Profile cover photo
Profile photo
Valerie Wagner
24 followers -
Ich schreibe über digitales Hotelmanagement, Digitalisierung in der Hotellerie, E-Commerce, Revenue & MICE Management
Ich schreibe über digitales Hotelmanagement, Digitalisierung in der Hotellerie, E-Commerce, Revenue & MICE Management

24 followers
About
Communities and Collections
View all
Posts

Post has attachment
Hast du eine Stimme oder bist du ein Echo?

Ich möchte mit der Interviewreihe „Stimmen aus der Hotellerie“ Hoteliers die Möglichkeit geben eine Stimme für die Branche zu sein.

Ich finde, es reden immer die gleichen und die bringen immer die gleichen Themen vor.

Doch wie sieht es denn wirklich aus in der Branche? Was sind die Herausforderungen? Wie weit ist die Digitalisierung? Wie schlimm steht es um den (angeblichen) Fachkräftemangel? Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den OTAs tatsächlich?

So entstand die Idee zu dieser Podcast-Reihe.

Hier findest du weitere Infos zum Ablauf:
Add a comment...

Post has attachment
Frisch gebloggt und im Podcast: Digitalisiere dein Hotelbudget! Mit happyhotel kann das bald möglich sein. Wenn du dich in der BETA-Version anmeldest, kannst du das Tool noch mitgestalten, bevor es final online geht!
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has shared content
Update zum Beschluss der Datenschutzkonferenz.
§§§ Sind #FacebookSeiten jetzt plötzlich illegal?

​Nein! Facebook hat zügig auf die Bedenken der #DatenschutzKonferenz reagiert.

​Aber für Dich als Betreiber einer Seite gilt es nun auch ein paar Dinge mehr zu beachten. Ich habe Dir alles relevante kompakt in einem kurzen Audio-Update zusammengefasst 🔉👂

Erwähnte Links:
➣ Erweiterte AGB von #Facebook: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

➣ Mein Video zur Erstellung einer #DatenschutzErklärung für die #FacebookSeite, ab Minute ´09: https://youtu.be/aQcPXmUI8U0?t=9m1s

#BOTCAMP: http://bit.ly/botcamp-teneriffa
Add a comment...

Post has attachment
Bevor du jetzt hektisch mit dem Busget loslegst: Lies diesen Artikel vorher. 😉
Add a comment...

Post has shared content
WIE DU DAS BUDGET FÜR DEIN HOTEL ERSTELLST!
Da ist sie wieder die Zeit des Budgets! Na, freust du dich auch schon?

Hach, herrlich. Zahlen jonglieren und abschätzen wie viel Umsatz in welcher Abteilung für das kommende Jahr gemacht wird.

Sämtliche Excellisten mit historischen Daten befüllen und entsprechende Formeln hinterlegen. Wenn du Glück hast, hast du einen guten Controller, der die Excelliste schon entsprechend eingerichtet hat. 😉

Und weil das Budget jedes Jahr so überraschend kommt, also quasi so wie Weihnachten und Heilig Abend, hab ich dir hier nochmal zusammengeschrieben, auf was du achten musst.

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.“ Helmut Kohl

Um eine Prognose für die Zukunft zu treffen, musst du deine historischen Daten kennen. Zudem musst du vor der Erstellung des Budgets, Entscheidungen über folgende Punkte treffen:

Willst du die Preise brutto oder netto budgetieren?
Willst du dein Budget pro Monat, pro Quartal oder pro Jahr erstellen? (Selbstverständlich geht auch sowohl als auch, dass musst du aber vorher festlegen.)
Wie viele Zimmer sind verfügbar? Wie viele Übernachtungen kannst du verkaufen?
Wie verläuft die Warenbeschaffung? Dabei geht es auch um Outsourcing z.B. des Housekeepings. Das hat direkten Einfluss auf deine Personalkosten
Personalbudget: Gehälter, Stunden, Überstunden, Weiterbildungen, Gehaltserhöhungen, Zuschläge usw.
Planst du eine Investition, dann brauchst du dafür eine Finanzierung
Wartung und Instandhaltung, z.B. Austausch aller Wasserhähne in den Zimmern oder ähnliches. Oder auch Anschaffung einer neuen Kaffeemaschine für das Restaurant usw.
deine Öffnungstage: Das heißt, wenn du Betriebsferien oder feste Ruhetage planst, mußt du das auch im Budget berücksichtigen

https://www.valerie-wagner.de/wie-du-das-budget-fuer-dein-hotel-erstellst/

Post has shared content
Frisch gebloggt!
WIE DU DAS BUDGET FÜR DEIN HOTEL ERSTELLST!
Da ist sie wieder die Zeit des Budgets! Na, freust du dich auch schon?

Hach, herrlich. Zahlen jonglieren und abschätzen wie viel Umsatz in welcher Abteilung für das kommende Jahr gemacht wird.

Sämtliche Excellisten mit historischen Daten befüllen und entsprechende Formeln hinterlegen. Wenn du Glück hast, hast du einen guten Controller, der die Excelliste schon entsprechend eingerichtet hat. 😉

Und weil das Budget jedes Jahr so überraschend kommt, also quasi so wie Weihnachten und Heilig Abend, hab ich dir hier nochmal zusammengeschrieben, auf was du achten musst.

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.“ Helmut Kohl

Um eine Prognose für die Zukunft zu treffen, musst du deine historischen Daten kennen. Zudem musst du vor der Erstellung des Budgets, Entscheidungen über folgende Punkte treffen:

Willst du die Preise brutto oder netto budgetieren?
Willst du dein Budget pro Monat, pro Quartal oder pro Jahr erstellen? (Selbstverständlich geht auch sowohl als auch, dass musst du aber vorher festlegen.)
Wie viele Zimmer sind verfügbar? Wie viele Übernachtungen kannst du verkaufen?
Wie verläuft die Warenbeschaffung? Dabei geht es auch um Outsourcing z.B. des Housekeepings. Das hat direkten Einfluss auf deine Personalkosten
Personalbudget: Gehälter, Stunden, Überstunden, Weiterbildungen, Gehaltserhöhungen, Zuschläge usw.
Planst du eine Investition, dann brauchst du dafür eine Finanzierung
Wartung und Instandhaltung, z.B. Austausch aller Wasserhähne in den Zimmern oder ähnliches. Oder auch Anschaffung einer neuen Kaffeemaschine für das Restaurant usw.
deine Öffnungstage: Das heißt, wenn du Betriebsferien oder feste Ruhetage planst, mußt du das auch im Budget berücksichtigen

https://www.valerie-wagner.de/wie-du-das-budget-fuer-dein-hotel-erstellst/

WIE DU DAS BUDGET FÜR DEIN HOTEL ERSTELLST!
Da ist sie wieder die Zeit des Budgets! Na, freust du dich auch schon?

Hach, herrlich. Zahlen jonglieren und abschätzen wie viel Umsatz in welcher Abteilung für das kommende Jahr gemacht wird.

Sämtliche Excellisten mit historischen Daten befüllen und entsprechende Formeln hinterlegen. Wenn du Glück hast, hast du einen guten Controller, der die Excelliste schon entsprechend eingerichtet hat. 😉

Und weil das Budget jedes Jahr so überraschend kommt, also quasi so wie Weihnachten und Heilig Abend, hab ich dir hier nochmal zusammengeschrieben, auf was du achten musst.

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.“ Helmut Kohl

Um eine Prognose für die Zukunft zu treffen, musst du deine historischen Daten kennen. Zudem musst du vor der Erstellung des Budgets, Entscheidungen über folgende Punkte treffen:

Willst du die Preise brutto oder netto budgetieren?
Willst du dein Budget pro Monat, pro Quartal oder pro Jahr erstellen? (Selbstverständlich geht auch sowohl als auch, dass musst du aber vorher festlegen.)
Wie viele Zimmer sind verfügbar? Wie viele Übernachtungen kannst du verkaufen?
Wie verläuft die Warenbeschaffung? Dabei geht es auch um Outsourcing z.B. des Housekeepings. Das hat direkten Einfluss auf deine Personalkosten
Personalbudget: Gehälter, Stunden, Überstunden, Weiterbildungen, Gehaltserhöhungen, Zuschläge usw.
Planst du eine Investition, dann brauchst du dafür eine Finanzierung
Wartung und Instandhaltung, z.B. Austausch aller Wasserhähne in den Zimmern oder ähnliches. Oder auch Anschaffung einer neuen Kaffeemaschine für das Restaurant usw.
deine Öffnungstage: Das heißt, wenn du Betriebsferien oder feste Ruhetage planst, mußt du das auch im Budget berücksichtigen

https://www.valerie-wagner.de/wie-du-das-budget-fuer-dein-hotel-erstellst/
Add a comment...

Post has attachment
Abonniere meinen Newsletter und du erhälst unregemässig Informationen rund um das Thema digitales Hotelmanagement.
Add a comment...

Post has attachment
Heute morgen hab ich dir von meinem Newsletter erzählt. Der kommt per Email.
Du kannst mich aber auch im Messenger per Whatsapp oder Insta abonnieren. :)

Das Anmeldeformular findest du auch auf meinem Blog in der Sidebar rechts in der Mitte.

Ich freu mich wenn du bald zu meinen Abonnenten gehörst. Ob per Email oder Messenger überlasse ich gerne dir!
www.valerie-wagner.de
www.valerie-wagner.de
valerie-wagner.de
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded