Profile cover photo
Profile photo
veranlagung.net
1 follower
1 follower
About
Posts

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Neuigkeiten von veranlagung.net:

Da ich so oft nach meiner Meinung zum Thema Bitcoin gefragt werde, habe ich beschlossen, nach langer Zeit wieder einmal einen Beitrag für meine Google+ Seite zu verfassen.

Wie die meisten von Euch wissen, bin ich absolut kein Fan von Bitcoin. In meinen Augen sind diese zur Zeit ein reines Spekulationsobjekt. Sie werden gekauft, in der Hoffnung, dass der Preis weiter steigt, jedoch ohne wirklich tieferen Sinn dahinter.

Könnte man Bitcoins auch als "Währung" betrachten. In meinen Augen JA, jedoch nutzt kaum jemand Bitcoins um mit ihnen zu bezahlen. Daher sind sie im Moment keine Währung, wenn die Bitcoins wirklich im täglichen Leben für viele Transaktionen verwendet würden, dann würden sie auch einen gewissen "inneren Wert" erhalten und die Kursschwankungen sollten geringer werden. Jedoch stellt sich für mich die Frage, ob das wirklich passiert.

Für den täglichen Einkauf sind Bitcoins, in der jetzigen Form nicht zu gebrauchen. Bis eine Transaktion bestätigt ist, kann es aktuell mehrere Stunden dauern, so lange kann man wohl nicht an der Supermarktkassa warten.
Für das Transferieren von großen Summen über den Erdball, dafür sind sie zu gebrauchen. Diese Möglichkeit wird in erster Linie von Mafiakartellen, Steuerhinterziehern und Terrororganisationen genutzt. Auch deshalb sehe ich eine Notwendigkeit, den Bitcoin zu regulieren, eventuell sogar zu verbieten, da die Nutzung zu einem großen Teil unethisch ist.

Sind Bitcoins eine Blase? In meinen Augen JA. Ein Anstieg von 600$ auf knapp 5000$, ein Anstieg um 733%!!! innerhalb eines Jahres, kann meiner Meinung nach nicht nachhaltig sein. Wenn das keine Blase ist, dann weiß ich auch nicht. Wann diese Platzen wird, das vermag ich nicht zu sagen, doch wenn es kracht, dann aber gewaltig. Aktuell gibt es etwa 16,54 Mio. Bitcoins. Beim aktuellen Preis von ca. 3.900$, ergibt das eine Größe für den gesamten Bitcoin-Markt von 64,51 Milliarden $.

Das klingt nach viel, jedoch in der Größenordnung der Finanzmärkte ist das NICHTS. Alle Bitcoins zusammen sind weniger Wert als z.B. der Autoproduzent Daimler. Die Geldmenge M3 an Euros beträgt ca. 11.654 Milliarden, also 11,654 Billionen Euros. Die geringe Größe des Bitcoin-Marktes macht ihn enorm anfällig auf Spekulationen. Ein einziger Hedgefonds,welcher gezielt Leerverkäufe von Bitcoins tätigt, könnte den Kurs absolut implodieren lassen.

Die Blockchain-Technologie, die hinter dem Bitcoin und anderen Kryptowährungen steht, finde ich sehr interessant. Diese wird wahrscheinlich in Zukunft noch in vielen Bereichen Einzug halten. Die aktuelle Situation beim Bitcoin vergleiche ich gerne mit dem "Neuen Markt" im Jahr 2000. Damals wurden irrwitzige Preise, für "Internetfirmen" bezahlt, die wenig bis nichts gemacht haben, bis die Blase geplatzt ist. Der neue Markt ist praktisch verschwunden, doch zurückgeblieben ist ein funktionstüchtiges Internet, mit unendlichen Möglichkeiten, welche aber erst später voll zur Entfaltung kamen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Der Gründer von veranlagung.net, Stefan Schuster, erklärt worauf es bei der erfolgreichen Geldanlage ankommt und wie sich veranlagung.net von den unzähligen anderen Angeboten am Markt unterscheidet.
Add a comment...

Post has attachment
Neuigkeiten von veranlagung.net:

Wie doch die Zeit vergeht. 2 Jahre ist es schon her, dass ich veranlagung.net gegründet habe.

Das habe ich zum Anlass genommen, die Sektion "Referenzen" auf meine Website aufzufrischen. Ich bin stolz und sehr erfreut darüber, dass ich die Stimmen vieler zufriedener Kunden hinzufügen konnte.

http://www.veranlagung.net/referenzen.html
Add a comment...

Post has attachment
Neuigkeiten von veranlagung.net:

Ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 geht zu Ende. Heute schenken mir fast doppelt so viele Kunden mit drei mal so viel Anlagekapital das Vertrauen, wie noch 2015.

Dafür bedanke ich mich recht herzlich. Ohne Vertrauen, wäre meine Arbeit nicht möglich. Auch im Jahr 2017 werde ich Sie nicht enttäuschen und stets das Beste für Sie geben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Rutsch, sowie viel Glück und Gesundheit im Jahr 2017.

Mit herzlichen Grüßen
Stefan Schuster

Bild: Rike / pixelio.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Neuigkeiten von veranlagung.net

Ich wünsche meinen Kunden, Freunden und Geschäftspartnern ein Frohes Fest und eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit.

Vielen Dank für das große Vertrauen und die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Bild: Ulrich Merkel / pixelio.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Neuigkeiten von veranlagung.net:

Wie wichtig eine Fachkundige, unabhängige Beratung ist, zeigt sich auch in diesem Artikel. Es ist unfassbar, was für ein Schund den Anlegern angedreht wird.

Mit einem solchen Produkt kann man nicht nur sein ganzes eingesetztes Kapital, nein, sogar mehr als das verlieren. Für den durchschnittlichen Privatanleger komplett ungeeignet.

https://m.kurier.at/wirtschaft/mpc-skandal-hunderte-klagen-gegen-oesterreichische-fonds-anleger/235.882.252
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded