agiert durchweg wie ein Politiker, nicht wie ein der Neutralität und Objektivität verpflichteter Journalist. Und prompt war er auch von Anfang an in argumentatorischen Schwierigkeiten. Handwerklich was das ganz schlecht gemacht und so ist es dann ja auch ziemlich daneben gegangen. Ahmadinejad ist, ob man ihn mag oder nicht, ein kluger Mann, und seine Argumentationslinie fand ich auch nicht unclever ... !
Translate
Translate
 
Das Problem ist etwas ganz anderes - in unserer Gesellschaft wird es dann Problematisch wenn man etwas anderes gelten lassen soll als seine eigene Überzeugung. Da versagen alle westlichen Gesellschaften inkl. unserer. Das nicht ertragen können von anderen Ansichten & politischen Ausrichtungen als die eigene ist sowas von "Undemokratisch" wie nur irgendwas. Man mag keinen Gottesstaat gut finden weil man Atheist ist, man mag dinge anders sehen aber man kann nicht andere für Ihre Andersartigkeit "kriminalisieren" oder gar angreifen. Sorry aber jemanden seine Meinung aufzwingen ist kein demokratisches Verhalten. Und wenn ein Volk eine Bestimmte Regierung per Revolution gewählt hat so ist es dann eben. Man kann doch nicht versuchen diese dann zu Stürzen weil sie einem nicht Gefällt! Wenn der Nachbar Rosen pflanzt die Ihr nicht mögt könnt Ihr auch nicht einfach diese dann Ausreisen!
Translate
Translate
 
Herr Kleber, in einer Zeit der masssiven Demontagen von Bürgerrechten, gerade auch in Europa, in einer Zeit in der "unsere" Bundeskanzlerin alle Macht den Finanzjongleuren gibt und von "marktkonformer Demokratie" fabuliert, wirkt ihr Standpunkt sehr weltfremd und unbeweglich.

In einer Zeit in der die USA ihre Rechtsstaatlichkeit komplett aufgibt

http://www.sueddeutsche.de/politik/neues-anti-terror-gesetz-in-den-usa-obamas-suendenfall-1.1250109

und in der die Souveränität der europäischen Völker durch den ESM abgeschafft werden, werden die Aussagen des iranischen Präsidenten mehr als nur bestätigt.
Sie hatten keine Antworten, aber sie hatten Lügen:
Keine Demonstrationen in Deutschland/Europa werden niedergeknüppelt?
Da reicht ja schon gegen einen Bahnhof zu sein.
Von der Occupy Bewegung und deren Zerschlagung rede ich gar nicht.
Aber das haben Sie ja Minuten später selber gemerkt.

"Die Deutschen haben gegen den Schah von Persien demonstriert, dabei ist sogar ein Mensch gestorben"

Vergessen zu erwähnen haben Sie dabei, das die Staatsmacht diese Demonstrationen niedergeschlagen und Benno Ohnesorg erschossen hat.
Wie haben die Medien und das ZDF darüber damals berichtet?
Translate
 
Nach diesem Interview könnte Claus Kleber doch eigentlich Steffen Seibert ablösen.
Translate
 
Da hätte Claus Kleber auch in den Wald hineinrufen können dann hätte wenigstens etwas vernünftiges herrausschallen können
Translate
 
+Franziska Fischer ich glaube er spricht zu beginn ein gebet (was die überforderung des übersetzers erklärt, der es einfach ganz weglässt) xD
Translate
 
Ich finde auch,so wie ein paar post`s vorher schon, den Mann kann man irgendwo verstehen in manchen sachen ! Anderer seits muss einfach eine Lösung gefunden werden weil er tut sich und seinem, ach so stolzem land, keinen gefallen damit wenn er so weiter macht,geschweige denn der Welt.
Was ich für mich denke und meine Meinung ist: Dieses denken ist, sag ich mal, Typisch arabisch oder nicht?? Dickkopf hoch 6 :) (will jetzt aber nimand anpiss... oder so) aber das ist glaub ich die Mentalität ;)
Translate
 
Ohne dieses Interview bewerten zu wollen, stößt mir eine Sache ganz gewaltig auf: "Irans Behörden bestanden zunächst auf einem Live-Interview. Das ZDF setzte aber eine Voraufzeichnung und Einordnung durch und behält so die journalistische Hoheit."

Wen glaubt das ZDF hier wovor beschützen zu müssen?
Translate
 
also ich hätt klebers schon in den dunkelsten kerker gesperrt. sowas respektloses. und ganz ehrlich, egal ob man ihm glauben kann oder nicht. was den dreck am stecken angeht hat er 100% recht. der iran hat nichtmal 1% des drecks am stecken den usa + israel ihr eigen nennen. wenn die dem iran drohen sollten wir als vernünftige menschen genau diese regimes zur rede stellen.

und natürlich, sie werden alles offenlegen, damit die amis genau wissen wo sie ihre bomben hinsetzen müssen und den iran zu zerstören.
Translate
 
Die Perser haben etwas mehr geschichte auf dem Buckel als der westen.
Man ziehe in eine Wohnung zur miete neben einem haus, welches seit drei generationen im familienbesitz ein und versuche den bewohnern klar zu machen dass der gartenzwerg weg muss und die kinder falsch erzogen werden
Translate
 
Also der gefärhrlichste Mann der Welt hat Recht! In fast allen Punkten! Er will die Integrität seines Landes nach geltendem Recht! Ein Armutszeugnis an Unwissenheit von Claus Klebers. Der Islam steht nicht im Widerspruch zu den Menschenrechten. Ich denke der Iran ist eines der wenigen Ländern wo ich Asyl bekommen könnte.
Translate
Translate
 
Wenn schlecht vorbereitete Journalisten auf Menschen treffen, die sie schon immer mal was wichtiges fragen wollten...
Translate
 
wenn man den Dolmetscher auch mal verstehen würde.Man hört ja fast nur den Mullah reden.
Translate
 
Zu Juden, meine Generation hat damit nichts zu tun und er sagt wir und unsere Kinder müssen dafür zahlen. Das war damals ein Putsch!
Zu Israel kann man nur sagen das beim Staatsgebiet der Palistinenser die Besatzung beendet werden mus. Er sagt ja nur im Endeffekt das Palstina genauso ein Exxistenzrecht hat wie Israel.
Wenn man sich mit dem Inhalt des Korans beschäftigt, versteht man seine Aussage. Wenn man es noch genauer weiß dann weiß man das ein Friedensprozeß imj nahen osten, im Wege eines Dialoges, möglich ist. Jedoch blockiert Israel, geschützt durch die USA und Anhang.
Translate
 
Wieso hält sich der Westen nicht einfach aus diesem Konflikt heraus? Auf beiden Seiten sind Fanatiker an der Macht, keiner will nachgeben und den anderen vernichten. Meiner Meinung nach kann man da unten keinem helfen, denn Fanatiker kann man nicht belehren.
Translate
 
Schlechtes Interview von Klaus Kleber!

Klarer und verdienter Sieg von Ahmadinedschad.
Das macht leider nichts besser.
Translate
 
Hey +Xartion Noitrax, mich hat das auch interessiert, ob Ahmadinejad wirklich sowas gesagt hat wie "Israel von der Landkarte radieren" und "der Holocaust ist eine Lüge". Wie viele hier gemerkt haben, interpretieren die Übersetzer manchmal oder können einfach die Eigenart der Sprache nicht in einer anderen wiedergeben.
Da habe ich etwas über "Israel von der Landkarte radieren" gegoogelt. Mit der Vermutung das es aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Was nicht verwunderlich wäre, schließlich will keiner im Westen Ahmadinejad zuhören und wenn sie was hören sind es Wortfetzen, die dann nur noch von den Medien wiederholt werden.

Ahmadinejad zitiert: "Unser verehrter Imam hat gesagt, dass das Besatzungsregime einmal aus den Seiten der Geschichte verschwinden muss."

