Profile

Cover photo
Wolfgang Stief (stiefkind)
Works at sys4 AG
Lives in Tittmoning
704 followers|2,443,276 views
AboutPostsPhotosReviews

Stream

 
Es ist wieder Funkausstellung. Und alle so: gähn.
 ·  Translate
5
Jürgen Erhard's profile photoRalf Ertzinger's profile photo
2 comments
 
Was aus dem WLAN kommt. 
 ·  Translate
Add a comment...
 
Digitale Transformation. Als wäre die Welt die letzten 30 Jahre zu 100% analog gewesen. Ihr Spinner. #podcast
 ·  Translate
7
Florian Sokoll's profile photoArmin Kunaschik's profile photoNils Magnus (L14 Oxycryocrypt)'s profile photo
3 comments
 
Ich finde den Begriff eigentlich auch ganz gut. Er sagt ja nicht, was hier transformiert werden soll und baut daher auch keinen Allumfassendheitsanspruch ein, den ich bei anderen Konzepten oft anstrengend finde ("damit ändert sich alles für alle").

Mit Rechenzentrumsbetrieb hat das in meinen Augen gar nichts zu tun, außer, dass man eines braucht, um eine digitale Transformation von einem Geschäft, einer Idee, eines Prozesses oder einer bislang noch nicht digital vorliegenden Anwendung vorzunehmen.

Klar, man kann natürlich ewig bei seinem Mail-, Druck-, File- und Webserver  stehenbleiben und diese Dienste zum x-ten Mal neu organisieren, aber ich wage die kühne These, dass diese Themen heute mehr oder weniger einfach funktionieren.

Abläufe heute zu modernisieren, die früher latent nervig waren, aber die man mangels Alternativen für gegeben hingenommen hat, das finde ich eine spannende Angelegenheit. Klar, schießt da immer mal jemand über's Ziel hinaus, aber prinzipiell bin ich froh, dass wir in spannenden Zeiten leben.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Wenn ihr das nächste Mal einkaufen geht, passt auf, dass der Einkaufswagen nicht zu schnell wird...

Mit speziellem Gruß an +Jens Unterkötter, der immer viel Spaß an Blechschäden hat.
 ·  Translate
2
Add a comment...
 
Vorhin beim Grillen: Klüver Weizen. Auch Preissn Nordlichter können Weißbier. Und sogar ziemlich gut. Prost. #abenteuerbier #biervielfalt
 ·  Translate
3
Add a comment...
 
Mitbringsel von der Bayerischen Landesausstellung Bier, wo wir gestern waren: Schneider Weiße Tap 6, ein Weizendoppelbock, den wir heute als Balkongrillaperitiv verkosten. Gebraut 2012, und dann ein paar Jahre im Holzfass gereift. Ich finde, das Bier schmeckt hervorragend und vor allem überhaupt nicht bockig. Die 8,2 %vol Alkohol werden natürlich irgendwann mal hinterfotzig. Prost. Und weil wir's heute an anderer Stelle schon von abgelaufenem Bier hatten: midestens haltbar bis 1.8.2020 :-) #abenteuerbier
 ·  Translate
10
1
Dariusz Hildebrandt's profile photoWolfgang Stief (stiefkind)'s profile photoMartin Gerhard Loschwitz's profile photo
7 comments
 
Aventinus gibt es bei Getränke Hoffmann...
 ·  Translate
Add a comment...
 
Und so schaut das aus, wenn jemand mit einem ausgewachsenen Analog-Synthie echte Musik macht. Such' da mal diese eine schiefe Note ;-) #rocknroll
 ·  Translate
Sieh dir dieses Instagram-Foto von @factmag an • Gefällt 1,185 Mal
8
Add a comment...
7
Christian Rex's profile photoWolfgang Stief (stiefkind)'s profile photoMartin Gerhard Loschwitz's profile photo
4 comments
 
+Wolfgang Stief Minuten, mein Lieber, Minuten!
 ·  Translate
Add a comment...
In his circles
358 people
Have him in circles
704 people
Yawar Abbas's profile photo
Janelle Geisler's profile photo
Christian Dirnhofer (Dirnei)'s profile photo
Aron Homberg's profile photo
Vladi SIGMUND's profile photo
Juergen Unger's profile photo
Florian Gopp's profile photo
Omnium Travel Guatemala's profile photo
Stefan Marx's profile photo
 
