Profile cover photo
Profile photo
Weltenfinder Travelblog
10 followers -
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben II HUMBOLDT
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben II HUMBOLDT

10 followers
About
Posts

Post has attachment
Amazing Essaouira :) Have a look at the kitten!! :)

Post has attachment
Amazing Essaouira :) Have a look at the kitten!! :)

Post has attachment
Unser Video über das wunderschönes, markante Essaouira, wie wir es während unserer Reise 2015 kennen gelernt haben :)

Post has attachment
Unser Video über das wunderschönes, markante Essaouira, wie wir es während unserer Reise 2015 kennen gelernt haben :)

Post has attachment
Unser Video über das wunderschönes, markante Essaouira, wie wir es während unserer Reise 2015 kennen gelernt haben :)
Add a comment...

Post has attachment
Zwei Tage in Kiew, leider viel zu wenig Zeit in dieser wunderschönen Stadt ....

"Kiew. Die grünste Großstadt, die wir bisher gesehen haben. Die Stadt, über die vor zwei Jahren ein dunkler Schleier gefallen ist. Eine Stadt, so aufgeladen mit Geschichte, mit Epoche, mit Schönheit, dass ein einziges Wochenende eigentlich viel zu wenig ist, um überhaupt an ihrer Oberfläche zu kratzen. [...]"

Post has attachment
/ Neuer Beitrag auf dem Blog / Kiew die Schöne, Kiew die Grüne: "Kiew. Die grünste Großstadt, die wir bisher gesehen haben. Die Stadt, über die vor zwei Jahren ein dunkler Schleier gefallen ist. Eine Stadt, so aufgeladen mit Geschichte, mit Epoche, mit Schönheit, dass ein einziges Wochenende eigentlich viel zu wenig ist, um überhaupt an ihrer Oberfläche zu kratzen. [...]"
Add a comment...

Post has attachment
Letzte Woche haben wir euch mit nach ‪#‎Marokko‬ genommen. Wir haben großartige Erfahrungen in diesem Land gemacht, haben warmherzige, interessierte Menschen getroffen und stundenlange Gespräche mit ihnen geführt. Wir haben dieses Land überraschenderweise tief ins Herz geschlossen und hoffen, die Reise irgendwann wiederholen zu können ...

Gleichzeitig hat Marokko einige soziale Probleme. Solcher dieser Art, wie man mit ihnen als weißer, westlicher Durchschnittstourist in der Regel nicht in Berührung kommt. Einer dieser Probleme ist der Umgang mit Homosexualität. Diese steht in Marokko immer noch unter Strafe. Dies zeigt, wie schwierig der Umgang - vor allem für Reiseblogger - mit einzelnen Ländern sein kann, dass nichts auf der Welt nur Schwarz-Weiß ist und dass man schnell in die Kiste mit ethnozentrischen Stereotpyen greifen kann, wenn sein eigenes politisches Grundverständnis als Maßstab aller Dinger in einer Welt ansetzt, in der jedes Land seine eigene Entwicklungsgeschwindigkeit hat.

Das erlöst aber natürlich aber auch uns nicht davor, eine bestimmte Vorstellung davon im Kopf zu haben, wie die Welt idealerweise sein sollte bzw. könnte. In dieser Welt muss niemand Angst vor Anfeindungen haben, weil er versucht, er selbst zu sein. In dieser Welt sind die Menschen schlau genug, keine Angst zu haben vor dem, was sie nicht kennen. In dieser Welt wird die wahre Bedeutung von Toleranz und Diversität höher geschätzt als jegliche Form von religiöser Engstirnigkeit.

Wir fühlen uns wohl mit unserer Heterosexualität. Und jeder hat ein Recht darauf so zu leben, dass er sich auch wohl fühlt. Jedes Leben zählt. Homophobie ist keine Einstellung. Sondern ist ein Zeichen von Unwissenheit und Schwäche.

‪#‎ProudToBe‬ I ‪#‎LoveIsLove‬
Add a comment...

Post has attachment
Our trip to #Marrakesh, #Morocco, the city of light, colors and details :)

You'll get to see Marrakesh City & Souks, Koutoubia Mosque, Artisan & Gerber Quarters, El-Badi Palace

Post has attachment
Reisevideo I Marokko I Marrakesch

Vergangenes Jahr setzten wir in ‪#‎Marokko‬ zum ersten Mal Fuß auf afrikanischen Boden. Die ersten drei Tage verbrachten wir in ‪#‎Marrakesch‬. Unsere Erwartungen waren - um ehrlich zu sein - nicht besonders hoch. Marrakesch erschien uns aus dem. was man in Büchern und Dokumentationen erfuhr, zu satt, zu romantisch, um authentisch zu sein. Zu viel Klischee, zu viel 1001 Nacht ...
Dann standen wir plötzlich inmitten der wirbelnden Souks, um uns herum die Gerüche und Lichter der Stadt. Marrakesch überwältigte uns mit seinen Farben und tausendfachen Details, mit seinen Menschen, mit seiner unglaublich spannenden Alltäglichkeit. Marrakesch blendete uns nicht wie erwartet, sondern überzeugte uns. Land und Stadt haben ihre Probleme, und doch hat uns eine Reise selten so tief berührt wie die nach Marokko ...
Wait while more posts are being loaded