Übersetzer übersetzt: "Israel muss von der Landkarte ausradiert werden."

der Link: http://books.google.de/books?id=JbLeloX1P4YC&pg=PA189&dq=ahmadinedschad+rede&hl=de&sa=X&ei=ToZoT4CjCYWf0QXs-c2ACQ&ved=0CDUQ6AEwAQ#v=onepage&q=ahmadinedschad%20rede&f=false
Translate
 
also meiner Meinung nach ist der Präsident vollkommen im Recht.
Translate
 
Ahmadinedschad ist ein Mobbingopfer. Erinnert/Werdet euch mal bewusst wie gemoppte reagieren. Entweder lassen sie es über sich ergehen oder sie wären sich. In beiden Fällen geht es schlimm aus.
Translate
 
Ahmadinedschad ist sicher kein Mobbingopfer, im Gegenteil... So crude Ansichten wie er sie öffentlich äußert sind keines Präsidenten würdig.
Translate
 
Ich bin die #Generation von #Deutschen die seine #Kritik offen raus sagt. Auch gegen #Israel . Mein Opa hat das verbrechen mit begangen, meine Eltern mussten es mit ausbaden. Und ich bin frei davon. Die schuldigen sind sicher nicht die Kindeskinder der #Nazis .
Translate
 
Unschuldig am Verbrechen der Vorväter, verantwortlich für die Erinnerung der Nachkommen.
Translate
 
Erinnern wird sich jeder #Deutsche daran. Dafür wird gesorgt, wenn ich mir meine Geschichtsbücher anschaue. Da steht zu 60 -75% über dem 3 Reich und dem Holocaust drin. Und man soll so eine tat auch nicht vergessen. Damit man aus vergangenen Lernen kann. Was den Führern der Erde auch nicht Schaden würde.
Translate
 
Bei jedem Interview, welches ich von ihm gesehen habe, hatte ich das Gefühl, dass dort Spock mit seiner Logik argumentiert, aber der Moderator da nicht mithalten kann oder vielleicht auch nicht aus politischen Gründen darf. Doch wenn man sich andere Staatsoberhäupter anschaut, können sie sich leichter verkaufen und lassen sich auch auf Smalltalk ein und mit Smalltalk wird dann auch regiert. Und wenn du einen von den Fragst, ober sie mit Geschwafel die Welt kontrollieren können, wird mindestens einer von ihnen antworten: "Yes, we can."
Translate
 
Eberhard ich bin Deiner meinung, und dann alles nur wegen dem Oel ....
Und zu dem Herrn Klever, der für mich eine gesteuerte Marionette ...
Translate
 
Egal wer, wann , wie und wo. Die Notleidenden sind die Menschen wie du und ich, die nur versuchen ihre Familie zu ernähren. :-(
Translate
 
Warum versteht ihr nicht das der Iran, Israel nicht weiter das morden erlauben will und labert die ganze zeit von er will Israel zerstören. Genau in diesem Fall will er Menschen retten die von Israel verdrängt und ermordet werden. Zu dem Rest dieser Diskussion kann ich nur Kopfschütteln.
Translate
 
Warum bekennt sich dort niemand, offen und laut zum friedlichen nebeneinander und gegen Terrorismus. Warum sagt niemand laut und immerwieder "es muss ohne Gewalt und Waffen gehen!" man Lieder und hier nur, die sind Schuld und wir müssen gegen sie kämpfen. Schade diese Machthaber keine Lust auf Frieden haben. :-(
Translate
 
Wer mal besser verstehen will, worum es hinter den Kulissen wirklich geht - warum der Iran angeblich eine "Bedrohung der Stabilität" ist (bzw. was hier mit "Stabilität" gemeint ist) - dem kann ich nur einen Artikel von Noam Chomsky (von Vielen als der bedeutendste Intellektuelle unserer Zeit bezeichnet) empfehlen:
http://www.chomsky.info/articles/20100702.htm

Aber was kann und soll man in Bezug auf die Iran-Berichterstattung überhaupt noch glauben? In einer der Wikileaks veröffentlichten eMails von STRATFOR kann man lesen, dass ein israelischer Geheimdienstler vor einigen Monaten einem STRATFOR-Mitarbeiter gesagt hat, dass das ganze Gerede um einen möglichen Krieg gegen den Iran etc. letztlich seiner Einschätzung nach vor Allem Ablenkung sei:
- die Europäer vergessen die Finanzkrise ein bisschen
- denen USA kommt's auch gelegen, weil nicht nur Iran sondern auch andere "Achse des Bösen"-Länder in schlechtem Licht erscheinen
- und Israel attackiert währenddessen weitgehend unbemerkt (quasi im Windschatten der allgemeinen Iran-Diskussion) stattdessen Ziele in Gaza, Syrien und Libanon
http://www.wikileaks.org/gifiles/docs/185945_re-alpha-s3-g3-israel-iran-barak-hails-munitions-blast-in.html
Translate
Translate
 
+wirzwei schweiz Ehrlich gesagt würde es mich wundern, wenn sich die Machthaber auf allen Seiten nicht eh ständig offen, laut (und vor Allem medienwirksam) zum friedlichen Nebeneinander und gegen Terrorismus bekennen. Bekennen kann man sich schliesslich zu viel ;) Ich glaube auch nicht, dass diese Machthaber keine Lust auf Frieden haben - es ist ihnen einfach nur nicht ganz zu wichtig, weil 1) sie selbst im Kriegsfall gut geschützt sind und 2) Machthaber von einem echten oder vermeintlichen Krieg in der Praxis leider eher profitieren.

Letztlich sind Politiker auch nur Menschen wie Du und ich, und nicht zwingend schlechtere. Man kann das glaube ich eher mit Spieltheorie erklären, als damit dass die Politiker eben so schlecht sind.
Translate
 
Ich versteh nicht was ihr meint mit dem was er über den Holocaust sagt. Er sagt Israel benutzt den Holocaust um sich rechtfertigen zu können das sie "ihr" eigenes künstliches Land haben wollen. Aber kein Palästinenser kann was dafür was die Nazis damals gemacht haben, doch die einzigen die leiden sind die armen Palästinenser sie werden verdrängt und ermordet und wenn sie sich wehren sind sie Terroristen!!?? Also schaut euch das Interview nochmal an und versucht es wenigstens zu verstehen.
Translate
 
Ich habe versucht euch zu erklären was er damit meint aber ihr wollt nur das verstehen was ihr eben wollt. Mit der Lüge ist Israel an sich gemeint und nicht der Holocaust. Egal +Christian Siewert versteh du das was die Bild Zeitung schreibt, ich versteh das was er sagt.
Translate
 
+Franziska Fischer der Anfang vom Interview ist kulturell bedingt ein Zeichen des Respektes gegenüber den deutschen. Wem du so willst, betet er für das wohl der deutschen. Das ist wie bei uns “Hi na wie geht's. Hoffe als paletti...“ nur Ruin wenig länger.
aber das ist es ja . es fehlt die kulturelle übersetzung. als ich mir den Beitrag angesehen habe musste ich schon schmunzeln. Ich bin bilingual aufgewachsen (deutsch und iranisch) und verstehe daher dass es hier eine interkulturelle Kommunikations ebene gibt, die leider nicht übersetzt wurde.
Translate
 
So läuft das eben wenn man versucht einem deutschen zu erklären, was ein nicht deutscher(auch Ausländer genannt) versucht zu sagen. Aber Sie (du) +Christian Siewert verstehen ja unsere Kultur unsere Mentalität und Sprache besser wie ich. Applaus für Herrn Siewert der erste deutsche der uns versteht.
Translate
 
Ohne Worte... Eine Atombombe in den Händen der Mullahs... beängstigend.
Translate
 
Was soll man denn verstehen. Sein eigenes Volk versteht ihn doch nicht mal. Einer der seinem Volk vieles verwehrt weil erst unbedingt in die atomliga aufsteigen will kann man nicht verstehen.
Translate
Jas Mil
 
um den heißen brei reden ;) muss grad an unsere teflonkanzlerin denken
Translate
 
Leute, lasst euch doch nicht an der Nase herumführen!!
Erkennt ihr nicht, dass er den Fragen ausgewichen ist.
Er verdreht die Worte/ Wahrheit und lenkt die Schuld auf andere um sich selbst wiederum als friedliches und unschuldiges Opfer darzustellen.
Schaut genauer hin und lasst euch nicht täuschen!
Translate
 
+Murat Altintas ich welle gerade dass selbe wie du schreiben: ich habe dem Vortrag zweimal gesehen und ich verstehe auch den persischen Text. Aber ich kann die stelle in der amadinedschad den Holocaust verleugnet nicht finden. Und das ist was ich weiter oben auch schon gepostet hab: der kulturellen und vor allem sprachliche unterschied zwischen farsi und deutsch ist so gewaltig, das man es nicht direkt übersetzen kann. meiner meinung nach hat der übersetzer da völlig versagt. Die iranische Sprache arbeitet viel stärker mit metaphern und Redewendungen als die deutsche Sprache. Man Brauch einem bilingual aufgewachsenen Übersetzer der v.a. Im nachhinein übersetzt was er eigentlich meint. Ich werde mir das ganze morgen nochmal ansehen. Vielleicht ist es mir doch entgangen. ob man auch die original Aufnahme ohne Dolmetscher sehen kann?
Translate
 
+Martin Lichtblau sicherlich er ist genau so ein Politiker wie alle anderen auch. Dennoch seine Botschaft ist freundlich und offen für Gespräche. Und das waren Diktatoren in Syrien und co. lange nicht. Wie gesagt, die Kommunikation in den Gespräch ist sehr unvollständig, auf beiden Seiten. Außerdem geht der Reporter kaum auf die aussagen von aminadschad ein. ich hatte eh das Gefühl dass der Reporter irgendwie die Hosen voll hatte :-) Respekt, die Situation war am Anfang echt abgespannt, aber am ende haben sich beide lockerer verhalten und freundlich verabschiedet.
Translate
 
Und er hat zugegeben das sein Land Menschenrechts Probleme hat! Er gibt zu dass hierzu mehr Dialog der Länder untereinander nötig ist. Das haben aber auch westliche Experten bestätigt, zb dass der Terrorismus von 9/11 verstärkt wurde durch politisches verhalten, kommunikative Fehler der USA .
Translate
 
Ich wusste nicht, dass der Untersuchungsausschuß eigentlich geheime Staatsdokumente Irans veröffentlicht hat. Also wenn die Soveränität eines Staates so verletzt wird, kann ich die Haltung der iranischen Regierung gegenüber weitergehenden Inspektionen ihres Atomprogramms nachvollziehen. Entsprechend würde auch die USA reagieren, was man auch sehr schön im Fall von Bradley Manning und Wikileaks sieht.
Translate
 
Israel wurde 1948 Gegründet und seit dem gibt es unmass Sidlungsbau ,Vertreibung und so gesehen ein Völkermord an Palästinenser das Ist Fakt kann keiner widersprechen.Die Zionistische Politik die In Israel ausgeübt wird Ist der Teufel Höchstpersönliches Meisterwerk und Die Westlichen Medien müssen schweigen darüber dies Ist nur möglich wenn man Druckmittel hat und Mitleid bekommt .Sie Steuern die Westliche Politik wie Sie wollen siehe Irak Krieg auch angestiftet wurden von Der Israelischen Geheimdienste .So wird es auch den Iran ergehen .Ich hoffe nur das Iran sich wehrt .Die Ausage zum Holocaust,
er sagt :warum darf dort keine Nachforschungen Statt finden und warum es Strafe in Deutschland gibt und in anderen Länder wenn man das gegenteil als Meinung hat was Probiert man damit zu schützen und das letzte warum unsere Genaration dafür noch zahlen muss was unsere vorfahren gemacht haben und warum bekommt dann eine Gruppe in dem fall die Juden einen eigenen Staat in dem man andere Vertreibt, ermordet und besatzt hãlt mehr sagt er nicht .Schlauer Mann der die richtigen fragen und aussagen trifft .Was Auffählt ist das der Reporter immer ein Themen Wechsel prupt macht wenn gerechtfertigte fragen zum Holocaust kommt und zur Zionistischen Isreal Lobby mit der EU und USA kommen.Er sagt ja nur das Isreal weg muss aber nicht das die Juden sterben sollen .
Translate
Uli Mey
+
3
4
3
 
Es wird einmal Zeit über Israel ernsthaft zu reden. Ich verbinde israelische Politik nicht mit dem Judentum oder anderer religiöser Gruppierungen. Israel behandelt den Rest der Welt als Untergebene. Ja, ja, da macht sogar der Mr. Obama einen Rückzieher... Das empfinde ich als eine gefährliche Situation. Wenn die restliche Welt nicht endlich anfängt, Israel in die Schranken zu weisen wird das in naher Zukunft zu einem verheerenden Krieg führen.
Und jetzt werden auch noch U-Boote von Deutschland an die Israelis ausgeliefert. Na, TOLL! Und der Deutsche Steuerzahler subventioniert das alles noch mit Millionen, in Namen des Friedens... mir ist mehr als schlecht
u.m.
Translate
 
Uli du hast vollkommen recht das Geld zu nehmen um den Kriegstreibern zu Helfen finde ich auch nicht gut und die Politik Israels macht das momentan.
Translate
 
Israel hatte nie einen eigenen Staat dann führte sie jemand da hin Moses oder so und seit dem werden die einfach immer größer das Land wurde denen geschenkt und jetzt geht der Platz aus da reißt man einfach ein paar Häuser weg mach ich auch wenn ich keinen Platz mehr habe auf meinem Grund bestelle ich Bagger und lass das Haus meines Nachbarn abreißen und dann werde ich seine Familie wenn sie sich beschweren einsperren bei der Deutschen Regierung sagen das die Terroristen sind und sie in meinem Keller einsperren (so so ähnlich sieht das die Israelische Regierung ) und ist der größte unruhestifter im nahen osten
Translate
Uli Mey
 
Danke Momen, eine sehr gefährliche Sache mit den Übersetzungen. Ich sollte mich darauf verlassen können, dass eine gesprochene Stellungnahme korrekt übersetzt wird. Wie immer ein Irrtum. Hier, auf diesen Seiten kann eine Klarstellung erfolgen, veröffentlicht werden. Ich traue unseren Berichterstattern schon lange nicht mehr.
u.m.
Translate
 
+Momen Badghissy das stimmt, vor allem stelle ich mir das simultane übersetzen in einer solch angespannten Situation echt heftig vor. Und an manchen stellen merkt man auch das der übersetzter ziemlich zu knabbern hat. Da hilft auch kein rexona mehr ;-)
Translate
 
wenn es zum angriffskrieg gegen den iran kommt. ich gehe auf die straße!
ich möchte nicht den kleinen ahmed verteidigen. ich verteidige die iraner. die iraner werden schon selbst ihren machthaber stürzen. wenn sich die "west mächte" wieder einmischen, wird es immer einen üblen beigeschmack geben. aber aus i-einem grund ist die opposition doch nicht SO groß. ich weiß es ist schwer. aber die iraner müssen das unbedingt selbst lösen. ihr habt es schon einmal geschafft, als die westmächte sogar den machthaber unterstützen! ich kenne die verhältnisse nicht genau. aber anscheinend ist es so.


der mann mag pressefreiheit und co nicht ok. er ist sicherlich auch ein mörder. aber man soll bitte erst vor der eigenen haustür kehren! 95% seiner aussagen sind doch völlig richtig und belegbar.
Translate
Translate
 
Ich finde es schade, dass ich kein iranisch kann und ihre Kultur nicht kenne sowie die deutsche. Wäre ich dazu fähig, könnte ich beide Länder besser verstehen. Ich verstehe z.B. russisch und ihre Kultur. Dabei fallen mir auch Unstimmigkeiten in der Übersetzung und im Verständnis bei den Medien auf. Ich denke das selbe trifft auch in diesem Interview zu. Jede Partei vertraut auf den Übersetzer und der macht das auch nur so gut er kann. Bei so einer Kommunikation kann viel verloren gehen.
Translate
 
+Je Arcanum Wenn Sie nicht verstehen, warum der Iran Atomkraft will - und warum in dieser Frage übrigens quasi das gesamte iranische Volk und auch sämtliche Gegenkandidaten der gleichen Meinung sind - dann haben wohl eher Sie bislang an Bildung in gewissen Bereichen etwas gespart. Das würde auch den "die brauchen doch keine Atomkraft, die haben doch Öl"-Unsinn erklären.

Hier nur einige Gründe:
- Öl ist mittlerweile ein äusserst knappes Gut. In spätestens ein paar Jahrzehnten wird einfach keins mehr da sein, die Iraner werden aber trotzdem noch Strom brauchen. Uran hat der Iran hingegen in vergleichsweise grossen Mengen...

- Schon seit Jahrzehnten trägt die iranische Wirtschaft grossen Schaden durch harte und teilweise äusserst fragwürdige Sanktionen gegen bestimmte, für die iranische Wirtschaft essentielle Waren. Das hat dem Iran im Laufe der Zeit eines klar gemacht: Letztlich sind wir auf uns selbst angewiesen; bei Dingen die für das Wohlergehen des Staates essentiell sind - wie eben der Energieversorgung - dürfen nicht von anderen Ländern abhängig sein. Denn sonst wird man genau diese Dinge mit Sanktionen belegen, weil man weiss dass wir da verwundbar sind. Genau das ist auch der Grund, warum der Iran darauf besteht, den gesamten Herstellungssprozess von Atomstrom (inklusive auch der Urananreicherung) im eigenen Land Uran durchzuführen zu können (was auch völlig im Einklang mit dem NPT steht).

- Atomkraft ist für die Iraner quasi DAS technologische Prestigeprojekt, auf das das ganze Land stolz ist.

- Öl zur Stromerzeugung ist generell eine eher blöde Idee.

Wozu braucht Deutschland eigentlich irgendwelche anderen Energiequellen als Kohle? Kohle ist schliesslich noch immer genug da!
Translate
 
+Akim Sammkat Es geht nicht um die Atomkraftwerke und Atomstrom,
sondern darum, dass der Iran einen kompletten Rohstoffkreislauf haben möchte.
Den hat auch Deutschland nicht und der ist für den Betrieb der AKWs auch nicht notwendig.
Nur 8 Länder weltweit betreiben Anreicherungsanlagen.
Nur 7 Länder weltweit betreiben Wiederaufbereitungsanlagen.
Das sind die beiden kritischen Punkte.

Das ökonomische Argument zieht auch dahingehend nicht, weil um den wirtschaftlichen Schaden aufzufangen, der durch die zusätzlich wegen der Atompolitik verhängten Sanktionen entstanden ist, müsste der Iran 100% AKW Strom auf Jahrzehnte produzieren.

Das Autarkie Argument bricht in dem Moment zusammen, in dem man für seine Autarkie einen Krieg in Kauf nimmt.
Auch hier wird völlig irrational gehandelt.

Es bleiben also nur zwei Möglichkeiten.
Entweder der Iran ist zu stolz und will lieber untergehen als auch nur einen Zentimeter zurück zu weichen.
Oder der Iran will zumindest die Option der A-Bombe haben.
Translate
Translate
 
Hat niemand gesagt.... Achtet China, Russland oder Saudi-Arabien die Menschenrechte ?! NEIN aber sie sind unsere BIG- Handelspartner. Nein, Nein hier geht es schon LANGE nicht mehr um Menschenrechte... sondern allein um Wirtschaftliche und Ressourcen basierte Interessen. Wenn es nach Menschenrechten gehen würde, würde der Amerikaner was gegen Nordkorea tun wo die Menschen gerade verhungern oder in Syrien schon lange eingegriffen haben, trotz veto.
Translate
 
Gegen Iran wird auch nichts passieren , da China,Indien und Russland mit dem Iran eine innige Handelsbeziehungen hat. Und das werden sie sich nicht von der USA kaputt machen lassen (Öl und wertvolle Erden)
Translate
 
+Philipp Kählitz Eventuell haben Sie mein Posting nicht komplett gelesen, oder wir reden einfach gerade aneinander vorbei:
Für Deutschland ist es in keinster Weise nötig, den gesamten Produktionsprozess selbst durchzuführen - da haben Sie völlig Recht!

Aber warum? Weil Deutschland wie viele Staaten keine Angst haben muss, durch diebezügliche Sanktionen lahm gelegt zu werden. Unsere Verbindungen zu den USA sind trotz kleinerer gelegentlicher Unstimmigkeiten bestens.
Das sieht beim Iran völlig anders aus: Die haben nun mal (genau wie z.B. auch Kuba etc.) im Laufe der letzten Jahrzehnte die schmerzhafte Erfahrung gemacht: Wer sich dem Willen der USA nicht fügt, der wird mit Sanktionen/Importverboten bestraft, die solche Waren betreffen, die so essentiell sind, dass deren Fehlen die Wirtschaft quasi zum Erliegen bringen.

Wenn der Iran also zur Anreicherung der Brennstäbe also auf das Ausland angewiesen wär, dann würde man genau da ansetzen um - wegen was auch immer - Druck auf ihn zu machen: "Wie, Du machst das und und das nicht? Na dann: Keine angereicherten Brennstäbe mehr für Dich! Mal schauen, wie Du jetzt Deine Atomkraftwerke betreiben willst..."

Daher sind die Iraner zur Erkenntnis gekommen: Wir müssen unsere Abhängigkeit vom Ausland so gering wie möglich halten. Letztlich ist "der Westen" zu einem seeehr grossen Brocken für das Verhalten des Irans in dieser Frage mitverantwortlich.
Translate
 
+Je Arcanum Sie haben Recht dass da hinter den Kulissen eine ganze Reihe von Interessen eine Rolle spielen. In der internationalen Politik gibt es nie nur den einen einzigen Grund.

Die vermeintliche Bedrohung eines atomar bewaffneten Iran ist allerdings ein eher geringer Grund. Wenn Staaten Atomwaffen haben wollen, dann in erster Linie zur Abschreckung potentieller Angreifer: Wer die Bombe hat, wird nicht angegriffen. Dass das tatsächlich ein wesentlicher Gedanke ist, konnte man z.B. an dem Angebot sehen, das die USA vor einiger Zeit allen Nicht-Atomwaffen-Ländern gemacht haben: Wenn sich diese Länder verpflichten würden, darauf zu verzichten nach Atomwaffen zu streben, dann würden sich die USA im Gegenzug verpflichten, diese Länder nicht mit Atomwaffen anzugreifen. Nun ist das eh schon ein recht laues Angebot, in Anbetracht der Tatsache dass sich die USA trotzdem das Recht vorbehalten haben, diese Länder mit anderen Waffen anzugreifen.

Und doch hat man interessanterweise den Iran ganz explizit von diesem "Angebot" ausgenommen. Warum bitte, ausser wenn man Angst hatte dass der Iran dieses Angebot tatsächlich hätte annehmen können?
Wenn man tatsächlich grosse Angst hätte, dass Staat XY die Atombombe will, würde man dann nicht gerade diesem Staat Angebote machen, die ihn bewegen sollen davon Abstand zu nehmen?
Translate
 
+Je Arcanum In gewisser Hinsicht ist Ahmadinejad nun mal tatsächlich ein Mobbingopfer: Er wird völlig anders behandelt und viel kritischer beurteilt als andere Politiker.
Nur bedeutet das natürlich keineswegs, dass Ahmadinejad "der Gute" ist, man kann ihm einiges völlig zu Recht ankreiden! Der Iran ist beispielsweise kein Musterstaat was Menschenrechte betrifft, das ist völlig klar. (Dass Ahmadinejad auf so etwas aber auch nur einen begrenzten Einfluss hat, weil beispielsweise Khamenei viel mächtiger und konservativer ist, steht auf einem anderen Blatt...)

Und gerade seine Behandlung in den westlichen Medien ist oftmals wirklich eine Frechheit, weil dort häufig gezielt versucht wird ihn durch Halbwahrheiten, Falschübersetzungen, aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten etc. in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen. Ich glaube viele Leute merken das, spüren, dass man bei Ahmadinejad völlig andere Masstäbe ansetzt als bei anderen, teilweise viel übleren Politikern, und viele empfinden das - zurecht! - als irgendwie unfair, was dann sogar ein gewisses Mitgefühl oder gar eine gewisse Sympathie hervorruft.
Translate
Translate
Add a comment...