 ·  Translate
6
1
Armin Kunaschik's profile photoPatrick Koetter's profile photoWolfgang Stief (stiefkind)'s profile photoJohannes Schlüter's profile photo
6 comments
 
Bäckereien, Metzgereien etc. verliest Du ja auch in de Stadt. (wobei ich hoffe, dass da jetzt langsam peak-Aufbackbäcker erreicht ist und sich das wieder wendet)
Lebensmittelläden an sich sehe ich wieder mit der (im großen und ganzen) größeren Mobilität der Leute. Wenn es für einen großen Teil der Leute möglich ist den Wocheneinkauf im goßen Markt im Gewerbegebiet zwei Orte weiter zu machen. Da fallen dann die kleinen Läden natürlich hinten runter und damit die Leute, die eben nicht diese Mobilität haben.
Ob es früher mehr Kindergärten gab weiß ich nicht (bei mehr Kindern, wo Mutter zu Hause ist und die draußen spielen dürfen waren weniger notwendig) Schulen, Krankenhäuser, ... waren aber Opfer der Neoliberalen Agenda der letzten Jahrzente. Das bricht aber zur Zeit auf. Ich glaube zwar nicht dran, aber vielleicht ist ja was dran und Seehofer zieht es durch und trägt Merkel nicht weiter, dann haben wir ne Chance, dass sowohl die Union als auch die SPD wieder anfangen Positionen zu suchen und Konzepte zu diskutieren .... mal sehen ... mit Brexit und AfD wären ja genug Anreize für ernsthafte Themen da. Aber vermutlich kommt bei der nächsten Wahl Schwarz-Grün mit Merkel und dann in 5 Jahren Schwarz-Dunkelrot, dann hat die Union alle durch ... :p
 ·  Translate
Add a comment...
 
Nach Craft Beer dann jetzt Craft Grass.
 ·  Translate
5
1
Patrick Koetter's profile photo
 
Ein Artikel über Gras von Krautreporter hat auch einen gewissen Witz.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Metallica — Master of Puppets (1986). Manche Songs sind auch nach dreißig Jahren noch zeitlos. #rocknroll #metallica
 ·  Translate
5
Jürgen Erhard's profile photoWolfgang Stief (stiefkind)'s profile photoSebastian N.'s profile photo
5 comments
 
Ok, da war ich noch schmale sieben Jahre alt. Von dem her wusste ich noch nicht wie das zu der Zeit im niederbayrischen Outback war. 😉
 ·  Translate
Add a comment...
 
Wir waren gestern in der Bayerischen Landesausstellung Bier in Aldersbach. Schön gemacht, und selbst wenn man schon viel über Bier und Bierkultur weiß, nimmt man doch noch das eine oder andere daraus mit. Und bei schönem Wetter kann man im Klosterhof allerlei bayerisches Bier verkosten, das man sonst eher schwer im Getränkemarkt bekommt. Wer wirklich nur verkosten will, kriegt alle Biere auch in übersichtlichen 0,1l-Glaserln.

Die Ausstellung läuft noch bis Ende Oktober.
 ·  Translate
9
Add a comment...
 
Ich wusste, dass es sog. Kastenläufe gibt: Zweierteams laufen mit einem Tragerl Bier eine bestimmte Strecke ab, Gewinner ist, wer als erstes mit einem leergetrunkenen Tragerl ins Ziel kommt (https://de.wikipedia.org/wiki/Kastenlauf). Mir war bis gestern völlig unbekannt, dass es auch Bierkistenrennen mit motorisierten Biertragerln gibt (http://www.all-in.de/nachrichten/reportage/sport/Bierkistenrennen-in-Kaufbeuren-Wenn-aus-Getraenkehaltern-Rennwagen-werden;art30846,1201751). In der Bayerischen Landesausstellung Bier gab es ganz am Ende der Ausstellung so ein motorisiertes Tragerl zu besichtigen, dort habe ich das erste Mal darüber gelesen... #abenteuerbier  
 ·  Translate
2
Gabe Krabbe's profile photo
 
Bevor ich das hier las, wäre ich weder auf das Laufen noch auf das Fahren gekommen. Nachdem ich es gelesen habe, war es irgendwie schon immer selbstverständlich, daß es beides gibt.
 ·  Translate
Add a comment...
People
In his circles
358 people
Have him in circles
704 people
Yawar Abbas's profile photo
Janelle Geisler's profile photo
Christian Dirnhofer (Dirnei)'s profile photo
Aron Homberg's profile photo
Vladi SIGMUND's profile photo
Juergen Unger's profile photo
Florian Gopp's profile photo
Omnium Travel Guatemala's profile photo
Stefan Marx's profile photo
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Tittmoning
Previously
München - Regensburg - Zürich - Traunstein
Contact Information
Work
Email
Story
Tagline
open minded geek and engineer
Introduction
unix and enterprise storage geek, searching for a better world, interested in life, universe and everything.

stiefkind, enlightened. of course.

I'm fluent in English but prefer writing in my native language, as pointed out by Eric S. Raymond in How To Become A Hacker. My native language is German, Bavarian idiom.
Work
Occupation
Erklärbär as a Service - Bayerisch by Nature
Skills
Reden, Rechtschreiben, IT-Zeugs
Employment
  • sys4 AG
    Consultant, Associate, 2012 - present
    Kümmerer
  • Ingenieurbüro Wolfgang Stief
    Dipl.-Ing. (FH), 2011 - present
    Erklärbär
  • Computermuseum München
    Team Member
    Wurschtler
  • ReWiG München
    IT-Team
  • German Unix User Group (GUUG) e. V.
    Vorstand
    Chef
  • best Systeme GmbH
    Senior System Engineer, 1998 - 2011
    Mädchen für vieles
Basic Information
Gender
Male
Other names
stiefkind, w.stief
Public - 3 weeks ago
reviewed 3 weeks ago
Gemütliche Wirtschaft, freundlicher Service, gutes Bier und günstiges Essen das schmeckt. Wir fahren öfter mal die B299 und wenn es zeitlich passt, bleiben wir immer zum Essen hier stehen.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Weihnachtsmenüs sind selten vegetarisch, trotzdem bekam meine Frau spontan einen kreativen vegetarischen Hauptgang, der auch prima zum Rest des Menüs passte. Hier essen ist nichts für Eilige, dafür wird man im Gegenzug auch nicht gehetzt. Wir haben die zwei Stunden in dem kleinen Gastraum sehr genossen und fühlten uns sehr zuvorkommend umsorgt.
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
11 reviews
Map
Map
Map
Wir kommen hier gelegentlich zum Frühstücken her. Angenehm entspanntes Ambiente, zuvorkommender und freundlicher Service, kreative aber nicht überdrehte Küchenideen, und man verwendet dort regionale Zutaten. Genug Pluspunkte für fünf Sterne.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Wir waren vier Wochen nach Eröffnung für eine Woche dort eingemietet. Ein paar Sachen liefen noch nicht so ganz rund, was aber dem Service und der Freundlichkeit keinen Abbruch tat. Das Frühstücksbuffet ist umfangreich, die Zimmer sauber, die Gänge hell. Als ich bei der Ankunft den Hamburgerbrater im Erdgeschoss gesehen habe, hatte ich kurz Angst vor Pommesfettduft im ganzen Haus, aber da war genau nichts zu riechen. Auch nicht bei offenem Fenster zum Neumarkt hin. Wenn ich wieder mal in Dresden zu tun habe, werde ich das Star Inn Premium sicherlich wieder mit in die Auswahl einbeziehen.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
Lecker Essen, große Portionen und auch nicht nur Kartoffeln. Das alles relativ günstig. Freundlicher und flinker Service und von der A13 auch sehr einfach zu finden. Wir waren auf der Durchreise, suchten was abseits des Autobahnraststättenessens und waren sehr zufrieden mit unserer Wahl. Vorsicht: Von 14h bis 17:30h ist zu und um 22h machen sie zu.
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago