Profile cover photo
Profile photo
Virtualmedia Graphics Ltd.
364 followers
364 followers
About
Virtualmedia Graphics Ltd.'s posts

Post has attachment

Post has attachment
Bald gehen wir in die Luft! :-)

Post has attachment
Bilder sagen mehr als tausend Worte. Jedenfalls sollte das so sein. Ein gutes Bild ist eins, auf das der Betrachter länger schaut als nur eine Sekunde. In Zeiten der sozialen Netzwerke und der Digitalisierung hat die Flut an Bildern erneut zugenommen und die Menschen filtern innerhalb weniger Augenblicke, ob sie einen zweiten Blick auf ein Bild riskieren, oder ob sie einfach zum nächsten übergehen. Die breite Masse der Bilder besticht eher durch die Tatsache, dass sich dem Betrachter bekannte Personen darauf tummeln, als dass ein Bild durch seine Aussagekraft besticht. Selbst wenn ein Fotograf mit der Zeit lernt, technisch einwandfreie Fotos zu schießen, so fehlt vielen Bildern doch der letzte Kick, der sie unvergesslich macht.

Gute Bilder vermitteln dem Betrachter Gefühl und Atmosphäre. Idealerweise passt die Bildstimmung zum Motiv, sodass das Bild stimmig wirkt. Die Arbeit mit Gegensätzen bringt aber auch teilweise interessante Kompositionen hervor. Gleiches gilt für technische Fehler. Ein technischer Mangel wie eine Unter- oder Überbelichtung oder fehlende Schärfe oder ein ungewöhnlicher Bildaufbau kann ein Bild trotzdem zu einem interessanten und sehenswerten Bild machen. Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch nicht, dass jedes Bild, das eigentlich fehlerhaft und somit unbrauchbar ist, ein Hingucker ist. Was macht also ein Foto besonders? Entscheidend ist die Tatsache, dass die Fotografie einerseits ein Handwerk ist, bei dem technisches Hintergrundwissen gefragt ist, andererseits ein kreativer Raum, der frisches Denken und neue Ideen zulässt.

Setzt sich ein Fotograf mit dem Motiv auseinander, das er ablichten möchte, und erfasst er vorher alle Facetten dieses Motivs, kann er viel eher eine atmosphärische Aufnahme tätigen, als wenn er nur auf die Schnelle "knipst". Natürlich gibt es auch Zufallstreffer, jedoch steigt die Wahrscheinlichkeit für ein gutes Foto, wenn der Fotograf Zeit darauf verwendet hat und sich Gedanken zum Motiv und zur daraus folgenden Bildkomposition gemacht hat. Eine im allgemeinen als natürlich und harmonisch empfundene Bildkomposition richtet sich nach dem goldenen Schnitt. Motive, die knallhart in der Mitte des Bildes positioniert werden, wirken schnell langweilig, aber auch hier gilt, dass Regeln auch mal überschritten werden dürfen, um eine Bildaussage zu machen. Die Fotografie ist schließlich nicht nur ein Handwerk, sondern ebenso eine Kunst, bei der kreativer Spielraum besteht. Gute Fotos beschränken sich auf das Wesentliche. Ein kleiner Vogel, den man auf einem mit einem Weitwinkelobjektiv aufgenommenen Foto erst suchen muss, erscheint langweilig. Wird der Vogel allerdings mit einem Teleobjektiv aufgenommen und gehört ihm das Bild ganz allein, wird die Aufnahme um ein Vielfaches spannender.

Bei Portraits wird häufig auch mit der Tiefenschärfe gespielt, damit der Fokus vollständig auf den Augen liegt oder auf einem Körperteil, das im Mittelpunkt stehen soll. Die Tiefenschärfe ist generell ein Mittel, mit dem Atmosphäre erzeugt werden kann, da ein Fotograf so bestimmte Objekte freistellen und möglicherweise störende Faktoren ausblenden kann. Ein schönes Bokeh sorgt für die Perfektion der Atmosphäre. Ungewöhnliche Perspektiven sind ein weiteres Mittel, um Bilder interessant zu gestalten.

Der Mensch geht normalerweise aufrecht durchs Leben und wenn ein Bild von einer ganz außergewöhnlichen Stelle gemacht wurde, weckt dies Neugier und Spannung, da das menschliche Auge diesen Anblick nicht gewohnt ist und das sogar oder besonders dann, wenn es sich um alltägliche Motive handelt. Die Aussage und Atmosphäre eines guten Fotos muss nicht immer positiv und schön sein. Auch vermeintlich hässliche Motive oder Dinge, die Menschen nicht gerne sehen, können ein Foto sehenswert machen. Kunst regt zum Nachdenken an, so ist das auch bei Fotos. Eine besonders nervenaufreibende Situation oder negative Emotionen hervorrufende Motive und Bildkompositionen können ebenso ein gutes Bild ausmachen. Letztlich liegt das Geheimnis eines guten Fotos also im Zusammenspiel von subjektiver Wahrnehmung und dem perfekten Moment, in dem ein Foto entstanden ist. Dabei sind Regeln, gesellschaftliche Konventionen und der Begriff von Ästhetik Aspekte, die häufig von Stilbrüchen durchsetzt werden. Die Macht eines guten Fotos liegt nicht zuletzt auch im Auge des Betrachters.

Post has attachment
Zürich- Home sweet home... :)
genial gemacht von gianni krattli - http://nightlights.zuerichfotos.ch

Post has attachment
Onlinemarketing & Suchmaschinenoptimierung von SEOswiss

Post has attachment
SEOswiss - Suchmaschinenoptimierung aus der Schweiz.

Post has attachment
Fotografieren mit Fotograf in modernem Fotostudio - der einfach Zuhause... ;)

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded