Profile cover photo
Profile photo
WKC Germany
29 followers -
Der Sportverband für Kickboxer mit Zukunft
Der Sportverband für Kickboxer mit Zukunft

29 followers
About
Posts

Post has attachment
1. KADERLEHRGANG MIT TEILNEHMERREKORD


Beim ersten Kadertraining / Trainingstag in diesem Jahr, in allen Disziplinen und Altersstufen, konnten wir 109 Teilnehmer zählen. Obwohl der Lehrgang auf einen Sonntag angesetzt war, fanden unsere Mitglieder und Freunde aus ganz Deutschland den Weg nach Neuwied. Gerade unser Formen-Kader wächst stetig und die Bundestrainer Kayhan Gülmez, Stefan Doersch und Ioannis Kirillu arbeiteten mit ihren Schützlingen sehr zielorientiert und professionell, nicht nur bei den unterschiedlichen Formen und Gruppenanalysen, sondern gerade auch im theoretischen Bereich.

Auch im Leichtkontakt und Pointfighting zeigten unsere Teilnehmer gute Leistungen, während sich die Bundestrainer entsprechende Notizen für die kommenden Lehrgänge machten. Erstmals wurden auch hier theoretische Unterrichtseinheiten vorgegeben, die hier allerdings noch nicht in vollem Umfang genutzt wurden. Diese Selbstkritik ist auch bei der großen Teilnehmerzahl angebracht und wird bei den kommenden Kadertreffen entsprechend verändert. Die genaue Ausarbeitung obliegt den Bundestrainern der jeweiligen Disziplin.

Im praktischen Teil wurde ausschließlich und über 3 Stunden nur gekämpft, bewusst wurden diesmal technische Einheiten weggelassen, um sich von jedem einzelnen Teilnehmer über einen längeren Zeitraum und mit wechselnden Partnern, ein Bild machen zu können. Denn erst über mehrere Stunden, kann man wirklich die Entwicklungsstufe, Stärken und Schwächen sowie die Techniken / Taktiken und deren Anwendung und Umsetzung im Kampf erst gut und differenziert einschätzen.

In diesem Jahr wird die WKC Germany einen guten und leistungsstarken Kader in allen Altersstufen für die WM stellen können. Neben dem gut aufgestellten Formenkader um die Freestyler von Hans Kautz, Stefan Doersch und Kim Brüning wird Kayhan Gülmez mit seinen Schützlingen im Softstyle wieder um Titel und Podiumsplätze kämpfen, Romano Krause und Ioannis Kirillu bilden die Teams im Hard- und Koreanstyle. Der Leichtkontakt-Kader wird 2018 alleine 40 Teilnehmer zählen, so unsere Bundestrainerin Svenja Reimers - hier u. a. wieder mit den starken Fightern von Tatami-Art Hannover.

Die White Dragons oder die KSS Baars aus Lübeck, die KSS Schwäbisch Hall von unserem Bundestrainer Andreas Fischer aber auch die starken jugendlichen Kämpfer des Taunusfighters e.V., die schon bei den Qualifikations-Turnieren und eben auch beim Lehrgang überzeugen konnten. Im Pointfighting geht diesmal z. B. auch Emilia Tischer vom KSZ Hanewald an den Start oder auch Steffen Hahn vom Team Nordseefighter, der bei der letzten WM Teilnahme immerhin Bronze gewann. Verstärkt wird unser Team von Mitgliedern der ICO Germany. Die Auswahl stellen unsere erfahrenen Bundestrainer Jens Borucki und Holger Volz zusammen.

Was wohl einmalig ihm Rahmen einer Kooperation sein wird, natürlich werden auch hier alle Vorgaben seitens der jeweiligen Verbände schon vorab erfüllt. Das Niveau in der WKC World gehört gerade im Pointfighting zu dem höchsten überhaupt in den verschiedenen Kickbox-Verbänden - und dem möchte sich unser Kooperationspartner und Freund Winfried Raithel mit seinem Team gerne stellen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Teamfights. Der 2. Lehrgang findet am 02.06.2018 in Nürtingen zusammen mit Roland Conar und Martin Kilgus als Referenten statt.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
19.04.18
6 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
BRONZE für das KWON JUGENDTEAM beim WAKO Europa-Cup

Das KWON Jugendteam startete in der Besetzung mit Alisha Omeragic, Rebecca Anderson und Dawid Gawanda beim WAKO Europa-Cup in Kroatien. Alisha Omeragic startete in der Klasse der weiblichen Junioren -60 Kg und gewann ihr Viertelfinale gegen Biba Frosi aus Griechenland. Im Halbfinale musste sich unsere Kämpferin der starken Italienierin Martina Satorato dann aber doch geschlagen geben. Verdient, der erste Podiumsplatz für Alisha auf einem internationalen WAKO Turnier der Spitzenklasse. Teams aus 19 Nationen mit mehr als 1100 Starts machen diesen Event schon seit einigen Jahren zu einem festen Bestandteil der offenen Turniere des WAKO Verbandes in Kroatien. Und bei einem so großen Starterfeld mit 3 angetretenen Kämpfern unseres noch jungem KWON Teams gleich 2 Podiumsplätze zu gewinnen, ist schon eine tolle Leistung.

Auch Rebecca Anderson gewann die Bronzemedaille, sie ging mit ihren schnellen Kicks in der Klasse -65 Kg an den Start und musste sich im Halbfinale auch einer Kämpferin aus Italien geschlagen geben. Rebecca bestätigte aber durch diese Medaille ihre Platzierung vom Vorjahr bei den Irish Open und zeigt einmal mehr, dass mit ihr zu rechnen ist. Dawid Gawenda konnte sich in einer sehr stark besetzten Jugendklasse -63 Kg bis ins Achtelfinale vorkämpfen und gewinnt hier gegen einen Kämpfer aus Slowenien. Im Viertelfinale traf er dann auf Martin Balint aus Ungarn vom Kirally Team. Dawid machte einen guten Kampf und unterlag nur denkbar knapp dem Top-Athleten und amtierenden Junioren-Weltmeister der WAKO, der auch bei diesem Europa-Cup Gold gewann.

Krönen konnte Team-Coach Holger Volz den Erfolg unserer Fighter. Neben der guten Betreuung der KWON Team-Mitglieder vor Ort, startete Holger auch selbst in der Mastersklasse und erkämpfte sich u. a. über den Sieg über Robert Dobronya den Einzug ins Finale. Hier unterlag Holger dem Italiener William Zanatta in einem spannenden Finale. Aber eine Lehrstunde der Extra-Klasse unseres Coaches für die jungen Teammitglieder, dass man mit hohem Alter auch noch schnelle Techniken haben kann. Teammanager Tobias Horn ist mit den Erfolgen, gerade zum Auftakt der ja noch jungen Saison bereits sehr zufrieden. Unsere 2 Bronzemedaillen können sich bei einer so starken Konkurrenz wirklich sehen lassen. Und im März tritt dann das KWON Jugendteam fast geschlossen bei den Irish Open in Dublin an, hier auch erstmals im Teamkampf bei der WAKO.

Wir bedanken uns bei unserem Ausrüster und Sponsor, der KWON KG, namentlich Herrn Edmund Schramm, der dieses Team erst ermöglicht hat. Danke auch an Holger Volz, unserem Team-Coach vor Ort, der unsere jungen Kämpfer optimal vorbereitet und betreut hat.
Photo
Add a comment...

Post has attachment


KWON - JUGENDTEAM


Das KWON Jugendteam nimmt Kurs auf die anstehenden Herausforderungen 2018 und konnte bereits mit ersten Erfolgen auf sich aufmerksam machen. Teammanager Tobias Horn hat mit seinem Trainerteam eine optimale Auswahl an Talent, Können und Erfahrung von jugendlichen Pointfightern zusammenstellen können. Die Anforderungen beim Auswahlverfahren im September waren sehr hoch und viele Jugendliche wollten natürlich die Chance nutzen, Teil eines gesponserten Teams mit großem Namen zu sein. Geschafft haben es am Ende 6 Jugendliche Talente zwischen 13 und 16 Jahren. Sie bilden den Kern des KWON Jugendteams mit 2 zusätzlichen „Kids“ als Ersatz.


Unsere Coaches Holger Volz, Ralf Kleff und Pierre Polini konnten ihre Schützlinge neben dem gemeinsamen Lehrgang in Rannungen bereits bei der Deutschen Meisterschaft der WKU und der ISKA sowie bei weiteren, internationalen Turnieren in Aktion sehen, die Premiere des gesamten Teams erfolgte kürzlich bei der Deutschen Meisterschaft der WKC in Neuwied. Die Erfolge sprechen schon jetzt für das Team. So konnten die Mitglieder der KWON Jugendauswahl bereits neun Deutsche Meistertitel der Verbände WKU/ISKA/WKC gewinnen, zwei World-Cup Siege und den Gewinn des Deutschen Meistertitels als Team in der Altersklasse -17 Jahre. Auch stellt das Jugendteam schon zwei Grand Champion-Siege.


Neben den Erfolgen auf der Matte ist aber besonders die Harmonie untereinander und der Umgang miteinander zu bewerten. Hier haben sich die Jugendlichen und die verantwortlichen Erwachsenen, innerhalb kürzester Zeit zu einem echten Team zusammengefunden. Keine interne Konkurrenz oder Missgunst gegenüber einem anderen Teammitglied. Wir sind uns sicher, mit Sophie Keita, Rebecca Anderson, Alisha Omeragic und Dawid Gawenda, Gabriel Engraf und Marlon Schütze die richtige Wahl getroffen zu haben und die Kids sind sich natürlich auch dessen bewusst, dass Förderung und Leistung voneinander abhängig sind, um auch in Zukunft weiter als KWON Jugendteam auftreten zu können.


Der Ehrgeiz und Trainingsfleiss sowie der Zusammenhalt des noch sehr jungen Teams zeigt aber schon jetzt allen Verantwortlichen, dass hier eben nicht nur der Wille zählt. Zwei unserer Mitglieder kämpfen bereits im Februar in Kroatien bei einem World-Cup, das gesamte Team tritt dann im März bei den Irish-Open, dem größten Kickbox-Turnier Europas an. Wir drücken unseren Kids für das kommende Jahr die Daumen und bedanken uns schon jetzt bei unserem Sponsor, der Firma KWON KG für die großzügige Förderung von jugendlichen Talenten in unserem Sport. Nur durch diese nachhaltige Förderung sind die Teilnahmen an europaweiten Turnieren und Lehrgängen überhaupt möglich.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
WKC German Medal Challenge 2017 - Kurzbericht:

Unser Verband richtete erstmals die German Medal Challenge in Weissenthurm / Rheinland Pfalz aus. Gastgeber war unser Kooperationspartner Marco Cicatiello mit seinem Red Dragons Team Neuwied, dem wir bereits an dieser Stelle für seine herausragende Arbeit vor-, aber vor allem auch während des Turniers danken möchten. Trotz der späten Terminierung unserer Meisterschaft am Ende einer langen Saison, welches durch die zahlreichen Belegungen der von uns in Frage gekommenen Hallen an einem eigentlichen Wunschtermin mit begründet ist, fanden gut 400 Teilnehmer aus 4 Nationen, aber vor allem Mitglieder sämtlicher großen Verbände und Teams, mit insgesamt 521 Starts ihren Weg nach Weissenthurm. Dass gerade Kämpfer aus verschiedenen Verbänden und Nationen aufeinander treffen, wertet jedes Turnier natürlich klar auf und auch in diesem Jahr waren wieder Kämpfer aus Frankreich, Belgien und Dänemark bei unserer Challenge vertreten. Besonders aber die Vielzahl der teilnehmenden Schulen, nämlich ganze 78 - stellt für unseren Verband einen neuen Rekord dar.

Zu einem gelungenen Event gehören neben dem Ablauf und einer gewissen Anzahl an Teilnehmern aber auch ein hohes Niveau der Athleten. Und das war in nahezu allen Disziplinen und Altersklassen tatsächlich auch gegeben. Neben der Supertalent-Teilnehmerin Samira Kindermann aus Duisburg (Team Samonte) zum Beispiel, die ihre Extraklasse in den Formen-Wettbewerben auch unter Beweis stellte und sich den 1. Platz nach einem super Finale mit unserer WKC Vize-Weltmeisterin Hanna Simon aus Oldenburg (SAS Varel) sicherte, standen auch mehrfache World-Cup Sieger oder Weltmeister anderer Verbände und die Mitglieder verschiedenster gesponserter Teams, wie das komplette KWON-Jugendteam auf der Matte, die gerade in den Teamfights ihrer Altersklasse dominierten. Den Grandchampion-Titel bei den Damen gewann Hannah Vogel vom Eagle-Kai-Karate Team (Armin Wulff), den Herren-Titel sicherte sich Yannick Jakobs nach einem spannenden Fight. Team-Champion bei den Erwachsenen wurde „Winnis German Power Team“, das auch zu den erfolgreichsten Teams überhaupt in Deutschland zählt. Hier müssen wir uns auch noch direkt beim Teamchef und Bundestrainer der ISKA „Winni“ Winfried Raithel bedanken, der extra für die Turnier-Teilnahme bei unserem Verband seinen Kader-Lehrgang verschoben hat.

Das machen nicht viele und so eine verbandsübergreifende, sportliche Kameradschaft, ganz ohne Politik tut in der heutigen Zeit doppelt gut, gerade weil sie so selten von Funktionären einzelner Verbände in solch einer Form unternommen würde. Hervorheben müssen wir unsere National-Kämpfer Marlon Schütze und Gabriel Engraf, (KSS Schawe) die beide ihre Klassen gewinnen konnten und wertvolle Punkte für die WM Qualifikation 2018 sammelten und natürlich auch Chantal Schröder (SPF Quickborn), die in ihrer regulären Klasse auch in zwei weiteren Klassen überzeugen konnte und 3 Goldmedaillen gewann. Einziger Wermutstropfen war lediglich ein verzögerter Turnierbeginn von etwa einer Stunde, was aber ausschließlich durch die fehlerhaften Nennungen der teilnehmenden Schulen und Vereine verursacht wurde, die mehr als 40 Sportler mit falschem Gewicht gemeldet haben. Hier werden wir auch als Verband natürlich das aus Kulanz kostenfreie Um- / oder Nachmelden - nicht noch einmal - in dieser Form tolerieren können. Hervorheben möchten wir noch die besonders schönen, großen Medaillen, die wir auch für den Newcomer-Bereich ausgegeben haben, was besonders gut bei den Kindern und Trainern angekommen ist.

Durch die gute Organisation trotz dem späteren Beginn, konnten die letzten der 521 Starts um 18:20 h schon beendet werden, was auch daran lag, dass wirklich alle eingeteilten Kampfrichter eine super Arbeit ablieferten und ganz ohne Unterbrechungen in Rotation sämtliche Mattenflächen besetzten. Einen besonderen Dank gilt hier unserem Vize-Präsidenten Michael Rullmann, der zusammen mit Gernot Brixius aus Bad Dürkheim und Rüdiger Stenzel aus Hemer das gesamte Turnier über als Kampfrichter zur Verfügung standen. Insgesamt konnte unser Verband zusammen mit dem Ausrichter 40 Kampfrichter stellen. Vielen Dank allen Sportschulen und Vereinen für ihre Teilnahme an unserem Turnier, in Kürze werden die Ranglisten aktualisiert und ein ausführlicher Bericht mit Bildergalerie auf unserer Webseite veröffentlicht. Gerne können auch Teilnehmer des Turniers, die nicht WKC Mitglied sind - uns Bilder schicken - die wir in der Galerie veröffentlichen, oder aber auch Anregungen / Kritik. Die Kontaktdaten findet ihr auf unserer Info-Seite. Danke noch einmal an alle Helfer, Teilnehmer, Kampfrichter, Ausrichter, Zuschauer und im Besonderen auch noch einmal bei Marco Cicatiello und unserem Ausstatter - der Firma KWON - für die zur Verfügung gestellten Matten sowie bei allen, die wir vergessen haben sollten.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
30.11.17
7 Photos - View album
Add a comment...


Verbandsausschluss wegen Betruges!!!


Hiermit geben wir bekannt, dass unser ehemaliger Repräsentant des Saarlands Hr. D. Lindegaard ohne Wissen und Zustimmung durch die WKC Germany, deren Logos bereits bei Verbandseintritt 2014/2015 in eigenen, selbst erstellten Urkunden verwendet hat.

Diese Urkunden wurden zuletzt im Juni 2017 durch vorgenannte Person verwendet und mit Bildern in den sozialen Medien veröffentlicht. Unmittelbar nach der schriftlichen Aufforderung zur Stellungnahme zu diesem Vorgang, löschte Hr. D. Lindegaard diese Bilddateien, die von uns jedoch zuvor gesichert wurden.

Somit ist es erwiesen, dass Herr D. Lindegaard mehrfach ohne Wissens oder einer Erlaubnis durch die WKC Germany, eigene Urkunden mit den durch das Markenrecht geschützten WKC Logos / Schriftzügen versehen hat und hier im Rahmen von jährlich stattfindenden Gürtelprüfungen Geld durch Betrug eingenommen hat.

Wir haben mit sofortiger Wirkung Herrn D. Lindegaard aus dem WKC Verband ausgeschlossen und ihm den 2015, durch die WKC verliehenen 8. DAN aberkannt. Des Weiteren werden hier natürlich zivil- sowie strafrechtliche Maßnahmen durch unseren Rechtsanwalt in die Wege geleitet.

Herr D. Lindegaard ist zudem angewiesen, innerhalb vorgegebener Fristen sämtliche Stempel, Banner, Urkunden und Gürtel an den Verband zurückzusenden, das Hausverbot für unsere Veranstaltungen ist hiermit ausgesprochen. Wir finden, dass solche Personen in anderen Organisationen deutlich besser aufgehoben sind.


WKC-Germany
Add a comment...

Post has attachment
KWON - Juniorenauswahl

Das 1. Training unseres KWON-Juniorenteams ist absolviert, nach der Auswahl vom 24.09.2017. Mit Sophie Keita, Rebecca Anderson und Alisha Omeragic bei den "Girls" und Marlon Schütze, Gabriel Engraf und Dawid Gawenda bei den "Jungs" haben die Verantwortlichen eine sehr gute Auswahl im Mix aus Erfahrung, Talent und Zielen getroffen. Im B-Kader stehen zudem noch Kerstin Schnell und Eduard Sagrebin.

Alle Jugendlichen sind in unterschiedlichen Verbänden zuhause und haben natürlich unsere Freigabe, auch bei anderen Verbänden oder offenen Turnieren an den Start gehen zu können. Ein Teil unseres Teams wird bereits im Februar in Kroatien ihr Debüt haben, alle 6 Mitglieder treten dann im März 2018 bei den Irish Open in Dublin an. Gerade das Alter unserer Team-Mitglieder, (kein Mitglied ist über 16 Jahre alt) lässt hier auch eine echte Entwicklung über längere Zeiträume zu.

Die KWON Junioren-Auswahl ist das erste U18 Team überhaupt in Deutschland, welches eigenständig und somit unabhängig ist. Zwar noch als Pilotprojekt aber richtungsweisend für eine wirkliche Entwicklung und Förderung junger Pointfighter zwischen 13 und 17 Jahren starten die Mitglieder bei zahlreichen Turnieren und nehmen sogar weltweit an verschiedenen Lehrgängen von Top-Fightern teil.

Das Team wird von Holger Volz, Ralf Kleff und Pierre Polini bei den Turnieren und den Lehrgängen betreut, die Gesamtleitung liegt bei Tobias Horn. Wir bedanken uns schon jetzt bei der Firma KWON KG, insbesondere bei Hr. Edmund Schramm für die großzügige Förderung unserer jungen Talente und Spitzensportler, die so die Möglichkeit erhalten, an großen Turnieren in ganz Europa teilnehmen zu können.

Auch der WKC Verband sponsert zusätzlich das Junioren-Team, da Ziel 2018 bereits die Teilnahme bei den National-Diamonds in den USA sein wird. Denn hier hat unsere Juniorenauswahl schon jetzt eine Einladung erhalten, so dass hier nur die Flüge zu finanzieren wären. Wir freuen uns auf ein motiviertes Team das schon nach den ersten 2 Treffen zeigt, dass wir die richtige Wahl mit der Besetzung trafen, denn hier haben sich auch schon Freundschaften neben der Matte entwickelt.

Einmal im Jahr werden wir zusätzlich aber ein Auswahlverfahren für unser KWON-Juniorenteam anbieten, denn wir möchten allen jungen Talenten in Deutschland, die Möglichkeit einer verbandsunabhängigen Förderung anbieten können.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
KWON TEAM SCOUTING @ SPONSORING

Die WKC Germany sucht im Auftrag unseres Sponsors und Vertragspartners, der Firma KWON KG talentierte, jugendliche Pointfighter im Alter von 13-16 Jahren, die in einem speziellen Auswahlverfahren später als Team, eine Förderung erhalten.

Insgesamt werden hier 4 männliche und 4 weibliche Jugendliche in das spätere Team berufen, die neben einer komplett neuen Ausrüstung natürlich auch die Teilnahme an 3 ausgesuchten Großturnieren in Europa ermöglicht bekommen.

Hier werden dann entsprechende Reisekosten wie Flug/Hotel für mindestens 2 Jahre abgedeckt sein. Somit können nun tatsächlich auch die Talente unseres Landes nachhaltig gefördert werden, denn das Geld fließt wieder an die Sportler.

Unser WKC Verband stellt hier nur das Team zusammen - mehr nicht - wir möchten auch betonen, dass wir wirklich den Sport und die Mitglieder dieses Teams im Vordergrund sehen und jegliche Politik eines Verbandes ausklammern.

In diesem Team sind alle männlichen und weiblichen Junioren-Fighter sämtlicher Verbände willkommen, denn hier geht es um echte Sportförderung, Sponsoring und Talentsuche. Auch dürfen die Mitglieder dieses Teams selbst überall kämpfen!!!

Seriöse Bewerbungen von Trainern und Interessierten bitte vorab an unsere Geschäftsstelle senden, nach der Sommerpause findet das 1. Sichtungstreffen in Oberursel statt, der 1. Auftritt des Teams ist im Frühjahr 2018 geplant.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
WKC GERMAN MEDAL CHALLENGE 2017

- Professionelle Registrierung der Teilnehmer unter sportdata.org
- Erstmals mit Newcomer-Kategorien bei Kinder- und Jugendklassen
- Qualifikation-Turnier zur Weltmeisterschaft 2018
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und einen "Guten Rutsch" ins neue Jahr 2017 mit tollen WKC Kickbox-Events weltweit...
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded